WWE „Royal Rumble 2019“ Ergebnisse + Bericht aus Phoenix, Arizona vom 27.01.2019 (inkl. Videos + kompletter Pre-Show)

27.01.19, von Julian "JE_2601" Erfurth

WWE „Royal Rumble 2019“
Ort: Chase Field in Phoenix, Arizona, USA
Datum: 27. Januar 2019
Zuschauer: 48.193

Kickoff-Show

Das Experten-Panel, bestehend aus Jonathan Coachman, Beth Phoenix, Booker T und Jerry „The King“ Lawler, eröffnet die Show. Die vier besprechen zunächst die heutige Matchcard, ehe sie an die Kollegen Charly Caruso und John Bradshaw Layfield abgeben. Die beiden befinden sich in den noch leeren Zuschauerreihen und liefern einen kleinen Rückblick auf die Ereignisse zwischen Sasha Banks und Ronda Rousey.

205 Live General Manager Drake Maverick verlässt gerade den Umkleideraum der Herren. Er erklärt der Interviewerin, dass er ein Gespräch mit Mr. McMahon führte. Sein Schützling Akam sei zwar weiterhin verletzt, Rezar möchte jedoch die Zeit nicht verstreichen lassen und lieber um Titel kämpfen. Doch auch The Revival möchten gerne wieder an die Spitze der Tag Team Division. So hat der Brite für sein Team ein Match organisiert. Rezar wird sich mit Scott Dawson zusammentun und ein Tag Team Match bestreiten. Sollten die zwei gewinnen, stünden sie weit oben auf der Tag Team Rangliste.

Ein Einspieler erklärt uns die Regeln des Royal Rumble Matches. Außerdem füttert man den Zuschauer noch mit einigen Statistiken sowie der Information, dass R-Truth und Carmella in ihren jeweiligen Royal Rumble Matches als #30 den Ring betreten werden.

R-Truth und Carmella gesellen sich daraufhin zum Experten-Panel für einen kurzen Tanz.

Wir sehen, wie Braun Strowman es sich mit Vince McMahon verscherzte und dadurch sein heutiges Titelmatch verlor. Finn Bálor rutscht durch seinen Sieg bei RAW in diese Position.

Wir sehen den Wandel von Daniel Bryan und einen Rückblick auf seine Fehde mit AJ Styles. Anschließend sehen wir Daniel Bryan, wie er vor der Show in den Publikumsreihen sitzt und über die Fans herzieht.

Am Ring sitzen Michael Cole, Corey Graves und Renee Young, welche das erste Match der Kickoff-Show kommentieren werden.

1. Kickoff-Show Match
(Non-Title) Tag Team Match
Bobby Roode & Chad Gable gewannen gegen Scott Dawson & Rezar (w/ Drake Maverick) via Pin durch Chad Gable an Scott Dawson nach der Inverted DDT/Moonsault-Kombination.
Matchzeit: 06:54

Bobby Lashley und Lio Rush gesellen sich zu JBL und Charly Caruso. Lashley posiert ein wenig, während Rush ihn motiviert. Kurz darauf sind sie auch schon wieder verschwunden.

Ein Einspieler zeigt uns, wie Asuka mit Ronda Rouseys Hilfe die SmackDown Women’s Championship von Becky Lynch gewinnen konnte.

Shawn Michaels und David Otunga haben nun Booker T und Jerry Lawler abgelöst und sprechen mit Coachman und Phoenix über das Royal Rumble Match der Herren.

2. Kickoff-Show Match
WWE United States Championship
Singles Match
Shinsuke Nakamura gewann gegen Rusev (c) (w/ Lana) via Pin nach einem Kinshasa an Rusevs Hinterkopf. -> Titelwechsel!
– Vor dem Finish entfernte Nakamura das Ringeckenpolster, worauf Lana den Ringrichter hinweisen wollte. Nakamura tänzelte ein wenig vor Lana , ehe Rusev anstürmte und Nakamura einen Tritt verpassen wollte. Dabei traf er versehentlich seine Frau und stieß sie vom Apron. Von diesem Schocker konnte Nakamura profitieren.
Matchzeit: 10:13

Nikki Cross freut sich auf das Royal Rumble Match, bei welchem 29 Damen mit einer Verrückten „eingesperrt“ werden.

Ein Videopaket präsentiert uns einige Highlights des gestrigen NXT Takeover in Phoenix.

Vic Joseph, Nigel McGuinness und Aiden English übernehmen das Pult für das Cruiserweight Titelmatch.

3. Kickoff-Show Match
WWE Cruiserweight Championship
Fatal-4-Way Match
Buddy Murphy (c) gewann gegen Kalisto, Akira Tozawa und Hideo Itami via Pin an Hideo Itami nach Murphy’s Law.
Matchzeit: 12:06

Drew McIntyre richtet einige Worte an das Volk und verspricht, an die Spitze der WWE-Nahrungskette aufzusteigen. Dies möchte durch einen Titelsieg bei WrestleMania, jedoch zuvor durch einen „Royal Rumble Sieg“ sicher stellen.

Ein letztes Mal gehen die Kommentatoren die Matchcard im Schnelldurchlauf durch, ehe sie ihre persönlichen Tipps abgeben, wer die großen „Royal Rumble“-Matches gewinnen wird. Michaels tippt dabei auf Drew McIntyre, Otunga setzt auf Bobby Lashley. Beth Phoenix auf der anderen Seite spekuliert auf einen Sieg von Natalya. Es folgen letzte Worte und Erwartungen an die heutige Card, ehe die Kickoff-Show ihr Ende findet. Let’s Get Ready To Rumble!

Main-Show

World Wrestling Entertainment veranstaltet mit dem Royal Rumble die erste Großveranstaltung im Jahre 2019 und befindet sich inmitten auf der „Road to WrestleMania“. Die Kommentatoren Tom Phillips, Corey Graves und Byron Saxton begrüßen uns zur Show.

1. Match
WWE Smackdown Women’s Championship
Singles Match
Asuka (c) gewann gegen Becky Lynch via Submission in einer modifizierten Variante des Asuka Lock.
Matchzeit: 17:08

2. Match
WWE Smackdown Tag Team Championship
Tag Team Match
The Miz & Shane McMahon gewannen gegen The Bar (Sheamus & Cesaro) via Pin nach einem Shooting Star Press von Shane gegen Cesaro. –>Titelwechsel!!
Matchzeit: 13:21

Sasha Banks wird von Charly Caruso abgefangen, um ein paar Worte zu ihrem kommenden Match gegen Ronda Rousey zu entlocken. Banks betont, in der WWE nie etwas geschenkt bekommen zu haben und sich jede Chance verdient zu haben. Ronda Rousey mag eine „UFC Hall of Famerin“ sein, doch sie stand noch nie mit dem „Boss“ im Ring.

3. Match
WWE RAW Women’s Championship
Singles Match
Ronda Rousey (c) gewann gegen Sasha Banks via Pin nach dem Piper’s Pit.
– Rousey setzte außerhalb des Ringes eine Armbar an, dort gab Banks „inoffiziell“ auf.
Matchzeit: 13:48

Nach dem Match sucht Ronda Rousey sofort Kontakt zu Banks, hilft ihr auf die Beine und möchte ihre Titelverteidigung mit einem fairen Handschlag besiegeln. Es folgt eine Umarmung, die Banks mehr oder weniger über sich ergehen lässt, ehe sie den Ring verlässt. Ronda feiert ein wenig ihren Sieg und begrüßt auch ihren Ehemann Travis Browne, der in der ersten Reihe sitzt. Banks kommt schließlich zurück und bietet einen Handschlag an, doch dann macht sie die berüchtigte Geste der „Four Horsemen“ (bzw. Four Horsewomen). Lächelnd macht sie sich auf den Rückweg, während Ronda ein wenig verwirrt zurückbleibt.

