Weiteres Update zum Abgang von Dean Ambrose: WWE bestätigt Trennung – Bitte um Entlassung: Hideo Itami darf WWE verlassen

30.01.19, von Jens "JME" Meyer

Quelle: Miguel Discart from Bruxelles, Belgique, WrestleMania 32 Axxess 2016-03-31 19-58-24 ILCE-6000 3927 DxO (26966819785), bearbeitet, CC BY-SA 2.0

– Die Meldung, dass Dean Ambrose seinen auslaufenden WWE-Vertrag nicht verlängern und die Company im Frühling verlassen wird, sorgte am Dienstag durchaus für hohe Wellen. Mittlerweile hat WWE die Meldung sogar offiziell bestätigt und folgendes Statement veröffentlicht:

„Dean Ambrose (Jonathan Good) wird seinen im April auslaufenden Vertrag nicht verlängern. Wir sind dankbar und wissen alles zu schätzen, was Dean den Fans und WWE gegeben hat. Wir wünschen ihm alles Gute und hoffen, dass Dean eines Tages zu WWE zurückkehren wird.“

Da es eigentlich unüblich ist, dass WWE solche Berichte kommentiert, wurde von einigen Fans und auch von WWE-Mitarbeitern natürlich umgehend spekuliert, dass es sich hierbei nur um eine Storyline handeln könnte. Hierbei handelt es sich aber wirklich nur um Spekulationen und vieles deutet darauf hin, dass Dean wirklich vor seinem Abgang steht. Laut PWInsider hat sich Ambrose in den letzten Tagen mit mehreren Personen aus dem WWE-Management getroffen, auch mit Vince McMahon. Bei einem letzten Meeting am Montag soll er klargestellt haben, dass er seinen Vertrag nicht verlängern wird und auch nicht weiter verhandeln will, da es keine Frage des Geldes ist. Viele seiner Kollegen waren überrascht, dass er einen so lukrativen 5-Jahresvertrag, mit einer Garantiesumme von jährlich etwas über einer Million US-Dollar abgelehnt hat. Ambrose soll aber nicht glücklich mit seiner Situation bei WWE sein und Geld würde daran für ihn nichts ändern, sodass er seine Zukunft anderswo sieht. Laut Dave Meltzer ist der 33-jährige gut mit Cody Rhodes und Chris Jericho befreundet, was durchaus ein Hinweis darauf sein könnte, wohin es ihn verschlagen könnte. Auch im Creative Team war man sehr überrascht über die Meldungen seines Abgangs, mittlerweile glaubt man dort aber, dass das am Montag gestartete Programm mit Nia Jax kreiert wurde, um Dean vor seinem Abgang noch einmal zu „demütigen“.

– Wie sowohl Fightful.com als auch der PWInsider berichten, hat nun auch Hideo Itami um seine Entlassung gebeten. Im Gegenteil zu Mike Kanellis und The Revivial (Dash Wilder & Scott Dawson), die in den letzten Wochen den gleichen Wunsch äußerten, wird WWE den Japaner auch tatsächlich ziehen lassen. Laut PWInsider wird man den Vertrag demnächst auflösen, danach greift eine 90-tägige Non-Compete-Klausel. Innerhalb der Company geht man davon aus, dass Itami in seine Heimat Japan zurückkehren wird. Wie Dean Ambrose, Mike Kanellis und The Revivial war der 37-jährige mit der kreativen Ausrichtung seines Charakters unzufrieden. Bei der gestrigen „205 Live“-Ausgabe workte Itami gegen Akira Tozawa sein letztes WWE-Match, bevor er sich backstage von seinen Kollegen verabschiedete. Mittlerweile hat er seinen Twitter-Namen bereits wieder zu KENTA geändert. Von 2000 bis 2014 stieg er unter diesem Namen für Pro Wrestling NOAH in den Ring, wo er sich zu einem großen Star und zu einem der besten Wrestler der Welt entwickelte. Im Sommer 2014 unterschrieb er einen Vertrag bei WWE, sein Run beim Marktführer verlief aber weitestgehend enttäuschend, was auch einigen Verletzungen geschuldet war.

