Impact Wrestling Kurzbericht aus Nashville, Tennessee, USA vom 11.01.2019 (inkl. Videos)

12.01.19, von Philipp "StableGuy" Richter

Impact Wrestling
Ort: The Asylum in Nashville, Tennessee, USA
Datum: 11. Januar 2019

Die Show beginnt mit einem Rückblick auf den Pay-Per-View „Homecoming 2019“, bevor Impact World Champion Johnny Impact zum Ring kommt und die Show eröffnet. Er ergreift sogleich das Wort und spricht über Taya Valkyrie und wie diese am Ende des Pay-Per-Views von Killer Kross ausgeschaltet wurde. Er ist diesen und sein Gerede inzwischen leid und so möchte er dieses Kapitel so schnell wie möglich hinter sich lassen. An dieser Stelle wird er von Brian Cage unterbrochen, der sich darüber aufregt, dass Johnny Impact nur noch an Killer Kross denkt und ihre Schlacht bereits verdrängt zu haben scheint. Dabei ist er doch der rechtmäßige Champion, was auch alle Anwesenden wissen, und deshalb verlangt er noch am heutigen Abend eine zweite Chance um die Impact World Championship.

Johnny Impact lehnt die Herausforderung aber ab und verweist auf die Situation rund um seine Ehefrau, doch davon möchte Brian Cage nichts hören, denn schließlich interessiert niemanden das Gerede von Johnny Impact und jeder möchte lediglich ihr Rematch sehen. Die beiden sind drauf und dran sich miteinander anzulegen, also auch noch Killer Kross mit einem breiten Grinsen im Gesicht erscheint. Auch dieser verliert einige Worte zur aktuellen Situation und nennt Impact den größten Poser der Promotion, bevor er uns ebenso daran erinnert, dass Brian Cage ihn bis zehn gepinnt und somit quasi dreimal geschlagen hat. Er ist froh zu sehen, dass Johnny Impact endlich sein wahres Gesicht zeigt, dem es nur um sein Image und nicht um das Wohlergehen seiner Frau geht.

Er hingegen interessiert sich nach eigenen Angaben sehr wohl für Taya und sobald diese aus dem Krankenhaus entlassen wird, wird er sie erneut aufsuchen und direkt dorthin zurückschicken. Nach diesen Worten hat Johnny Impact genug gehört und geht auf Killer Kross los. Natürlich mischt auch Brian Cage mit, welcher Johnny Impact letztendlich ausschalten kann. Er liefert sich im Anschluss einen Staredown mit Killer Kross, bevor dieser den Ring wieder verlässt. Brian Cage schnappt sich unterdessen den Titelgürtel und posiert mit diesem, bevor er ihn zum Ende des Segmentes wieder auf den am Boden liegenden Johnny Impact wirft.

Nach einer kurzen Werbepause werden wir darüber informiert, dass Johnny Impact und Brian Cage eine weitere Konfrontation hatten. Anschließend erklärt der amtierende Impact World Champion, dass er zunächst mit Killer Kross fertig werden möchte und wenn dies geschehen ist, wird Brian Cage sein erneutes Titelmatch erhalten.

Dann wird zurück in den Ring geschaltet, wo das erste Match des Abends auf dem Programm steht…

1. Match
Tag Team Match
The Lucha Brothers (Rey Fénix & Pentagón Jr.) gewannen gegen The Rascalz (Dezmond Xavier & Zachary Wentz) via Pin nach einem Double Team Finisher.

Das Global Wrestling Network nimmt uns mit ins Jahr 2003, als sich Frankie Kazarian, Chris Sabin und Michael Shane in einem Ultimate X Match gegenüberstanden.

Dann sehen wir einen weiteren Einspieler, in dem sich Killer Kross direkt an Johnny Impact richtet. Direkt danach wird in den Backstagebereich zu McKenzie Mitchell geschaltet, die Killer Kross bei sich hat. Dieser erklärt, dass die Situation nun klar sei. Johnny Impact möchte ihn verletzen und erhält in einem No DQ Match im heutigen Main Event dazu die Chance. Die Frage, die sich ihm nun aber stellt, ist, wie Johnny Impact ihn verletzen möchte, denn es gibt einen großen Unterschied zwischen jemanden verletzen und jemandem echte Schmerzen zufügen. Die Zeit für Johnny Impact ist mit dem heutigen Abend abgelaufen.

