Kategorie | MMA News, MMA Weltweit

MMA Weltweit: Conor McGregors Trainingspartner Artem Lobov sucht neuen Arbeitgeber – Paddy Pimblett legt verletzungsbedingte Pause ein! Wann kehrt er zurück? – Leichtgewichtstitelkampf beim ersten ONE Championship-Event in Japan – MEHR!!!

09.02.19, von Philipp "StableGuy" Richter

Europa: Conor McGregors Trainingspartner Artem Lobov sucht neuen Arbeitgeber – Paddy Pimblett legt verletzungsbedingte Pause ein! Wann kehrt er zurück? – Fight Card von Cage Warriors 101 verkündet

Asien: Leichtgewichtstitelkampf beim ersten ONE Championship-Event in Japan

Nordamerika: Mittelgewichtstitelkampf im Main Event von LFA 61

 

Diskutiert über dieses Thema mit vielen weiteren MMA-Fans bei uns im Board! KLICK!

Europa

Conor McGregors Trainingspartner Artem Lobov sucht neuen Arbeitgeber

Die Ultimate Fighting Championship (UFC) hat in der letzten Woche die Entlassung von Conor McGregors langjährigem Trainingspartner Artem Lobov (13-15-1, 1 NC) bekanntgegeben, worüber wir bereits HIER berichteten. Nun ist der „russische Hammer“ auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber und hat bereits einige namenhafte Mixed Martial Arts-Ligen im Auge, für die er in Zukunft gerne kämpfen würde.

Lobov konnte unter dem Banner der Promotion aus Las Vegas, Nevada lediglich einen Rekord von 2-5 einfahren. Dabei muss jedoch auch angemerkt werden, dass er zuletzt gegen die drei Spitzenkämpfer Cub Swanson (25-10), Andre Fili (18-6) und Michael Johnson (19-13) den Kürzeren zog. Keiner der drei Kämpfer schaffte es den Russen, der seit einigen Jahren in der irischen Hauptstadt Dublin lebt und trainiert, vorzeitig zu besiegen. Seine beiden Siege fuhr er gegen den US-Amerikaner Chris Avila und den Japaner Teruto Ishihara ein.

Nun trennten sich die Wege der UFC und des Kämpfers aus dem bekannten Straight Blast Gym (SBG), doch dieser hat bereits die Suche nach einem neuen Arbeitgeber begonnen und eine Bewerbung an verschiedene Promotions geschickt. Dazu zählen Bellator MMA, KSW, Rizin FF, ONE Championship und ACA. Lobov könnte sich aber ebenfalls eine Zukunft in anderen Kampfsportarten vorstellen und bot sich auch für Box-, Kickbox- und Bare Knuckle-Kämpfe an. Im Kickboxen forderte er niemand geringeren als die beiden thailändischen Muay Thai-Legenden Buakaw (236-24-12) und Saenchai (290-41-5) heraus Darauf reagiert das thailänische Camp von Buakaw und Saenchai bereits und sagte, dass sich Lobov solche Kämpfe erst verdienen müsse und keine athletische Kommission einen Kampf zwischen Muay Thai-Legenden mit über 300 Kämpfen und einem Debütanten erlauben würden.

Werfen wir nun noch einen Blick auf die Mixed Martial Arts-Ligen, die Artem Lobov ansprach:

Bellator MMA war die erste Promotion, die Lobov nannte. Die Liga erhöhte in den letzten Jahren ihren Fokus auf Europa und startet diese Woche sogar eine eigene European Series mit Bellator Europe 1: Pitbull vs. Scope. Mit mehreren Veranstaltungen pro Jahr in Irland oder England hätte Artem Lobov hier die Möglichkeit regelmäßig in seiner Heimat kämpfen zu können und gleichzeitig dennoch bei einer großen MMA-Promotion und damit im Fokus der Öffentlichkeit zu bleiben. Die Federgewichtsklasse bei Bellator MMA ist mit Daniel Weichel, Pat Curran, Daniel Straus, Emmanuel Sanchez, Henry Corrales, John Teixeira, Noad Lahat, Sam Sicilia und den aufstrebenden Talenten AJ McKee, Adam Borics und Aaron Pico sehr stark besetzt. Im Federgewicht von Bellator MMA ist derzeit Patricio „Pitbull“ Freire (28-4) der Titelträger.