Quelle: Wrestling Observer Radio, PWInsider, Fightful.com

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!





Sag was zu diesem Thema!

15 Antworten zu “Weiteres Update zum Abgang von Dean Ambrose: WWE bestätigt Trennung – Bitte um Entlassung: Hideo Itami darf WWE verlassen”

  1. Gut für die beiden. Gut für WWE. Gut für die Quote.

  2. Swagball sagt:

    Das ist zu 100% echt hahaha wie kann man so dumm sein und glauben, dass WW gerade jetzt eine Storyline schreibt in der ein Topstar die WWE verlassen will?

  3. Delete sagt:

    Also, bei dem vorhandenen Talent ist für mich Ambrose kein großer Verlust, würde eh ein wenig mehr aussortieren im oberen Bereich und dafür mit den richtig guten Talenten von NXT auffüllen. Neue Matchups täten sehr gut.

  4. Horzella sagt:

    Also ist es doch zu 99% klar, Dean geht zur AEW. Befreundet mit Cody und Chris, kann dort evtl eigenständig seinen Charakter kreieren, wäre verständlich für mich wenn AEW in Zukunft als Company wählt.

  5. Ja schade, aber verstehen kann man es

  6. Black Azalea sagt:

    Der Abgang von Dean Ambrose riecht eher nach einem Work

  7. MRT10 sagt:

    Tja, ein Heelturn, den sich jeder gewünscht hatte und eine wiederaufgenommene Fehde einer ewigen Rivalität mit Seth Rollins entpuppte sich mal als Katastrophe. Hoffe aber, dass er trotzdem nicht schlecht über die WWE redet. Shield, WWE Champion, Renee Young und selbst einer der Topstars des Rosters – er kann nicht behaupten, dass er’s da schlecht gehabt hätte oder schlecht angesehen wurde.
    Eine Promo, wie bei CM Punk 2011, kann ich mir in diesem Fall aber auch nicht vorstellen.

  8. SVK sagt:

    „Auch im Creative Team war man sehr überrascht“

    oh man wie gut man sich die Kreativen bei WWE wiedermal vorstellen kann ….
    Kreativling bei WWE „Wie????? Unsere Storys sind Schrott??? Naaaaaaiiiin“^^

  9. Sobel sagt:

    Also, ich werde sowohl Ambrose als auch Itami nicht sonderlich vermissen…

  10. Haborym sagt:

    Nach dem sich Hideo innerhalb kurzer Zeit 2x schwer verletzt hat bei NXT war klar das Vinnie ihn nie groß pushen würde und siehe da er wurde 205 und hat es da nicht mal ins ME geschafft…

    Mal sehen ob RY ihm folgen wird ..

  11. Lunatic Fringe sagt:

    Dean hatte das Potenzial zum Top Heel. Aber er wurde zum Feigen 0815 Heel gemacht, den man jeder Zeit austauschen kann.

    Finde es aber allgemein lächerlich das man erfahrene Wrestler die Freiheit über den Charakter und der Promo nimmt. Bei unerfahrenen kann ich das verstehen aber so ist das lächerlich.

    Freue mich schon auf Jon Moxley bei AEW.

  12. Chase sagt:

    Also als Dean hinter dem Heavyweight titel von Seth Rollins…Das war für mich die Geilste Fehde. Wird zeit für AEW

  13. rick sagt:

    Finde es immer interessant, dass grundsätzlich jeder WWE SUperstar mit Cody Rhodes und Chris Jericho, sowie den Bucks befreundet ist. Liest man unter jeder Meldung, müssen ja sehr beliebt sein. Abgesehen davon, dass die Jungs sich aufgrund der Terminkalender warscheinlich nicht öfter als 2 mal im Jahr sehen. (Natürlich Spekulation, können auch jedes Wochende feiern gehen)

    Bleibt für mich immer alles spekulativ.

  14. KENTA ab zurück zur nach Japan und zu de indy Shows da kann er sich besser entfalten

  15. marc sagt:

    Ambrose ist ein besonderer charackter der positiv aus den anderen Hervorsticht deswegen finde ich das schon sehr schade

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube

Information