Ivelisse & Joey Ryan üben Kritik an ihrer Vertragssituation bei Lucha Underground – Wrestler erliegt Krebserkrankung – Shane Strickland nun Free Agent – MLW verliert Rush an ROH und nimmt weitere Wrestler unter Vertrag – Vorschau auf die Shows von PWG, EVOLVE, SHINE, PCW Ultra und PWX an diesem Wochenende

18.01.19, von Marvin "Nexus 3D" Weyer

PWG – Pro Wrestling Guerrilla: Vorschau auf die heutige „Hand of Doom“-Show

WWN – EVOLVE, SHINE und Co.: Ausblick auf die Shows von EVOLVE und SHINE an diesem Wochenende – Johnny Gargano und weitere NXT-Stars im Einsatz

MLW – Major League Wrestling: Warum treten keine EVOLVE-Stars für MLW an? – Wie viele Zuschauer kamen im letzten Jahr zu den MLW-Shows? – Neuer TV-Deal in Israel – Mehrere Indie-Stars unterschreiben Verträge bei MLW – Ring of Honor schnappt MLW Rush weg – „Superfight“ Live auf beIn Sports + die aktuelle Matchcard

Lucha Underground: Ivelisse und Joey Ryan kritisieren die Company: Keine Vertragsauflösung trotz Versprechungen – Shane Strickland nun Free Agent! Unterschreibt er bei WWE?

PWX – Premier Wrestling Xperience: Vorschau auf das „X-16 2019 – Tag 1“-Tournament an diesem Wochenende

PCW Ultra: „Anniversary A2K19“ am heutigen Freitag auf FITE.tv

Sonstige(s): Independent-Wrestler Rex Bachhus verliert Kampf gegen den Krebs

Diskutiert in unserem Forum mit anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!

PWG

– Pro Wrestling Guerrilla startet mit voller Wucht ins Jahr 2019 und präsentiert in der kommenden Nacht die Show „Hand of Doom“. Im Main Event wird PWG Champion Jeff Cobb auf Trevor Lee treffen, dessen Vertrag bei Impact Wrestling kürzlich ausgelaufen ist. Eine weitere spannende Paarung dürfte das PWG World Tag Team Championship Match werden, denn die Rascalz (Dezmond Xavier & Zachary Wentz) setzen ihren Titel gegen die Best Friends (Trent Baretta & Chuck Taylor) aufs Spiel. Außerdem wird wieder einmal ein Neuling die PWG-Bühne betreten: Jungle Boy, der erst vor wenigen Monaten bei „Game Changer Wrestling“ auf sich aufmerksam gemacht hat, wird bei der heutigen Show auf Brody King treffen.

– Flip Gordon zog sich am vergangenen Wochenende bei einer Show von Ring of Honor eine Beinverletzung zu, sodass er bei der heutigen Show von PWG nicht antreten wird. Ursprünglich sollte Gordon auf Bandido treffen, seinen Platz in diesem Match wird nun ACH einnehmen, der wiederum vor einem Wechsel zu WWE steht und hier vermutlich seinen Abschied von PWG feiern wird. Gordon wird mindestens vier Wochen ausfallen. Auch Flamita wird bei „Hand of Doom“ nicht antreten können, sodass Laredo Kid sein Debüt für die Promotion feiert und an der Seite von Rey Horus gegen LAX antreten wird.

Pro Wrestling Guerrilla „Hand of Doom“
Ort: The Globe Theatre in Los Angeles, Kalifornien, USA
Datum: 18. Januar 2019

PWG World Championship
Singles Match
Jeff Cobb (c) vs. Trevor Lee

PWG World Tag Team Championship
Tag Team Match
The Rascalz (Dezmond Xavier & Zachary Wentz) (c) vs. Best Friends (Trent Baretta & Chuck Taylor)

Singles Match
Flip Gordon vs. Bandido

Tag Team Match
LAX (Ortiz & Santana) vs. Laredo Kid & Rey Horus

Singles Match
Jonathan Gresham vs. Robbie Eagles

Singles Match

Puma King vs. DJZ

Singles Match
Brody King vs. Jungle Boy

WWN

– Auch das World Wrestling Network startet mit viel Schwung ins neue Jahr. Durch die Kooperation mit World Wrestling Entertainment war es EVOLVE nun möglich, ein „WWN-Urgestein“ für die Shows an diesem Wochenende zu verpflichten. So wird Johnny Gargano zur Promotion zurückkehren und zwei Matches bestreiten. Zunächst tritt er heute an der Seite von AR Fox gegen Austin Theory & Josh Briggs an, ehe er bei EVOLVE 120 am morgigen Samstag in einem Non-Title Match auf den aktuellen EVOLVE Champion Austin Theory treffen wird.

