All Elite Wrestling offiziell bestätigt: Chris Jericho & PAC sowie weitere Independent-Stars unterschreiben Verträge – Ziele der neuen Company – Auch Kenny Omega trotz Traumangebot von WWE vor Unterschrift? – „Double or Nothing“ im Mai in Las Vegas – Pentagón Jr., Fénix und weitere Stars im Visier – Milliardärsfamilie als Investor bestätigt + viele weitere Infos und Gerüchte zur neuen Promotion

09.01.19, von Jens "JME" Meyer

– In der vergangenen Nacht fand bekanntlich in Jacksonville, Florida die Kundgebung von All Elite Wrestling statt, bei welcher erste Fragen zur neuen Promotion beantwortet werden sollten. Im Rahmen des Events – welches auf Youtube, Twitter, Facebook und Instagram laut offiziellen Angaben zirka 100.000 Fans verfolgten – bestätigte man offiziell die Gründung der neuen Wrestling-Promotion, den „ALL IN“-Nachfolger „Double or Nothing“, sowie weitere Personalen. Die komplette „AEW Rally“ könnt ihr euch nachfolgend anschauen:

Cody, Brandi und die Bucks kündigten an, dass man die Wrestlingwelt verändern will. Sowohl die Fans als auch die Wrestler selbst sollen im Mittelpunkt stehen und zufriedengestellt werden. Dementsprechend möchte man die Wrestler gut bezahlen und behandeln, um sie zu guten Leistungen anzuspornen, was wiederum die Fans zufriedenstellen soll. Den Fans möchte man derweil nicht vorschreiben, wen sie zu bejubeln oder auszubuhen haben. Auch die Frauen sollen eine gewichtige Rolle bei AEW spielen, diese sollen die gleiche Bezahlung wie ihre männlichen Kollegen erhalten (natürlich mit Hinblick auf ihre Spots auf der Card). Generell sollen Geschlecht, Hautfarbe, Herkunft und Sexualität bei AEW nicht von Bedeutung sein. Jeder ist Willkommen, man möchte die Elite des Pro Wrestlings vereinen. Des Weiteren werden Siege und Niederlagen bei AEW von großer Bedeutung sein, wie Cody noch einmal extra betonte.

Insbesondere was das zukünftige Roster angeht, machte man bei der gestrigen Veranstaltung einige interessante Personalien offiziell. Zum einen wird man mit OWE (Oriental Wrestling Entertainment) zusammenarbeiten und deren Stars bei den eigenen Shows featuren. Die Promotion ist in Shanghai, China beheimatet und um die ehemaligen „Dragon Gate“-Stars CIMA, T-Hawk, Takehiro Yamamura und El Lindaman aufgebaut, die zusammen mit den chinesichen Talenten einen spektakulären Stil gehen.

Bereits vor dem gestrigen Tag war bekannt, dass Cody & Brandi Rhodes, The Young Bucks (Matt Jackson & Nick Jackson), „Hangman“ Adam Page, Britt Baker und SoCal Uncensored (Christopher Daniels, Frankie Kazarian & Scorpio Sky) zum Roster gehören werden. Mit Joey Janela, Penelope Ford und MJF (Maxwell Jacob Friedman) bestätigte man nun drei weitere aufstrebende Independent-Stars, welche bereits bei „ALL IN“ mit von der Partie waren und nun Verträge unterschrieben haben.

Noch größer war die Enthüllung, dass der ehemalige WWE Cruiserweight und NXT Champion PAC mit von der Partie sein wird. Der frühere Neville lieferte sich gestern gleich einmal einen Staredown mit „Hangman“ Adam Page, sodass man sich auf diese Paarung schon jetzt freuen darf. Möglicherweise wird dieses Match bei „Double or Nothing“ stattfinden.