Die Kommentatoren Michael Cole, Renee Young und Corey Graves informieren uns noch einmal, dass John Cena am diesjährigen Royal Rumble Match nicht teilnehmen kann. Er soll sich eine Verletzung zugezogen haben, als Ersatz wird Braun Strowman fungieren!

Beth Phoenix fungiert als Gastkommentatorin für das kommende Match.

4. Match
Women’s Royal Rumble Match – 30 Man Over the Top Battle Royal
Becky Lynch gewann gegen Lacey Evans, Natalya, Mandy Rose, Liv Morgan, Mickie James, Ember Moon, Billie Kay, Nikki Cross, Peyton Royce, Tamina, Xia Li, Sarah Logan, Charlotte Flair, Kairi Sane, Maria Kanellis, Naomi, Candice LeRae, Alicia Fox, Kacy Catanzaro, Zelina Vega, Ruby Riott, Dana Brooke, Io Shirai, Rhea Ripley, Sonya Deville, Alexa Bliss, Bayley und Carmella via Stipulation.

Reihenfolge der Entrances und Eliminierungen:
1. Lacey Evans

Lacey Evans schnappt sich zu Beginn das Mikrofon und stellt sich dem Publikum vor. Sie betont, die wahre „Lady“ in World Wrestling Entertainment zu sein und wird ihre Mitstreiterinnen zukünftig auf ihren Platz verweisen.

2. Natalya
3. Mandy Rose (01:30)
4. Liv Morgan (03:23)

Natalya eliminierte Liv Morgan (04:04)

5. Mickie James (05:09)
6. Ember Moon (07:04)
7. Billie Kay (09:01)
8. Nikki Cross (10:45)
9. Peyton Royce (13:00)
10. Tamina (14:39)
11. Xia Li (17:11)

Tamina eliminierte Mickie James (17:15)

12. Sarah Logan (18:56)

The IIconics eliminierten Nikki Cross (20:16)

13. Charlotte Flair (20:37)

Lacey Evans eliminierte The IIconics (21:52)
Charlotte Flair eliminierte Xia Li (22:27)

14. Kairi Sane (22:56)

Charlotte Flair eliminierte Tamina (23:31)
Natalya & Kairi Sane eliminierten Sarah Logan (24:58)

15. Maria Kanellis (25:12)
16. Naomi (27:02)

Naomi eliminierte Mandy Rose (27:51)

Mandy Rose versuchte daraufhin, Naomi zu eliminieren, doch sie konnte in bester „Kofi Kingston Manier“ mit einem Handstand ihre Füße auf die Barrikaden befördern (zuvor hatte Rose versucht, sie mit einer Powerbomb zu eliminieren), ehe sie auf der Barrikade balancierte und auf die Stahltreppe sprang. Rose kam jedoch erneut und zog ihre Beine weg, weshalb….

Mandy Rose eliminierte Naomi (28:49)
Charlotte Flair eliminierte Lacey Evans (29:21)

17. Candice LeRae (29:27)
18. Alicia Fox (31:13)
19. Kacy Catanzaro (33:50)

Alicia Fox eliminierte Maria Kanellis (33:55)

20. Zelina Vega (35:34)
21. Ruby Riott (37:26)

Die Riott Squad kommt geschlossen zum Ring (obgleich Logan und Morgan bereits eliminiert sind) und attackieren zahlreiche Wrestlerinnen, unter anderem Charlotte und LeRae.

Ruby Riott eliminierte Alicia Fox (38:50)
Ruby Riott eliminierte Candice LeRae (39:24)

22. Dana Brooke (39:27)

Ruby Riott eliminierte Kairi Sane (40:30)

23. Io Shirai (41:07)
24. Rhea Ripley (42:53)

Kacy Catanzaro konnte sich ebenfalls zunächst vor einer Eliminierung retten, indem sie mit einem Handstand verhinderte, die Füße auf den Boden aufkommen zu lassen.

Rhea Ripley eliminierte Kacy Catanzaro (44:59)

25. Sonya Deville (45:16)

Rhea Ripley eliminierte Dana Brooke (47:03)

Zelina Vega hatte sich zwischenzeitlich längere Zeit unter dem Ring versteckt und nutzte die Eliminierung von Brooke, um wieder „aufzutauchen“. Plötzlich erschien neben ihr, unter dem Ring, Hornswoggle, der Vega „hinterher jagte“ und Vega dazu brachte, zurück in den Ring zu gehen. Dort wurde sie von Ripley empfangen.

Rhea Ripley eliminierte Zelina Vega (mithilfe von Hornswoggle) (47:14)

26. Alexa Bliss (48:10)

Alexa Bliss eliminierte Sonya Deville (50:02)

27. Bayley (50:18)

Bayley eliminierte Ruby Riott (51:17)
Bayley eliminierte Rhea Ripley (51:24)

28. Lana (51:56)

Lana kann aufgrund ihrer Verletzung, die sie sich in der Pre-Show aufgrund von einem missglückten Ablenkungsversuch zugezogen hatte, kaum zum Ring laufen.

29. Nia Jax (54:08)

Nia Jax attackiert Lana auf ihrem Weg in den Ring und bearbeitet das verletzte Bein. Sie tritt mehrfach auf das Bein ein und wirft sie gegen die stählerne Absperrung.

Nia Jax eliminierte Io Shirai (55:30)
Nia Jax eliminierte Natalya (56:04)

30. Carmella (56:16)

Eine verletzte Lana wird behandelt und von Finlay (als Offizieller) betreut. Plötzlich kommt unter sehr lautem Jubel Becky Lynch heraus, die auf Finlay einredet und eindringlich als Ersatz für Lana fungieren möchte. Finlay hadert und überlegt und gibt letztlich die Erlaubnis, was die Fans mit Jubelstürmen quittieren…

28. (31.) Becky Lynch (57:47)

Alexa Bliss eliminierte Ember Moon (1:00:25)
Carmella & Bayley eliminierten Alexa Bliss (1:01:39)
Charlotte Flair eliminierte Carmella (1:03:56)
Nia Jax (& Charlotte Flair) eliminierten Bayley (01:04:52)
Becky Lynch eliminierte Nia Jax (1:07:01)

Becky Lynch wird daraufhin von Nia Jax attackiert, dabei scheint sich Becky am Knie „verletzt“ zu haben.

Becky Lynch eliminierte Charlotte Flair (1:11:25)

Women’s Royal Rumble Siegerin 2019: Becky Lynch

5. Match
WWE Championship
Singles Match
Daniel Bryan (c)  gewann gegen AJ Styles via Pin, zuvor hatte Erick Rowan Styles mit einem Chokeslam ausgeschaltet.
– Gegen Ende des Matches erschien auf einmal Erick Rowan, der das Match Ringside beobachtete.
Matchzeit: 24:32

Nach dem Match starten Erick Rowan und Daniel Bryan eine weitere Attacke gegen AJ Styles und Bryan zeigt sein Running Knee. Anschließend verlässt er gemeinsam mit Rowan den Ring.

6. Match
WWE Universal Championship
Singles Match
Brock Lesnar (c, w/Paul Heyman) gewann gegen Finn Balor via Submission im Kimura Lock.
Matchzeit: 08:36

Brock Lesnar feiert seinen Sieg mit einer Attacke gegen Balor und zeigt sein klassisches Moveset, lässt sich feiern und schließt die Attacke mit einem F-5 ab. Er posiert mit dem Titel, während die Fans ihren Unmut freien Lauf lassen.

JBL und Jerry „The King“ Lawler gesellen sich zu den Kommentatoren, um das diesjährige Royal Rumble Match der Männer zu kommentieren.