Der kürzlich debütierte Eddie Kingston erhält eine Titelchance und wird bei EVOLVE 119 den aktuellen WWN Champion JD Drake herausfordern. Zudem kommt es zu den Paarungen Fabian Aichner vs. Darby Allin und Joe Gacy vs. Colby Corino.

Bei EVOLVE 120 wird Eddie Kingston gegen NXT-Wrestler Montez Ford in den Ring steigen, dessen Tag Team Partner Angelo Dawkins wiederum auf Josh Briggs treffen wird.

Die All-Womens-Promotion SHINE wird am morgigen Samstag als „Lead In“ für EVOLVE fungieren und ebenfalls eine hochkarätige Card präsentieren. Allysin Kay wird im Main Event ihre SHINE Championship gegen Ivelisse verteidigen, Priscilla Kelly tritt in einem NYC Street Fight auf Santana und Jordynne Grace wird in einem No Holds Barred Match auf LuFisto treffen.

Nachfolgend die gesamten Matchcards:

EVOLVE 119
Ort: Saint Finbar Catholic Church Gym in Brooklyn, New York, USA

Datum: 18. Januar 2019
Uhrzeit: Ab 2 Uhr (in der Nacht vom 18.01. auf den 19.01.2018)

Live für „Club WWN“ Abonnenten auf wwnlive.com für ca. 8,75€ pro Monat! Klick!

Tag Team Match
Johnny Gargano & AR Fox (w/ Ayla) vs. Austin Theory & Josh Briggs

WWN Championship
No DQ Match
JD Drake (c) vs. Eddie Kingston

EVOLVE Tag Team Championship
Tag Team Match
The Street Profits (Montez Ford & Angelo Dawkins) (c) vs. Sieger des Tag Team Scramble Matches

EVOLVE Tag Team Titles #1 Contendership Tag Team Scramble Match
The Skulk (Leon Ruff & Adrian Alanis) vs. John Silver & Alex Reynolds vs. Juntai & Gavin Quinn vs. TBD

Singles Match
Fabian Aichner vs. Darby Allin

Singles Match
Anthony Henry vs. Curt Stallion

Singles Match

Priscilla Kelly vs. Trish Adora

Singles Match
Joe Gacy vs. Colby Corino

Für die Show angekündigt:
* Joe Gacy

———————-

SHINE 56

Ort: La Boom in Woodside, New York, USA
Datum: 19. Januar 2019
Uhrzeit: Ab 21 Uhr

Live für „Club WWN“ Abonnenten auf wwnlive.com für ca. 8,75€ pro Monat! Klick!


SHINE Championship

Singles Match
Allysin Kay (c) vs. Ivelisse

NYC Street Fight
Priscilla Kelly vs. Santana

SHINE Tag Team Championship
Tag Team Match
Twisted Sisterz (Holidead & Thunder Rosa) (c) vs. Rainbow Bright (Luscious Latasha & Gabby Gilbert)

SHINE Nova Championship
Singles Match
Aja Perera (c) (w/ Ayla Fox) vs. Kiera Hogan (w/ Candy Cartwright)

No Holds Barred Match
LuFisto vs. Jordynne Grace

Singles Match
Brandi Lauren vs. Allie Recks

Singles Match
Dementia D’Rose (w/ Candy Cartwright) vs. Riley Shepard

———————-

EVOLVE 120
Ort: Saint Finbar Catholic Church Gym in Brooklyn, New York, USA
Datum: 19. Januar 2019
Uhrzeit: Ab 2 Uhr (in der Nacht vom 18.01. auf den 19.01.2018)

Live für „Club WWN“ Abonnenten auf wwnlive.com für ca. 8,75€ pro Monat! Klick!