Den größten Star hob man sich aber bis ganz zum Schluss auf. So tauchte niemand Geringeres als Chris Jericho auf der Bühne auf, um zu verkünden, dass er „all in with All Elite Wrestling“ sei. Jericho arbeitete bekanntlich bereits für seine Kreuzfart mit The Elite zusammen, dennoch darf man sein Engagement bei All Elite Wrestling als kleine Überraschung sehen, hatte der 48-jährige doch viele Jahre ausgeschlossen, in den USA für eine andere Company als WWE in den Ring zu steigen. Erst kürzlich soll es sogar noch Gespräche zwischen WWE und dem „Fozzy“-Sänger gegeben haben. Jericho erklärte beim gestrigen Event, dass er nicht wegen des Geldes gekommen ist, sondern weil er daran glaubt, dass man etwas anderes und Neues schaffen kann. Für „Double or Nothing“ kündigte er bereits seine Anwesenheit an. Auf Twitter machte man später die Vertragsunterschrift von Jericho ganz offiziell.

– Billy Gunn war ebenfalls vor Ort, er wird hinter den Kulissen als Producer für die Company arbeiten.

– Des Weiteren wurde im Rahmen der „AEW Rally“ auch Details zu „Double or Nothing“ bestätigt, das erste Event, welches unter dem „All Elite Wrestling“-Banner laufen wird. Die Show wird am 25. Mai 2019 in der fast 17.000 Zuschauer fassenden MGM Grand Garden Arena in Las Vegas, Nevada stattfinden. Wie schon am Rande von „ALL IN“ wird es auch dann wieder eine Starrcast-Convention geben, um genau zu sein vom 23. bis 25. Mai 2019. Nach „Double or Nothing“ plant man eine Show in Jacksonville, Florida – dort wo AEW beheimatet ist – weitere Details gibt es aber noch nicht.

– Hinter den Kulissen gibt es allerdings noch viele weitere News, welche gestern nicht thematisiert wurden. Vor allem in Sachen Personal tut sich einiges. So berichtet WrestlingNewsWorld, dass man Pentagón Jr. und Fénix vor zirka zwei Wochen Vertragsangebote unterbreitet hat. Als Impact Wrestling davon erfuhr, legte man selbst ein Angebot mit einem sechsstelligen Gehalt vor. Dies wiederum führte dazu, dass All Elite Wrestling das von Impact angebotene Gehalt verdreifacht haben soll, da man die Lucha Brothers unbedingt verpflichten möchte. Für die Womens-Division möchte man unter anderem Viper und Mayu Iwatani ins Boot holen. Viper hat allerdings auch ein Angebot von WWE vorliegen. Nachdem STARDOM in den letzten anderthalb Jahren bereits Kairi Sane und Io Shirai in Richtung WWE ziehen lassen musste, wäre ein Verlust von Mayu Iwatani ein weiterer herber Schlag für die Joshi-Promotion. Allerdings ist es durchaus möglich, dass man bei All Elite Wrestling vielmehr eine Zusammenarbeit mit STARDOM im Auge hat.

– Innerhalb von WWE soll es viele Talente geben, welche sehr interessiert auf AEW blicken und planen, ihre Optionen zu prüfen, sobald ihre Verträge beim Marktführer auslaufen. In diesem Zusammenhang fällt auch immer wieder der Name The Revival (Scott Dawson & Dash Wilder).

– Alex Marvez, der gestern gemeinsam mit Conrad Thompson die „AEW Rally“ moderierte, ist als Kommentator im Gespräch.

– Dave Meltzer verriet im Wrestling Observer Radio, dass man bei AEW auf langfristige Verträge setzt. Cody Rhodes, The Young Bucks und „Hangman“ Adam Page haben demnach sogar für jeweils 5 Jahre unterschrieben, aber auch die anderen Verträge sollen „Multi-Year-Deals“ sein. In Sachen Bezahlung sollen die Deals wie bereits berichtet in ähnlichen Größenordnungen liegen, wie die Main Roster Verträge bei WWE.