Elias nutzt die Zeit der „unendlichen Großveranstaltung“, um ein paar Klänge auf seiner Gitarre zu spielen. Die Fans sind begeistert und brüllen lauthals „WALK WITH ELIAS“ mit. Er macht ein paar Witze, wird jedoch von einer sehr vertrauten Musik unterbrochen. Jeff Jarrett! Das Publikum empfängt ihn glücklich und er legt sein berüchtigtes Tänzchen hin, ehe ein geplantes Duett angestimmt werden soll, was von dem Publikum lautstark bejubelt wird. Jarrett buchstabiert seinen Namen, wird dann jedoch plötzlich von Elias attackiert, sodass das Match startet.

7. Match
Men’s Royal Rumble Match – 30 Man Over the Top Battle Royal
Seth Rollins gewann gegen Elias, Jeff Jarrett, Shinsuke Nakamura, Kurt Angle, Big E, Johnny Gargano, Jinder Mahal, Samoa Joe, Curt Hawkins, Titus O’Neil, Kofi Kingston, Mustafa Ali, Dean Ambrose, No Way Jose, Drew McIntyre, Xavier Woods, Pete Dunne, Andrade, Apollo Crews, Aleister Black, Shelton Benjamin, Baron Corbin, Jeff Hardy, Rey Mysterio, Bobby Lashley, Braun Strowman, Randy Orton und Nia Jax via Stipulation.
Matchzeit: 57:23

Reihenfolge der Entrances und Eliminierungen:
1. Elias
2. Jeff Jarrett

Elias eliminierte Jeff Jarrett (01:19)

3. Shinsuke Nakamura (01:35)
4. Kurt Angle (03:28)
5. Big E (05:02)

Shinsuke Nakamura eliminierte Kurt Angle (07:02)

6. Johnny Gargano (07:19)
7. Jinder Mahal (09:01)

Johnny Gargano eliminierte Jinder Mahal (09:47)

8. Samoa Joe (10:44)

Samoa Joe eliminierte Big E (11:51)

9. Curt Hawkins (12:13)
10. Seth Rollins (13:55)

Seth Rollins eliminierte Elias (15:08)

11. Titus O’Neil

Curt Hawkins eliminierte Titus O´Neil (16:31)
Samoa Joe eliminierte Curt Hawkins (16:40)

12. Kofi Kingston (17:07)
13. Mustafa Ali (18:39)

Mustafa Ali eliminierte Shinsuke Nakamura (19:47)

14. Dean Ambrose (20:12)

Es folgte der „berüchtigte“ Kofi-Spot. Ambrose wollte ihn eliminieren (und eigentlich war er schon auf mit dem Füßen auf dem Boden), doch Kofi behielt die Füße auf dem Apron, während er sich zur Stahltreppe „rollte“.

Dean Ambrose eliminierte Johnny Gargano (21:45)

15. No Way Jose (22:01)

Samoa Joe eliminierte No Way Jose in wenigen Sekunden (22:44)

16. Drew McIntyre (23:29)
17. Xavier Woods (25:15)

Kofi Kingston, der sich außerhalb des Rings befunden hatte, wird von Woods gewissermaßen in den Ring getragen.

Drew McIntyre eliminierte The New Day (Xavier Woods & Kofi Kingston) (26:26)

18. Pete Dunne (26:51)
19. Andrade (28:29)
20. Apollo Crews (30:07)
21. Aleister Black (31:34)

Aleister Black eliminierte Dean Ambrose (33:18)

22. Shelton Benjamin (33:35)

Mustafa Ali eliminierte Samoa Joe (34:52)

23. Baron Corbin (35:18)

Baron Corbin eliminierte Apollo Crews (36:11)

24. Jeff Hardy (36:38)

Baron Corbin eliminierte Aleister Black (38:17)
Drew McIntyre eliminierte Pete Dunne (38:44)

25. Rey Mysterio (38:58)
26. Bobby Lashley (40:20)

Seth Rollins (mehr oder weniger) eliminierte Bobby Lashley (41:09)

Lashley ist fassungslos und „dreht durch“, schnappt sich Rollins und wirft ihn mit einem Chokeslam durch das deutsche Kommentatorenpult.

27. Braun Strowman (42:14)

Braun Strowman eliminierte Baron Corbin (42:58)
Braun Strowman eliminierte Shelton Benjamin (43:17)
Drew McIntyre eliminierte Jeff Hardy (44:02)

28. Dolph Ziggler (43:56)

Dolph Ziggler eliminierte Drew McIntyre (44:26)

29. Randy Orton (45:15)

30. R-Truth (47:18) –> Nia Jax

R-Truth kommt singend zum Ring und möchte das Publikum zum Mitmachen animieren, doch plötzlich kommt…. NIA JAX……. heraus und attackiert R-Truth, um seinen Platz, die Nummer 30, einzunehmen.

Nia Jax eliminierte Mustafa Ali (49:05)
Rey Mysterio eliminierte Nia Jax, zuvor hatte sie den 619 und einen RKO kassiert (51:35)
Randy Orton eliminierte Rey Mysterio (51:56)
Andrade eliminierte Randy Orton (52:00)
Braun Strowman eliminierte Andrade (55:31)
Braun Strowman eliminierte Dolph Ziggler (55:52)
Seth Rollins eliminierte Braun Strowman (57:23)

Royal Rumble Sieger 2019: Seth Rollins!

Die Show geht mit einem feiernden Seth Rollins Off-Air….

Fallout:

Diskutiert über den Royal Rumble 2019 in unserem Board mit vielen weiteren Fans. Einfach HIER klicken!





Sag was zu diesem Thema!

94 Antworten zu “WWE „Royal Rumble 2019“ Ergebnisse + Bericht aus Phoenix, Arizona vom 27.01.2019 (inkl. Videos + kompletter Pre-Show)”

  1. CM King sagt:

    Die Überraschung wird Beth Phoenix sein!

  2. Kalle sagt:

    Gibt es die kickoff show nicht mit deutschen Kommentar auf network?

  3. JE_2601 sagt:

    Die Kickoff-Show nicht, die deutschen Kommentatoren sind erst ab der Main Show dabei

  4. Kalle sagt:

    Danke… Hab mich schon gewundert.

  5. All Elite Fan sagt:

    Rezar mit scott dawson ? Wo ist dash wieder er ist doch der Tag Team Partner von scott dawson

  6. MaiCus sagt:

    Die Stage sieht ja mal richtig Reudig aus

  7. Johannes sagt:

    Erste Überraschung. Becky vs Asuka. Hab mich total drauf gefreut und dann war es eher ne Enttäuschung.

  8. hacksaw sagt:

    völlig überraschend, daß the miz und shane den Titel holen…..

  9. roy sagt:

    Bis jetzt gute Matches

  10. Bababro sagt:

    Jaaaaaaaaaaaaa Best Team in the world. It’s Awesome

  11. KevinWrestling sagt:

    Also das ist doch ein guter Start ins Jahr 2019 !!! Über die ersten 3 Rumble Matches kann keiner meckern…
    Hoffentlich macht die WWE so weiter…

  12. MaiCus sagt:

    Rousey vs banks hat mich überrascht, fand das Match echt gut.

  13. Johannes sagt:

    Hornswogle. Egal was kommt das ist jetzt mein Auftritt der Nacht. Weltklasse.

  14. Pitty sagt:

    Becky zum 2. 🙂

  15. Michael sagt:

    Becky hier…Becky da…. Diese Frau/Mann geht einem mittlerweile nur noch auf den Geist

  16. Jule sagt:

    Junge junge gewinnt die Flair wieder

  17. Juan sagt:

    Wwe nur noch langweilig…

  18. Matze sagt:

    Boa geht mir Becky mittlerweile auf die Nerven… Hornswoggle war ne ziemlich witzige Aktion, die restlichen Matches bisher ganz solide. Aber bis wann geht das denn heute? Bis um 6?