(Non-Title) Singles Match
Johnny Gargano vs. Austin Theory

Singles Match
Montez Ford vs. Eddie Kingston

Singles Match
Angelo Dawkins vs. Josh Briggs

EVOLVE Title #1 Contendership – Singles Match
AR Fox (w/ Ayla & The Skulk) vs. Anthony Henry

(Non-Title) Singles Match
JD Drake vs. Joe Gacy

4 Way Match
Darby Allin vs. Curt Stallion vs. Leon Ruff

Für die Show angekündigt:
* Fabian Aichner
* Priscilla Kelly

MLW

– 2018 war ein spannendes Jahr für Major League Wrestling, die es geschafft haben, nach langer Zeit zurück auf das große „Indie-Radar“ zu kommen und einen attraktiven TV-Deal an Land zu ziehen. Insgesamt veranstaltete MLW im letzten Jahr 13 Shows, sechs davon wurden in der ersten Jahreshälfte in Orlando veranstaltet, während man in der zweiten Jahreshälfte Städte wie Queens, Fort Lauderdale und Miami besuchte und durchaus gute Zuschauerzahlen einfuhr. Insgesamt kamen 9.322 Zuschauer zu den Shows, was einer durchschnittlichen Zuschauerzahl von 717 entspricht. (VIP-Plätze, die es bei jedem Event gab, wurden hier jedoch nicht miteingerechnet). In der zweiten Jahreshälfte waren es im Schnitt sogar 1008 Zuschauer pro Show. Fünf der 13 Events waren ausverkauft.

– Court Bauer sprach in einem Interview über die Gründe, warum zuletzt keine EVOLVE-Talente mehr für MLW-Shows gebookt wurden. Die Antwort ist recht einfach: Gabe Sapolsky setzte sich nie mit Court Bauer, MSL oder Konnan in Verbindung, aber die EVOLVE-Wrestler teilten der Company mit, dass es ihnen nicht erlaubt ist, für eine andere Promotion als WWE bei TV-Shows aufzutreten. Dementsprechend verzichtete man bei MLW fortan darauf EVOLVE-Stars zu booken, da im Grunde alle MLW-Events für ein Ausstrahlung auf beIN Sports aufgezeichnet werden.

– Schauen wir nun jedoch in die Zukunft. In den vergangenen Wochen berichteten wir bereits darüber, dass MLW aktuell in Verhandlungen  bezüglich internationaler TV-Verträge steht. In den letzten Tagen deutete sich dann ein erster „internationaler TV-Deal“ an, der am Donnerstag über die sozialen Medien auch offiziell gemacht wurde. So wird Major League Wrestling bereits ab dem kommenden Dienstag wöchentlich in Israel auf dem Sender „Ego Total“ ausgestrahlt. Der Sender ist bereits seit einigen Jahren Heimat für zahlreiche Kampfsportarten, unter anderem werden dort auch Events der MMA-Liga „Bellator“ ausgestrahlt. In der Vergangenheit hatte man bereits Wrestling-Shows im Programm.

– Wie bereits in den vorherigen News erwähnt, birgt das Jahr 2019 für das Pro-Wrestling viele Möglichkeiten und man darf sich auf spannende Entwicklungen freuen. Für einzelne Companys bedeutet dies hingegen auch einen aggressiveren Kampf um die aktuellen und zukünftigen Stars des Business. Major League Wrestling möchte dementsprechend vorsorgen und hat den aktuellen CZW World Heavyweight Champion Mance Werner unter Vertrag genommen. Sein Debüt wird er am 02. Februar bei der Show „Superfight“ in Philadelphia feiern wird. Außerdem wurde der ehemalige NWA World Champion The Almighty Sheik (aka. Joey Machete) verpflichtet und auch der 30-jährige Ricky Martinez unterschrieb einen Dreijahresvertrag bei MLW. Rey Horus – vielen Lucha Underground Fans auch als El Dragon Azteca Jr. bekannt – wird derweil fortan als „Semi-Regular“ für MLW in den Ring steigen.

Generell sind die Zeichen auf „Zukunft“ gestellt, denn MLW möchte nicht nur große Namen verpflichten, sondern auch Wrestler binden, die zukünftig große Stars in diesem Business werden könnten. So hat man nun auch Jacob Fatu, ein Mitglied der Samoan Family, unter Vertrag genommen. Alexander Hammerstone unterschrieb, wie die anderen Talente auch, einen Dreijahresvertrag. Die erwähnten Verträge sind nicht exklusiv, sodass die Wrestler weiterhin die Möglichkeit haben, bei anderen Companys aufzutreten, MLW besitzt lediglich das primäre „Zugriffsrecht“.