– Eine Schlüsselpersonalie ist nach wie vor Kenny Omega. Der 35-jährige Kanadier hatte nach seiner Niederlage gegen Hiroshi Tanahashi bei „Wrestle Kingdom 13“ in einem Interview mit Tokyo Sports angedeutet, dass er New Japan verlassen wird. Zwar machte er auch deutlich, dass er gerne noch einmal gegen Tanahashi antreten würde, aktuell gebe es aber keinen Platz bei NJPW für ihn. Auch einen möglichen Wechsel zu AEW thematisierte er, mit dem Hinweis darauf, dass er viele Fans damit glücklich machen würde. Tokyo Sports spekuliert, dass Omega nun bei WWE oder eben bei AEW landen wird. Tatsächlich soll er ein sehr lukratives Angebot von WWE vorliegen haben, welches ihm wohl Millionen einbringen würde. Quellen berichten, dass WWE alles in das Angebot gelegt habe, um Omega zu verpflichten. Wenn der Deal dennoch nicht zustande kommen sollte, dann nur, weil Omega selbst dies nicht will, nicht weil die Bezahlung nicht gut genug ist. Berichte, laut denen der Marktführer ihm sogar kreative Freiheit versprochen haben soll, entsprechen derweil nicht der Wahrheit. Überhaupt niemand erhält von WWE eine solche Klausel, nicht einmal ein John Cena.

Bei AEW soll man fest davon ausgehen, dass Omega nicht bei WWE, sondern bei der neuen Promotion unterschreibt. Da Omega aber noch bis Ende Januar bei New Japan unter Vertrag steht, ist aktuell noch nichts unterschrieben. Bis zum 01. Februar wird also nichts offiziell sein, man nimmt aber an, dass Omegas Entscheidung bereits zugunsten von All Elite Wrestling gefallen ist. Bodyslam.net berichtet sogar, dass Omega das WWE-Angebot bereits abgelehnt haben soll. Eine solche Entscheidung Omegas könnte sogar dazu führen, dass New Japan die eigene Politik überdenkt und nun doch mit AEW zusammenarbeiten will. Mehr dazu gibt es demnächst in unserem Puro-Newsblock.

Offiziell ist aktuell also wie gesagt nichts, da Omega noch bis Ende des Monats bei New Japan unter Vertrag steht, bei der aktuellen Ausgabe der „Being The Elite“ Youtube-Show gibt es aber schon einmal einen kleinen Hinweis darauf, wo seine Zukunft liegen dürfte.

– Am Montag wurde außerdem in einer Pressemitteilung offiziell gemacht, was längst ein offenes Geheimnis war: Der Multi-Milliardär Shad Khan steht als Investor hinter dem Projekt, glaub man den Gerüchten, so will er bis zu 100 Millionen US-Dollar in All Elite Wrestling investieren. Der 68-jährige liegt laut Forbes mit einem geschätzten Vermögen von 7 Milliarden US-Dollar auf Platz 70 der reichsten US-Amerikaner und ist Besitzer des NFL-Teams Jacksonville Jaguars und des englischen Fußballclubs FC Fulham. Shad Khan erklärte in der Pressemitteilung, dass AEW komplett unabhängig von seinen anderen Projekten arbeiten wird. Er und das Team von AEW werden hart dafür arbeiten, um den Fans in den USA und der ganzen Welt ein neues und authentisches Wrestling-Produkt zu bieten. Hierbei bestätigte Shad auch, dass sein Sohn Tony Khan eine Führungsrolle bei AEW einnehmen wird. Tony Khan ist seit seiner Kindheit ein großer Wrestlingfan und war schon in zahlreichen „Internet Wrestling Groups“. Zu seinen besten Freunden zählen die Young Bucks und gemeinsam möchte man nun ein Projekt starten, welches die Wünsche und Bedürfnisse der Fans in den Vordergrund stellt. Dafür will man ein Roster aus den Top-Wrestlern dieser Welt zusammenstellen. Sowohl für die Fans als auch für die Wrestler soll ein goldenes Zeitalter anbrechen. Tony Khan ist bei den Jacksonville Jaguars als Senior Vice President für Football Technology & Analytics und beim FC Fulham als Director of Football Operations tätig, des Weiteren führt er seine eigene Firma TruMedia Networks, welche sich mit Analysen und Statistiken im Sport beschäftigt. The Young Bucks verrieten übrigens, dass die Khan-Familie selbst an The Elite mit der Idee herantrat, eine eigene Promotion zu gründen, um die Wrestlingwelt zu verändern.