  19. Ted sagt:

    Der Womens Rumble war leider nach lanas ersatz ,durch Becky ,ne klare sache und zu vorhersehbar.
    Ich befürchte Strowman wird als cena ersatz den rumble gewinnen. naja mal sehen….
    Bis jetzt aber gute matches und relativ lange matchlängen.
    Das kann noch ne lange nacht werden

  20. KevinWrestling sagt:

    Das Booking von Becky ist schon bisschen komisch…ganz klare Niederlage gegen Asuka & jetzt Rumble Sieg…
    Der Rumble – Sieg sei ihr gegönnt.
    War ein guter Rumble der Frauen.

  21. Johannes sagt:

    Es ist 04:06 und es läuft noch das Drittletzte Match. Und danach kommen noch Balor und Lesnar sowie der Männer Rumbel. Die überziehen gewaltig. Min. bis halb 6.

  22. MaiCus sagt:

    @Matze
    Irgendwo war mal von 2stunden kickoff+4h Mainshow die Rede, aber das wird kaum noch hinhauen. Ich denke es geht bis halb 6 oder bis 6, je nach dem ob Lesnar vs Bálor nen anständiges Match wird, oder ob Bálor gesquasht wird.

  23. Matze sagt:

    Boa bei AJ vs Bryan ist ja Stimmung wie aufm Friedhof… Die Leute interessiert das ja mal gar nicht…

  24. Johannes sagt:

    Rowan ernsthaft? Jetzt holt WWE Aber den Bagger raus und gräbt die ganz alten Sachen von ganz unten aus.

  25. Batg sagt:

    Ich bin jemand, der WWE immer verteidigt, aber mit dem Rumble ist diese für mich auch gestorben. Es ist halb 5 und man muss noch a hype Video für Balor vs. Lesnar einspielen. Für die große Fehde, die man in 1 Woche mühsam aufgebaut hat und jetzt sicherlich durch Lesnar in 2 Minuten beendet wird. Der Rumble is druchweg Schrott….neuer Start? Neue, alte Schei….

  26. Heinz sagt:

    Ja, Mann merkt einfach 2 STD pre Show und 4 std hauptshow ist viel zu lange. 1 std pre Show und dann 3 std ppv. Das würde die Leute auch nicht müde machen und langweilen.
    Ich hab auch um 11 angefangen zu schauen und muss auch sagen, die ganz große Freude ist schon weg und es wird zäh und anstrengend. Was es zudem erschwert, sind die vorhersehbaren matchausgänge. Da ist die Spannung einfach raus.
    Schade, denn auch seit langem finde ich die Matchfolge sehr gut und auch die Matches sind auf keinem schlechten Niveau.

  27. ElPaco sagt:

    Styles gegen Bryan war auch erstaunlich langweilig

  28. tmr sagt:

    realy?ernsthaft? Echt jetzt? realy? Ernsthaft? Echt jetzt?

  29. ElPaco sagt:

    Keinen Mut mal wieder. Keine relevanten Titel gewechselt… Nichts!

  30. Johannes sagt:

    Inzwischen sind wir rechnerisch bei 5:50. Geht’s denen noch gut???????

  31. Michael sagt:

    Wenn Jeff Jarrett die versprochene Überraschung ist dann verliere ich echt den glauben an die WWE

  32. Bababro sagt:

    Was soll das mit Erick Rowan und als Lana auch noch durch Becky ersetzt wurde da wurde es langweilig aber freue mich jetzt auf Wrestlemania auf Becky gegen Ronda

  33. KevinWrestling sagt:

    Alta…der Universal Titel ist doch echt nix mehr wert !!!
    Ein Titelwechsel wäre die einzig richtig Entscheidung gewesen…egal wie, durch Eingriff von außen oder sonst irgendeiner unvorhersehbaren Aktion…
    Finn Balor hätte den Spot mehr als verdient, stattdessen muss er abklopfen & sich nach dem Match noch von Lesnar abfertigen lassen…naja wird wohl jetzt auf Lesnar vs Strowman bei WM hinauslaufen.

  34. Pitty sagt:

    Also Leute… was regt ihr euch auf wegen der uhrzeit? In den USA ist es doch nicht so spät wie hier. Ist doch denen egal wie spät es in Deutschland ist…. könnt doch aus machen und morgen den Rest gucken ?

  35. Michael sagt:

    Die Crowd ist ja mal so was von tot…Stimmung ist da 0.0

  36. Alex.R sagt:

    Das kann nicht sein das wieder Lesnar gewinnt. Warum bloß.

  37. Mark Marvan sagt:

    Becky Lynch geht gar nicht mehr. Vor allem dieses dämliche „The Man“ Gedöns geht mir auf den Senkel. Was will sie bzw. WWE damit suggerieren? Das Becky im Stehen pinkelt? Der Genderwahnsinn macht halt auch vor WWE nicht halt.

  38. Pitty sagt:

    War doch klar das Balor verliert, leider…. Als Demon hätte er bestimmt gewonnen, dass wollte ich gerne sehen…. kann den Lesnar nicht mehr sehen ey

  39. Michael sagt:

    Nia Jax im Rumble…Was für ein dämlicher Scheiss..Da denkt man an Punk oder Okada…Und es kommt so ein Mannsweib raus

  40. Pitty sagt:

    Ja nee ist klar… Nia Jaxx?!?!?! …. na jetzt gehts ja los hier… ist ja mal ein schlechter Scherz

  41. Fighting_Girl 4991 sagt:

    Nia… ok hätte schlimmer kommen können, mit „THE MAN“ z.B
    Es gab kleine Enttäuschungen… sonst ganz ordentlich.
    Mann des Abends/der Nacht whatever
    Hornswoggle!!!

  42. Niaa sagt:

    Beste Royal Rumble Ever

  43. Treyko sagt:

    Nia Jax :O der schockmoment den Vince mcmahon angekündigt hat puh da wird mein Kinn erstmal 1-2 Wochen vor Erstaunen unten bleiben

  44. BATG sagt:

    Für mich ist das Kapitel WWE (Main) seit heute beendet. Irgendwann reicht es auch mal mit den Frauen. Permanent überwiegend bullshit abliefern und dann noch in nen Rumble reingebookt werden, wo man großes erwarten könnte aufregend der Konkurrez. Ich bin nur enttäuscht

  45. Knockin' Nick Knoble sagt:

    Klasse Booking, WWE… Mit #30 kein Knaller wie z.B. Batista oder vielleicht sogar Omega… stattdessen „Whazzzzuuuuup!!!“ und Panzer Jax, die Truth über den Haufen fährt, wow… Immerhin durfte Rollins gewinnen!

  46. BIgD sagt:

    was für eine überraschung.der rollins gewinnt.alter wie lächerlich.das wusste man schon seit 2-3 monaten das er das gewinnt.was für eine spannung.bin 3mal fast eingepennt vor spannung.das auch becky das ding macht weis man ja nicht erst seit heute nacht.als lana „verletzt“wurde,war einem auch klar wie becky ins match kommt.auch bei den anderen matches stand der sieger schon seit wochen fest.früher war das wengstens mal spanndend und man konnte sich mal auf wirkliche überraschungen freuen.die einzige überraschung war für mich der schwache versuch apa und revivals noch irgendwie ins event zu packen.aber sowas von schlecht und traurig.das nia jax dann noch bei den männern auftaucht war ne idee mal was zu verändern,aber ehrlich jetzt.muss ne frau von männern verprügelt werden.tolle neue ideen die da wwe da hat.für mich geschmacklos und nicht tragbar.aber was macht man nicht als best buddy von donald trump.fehlt nur noch…………………….lass ich doch lieber stecken.toll wie leer die halle war und die stimmung am boden lag.bin mal gespannt wie lange das noch gut geht.smackdown und raw haben ja auch bei pro7maxx immer weniger zuschauerzahlen.mal schauen wann sie das wieder absetzen.macht echt kein spass mehr.