– Die aggressive Talentjagd der verschiedenen Promotions hat Major League Wrestling einen herben Rückschlag zugefügt. Wie bereits berichtet, war für das „WrestleMania 35“-Wochenende ein großes Match zwischen den mexikanischen Stars Rush und L.A. Park geplant, doch diese Ansetzung ist nun hinfällig, da Rush einen Vertrag bei Ring of Honor unterschrieben hat. Für MLW ist dies sehr ärgerlich, weil man mit Rush große Pläne hatte und ursprünglich die „amerikanische“ Heimat des 30-jährigen werden wollte. Seine Unterschrift bei ROH kommt plötzlich, ist jedoch nicht überraschend, schließlich arbeitet Ring of Honor bereits seit einigen Jahren mit CMLL zusammen, der „Heimatpromotion“ von Rush. In einem kurzen Statement gab Court Bauer an, Rush an eine „dritte Promotion“ verloren zu haben und „Politik“ einmal mehr einer Verhandlung im Weg gestanden haben soll.

Um die Fans nicht allzu sehr zu enttäuschen, hat man für den 4. April nun eine hochkarätige Alternative angekündigt. Pentagón Jr. wird als Ersatz für Rush einspringen und gegen L.A. Park in den Ring steigen. Diese Ansetzung verspricht ebenso Spannung, da Pentagón Jr. damit für drei Shows am gleichen Abend gebookt ist. Neben der MLW-Show ist er am besagten Donnerstag für die Wrestlecon-Show und Impact Wrestling angekündigt. MLW und Wrestlecon starten um 19.00 Uhr Ortszeit, während Impact Wrestling um 20.00 mit ihrer Show beginnt. Wir dürfen sehr gespannt sein, ob es Pentagón Jr. gelingt, all seinen Verpflichtungen an diesem Tag nachzukommen.

– Am 02. Februar wird mit „Superfight“ das nächste ;LW-Event stattfinden. Die Show wird zum Teil wieder Live auf beIN Sports ausgestrahlt. Ursprünglich war eine weitere Live-Ausstrahlung erst für den Frühling geplant, aber scheinbar waren die Offiziellen von beIN Sports mit der ersten Live-Show aus Miami sehr zufrieden, sodass man nun bereits knapp sieben Wochen später die nächste Live-Show auf dem Sender zeigen möchte. Mit Low-Ki vs. Tom Lawlor um die MLW World Heavyweight Championship und der Paarung Lucha Bros vs. The Hart Foundation um die MLW Tag Team Championship stehen die beiden Main Event für „Superfight“ am 02.02.2019 mittlerweile fest. Nachfolgend die bisherige Matchcard:

Major League Wrestling „Superfight“
Ort: 2300 Arena in Philadelphia, Pennsylvania, USA
Datum: 02. Februar 2019

MLW World Heavyweight Championship
Singles Match
Low Ki (c) vs. „Filthy“ Tom Lawlor

MLW Tag Team Championship
Tag Team Match
The Lucha Bros (Pentagón Jr. & Rey Fénix) (c) vs. The Hart Foundation (Davey Boy Smith Jr. & Teddy Hart w/ Brian Pillman Jr.)

Singles Match

Aerostar vs. Rey Horus (aka El Dragon Azteca Jr.)

Singles Match
Simon Gotch vs. Ace Romero

Tag Team Match
Tommy Dreamer & ??? vs. Brian Pillman Jr. & ???

Ebenfalls für die Show angekündigt:
* Konnan
* Puma King
* Gringo Loco
* Sammy Guevara
* Mance Warner
* Ricky Martinez
* Myron Reed
* MJF
* DJZ

Lucha Underground

– Shane Strickland verkündete diese Woche auf Twitter, dass er nun offiziell wieder ein „Free Agent“ ist. Vor einigen Wochen bestritt er sein letztes Match für Major League Wrestling und sein Vertrag mit Lucha Underground ist nach der vierten Staffel ebenfalls ausgelaufen. Schon vor mehreren Wochen brodelte die Gerüchteküche dahingehend, dass World Wrestling Entertainment großes Interesse an Strickland haben soll und der Deal bereits in trockenen Tüchern ist. Sein Vertrag mit Lucha Underground machte aber auch ihm einen Strich durch die Rechnung und verhinderte bisher eine Unterschrift beim Marktführer. Nach aktuellen Informationen wird er in den nächsten Monaten erst einmal dem US-Indie Bereich erhalten bleiben, da er aktuell für die Monate Februar, März und April auf der Suche nach Bookings ist.