Auch die größte europäische Mixed Martial Arts-Liga KSW aus Polen steht auf der Liste der Ligen, für die Lobov gerne kämpfen würde. Da auch KSW in den letzten Jahren ihre Präsenz in England und Irland verstärkt hat, hätte Lobov auch hier die Möglichkeit in der Nähe seiner Heimat zu kämpfen. Der aktuelle KSW Federgewichtchampion ist der ungeschlagene Mateusz Gamrot (15-0-1, 1 NC).

Die japanische Spitzenliga Rizin Fighting Federation (Rizin FF) wurde ebenfalls von Lobov markiert. Die Federgewichtsklasse von Rizin ist zwar noch nicht sehr stark besetzt, aber die Liga hat in den letzten Jahren immer wieder namhafte ehemalige UFC-Kämpfer verpflichtet, die für mehr internationale Aufmerksamkeit sorgen könnten. Einen Federgewichtschampion hat Rizin FF aktuell noch nicht.

Zur größten asiatischen Mixed Martial Arts-Organisation ONE Championship hat Lobov zwar keine besondere Verbindung, dennoch könnte er sich eine Zukunft bei ONE vorstellen. Gerade falls er tatsächlich auch in Kickbox- oder Boxkämpfen antreten möchte, wäre ONE eine gute Option, da die Promotion aus Singapur bei ihren Veranstaltungen regelmäßig Kämpfe in anderen Kampfsportarten abhält.

Zuletzt markierte der „russische Hammer“ die russische Spitzenliga ACA, die erst vor wenigen Monaten aus der Fusion von ACB und Akhmat MMA entstand, worüber wir HIER berichteten. Mit dieser Option könnte Lobov ebenfalls in Europa bleiben. Die neue ACA hat bisher jedoch ausschließlich Events in Russland und Polen angesetzt.

Quelle: Sherdog.com

Paddy Pimblett legt verletzungsbedingte Pause ein! Wann kehrt er zurück?

Der charismatische junge Engländer Paddy Pimblett (14-3) zählt zu den beliebtesten und besten Kämpfern Großbritanniens. Nun gab er in einem exklusiven Interview mit MMAFighting.com Einblick in seine Handverletzung und den Heilungsprozess.

Laut eigenen Angabe hatte Pimblett die Verletzung bereits vor seinem Cage Warriors Leichtgewichts-Titelkampf gegen den Dänen Soren Bak (11-1) bei Cage Warriors 96, welchen er deutlich verlor, erlitten. In nachhinein ist Pimblett selbst der Überzeugung, dass es die falsche Entscheidung war, verletzt anzutreten. So konnte er während des gesamten Trainingscamps für den Kampf gegen Bak weder Gewichte heben, noch sein Ringen trainieren, aber da er in Liverpool vor den Fans seiner Heimatstadt kämpften sollte, wollte er nicht absagen.

Auch danach unterschätze der die Verletzung weiter, unterschrieb sogar einen Vertrag für einen Kampf gegen den Belgier Donovan Desmae (11-5) bei Cage Warriors 100. Diesen musste er dann aber doch absagen, um sich nun vollends auf den Heilungsprozess seiner Hand fokussieren zu können.

Im Januar hatte Pimblett bereits eine erste Operation an der Hand, welche eine Vorbereitung für eine zweite Operation im Februar war. Obwohl es vor der eigentlichen Operation schwer ist Prognosen zu treffen, hofft Paddy Pimblett im September in den Cage Warriors-Käfig zurückkehren zu können. Seinen Fans und seinem Gegner hatte er bereits versprochen den abgesagten Kampf gegen Donovan Desmae nachholen zu wollen.

Quelle: MMAFighting.com

Fight Card von Cage Warriors 101 verkündet 

Am 16. Februar findet das erste Cage Warriors-Event des Jahres 2019 in Liverpool, England statt. Dafür wurden nun die Hauptkämpfe verkündet.

Der Eröffnungskampf der Cage Warriors 101 Main Card findet in der Bantamgewichtsklasse statt, wo der 24-jährige Kroate Manuel Bilic (14-6) sein Debüt für die Liga gibt und auf den acht Jahre älteren Engländer Bryan Creighton (9-6) trifft. Creighton hat bereits fünf Mal für Cage Warriors gekämpft und seine letzten vier Mixed Martial Arts-Kämpfe gewonnen.