  47. Bester PPV der letzten Jahre! Alles richtig gemacht! WWE ist endlich wieder auf dem richtigen Weg! Es geht doch noch!

  48. MRT10 sagt:

    Da hätte man 5.000.000 drauf wetten können, dass R-Truth nicht als 30 am Rumble teilnimmt. Der Typ liebt es wohl, den Doofen zu spielen, so wie die WWE, die sich wie immer was doofes einfallen lässt.

  49. Technosenior sagt:

    War insgesamt leider sehr vorhersehbar und wieder einmal haben die üblichen Leute gewonnen bzw. Titlespots bei WM bekommen. Nee, sorry, so wird das nichts.

  50. TheEliteGuy sagt:

    Hier ein ganz großer,ernormer Kritikpunkt der Show,was leider auch nix neues ist:

    Die Show war viel zu lang!!!

    Wäre vielleicht besser man zeigt nur die beiden Rumbles,dann hat man auch wenn man die ein bisschen zieht sowie mit Promomaterial fast 3 Stunden.

    Oder man macht wie es früher auch war nur 2 Titelmatches (1xFrauen,1x Männer) und die 2 Rumbles.Genügt auch.

    Kleines Fazit ansonsten: Damen Rumble war schwach,auch wenn ich eh keine große Hoffnungen hatte auf nen starken Frauen Rumble,da die Besetzung schon vorher erahnen hat lassen,das jetzt qualitativ nicht das Gelbe vom ei dabei herauspringen wird.Bis auf die Endsequenz mit den letzten 6 kann man sich den sparen,war auch vorher wenig drin,was storytechnisch relevant war.
    Männer Rumble ähnlich gut wie letztes Jahr,nur das ich nicht verstehe,warum Ziggler unter den letzten 4 ist und mit Strowman und Rollins gleich 2 Leute ne halbe Ewigkeit draussen rumlungern.Das hat mich extrem genervt,einfach weil klar ist,das,außer man ist ein Jobber,das man dann immer unter den Top 2s teht siehe Reigns,Austin oder McMahon.Auf Ziggi gegen Drew hab ich nu auch wirklich keinen Bock mehr und Black hätte durchaus mehr Showing verdient,wird dann auch noch von so nem Lutscher wie Corbin eliminiert-Gargano durfte immerhin Ambrose raushauen.Botch-Lashley eliminiert sich selbst und dann basht er Rollins in den Schlaf,tut tut..
    Gutes Showing bekamen vor allem Ali,Pete Dunne und Almas.Elias leider viel kurz drin.Den Spot mit Nia und das Showing mit Orton und Rey gand ich grandios und echt kreativ gelöst.Das Finale hat mir trotzdem nicht so zugesagt,aber der Sieger geht natürlich in ordnung,vorhersehbar hin,vorhersehbar her.

  51. wwf sagt:

    Steve Ospalek Lol

  52. Klartext sagt:

    @ Steve Ospalek

    Wenigstens hast du Deinen Sinn für Humor nicht verloren.

  53. Marc sagt:

    Absolute Katastrophe. Anfangs wars noch ok. Hab mich für The Miz gefreut und auch mit Becky als Siegerin war ich zufrieden. Ab dann ging’s bergab. Das völlig unnötige und sinnfreie eingreifen von Rowan lässt mich jetzt noch den Kopf schütteln. Balor tat mir leid… der Kerl ist total over und liefert immer ab und dann sowas. Es war zar klar das er nicht gewinnt, trotzdem hätte Vince hier mal ein Zeichen setzen können das sich was ändern wird.
    Der Royal Rumble der Männer hat mich auch 0 überzeugt. Keine wirkliche Überraschung oder ein neues Gesicht ( ich habe jetzt keinen Kenny Omega erwartet, aber ein bisschen mehr wie Jeff Jarrett hätte es schon sein dürfen) Seth war ja als Gewinner schon länger im Gespräch von daher war das Ende auch weniger überraschend. Über Nia Jax will ich jetzt gar kein Wort verlieren. Ich versteh nicht wie man 4 Stunden dem Publikum so einen Mist servieren kann.. Gerade jetzt wo einem AEW so im Nacken sitzt und viele schon um Freigabe bitten ( ich hoffe mittlerweile wirklich das Leute wie AJ, Finn oder Bryan ihre anstehenden Verträge nicht verlängern und zu AEW gehen) Man braucht sich echt nicht wundern das die Zuschauer zahlen sinken und die Leute sich lieber andere Wrestling Organisationen anschauen. Auch ich kann’s mir langsam nicht mehr anschauen. Und ich hab die WWE eigentlich gern geschaut

  54. Fox Channel sagt:

    Gewöhnt es euch mal ab.

    Ein Omega wird nie zu einem WWE Worker.
    Der Mann ist Wrestler und keine Schießbudenfigur.

  55. lazo sagt:

    Alle nur am meckern hir wie immer nix neues ?
    Also ich von den Rumbel ppv seid Jahren wieder einmal echt gut

    Wie kann man nur Rum jammern weil es spät ist
    Ich hab in mir auch nur an sehen können live weil ich heute freu hatte

  56. Ok ich hab’s noch nicht gesehen aber oft gelesen dass es nicht gut war

  57. Florian silbereisen sagt:

    Mimimi,es ist 5uhr xxx…….

    Und für die USA ist es die beste Zeit. Lernt das endlich mal. Ihr seit irrelevant und niemand kümmert sich um euren Schlaf.

  58. Noname72j sagt:

    Die Erwartungen die manche Leute hier hatten… Omega und Punk, wie soll die WWE denn sowas anstellen. Der PPV war ziemlich gut. Lowlight war ganz klar das langweilige WWE Title Match. Bryan und Styles sind unfassbar langweilig, Rowan war mit Abstand das aufregendste des Matches.

  59. Johannes sagt:

    am ende muss ich sagen. 2 doch ganz gute Highlights nämlich Shane und Miz sowie Hornswoggel und ein Frauen Rumbel der mehr unterhalten hat als der Männer. und das bei 5!! Stunden Main Show. WWE Fail.

  60. Shizzzel sagt:

    Fands nicht schlecht.
    Gut, etwas offensichtliche Ausgänge aber da sind wir selbst schuld wenn wir uns hier ständig spoilern =)
    Könnte jetzt über einiges meckern, nicht zuletzt über Lesnars Sieg aber das lassen wir heute mal.
    Insgesamt wirklich gutes Wrestling und ordentliche Absetzungen.
    Und was man besonders hervorheben muss, ist das es mal ein PPV war ohne Altstars.
    Dafür haben sie es echt bemerkenswert gut durchgezogen.
    Kein HHH, Michaels, Goldberg und wie sie alle heißen. Das ist der richtige Weg.

  61. Raven1802 sagt:

    Der „Schockmoment“ war Jeff Jarrett. Denn die Geschichte zwischen Vince und JJ hätte es eigentlich nicht zugelassen, dass JJ jemals wieder in einem WWE Ring steigt. JJ hat damals Vince zwei mal kurz hintereinander finanziell die Hosen ausgezogen nur um dann doch zur WCW zu gehen. Das hatte Vince ihn nie verziehen

  62. part-timer sagt:

    Nia Jax bei den Männern im Rumble was ein Bullshit!
    Ansonsten eigentlich keine Überraschungen aber viele Chancen auf gute Weiterentwicklungen ich bin gespannt.