– Bezüglich eines TV-Deals gibt es aktuell keine neuen Informationen. Es soll mehrere Angebote aus der TV-Industrie geben, in der Gerüchteküche werden unter anderem Time Warner mit TNT/TBS und CW genannt. In dieser Branche sollte man aber erst feiern, wenn die Tinte unter dem Vertrag trocken ist. Man geht davon aus, dass eine TV-Show erst Ende des Jahres an den Start gehen würde. Bei AEW ist man aber sehr zuversichtlich, dass man einen Deal an Land ziehen wird. Nicht zuletzt die hohen Investitionen der Khan-Familie lassen darauf schließen, dass man mit einem lukrativen Deal rechnet.

– Unweit von der „AEW Rally“ ging gestern bekanntlich „Smackdown Live“ über die Bühne, sodass natürlich viele Fans auch in AWE-Shirts in der Jacksonville Veterans Memorial Arena auftauchten. Viele dieser Fans wurden nicht in die Halle gelassen, bzw. wurden der Halle verwiesen. Einigen wurde angeblich nicht einmal die Chance gegeben, sich ein WWE-Shirt zu kaufen und dieses überzuziehen. Diese Nachricht verbreitete sich gestern Nacht auch recht schnell auf Twitter und kurz darauf schien bei WWE ein Umdenken eingesetzt zu haben. Von da an war es laut Security kein Problem mehr, wenn die Fans AEW-Merchandise trugen. Folgendes Video wurde von einem Fan aufgenommen, dem zunächst der Einlass verweigert wurde, bevor er später doch in die Halle durfte:

Quelle: Wrestling Observer, WrestlingNewsWorld, WrestleVotes, Bodyslam.net

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!





Sag was zu diesem Thema!

52 Antworten zu “All Elite Wrestling offiziell bestätigt: Chris Jericho & PAC sowie weitere Independent-Stars unterschreiben Verträge – Ziele der neuen Company – Auch Kenny Omega trotz Traumangebot von WWE vor Unterschrift? – „Double or Nothing“ im Mai in Las Vegas – Pentagón Jr., Fénix und weitere Stars im Visier – Milliardärsfamilie als Investor bestätigt + viele weitere Infos und Gerüchte zur neuen Promotion”

  1. Richard Ramón Jesse Pinkman das klingt doch mal spannend

  2. Steffen Li sagt:

    Patrick Geisler .. Kann es kaum abwarten ?

  3. Aew2k19 das wäre echt nice

  4. Viel spannender ist doch die Frage wo können WIR aew sehen ?! Wegen meiner auch online Network für Bezahlung

  5. King of Bros sagt:

    Tolle Berichterstattung! Großes Lob an den Autor. Hab schon den ganzen Tag auf eire Zusammenfassung gewartet. Weiter so! ??

  6. Alex Matzka bin schon gespannt

  7. Ds_tq sagt:

    Es ist so krass, dass Cody WWE jetzt wegräumt! Das hätte glaub ich damals bei seinem Anfang echt niemand gedacht ?

  8. Hans' Wurst sagt:

    Irgendwie klingt mir AEW zu gut um wahr zu sein. Bin gespannt, wie sich die Jungs schlagen (auch außerhalb des Rings).

  9. Als Fan des Wrestling Sports seit frühester Kindheit, freue ich mich schon sehr drauf.
    Die wwe wird mit #aew ernsthafte Konkurrenz bekommen

  10. Alex Matzka denke ich auch u hoffentlich eine ordentliche Show das wwe sich mal
    Anstreng muss

  11. PAC und Y2J an Board zu haben, ist schon extrem geil.

    Wenn die Fenix und Pentagon auch dazu kämen, wäre da schon extrem viel Zugkraft in der Company.