– Die Wrestling-Szene boomt und das Jahr 2019 verspricht viele spannende Entwicklungen. Eine Company, die vor einigen Jahren noch als „Hoffnungsträger“ galt, scheint hingegen zu stagnieren. Die Rede ist von „Lucha Underground“, wo man im November 2018 die vierte Staffel zu Ende brachte. Schon vor der letzten Staffel versuchten bekanntlich viele Wrestler, aus ihren Verträgen bei Lucha Underground auszusteigen. Die Deals „fesseln“ die Wrestler stellenweise für bis zu 7 Staffeln, obgleich nach jeder Staffel aufs Neue unklar ist, ob es überhaupt weitergehen wird. Laut Medienberichten hatte sich die Company mit den Wrestlern, die aus ihren Verträgen aussteigen wollten, darauf geeinigt, dass diese noch eine Staffel worken, bevor sie aus den Deals entlassen werden. Stars wie Ricochet (fka. Prince Puma), Jeff Cobb (fka. Matanza), Johnny Impact (fka. Johnny Mundo), Shane Strickland (fka. Kill Shot) und PJ Black haben so Lucha Underground mittlerweile verlassen. Wie sich nun herausstellt, scheint dieses Angebot jedoch nicht für alle Wrestler zu gelten. Ivelisse äußerte sich diese Woche auf Twitter in einem längeren Post zu ihrer Vertragssituation und zeigte sich sehr unglücklich darüber, immer noch an ihren LU-Vertrag gebunden zu sein. Laut eigenen Angaben versucht sie bereits seit 1 1/2 Jahren aus ihrem Vertrag herauszukommen und angeblich versprach man ihr auch eine Vertragsauflösung, sofern sie die vierte Staffel noch absolvieren würde. Dies tat sie, bei Lucha Underground sieht man sich aber offenbar dennoch nicht gezwungen, den Vertrag nun aufzulösen. Laut Ivelisse gab es bisher nur leere Versprechungen, weshalb sie sich aus Verzweiflung nun in den Sozialen Medien zu Wort meldete. Ein weiterer LU-Star sprang ihr daraufhin zur Seite und sprach davon, „bestraft“ zu werden, weil man trotz vieler Abgänge weiter an das Produkt geglaubt hatte. Die Rede ist von Joey Ryan, der daraufhin in einem eigenen Post das Verhalten von Lucha Underground kritisierte, da bisher auch keine fünfte Staffel in Sicht ist und die Verträge trotzdem nicht auf Wunsch aufgelöst werden. Ob das negative Medienecho die Company zum Umdenken bringt, bleibt abzuwarten. Eric Van Wagenen, Producer von Lucha Underground, sprach diesbezüglich mit Pro Wrestling Sheets und gab an, dass die Produzenten, Führungskräfte und Anwälte von MGM diese Entscheidung nicht treffen. Hier liegt demnach alles in der Hand von LLC (Lucha Libre FMV LLC), die von Dorian Roldan und John Fogelman geleitet wird.

Premier Wrestling Xperience

– An diesem Wochenende kehrt Premier Wrestling Xperience mit ihrem jährlichen „X-16“-Turnier zurück. Beide Shows werden live auf dem HighSpots Wrestling Network ausgestrahlt. Mit dabei sind Stars wie Eddie Edwards, Andrew Everett, Jason Cade, Darius Lockhart, John Skyler und Alexander James, der ja bekanntlich auch bei der westside Xtreme Wrestling antritt. Die Erstrundenpaarungen werden am heutigen Freitag über die Bühne gehen, ehe am Samstag dann der zweite Tag mit Viertelfinale, Halbfinale und Finale folgt. Für den ersten Tag ist übrigens auch ein PWX Tag Team Championship Match zwischen Revolt! (Zane Riley & Caleb Konley) und The Ugly Ducklings angekündigt. Nachfolgend die gesamte Matchcard:

Premier Wrestling Xperience „X-16 2019 – Tag 1“
Ort: Cabarrus Arena in Concord, North Carolina, USA
Datum: 19. Januar 2019

Live im Abo für 9,99 US-Dollar pro Monat (ca. 8,80€) auf dem HighSpots Wrestling Network – 01:30 Uhr MEZ (in der Nacht vom 19.01. auf den 20.01.2019)! Klick!