  63. Simon Warth sagt:

    Warum erwarten alle Omega? Das wäre so als würde man Messi in einem Spiel der Kreisliga C erwarten …

  64. RoyalerMüll sagt:

    Irgendwie hat mich kein einziges Match wirklich mitgerissen. Klar wissen wir alle das man nicht anfangen sollte die Show mit NXT zu vergleichen etc aber trotzdem fand ich die Show eher Richtung langweilig und langsam als gut.

    Dazu kommt die Crowd die so gehypt und grandios mitgewirkt hat wie…sorry mir gehen die schlechten vergleiche aus…Crowed war wirklich schlecht.

  65. God Lesnar sagt:

    Guter Rumble, bin echt zufrieden!
    Schön, dass Alexa Bliss wieder da ist. Und mein Brock gewonnen hat! The beast is the best!!!

  66. Kick2 sagt:

    Naja, eventuell plant man bei Balor die „ich bin angepisst und tue was ich will, wann immer ich will“-Bullet-Club-Story und packt noch Gallows/Anderson hinzu.

  67. Daywalker247 sagt:

    Also ich muss sagen trotz der Länge des Pay-Per-View fand ich ihn eigentlich ziemlich gut. Ja gut die Match Ausgänge waren ein wenig vorhersehbar was aber auch daran liegt dass wir uns alle immer spoilern lassen. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und das ist glaube ich das wichtigste an so einer Show und ich verstehe manche Leute hier nicht die immer sagen es ist alles nur scheiße weil es kommt einem so vor dass manche nur Gründe suchen um zu meckern oder zu haten. Bestes Beispiel Seth Rollins sehr viele schreien danach dass er ins Titelmatch gebookt werden soll dann gewinnt er den rumble und dieselben Personen schreien rum wie doof ist es dass Seth Rollins gewinnt weil es ja schon seit zwei Monaten klar ist man kann es sowieso nicht jedem recht machen aber sowas finde ich ein bisschen schizophren. Und zum Abschluss ich finde trotz der ganzen Comedy ist ein gewisser Schutz Ernsthaftigkeit zurückgekommen in der WWE ich weiß nicht wie ich es erklären soll aber es ist so ein Gefühl. Euch allen noch einen schönen Tag.

  68. Nudin sagt:

    Fand die Matches eigentlich echt gut, hat sich mal wieder gelohnt wach zu bleiben.
    Nur das Ende von Lesnar Balor war bullshit

  69. NXTOM sagt:

    Ist jetzt jax oder lynch the man? ?

  70. reas sagt:

    Frage an die Leute die immer Sagen „ist doch seit Wochen schon alles sicher?“, warum schaut ihr denn Rumble dann oder lässt Newsseiten die euch Spoilern?
    Ihr habt es euch selber versaut in dem ihr euch News anschaut.

    Ich fands nichtmal schlecht, gab schon schlechtere PPVs Seitens WWE.

  71. Benny Omega90 sagt:

    Also hätte ich hier nicht am WI Chat teil genommen wäre ich nach dem ersten rumble wohl eingeschlafen.
    Das positive zuerst, 2 mal hat der/die richtige den rumble gewonnen.
    Und das cruiserweights Titel match war echt stark.

    Aber sonst war das nichts, bei manchen themes musste ich echt raten wer überhaupt kommt.
    Viel waste, kaum bis gar keine Überraschungen.
    Dass Nia nach all den gefährlichen botches überhaupt noch so dargestellt wird zeigt was es bedeutet mit Dwyane verwandt zu sein. Die gehört weg vom Ring.

    Vom Knüppel bruder zum Veganer, jop da bin ich ja mal auf die Begründung gespannt.

    Und es war so klar dass Lesnar gewinnt, denn es war im Prinzip wie gegen bryan und AJ.
    Kurze starke offensiv Phase und dann kommt Brock.
    Ich war nicht interessiert weil ich wusste was passiert.

    Sasha wurde zu schwach dargestellt, und sie hatte glaub ich vorgestern Geburtstag.
    Ich mag Ronda aber sie sieht oft so aus als ob sie heulen müsste.

    Ich gebe 5/10 Punkten

  72. wildness78 sagt:

    Mit ihren starken Leistungen in den letzten Monaten haben sich Becky Lynch und Seth Rollins die Rumble-Siege absolut verdient.

    Bei all der berechtigten Kritik am Booking der WWE der letzten Zeit.Mit Seth und Becky haben zwei Worker gewonnen die bei den meisten Smartmarks sehr beliebt sind.Das macht Hoffnung das es vielleicht doch wieder aufwärts geht.

  73. OldStyleFan sagt:

    Prinzipiell für mich eher ein schwächerer Rumble.
    Rousey darf alle wegklopfen, der Bartman bekommt von nem ehemaligen Wyatt Hilfe, wollte aber auch niemand sehen.
    Beckyfind ich cool aber dieses The Man Gelaber völlig daneben, wenn sie The Man ist kann sie ja gegen Lesnar bei WM ran. 🙂
    Beide Rumbles ok, wobei ich beim Damenrumble lieber den Bikinicontest gesehen hätte. :)Dass Rollins gewinnt war klar und aufgrund des loyalen works bei Raw auch verdient.
    Aber jetzt macht er einen auf harten Kerl gegen Lesnar, ist aber vor ein paar Jahren als Heel gegen Lesnar ständig abgehauen. Und Bodyguards hatte er ja damals auch noch, also jetzt sehr glaubwürdig wenn er gegen Lesbnar gewinnt.
    Aber hab von den Bookers ja nichts anderes erwartet.
    Die Vergangenheit und Storylines kennen die ja nicht. 🙂
    Wünsche euch ne schöne Woche.

  74. MrWrestlemania sagt:

    @wildness78 THIS! Gehe ich zu 100% mit.

    Habe heute Nacht erst mitten ins Rumble Match der Männer geschaltet und war entsetzt, als ich den 90er Jahre Kane im Ring sah. Bis er sich plötzlich von vorne zeigt und ich Nakamura identifiziert habe. 😀

    Die Show war insgesamt in Ordnung, von sensationell war sie aber genauso weit weg wie von grottenschlecht. Wer Main Roster PPVs mit NXT Takeover vergleicht, für den ist Nachdenken auch ein Fremdwort.

  75. Dejaco sagt:

    Guter Rumble mit guten Ansetzen.

    Um das ganze Kurz zu halten:

    Asuka vs Lynch = Richtiger ausgang und aufbau für den Lynch Entrance beim Rumble.

    Shane/Miz = WTF nein danke..

    Ronda vs Banks = Ich gehe mit den flames das Ronda nur via Sub gewinnt zwar nicht mit weil so is das nunmal mit den Finishern aber trotzdem schön zu sehen das es auch mal ohne ging.

    Womans Rumble = Würde ich fast stärker als den Rumble der Männer ansehen, die Halle wollte Lynch, die Halle ist explodiert als sie kam und gewann, alles richtig gemacht, besser als Flair.

    Bryan vs Styles = Der Stimmungstöter in der Halle.. es ist traurig aber fakt das die Crowd heutzutage für Match-Storytelling nichts mehr übrig hat sondern nur noch reine Spotfests sehen will dennoch kam das Match tatsächlich etwas träge rüber was wirklich schlimm ist bei 2 solchen Leuten.

    Balor vs Lesnar = Gutes Match mit erwartbarem Ausgang ab dem moment als Balor nicht als Demon zum Ring kam.

    Mens Rumble = Puh, abgesehn von einzelnen Spots zog sich das Match doch sehr, bis zur finalen Phase oder vielmehr ab dem moment von Jax. Die Geschichte wurde sehr gut verkauft und es war für heutige WWE Standarts schon fast ein Schocker das auch malwieder eine Frau von Männern angegangen werden durfte wobei man das die letzten Jahre doch so extrem vermieden hat. Rollins als Winner war abzusehen auch wenn immernoch ein wenig die befürchtung eines erneuten Strowman Siegs in der Luft lag.