    Die Frage, welches Showformat es werden wird, stellt sich mir aber noch. Die Frage interessiert mich extrem. Und wann es denn richtig losgehen soll (erst zu Double or Northing ?).

  12. Fleischpeitsche sagt:

    Ich bin gespannt und bleibe am Ball.
    Liest sich alles gut. Schade, dass krasse Überraschungen wie CM Punk etc. (bisher) ausblieben. Wäre natürlich der absolute Hammer.
    Aber das mit Jericho ist schon ein Zeichen in die richtige Richtung. Heißt das die WWE streicht Jericho komplett (Videospiele, Merchandise etc.)?

  13. Arviu sagt:

    Wie lange hat eigentlich Golddust noch Vertrag bei WWE? Der wird doch bestimmt zu seinem Bruder gehen.
    Ich bin gespannt wer Alles die Seiten wechselt und ob WWE seine Ausrichtung ändert, oder ob Vince vielleicht doch endlich an Triple H übergibt.
    Freue mich auf die Shows.

  14. Billy Gunn soll dort auch unterschrieben haben.

  15. Rikibu sagt:

    Bin sehr gespannt auf das Projekt.
    Das ist wohl Ironie des Schicksals, wenn man bedenkt, wie sich Cody weiterentwickelt hat und wie er damals von der WWE eingesetzt wurde. Die Konkurrenz hat sich die WWE quasi selbst gemacht…

    Witzig ist auch die Wortwahl von Jericho, der zumindest indirekt das WWE Universe entern will, wieso hat er sonst „Universe“ gesagt??? da steckte doch was dahinter, ohne Hintergedanken sagt ein jericho sowas nicht.

    Jetzt muss nur noch der Verbreitungsweg passen.
    Ich denke, es wird auf m fite network oder so zu sehen sein.

  16. SVK sagt:

    Fand die Veranstaltung gestern richtig gut … alles doch recht Familär und gechillt … am Ende der spruch von Jericho „we’re gonna change the whole universe“ sehr nice!

    Und wie die WWE wieder rumkaspert, süß 😀

  17. Curt Hawkins Army sagt:

    Ich hoffe, dass es richtige Konkurrenz wird, neben meinem aufkommenden Interesse für die wXw ist aber nur Platz für etwas daily soap in WWE-Forn, reicht mir zum entspannt den Abend beenden oder nebenbei was anderes zu tun

  18. Bullet Club 4 Life sagt:

    AEW wird wohl erst nächstes Jahr richtig los gehen, wenn sie bis dahin einen Tv Vertrag haben.

  19. David Carrigan sagt:

    Da Chris bei AEW unterschrieben hat, wird er WWE (Danke Chris, das ist die richtige Einstellung) den Rücken kehren, was ein sauguter Schritt ist. Er hat Klasse und ist bei AEW gut aufgehoben.

    Neville war für mich eine Überraschung. Ein verdammt guter Techniker/Highflyer.

    Bin gespannt wer zukünftig nachfolgt.

  20. Base4ever sagt:

    Es war eine echt gute Pressekonferenz und ich bin richtig gehyped auf AEW!
    Richtig gute Ansätze: gute Bezahlung für glückliche Wrestler, gleiche Bezahlung für Frauen, die Fans sind der Boss, Siegen und verlieren soll wieder eine Bedeutung haben, usw
    Das könnte echt eine Revolution werden. Ich bin auf Mai gespannt!

  21. Kenneth John Double or Nothing wird im April sein und die Shows sollen ca im September losgehen. Würde zusätzlich für eine Unterschrift von Kenny Omega sprechen. Pause und so.

  22. Steffen Li bis April ist ja zum Glück nicht mehr so lang zum Glück ??

  23. Weiß man schon, wie man das in hiesigen Ländern schauen kann?

  24. Schönrock Christian Nein. Wird sie 100%ig. Auch wenn s erfreulich wäre.
    Und WENN dann liegt das ganze noch in weiter ferne.