Der Co-Main Event findet mit einem Gewichtslimit von 160 lbs. statt. Dort treffen die beiden Talente Adam Ventre (7-3) und Tim Barnett (5-2-1) aufeinander. Ventre gewann seine letzen drei Kämpfe, zwei davon in der Cage Warriors Academy, während Barnett in seinen letzen drei Kämpfen zwei Niederlagen und ein Unentschieden einstecken musste. Barnett kämpft bereits seit einigen Jahren für Cage Warriors.

Der Hauptkampf findet im Schwergewicht statt, wo die langjährige Rivalität zwischen England und Frankreich auch im Cage Warriors-Käfig fortgesetzt wird. Dort trifft Sofiane Boukichou (6-2) auf Tom Aspinall (5-2). Der Franzose hat bereits einmal erfolgreich für Cage Warriors gekämpft, während Aspinall in den letzten Jahren sehr erfolgreich bei BAMMA war.

Quelle: CageWarriors.com

Asien

Leichtgewichtstitelkampf beim ersten ONE Championship-Event in Japan

Am 31. März wird ONE Championship sein erstes Event in Japan veranstalten. Für die Mega-Show wurden bisher bereits die ONE Championship-Debüts von Eddie Alvarez und Demetrious Johnson, über die wir HIER berichteten, sowie ein Champion vs. Champion-Kampf der Damen, über den wir HIER berichteten, verkündet.

Nun wurde ein weiterer Titelkampf für das Event bestätigt. So wird es zu einem Rückkampf um den Leichtgewichtstitel von ONE Championship kommen. Dabei wird der philippinische Titelträger Eduard Folayang (21-6) versuchen seinen Titel zum ersten Mal zu verteidigen. Sein Gegner ist der Japaner Shinya Aoki (42-8). Die beiden trafen bereits im Jahr 2016 aufeinander. Damals konnte Folayang durch eine technischen Knockout in der dritten Runde gewinnen. Beide sind langjährige ONE Championship-Veteranen und konnten ihre drei letzten Kämpfe gewinnen. Der Sieger wird vermutlich im nächsten Jahr auf den Gewinner des ONE Lightweight Grand Prix treffen, der aktuell ausgetragen wird und über den wir HIER bereits ausführlich berichteten.

Quelle: MMAFighting.com

Nordamerika

Mittelgewichtstitelkampf im Main Event von LFA 61

Wenn die Legacy Fighting Alliance (LFA) am 22. Februar 2019 für LFA 61 nach Prior Lake, Minnesota, USA zurückkehrt, wird der LFA Mittelgewichtschampion Brendan Allen (10-3) versuchen als erster Mittelgewichtschampion der LFA seinen Titel erfolgreich zu verteidigen, wenn er gegen Moses Murrietta (8-1) antritt.

Die vier vorherigen LFA Mittelgewichts Champions Eryk Anders (11-3), Markus Perez (11-2), Ian Heinisch (12-1) und Anthony Hernandez (7-1) wurden alle nach ihrem Titelgewinn von der UFC verpflichtet, bevor sie ihren Titel überhaupt einmal verteidigen konnten. Für den Sieger dieses Kampfes könnte ebenfalls ein UFC-Vertrag winken.

Allen hatte den Titel bei LFA 50 gegen Tim Hiley (7-1) gewonnen und hat drei seiner letzen vier Kämpfe gewonnen. Sein Gegner Murrietta konnte seine letzten drei Kämpfe gewinnen, davon einen bei Bellator MMA und zwei bei der LFA. Seine einzige Niederlage musste er in Russland bei M-1 Challenge einstecken.

Quelle: MMAJunkie.com





Sag was zu diesem Thema!

Eine Antwort zu “MMA Weltweit: Conor McGregors Trainingspartner Artem Lobov sucht neuen Arbeitgeber – Paddy Pimblett legt verletzungsbedingte Pause ein! Wann kehrt er zurück? – Leichtgewichtstitelkampf beim ersten ONE Championship-Event in Japan – MEHR!!!”

  1. Dass mit diesem widerlichen Ar…lich McGregor, überhaupt jemand arbeitet ist erschreckend.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.







Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube

Information