    Mein Fazit = Alles in allem ein unterhaltsamer PPV.

    Das hier allerdings wieder fast nur gemeckert wird wundert mich bei der heutigen lage im Internet nicht. Es wird einfach nur noch alles schlecht geredet, rumgetrollt und kaputtgeflamed egal welches Thema, egal welche Qualität es geht nur noch um das reine Meckern. Man mag jetzt vielleicht denken „Wieso man darf doch auch etwas schlecht finden“ ja darf man.. aber über Monate nichts anderes zutun und trotzdem immer wieder einzuschalten oder die Reviews zu lesen nur um dann erneut die selben Flames loszulassen zeugt ganz klar von „Internet-troll“ verhalten und nichts weiter.

  76. war doch ganz gut sagt:

    Juhuu Becky Lynch! Ich liebe einfach diese Frau! Und nebenbei bemerkt ist sie auch noch rattenscharf 😉

  77. Patrick Reinhard das sind die, die es nur gelesen haben oder grundsätzlich immer nur alles schlecht reden wollen. ? war ein großartiger PPV!

  78. Weit entfernt davon großartig zu sein. PPV war ok aber alles andere als großartig

  79. OldStyleFan sagt:

    was war daran nun grossartig?? oO

  80. Großartig war der PPV auf keine Fall. Er war okay. Das beste Match war für mich das Cruiserweight Match. Bryan vs AJ total Langweilig, beim Lesnar Match war der Ausgang eh klar. Und bei den Rumble Matches keine großen Überraschungen, außer Gargano und Black

  81. Patrick Reinhard Jeff Jarrett war natürlich keine große Überraschung. Und der NXT UK Champ auch nicht. Mit Nax bei den Männern hattest du bestimmt auch gerechnet ? das war ein geiler Rumble – Frauen sowie Männer. Und Balor hat mir auch gefallen, wurde stark dargestellt. Aber es gibt halt immer die Leute die alles schlecht reden müssen. NXT ist besser. AEW ist besser. Alles vorhersehbar bla bla bla
    Einfach nicht mehr schauen und gut! ?

  82. TC13NobleSix sagt:

    Ich teile einfach mal meine Gedanken/Träume mit.. Seth Rollins entscheidet sich dafür, lieber gegen Daniel Bryan anzutreten und dafür sehen wir Lesnar vs Finn Balor the Demon. Der schafft es dann, Lesnar zu entthronen. Und bevor die Kommentare anfangen.. lasst mich träumen.. 😀

  83. JohnCena sagt:

    Wo war Cena?

  84. Fleischpeitsche sagt:

    @ TC13NobleSix

    Bin voll bei dir. Lesnar vs. Demon Barlor & Bryan vs. Rollins wären beides legitime WM-Matches, sogar Main Events.
    Natürlich müsste Barlor siegen und Rollins mit dem richtigen Aufbau als Smackdowns neues TOP-Face ebenfalls. So kann man Rollins auch nach Reigns‘ Rückkehr oben halten ohne ihn zu opfern sollte der „Low Dog“ zurückkommen.

    Tolle Theorie und großes Lob! Natürlich wird es die WWE nicht machen weil sie wie immer alles verkacken werden.

    Was mir aber am meisten aufstößt ist die klare Submissionniederlage von Becky Lynch, Rumble-Sieg hin oder her.
    Hätte man mit Double-Count Out oder einem Count Out-Sieg für „The Man“ lösen können.
    Hinterlässt jedenfalls bei mir einen sehr faden Beigeschmack. So baut man keinen WM-Main Eventer auf.

  85. Prof. Dr. Seelsorge sagt:

    Das Schöne am WWE Network ist doch, dass ich nicht so lange wach bleiben muss, sondern gemütlich am nächsten Tag den Rumble streamen kann.

    Als Fan der WWE seit 1990 hatte ich das gesamte letzte Jahr keinen Draht mehr zu WWE, letzter Event war also der Rumble 2018. Sonst immer nur hier auf Wrestling Infos gelesen und gesehen, dass nichts Überragendes geschieht.

    Für mich bleibt es irgendwie nur eine Frage der Zeit, bis die WWE ihre eigene Womens Liga aufmacht bzw. einen Brand nur für die Frauen. Aus meiner Sicht ist das der Plan. Und ich hoffe, es geschieht bald, denn ich komm an die Damen leider nicht ran. Umso ärgerlicher ist es, dass die Ladies direkt den Rumble eröffnen dürfen. Das war Zeit genug für mich, mein Frühstück ordentlich auf dem Tisch zu positionieren.

    Beste Momente waren für mich als 90er Fan tatsächlich das Erscheinen und doch sehr gute Auftreten von Double J Jeff Jarrett 🙂 Einer meiner Faves aus den guten alten Zeiten. Aber wie immer das Gleiche: Die Hall of Famer dürfen auch direkt wieder aus dem Ring.
    Dass Cena nicht mehr am Rumble teilnimmt war für mich irgendwie von Anfang an klar. Er sollte scheinbar die Buyrate für den PPV nochmal erhöhen, also eine Fanverarsche a la Carte aus meiner Sicht. Ansonsten keine weiteren Überraschungen, das mit Nia Jax war einfach nur dumm im Event der Männer. Kurt Angle – so sehr ich ihn liebe – man möge ihm bitte keine Ringauftritte mehr geben. Es ist nur noch peinlich, wenn man an seine Glanzzeiten denkt. Ansonsten hat mir der Rumble gut gefallen, es hat Spaß gemacht, mal wieder WWE dabei zu sehen.
    Die Liga befindet sich gerade in einem sehr großen und lang andauernden Umbruch, was ihr viele Fans kostet. Der Aufbau der Womens Division wird hoffentlich nicht ihr Ruin sein.

    Alles in allem wie gesagt, eine nette Show, mir haben die 3D Hologramme in der Halle gefallen.

  86. The Phantom sagt:

    Ein Royal Rumble mit Licht und Schatten würde ich sagen.
    Bemerkenswert und gut waren die Matches Lynch vs Azuka, Rousey vs Banks, Bryan vs Styles.
    Was interessant werden könnte ist die Verbindung Bryan und Rowan? Als durchgeknalltes Öko-Freaks Team könnte das passen. Was nicht so gut war ist der Ausgang des Woman Royal Rumble nach meiner Meinung? Da hat man Becky Lynch keinen Gefallen mit getan. Als Sie sich in den Rumble gestellt hat wusste wahrscheinlich jeder das der Ausgang schon festgestanden hat. Auch hat man nun eigentlich das wiederholt was damals schon 2 gescheitert ist. Batista und Reigns hat man vorgeworfen damals durch den vorher festgestandenden Sieg beim Rumble wurden Batista und auch Reigns danach von den Fans abgelehnt. Das gleiche hat man nun mit Lynch auch gemacht um so bei WM nun um den Titel antreten zu können. Also ich fand das wirklich nicht gut gemacht und es bleibt abzuwarten wie die Fans darauf reagieren werden. Auch eine Riesen Überraschung gab es mit Double J Jeff Jarrett im Men-Rumble ??
    Ich habe direkt daran gedacht das Vince damit in Richtung AEW ein Zeichen setzen wollte das die nicht jeden bekommen. Jarrett war einer der hoch gehandelt wurde für die neue Promotion AEW. Bin gespannt ob Jarrett von Vince für auf Dauer verpflichtet wurde.