  25. DDP81 sagt:

    Billy Gunn als Produzer. Ist ja oben im Artikel mit Video.

  26. rakka kan sagt:

    Es ist ja alles schön und gut, welch Euphorie bei den angehenden Fans sowie der AEW selbst herrscht, doch denke ich dass man die Zukunft sich gerne rosa malen kann aber am Ende es doch eher ein Grauton wird.

    Klar es werden da Wrestler mit riesigen Gehältern gelockt um diese koste was es wolle abzuwerben und es werden Dinge versprochen wie Krankenversicherungen, extra Leistungen und frag den Storch was noch aber sowas macht doch jede Firma Anfangs.

    Die Frage ist nur, ob man diese Versprechen halten kann und will, sobald die Einkünfte fehlen. Bei AEW denke ich, dass man zwar anfangs viel verspricht und raushaut um sich gegen Konkurrenz zu beweisen aber auch dort nach und nach vieles korrigiert wenn die Kohle nicht stimmt.

    Selbst bei den Shows wird dies nicht anders sein. Am Anfang alles gut und neu aber irgendwann wiederholen sich die Dinge. Cody und Co haben nicht das Atmen erfunden aber das Denken anscheinend einige hier!

    Zu Jericho muss ich sagen, dass es lustig ist wie einige reagieren. Zum einen wird zu deren Wechsel gesagt, dass es super ist von ihm und er so ein Zeichen setzt und zum anderen wette ich hätten genau diese Personen teilweise geschrieben, wenn er bei WWE geblieben wäre, dass Jericho absoluter Ehrenmann ist und seinen jahrelangen Arbeitgeber den stärkt.

  27. Lukas W sagt:

    Gut dass WWE mal Konkurrenz bekommt. Falls AEW nicht dieselben Fehler wie WCW oder TNA macht (nur WWE kopieren), dann kann es sehr interessant werden und WWE muss sich endlich mal anstrengen anstatt immer nur Altstars hervorzukramen.

  28. DerKarsten sagt:

    @rakka kan

    100% agree.

    Das Argument mit den Altstars bei WWE find ich auch super. Bei AEW baut man auf einen Jericho, der steil auf die 50 zugeht und freut sich schon auf Goldust, ebenfalls kurz vor 50. Dazu noch Goldberg.

    Manche haben vor lauter hype wohl schon vergessen, dass auch die nur mit Wasser kochen. Aber was solls.

  29. Sayumi sagt:

    Hab es mir auch live angesehen und wae begeistert. Schönes Feuerwerk zum schluss. 🙂
    Ich hab die tage noch auf Twitter geschrieben, dass ich eine Zusammenarbeit mit Stardom super finden würde, und nun geht es um Iwatani? Fantastisch. Allerdings hoffe ich, dass es mehr um eine Kooperation geht, als um abwerben, denn ivh sehe Iwatani bei Stardom nämlich wirklich gern. Ausserdem würde ich Auftritte von Uedo Tai bei AEW begrüßen.

    Nagürlich hoffe ich da schnellstens auf eine möglichkeit es zu verfolgen wenn es startet. Zb streaming Network.

  30. The Phantom sagt:

    Fakt ist das Cody per Twitter durchblicken lassen hat das er Zack Ryder von WWE haben will. Es gab aus Richtung Cody ein deutlicher Hinweis das er von Zack sehr viel hält und ihm das in einem persönlichen Tweet mit geteilt hat. Natürlich so das es jeder Lesen konnte ?
    Weitere Kandidaten nebe The Revival könnten die Big Brothers Anderson&Gallows sein. Eine ganz klare Kritik gab es von beiden letzte Woche bei Smackdown zu ihrer Situation bei WWE.

  31. Aber nur als Match Agent oder so

  32. Rated-S-Superstar sagt:

    Mega coole News zu AEW! Bin jetzt irgendwie gehyped. Eigentlich sehr guter Zeitpunkt,um die WWE zu attacking.