Josh Mathews stellt uns in der Halle nun den neuen Impact X-Division Champion Rich Swann vor. Dieser ergreift sogleich das Wort und erklärt, dass hier im Asylum in Nashville, Tennessee die Wurzeln der X-Division liegen und so ist es umso größer, dass er sich hier erstmals zum Champion der X-Division krönen konnte. Er folgt damit großen Namen wie Low Ki, Sonjay Dutt, Chris Sabin, Samoe Joe oder auch AJ Styles, die über die Jahre hinweg das Wrestling und das gesamte Business verändert haben. Bei „Homecoming“ ist er mit drei weiteren Top-Stars der X-Division in den Ring gestiegen und hat eines der aufregendsten Matches seiner Karriere bestritten, doch am Ende dieses Matches hatte er die Spitze erreicht und darf sich nun X-Division Champion nennen.

Die X-Division kennt keine Gewichtslimits, sie kennt im Allgemeinen keine Grenzen und deshalb ist sie auch so gut für ihn geeignet, denn er ist ein „No Limit Soldier“. An dieser Stelle wird Rich Swann von Sami Callihan unterbrochen, der Josh Mathews zunächst einmal aus dem Ring verjagt, bevor er Rich Swann konfrontiert. Er ergreift das Wort und möchte auf die Gerüchte eingehen, die im Internet kursieren und seine Beziehung zu Rich Swann beinhalten. So haben sie in der Tat eine lange gemeinsame Vergangenheit und deshalb hat er auch ein spezielles Angebot für Swann. Er holt ein OVE-Shirt hervor und bietet es Rich Swann an. Als dieser zögert, fordert er ihn auf das T-Shirt anzuziehen und sich seiner Gruppierung anzuschließen, woraufhin Willie Mack zum Ring gestürmt kommt und Sami Callihan einen Spear verpasst. Die beiden Kontrahenten brawlen sich daraufhin durch den Ring, bis Rich Swann Sami Callihan schließlich von seinem Freund herunterzieht. Callihan schubst Swann daraufhin wütend weg und legt sich wieder mit Willie Mack an. Einige Referees kommen in die Halle geeilt und können die beiden Streithähne schließlich trennen, bevor kurzerhand ein Match der beiden Rivalen angesetzt wird.

2. Match
Singles Match
Willie Mack gewann gegen Sami Callihan via Pin nach einem Einroller.

Es wird in das Klubhaus des LAX geschaltet, wo die Mitglieder des LAX über ihre erfolgreiche Titelverteidigung bei „Homecoming“ sprechen. Santana erinnert dabei auch Konnan daran, dass sie immer gesagt hätten, dass sie stets zusammenhalten, woraufhin Konnan nur lächeln kann und schließlich noch einmal von ihrem Match am vergangenen Sonntag schwärmt. Es ist Zeit dieses tolle Ereignis zu feiern.

Im Backstagebereich der Halle sehen wir Scarlett Bordeaux, die sich in einem Spiegel betrachtet und erklärt, dass sie bereits so wunderschön geboren wurde. Andernorts trifft der feiernde LAX auf OVE und die beiden Gruppierungen liefern sich einen kurzen und äußerst intensiven Staredown, bevor man wieder seiner Wege geht.

Unterdessen hat sich Scarlett Bordeaux auf den Weg zum Ring gemacht und erklärt dort angekommen, dass sie in der kommenden Woche den Sieger ihrer Talentsuche verkünden wird. Dann geht sie auf die Premiere von Impact Wrestling auf dem Pursuit Channel ein. Sie sagt dabei auch, dass bei Pursuit Channel wieder mehr erlaubt sei, weshalb sie die Crowd fragt, wer denn die ganze Smoke Show sehen möchte. Sie bereitet sich auf ihren Strip vor, als sie von der Desi Arnaz Hit Squad unterbrochen wird. Gama Singh sagt, dass er mit Scarlett Bordeaux reden muss und Rohit Raju bietet ihr einen Stuhl an, welchen sie jedoch rüde umschmeißt. Gama Singh lässt sich davon aber nicht beirren und fährt fort. So müsse sich Scarlett Bordeaux in seinen Augen vor der Welt nicht so erniedrigen und könne ihnen gerne auch privat mitteilen, dass sie die Talentsuche gewonnen haben. Amerikaner haben keinen Wert und so müsse sich Bordeaux erst recht nicht vor ihnen bloßstellen.