X-16 Tournament 2019 – 1. Runde – Singles Match
Darius Lockhart vs. Jason Cade

X-16 Tournament 2019 – 1. Runde – Singles Match
Billy Brash vs. Eddie Edwards

X-16 Tournament 2019 – 1. Runde – Singles Match
John Skyler vs. Alexander James

X-16 Tournament 2019 – 1. Runde – Singles Match
Yahya vs. The Real Slim J

X-16 Tournament 2019 – 1. Runde – Singles Match
Serpentico vs Andrew Everett

X-16 Tournament 2019 – 1. Runde – Singles Match
Sean Carr vs. Ethan Case

X-16 Tournament 2019 – 1. Runde – Singles Match
Drew Adler vs. Tracer X

X-16 Tournament 2019 – 1. Runde – Singles Match
Saieve Al Sabah vs. Harlem Bravado

PWX Tag Team Championship
Tag Team Match
Revolt! (Zane Riley & Caleb Konley) vs. The Ugly Ducklings

Premier Wrestling Xperience „X-16 2019 – Tag 2“
Ort: Cabarrus Arena in Concord, North Carolina, USA
Datum: 20. Januar 2019


Live im Abo für 9,99 US-Dollar pro Monat (ca. 8,80€) auf dem HighSpots Wrestling Network – 21:00 Uhr MEZ (in der Nacht vom 19.01. auf den 20.01.2019)! Klick!

Viertelfinale, Halbfinale und Finale des X-16 Tournaments

PCW Ultra

– PCW Ultra veranstaltet am heutigen Freitag ihre Geburtstagsshow „A2K19“, die Show wird live auf FITE TV als iPPV ausgestrahlt. Im Main Event wird PCW Ultra Champion Shane Strickland auf Brian Cage treffen, Tessa Blanchard setzt ihre PCW Ultra Women’s Championship gegen Taya Valkyrie aufs Spiel, und auch die Paarung Johnny Mundo & PJ Black) vs. Pentagón Jr. & Rey Fénix verspricht hochklassig zu werden. Nachfolgend die gesamte Matchcard:

PCW Ultra „Anniversary A2K19“
Ort: Ilwu Memorial Hall in Wilmington, Kalifornien, USA
Datum: 18. Januar 2019

iPPV Live für 14,99 US-Dollar (ca. 13€) auf FITE TV – 05:30 Uhr MEZ (Am Morgen des 19.01.2019)! Klick!

PCW Ultra Championship
Singles Match
Shane Strickland (c) vs. Brian Cage

PCW Ultra Women’s Championship
Singles Match
Tessa Blanchard (c) vs. Taya Valkyrie

PCW Ultra Tag Team Championship
Tag Team Match
Warbeast (Jacob Fatu & Josef) (c) (w/ Victorya Von) vs. Death Machines (Sami Callihan & „Madman“ Sawyer Fulton)

Tag Team Match
Worldwide Underground (Johnny Mundo & PJ Black) vs. The Lucha Brothers (Pentagón Jr. & Rey Fénix)

PCW Ultralight Championship – vakant
4 Way Scramble Match
Jake Atlas vs. Fidel Bravo vs. Eli Everfly vs. The Oracle

Singles Match
Sam Adonis vs. Garza Jr.

Singles Match
Michael Marshall vs. Sinn Bodhi

Sonstige(s)

– Der Indie-Wrestler Rex Bacchus hat im Alter von 35 Jahren den Kampf gegen seine Krebserkrankung verloren. Dies teilten verschiedene Wrestling-Ligen in dieser Woche über die sozialen Medien mit. Bacchus begann im Jahr 2015 sein Wrestling-Training bei Team Vision Dojo und feierte sein Debüt am 25. April 2015 bei I Believe in Wrestling. Bacchus wurde seit Monaten mit mehreren Benefiz-Shows finanziell unterstützt und hatte trotz der schweren Umstände eine erfolgreiche Karriere im Independent-Bereich hingelegt. In den 3 1/2 Jahren seiner aktiven Karriere bestritt er über 200 Matches und gewann zahlreiche Championships. Im vergangenen Jahr debütiert er dann auch bei Major League Wrestling. Im Dezember 2018 workte er seine letzte Show. Bei einer für ihn veranstalteten Benefiz-Show gewann er in einem Death Match gegen „Cancer“, leider verlor er wenige Wochen seinen letzten Kampf und verstarb zu Hause im Kreise der Familie.





Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.







Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube

Information