  87. RealNiko sagt:

    der Rumble eine Enttäuschung, die NXT Megastars sahen wie Gurken aus, rocken die Bude bei Takeovern wo die Crowd extrem steil geht und hier durften sie nach paar guten Aktionen frühzeitig fliegen, somit wären ihre Plätze auch im MR klar, irgendwo im nirgendwo. Die sollen für immer bei NXT bleiben, vor allem Garganos Auftritt war ein Witz, so belanglos rausgeflogen alle. Regt mich einfach extrem auf nach dem starken Takeover. Aber ja, die Amateure sind jz in der Profiliga, die sind noch nicht auf dem selben LV wie die da „oben“.

    Viel gutes finde ich nicht, außer dass Rollins gesiegt hat. Für mich sonst keine Überraschungen oder schöne Momente. Und Kofis Aktionen nerven nur.
    Zu #30 will ich hier nix zu sagen, glaube einfach jeder hat was „großes“ erwartet.
    Naja, war ein Eigentor, die Crowd hatte echt kb mehr.

  88. Sobel sagt:

    Tja, was soll man dazu sagen?
    Im Lichte vergangener PPVs betrachtet, war das ja ganz gut! Nur, wie oft bemängelt, viiiel zu lang! Allein die zwei Stunden Kickoff! Und darin nur ein wirklich gutes Match!
    Das Auftakt-Tag-Match? Ein Witz.
    Das US-Title-Match? Eine Farce. Warum gewinnt Nakamura den Titel grad wieder zurück? Will man Rusev für irgendetwas bestrafen?
    Das CW-FATAL-4-WAY? Ansehnlich! Ich hätte zwar auf nen Titelwechsel gehofft, aber gut.

    Zur Hauptshow. Ernsthaft so eine lange Show??? Wozu??? Wenn sie wenigstens mit tollen Matches angefüllt wäre, aber das war doch alles sehr mittelmäßig.
    Das SD-Womens-Titlematch? Nicht schlecht, auch wenn ich absolut weder Becky- noch Asuka-Fan bin. Ergebnis war klar, Asuka muss eine Weile Champ bleiben!
    Das SD-Tag-Titlematch? Vorhersehbar. Keine Überraschungen hier…
    Das RAW-Womens-Titlematch? Überraschend gut! Jetzt, wo Gerüchte über Rouseys Abgang kursieren, scheint sie was dazu gelernt zu haben! Endlich mal kein Sieg durch Submission im Armbar!
    Der Womens-RR? Merkwürdig. Viele gute Teilnehmerinnen, insgesamt sehr spaßige Sache, vor allem der „Auftritt“ von Hornswoggle! Ich hab mich ja weggeschmissen! Warum dann am Ende Becky „Mittelpunktsneurotikerin“ Lynch das Ding gewinnen musste… Soll wohl ums verrecken gegen Rousey bei WM ziehen…
    Das WWE-Championship-Match? Zum Einschlafen. Ist das Publikum wohl auch. Die Aktion mit Rowan hat dann alles noch sinnloser und verwirrender gemacht. Wird wohl Bryans neuer Öko-Jünger…
    Das Universal-Championship-Match? Erwartungsgemäß. Ich war ja froh, das Balor nicht gesquasht wurde. Den Sieg via Tapout fand ich trotzdem etwas billig.
    Der Mens-RR? Einfallslos. Die üblichen Altstars, die üblichen Neustars (haben mir am besten gefallen – Ali, Black, Andrade…), die bekannten Gesichter. Sieger stand eh schon längst fest. Naja, alles OK soweit, nur dann die überflüssige Aktion mit Nia am Schluss!? Wer hat den Verantwortlichen da ins Hirn gekotet???

    Sogar ein schwächeres TakeOver wie dieses Wochenende schlägt eine Main-Show. Selbst wenn die im Vergleich zu den letzten besser ist. Hoffen wir mal auf ein gutes Wrestlemania…!

  89. DDP81 sagt:

    Durchschnittlich…halt WWE like.

    Double J als Mega Überraschung?mhhhh…

    Nia im Männer Rumble? Denkt wirklich irgendwer in der WWE, dass das jemanden schockiert hat? Oder in irgend einer Weise spektakulär fand ?

    Ausser dem kann ich diese selbst in das Match bringen Aktionen nicht leiden….auch wenn ich es Becky gönne für Wrestlemania vs Ronda.

    Am schlimmsten damals im Nahen Osten mit Shane, der sich frisch in das Finale für the Miz „selbst einwechselte “ aber egal. WWE halt.

  90. Torti1308 sagt:

    Ich gucks mir nochmal an.

  91. old school Stinger sagt:

    Ich bin sooooo froh das ich mir nur die Zusammen-Fassung im free tv ansehe…..
    und kein Geld ausgebe.

    ich habe in den 90er es geliebt die Shows und PPV
    zu sehen.
    und ok es ist nicht alles Grütze aber das lesen schmerzt manchmal schon genug…

    Finn Balor tut mir wirklich leid
    keine nennenswerten Überraschungen beim Roayl Rumble

    und was bite ist die Botschaft der WWE?
    Wieso bedenken diese Konzerne nicht das sie auch eine Art „Vorbildfunktion“ haben
    Viele junge Fans die jede Woche mitfiebern etc

    und dann…
    du bist nur erfolgreich wenn du ein Ar… bist..

    so viele heel turns hab ich selten so kurz hintereinander gesehen.
    toll wir haben ja noch nicht genug von solchen Leuten hier rumlaufen

    schon klar das es ohne „Bösewichte“ nicht funktioniert
    aber bitte doch nicht so übertrienen

    frühere war NICHT alles besser
    aber einiges war GUT
    und das wäre es auch heute noch
    wenn man es gut umsetzen würde…

    wo bleibt der frische Wind
    das neie unglaubliche fantastische…

    Statt dessen ,lauwarmer Einheitsbrei.

  92. Trafalgar sagt:

    Ich habe einige Leute gesehen die den Rumble frenetisch abfeierten. Warum frage ich? Das war doch alles höchstens Mittelmaß, auch der Rumble haut mich nicht so stark vom Hocker. Ich mag Seth (wenn auch als face viel zu farblos und uninteressant), darum geht er als Sieger auch klar. Spektakulär? Weniger, muss es aber auch nicht immer sein. Lynch vs Azuka kann man als großartig bezeichnen, aber Bryan gegen Styles ist für mich hingegen kaum noch interessant, da interessiere ich mich auch wenig für den Ausgang. Und was soll dieser Unsinn mit Miz und Shane? Lesnar gegen Balor auch ok, nicht mehr oder weniger. Bevor ich zu negativ klinge, muss ich hingegen auch den wrestlerischen Aspekt loben. Darüber kann man nicht klagen als WWE Fan, auch hier kann man sich kaum beschweren. Aber ich meine komm schon: bei so viel Talent dass dort herrscht sollten diese Anforderungen auch immer eig erfüllt werden! An den Ausgängen sowie Fehden muss man auch nach wie vor sehr stark arbeiten, trotz der Tatsache dass der RR dieses Jahr in Ordnung ist. Ich würde der Veranstaltung 6,5 Punkte von 10 geben. Es wurde zuletzt einiges in der WWE besser, aber es gibt auch trotzdem vieles was sehr viel Verbesserung benötigt! Also bleibt die Skepsis. Außerdem hoffe ich dass man Becky im Main Event von WM steht – die ist so sehr over wie lange kein Wrestler in der WWE mehr. Es wäre erfrischend (da es noch nie Frauen im ME von WM gab), aber auch einfach weil sie es so verdient hätte. Die letzten Monate waren einfach irre, und das wäre der absolute Höhepunkt. Das einzige Problem sehe ich nur bei Rousey – ich mag sie wirklich als Menschen, aber als Wrestler hat sie zu wenig Charakter, ihre Promos sind zudem wirklich schlimm. Ich schätze Becky müsste sie durchs ganze Programm tragen, was bei ihren jetzigen Standing und ihrer Blütephase jedoch alles andere als unmöglich ist das auch zu machen. Gucken wir mal.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/