Auf einmal ertönt die Musik von Scott Steiner, welcher überraschend sein Comeback bei Impact Wrestling feiert. Dieser erklärt, dass er eigentlich hier ist, um das Debüt von Impact Wrestling auf dem Pursuit Channel zu verfolgen, doch Gama Singh hat die Episode soeben zerstört. Rohit Raju und Raj Singh starten schließlich eine Attacke gege Steiner, doch dieser kann sie problemlos abfertigen und ihnen letztendlich den Steiner Recliner verpassen. Scarlett Bordeaux gefällt diese Art von Gewalt sehr, doch sie ist hier, um den Leuten eine Show zu bieten und bietet Scott Steiner als kleines Dankeschön für seine Rettungsaktion ein Ticket in der ersten Reihe an. Dieser nimmt daraufhin auf einem Stuhl Platz, während Scarlett Bordeaux mit ihrer Show beginnt, bevor schließlich in die Werbung geschaltet wird.

Zurück aus dieser sehen wir Gail Kim im Backstagebereich. Sie spricht kurz über den vergangenen Sonntag und stellt klar, dass Taya Valkyrie die rechtmäßige Impact Knockouts Championesse ist und Tessa Blanchard im Gegenzug das bekommen hat, was sie verdient.

3. Match
Singles Match
Tessa Blanchard gewann gegen Cali via Pin nach dem Eat Defeat.
– Vor dem Finish deutete Tessa Blanchard zunächst an, das Match mit dem Hammerlock DDT wie üblich beenden zu wollen, doch dann entschied sie sich anders und zeigte den Finisher von Gail Kim, welcher ihr den Sieg einbrachte.

Eddie Edwards steht Backstage bei McKenzie Mitchell und erklärt, dass er seine Rivalität mit Moose bei „Homecoming“ abgeschlossen hat. Moose hat ihn nahe an den Abgrund gebracht, doch er hat sich gewehrt und ist nun bereit weiterzugehen. An dieser Stelle wird Edwards von Eli Drake unterbrochen, der feststellt, dass sich Eddie Edwards über die Jahre verändert hat. Inzwischen trägt er gar einen Kendo Stick mit Namen mit sich herum und wirkt fast wie der neue Anführer des Hardcore-Wrestlings bei Impact Wrestling. Deshalb fragt er Eddie Edwards ganz provokant, ob dieser denn wirklich die Nachfolge von Abyss und Tommy Dreamer antreten wolle?

Wir sehen noch einige Bilder von Allie und Su Yung, die sich in den Katakomben des Asylums befinden und eine Promo halten. Bei dieser werden sie jedoch von flackernden Licht und seltsamen Geräuschen unterbrochen. Als die beiden mit ihrer Promo fortfahren wollen, befindet sich auf dem Sarg vor ihnen eine Botschaft von Rosemary.

Dann ist es auch schon Zeit für den Main Event des Abends…

4. Match
(Non-Title) No DQ Match
Killer Kross gewann gegen Johnny Impact via Referee Stoppage, nachdem Johnny Impact in einem Straightjacket Choke das Bewusstsein verloren hatte.
– Vor dem Finish hatte Moose gegen Johnny Impact eingegriffen und diesen vom Top Rope geschmissen, sodass dieser durch einen außerhalb des Rings positionierten Tisch fiel. Dann rollte Moose den amtierenden Impact World Champion zurück in den Ring, sodass Killer Kross seinen Straightjacket Choke ansetzen konnte.

Nach seinem Sieg löst Killer Kross den Choke Hold zunächst nicht, bis er Johnny Impact irgendwann doch freigibt und mit Moose abklatscht. Die Show endet schließlich mit den feiernden Killer Kross und Moose, sowie einem bewusstlos am Boden liegenden Johnny Impact.

 

Diskutiert über diese Show mit vielen weiteren Wrestling-Fans bei uns im Board! KLICK!





Sag was zu diesem Thema!

Eine Antwort zu “Impact Wrestling Kurzbericht aus Nashville, Tennessee, USA vom 11.01.2019 (inkl. Videos)”

  1. KevinW sagt:

    Super Impact Ausgabe ???

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/