    Hoffe wrestling-infos kann weiterhelfen einen gewissen Hype für das neue Produkt zu entfachen. Muss ja nicht aktiv so kommuniziert werden, aber Fakt ist WWE ist boring af.

  33. Konkurrenz belebt das Geschäft. Endlich Mal was Anderes , auch für Leute die bei WWE keine Chance bekommen oder dort nicht glücklich sind

  34. CrusHonCody sagt:

    Bin auch dafür, dass wrestling-infos sich hauptsächlich auf AEW konzentriert. Schließlich heißt es wrestling-infos, da gehört WWE doch gar nicht mehr dazu…

    Believe the hype, RIP WWE, Elite elite elite!

  35. Oh Gott sagt:

    Die verkacken das 😉 bin gespannt wie oft sie sich selbst zum World Champ booken 😉

  36. Patrick Rückriem Und was ist dann am 25.Mai ?

  37. Kenneth John Sorry erst hieß es im April und hatte nichts anderes mitbekommen . 25 Mai ist natürlich noch besser ??

  38. Jens Grote sagt:

    Die WWE wird durch AEW Konkurrenz bekommen, das allein ist wichtig. Ob ernsthaft oder nicht spielt gar keine Rolle. Es geht nur darum, dass die WWE nicht ihr geplantes Monopol durchsetzen und nicht jeden Wrestler, der auf dem Markt ist, aufkaufen kann. Und natürlich das Wrestling-Fans eine Alternative zu ROH bekommen. Goldene Zeiten. <3

  39. Billy Gunn hat reichlich Erfahrung ,kann sicher Helfen

  40. Ood sagt:

    das verdient doch einen eigenen Podcast 🙂 würd ich mir liebend gern anhören 🙂

  41. Seppel sagt:

    @ Fleischpeitsche

    Komm ab in`s Forum, hier gibt`s zu viele Faker.

  42. Fleischpeitsche sagt:

    Bin schon da. Findest mich unter Arne!

  43. OttoNormalo sagt:

    Eine gute Show zu produzieren ist eine Sache aber jede Woche eine gute Show abzuliefern eine ganz andere. Mir persönlich ist das eindeutig zuviel Hype gerade.

  44. Myxin69 sagt:

    Sorry Leute, ich seh das mal ganz anders. AEW wird erstmal keine Konkurrenz zur WWE, und ich hoffe das sie dies auch nie werden. Die WWE legt ihr Hauptaugenmerk auf das Entertainment und nicht mehr auf das Wrestling, also den Sport. Bei AEW wird das hoffentlich genau anders herum sein und daher auch eine andere Zielgruppe haben. Finanziell wird wohl erstmal der Sponsor alle Kosten übernehmen. Man kann jetzt noch gar nicht sagen wie sich das alles Entwickeln wird. Sollten aber die Storylines, das Wrestling und die Stars gut bei den Zuschauern ankommen, kann ich mir sehr gut vorstellen das in 1-2 Jahren die AEW eine positive Rolle in dem Geschäft haben wird.

  45. Andreas sagt:

    Ich freue mich schon auf die neue Wrestling- Liga „All Elite Wrestling“. Es fehlt mir neben Cody Rhodes übrigens noch Ted DiBiase jr.. Die beiden Wrestler haben lange zusammengearbeitet. Auch ältere Wrestler sollten im Roster nicht fehlen aber bitte keine Teilzeitwrestler wie John Cena oder Brock Lesnar bzw. The Rock. Auch gefallen würde mir John Morrison oder Dolph Ziggler.

  46. Seppel sagt:

    @ Fleischpeitsche

    Bist du schon da? Wann kommste endlich? Will etwas Dampf ablassen.

  47. Schwanzklemperer~D3luX sagt:

    Hoffe das AEW einen guten Start erwischt! WWE Konkurrenz zu machen kann man in den nächsten Jahren noch ausschließen. Mal sehen wie sie sich entwickeln 🙂

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/