All Elite Wrestling: Kundgebung am Dienstag wird gestreamt – Kein „Kampf“ mit anderen Promotions geplant – Wo könnte „Double Or Nothing“ stattfinden? – Gespräche mit NJPW und ROH über eine mögliche Zusammenarbeit – Gehälter auf WWE-Niveau + MEHR

07.01.19, von Jens "JME" Meyer

– Die neue Wrestling-Promotion All Elite Wrestling gehört sicherlich zu den Themen, welche das junge Jahr 2019 bisher bestimmten. Quasi täglich flattern aktuell neue Informationen ins Haus.

Mittlerweile gab man offiziell bekannt, dass die für den morgigen Dienstag angekündigte Kundgebung in Jacksonville, Florida auf dem „Being The Elite“ Youtube-Channel, dem Twitter-Account von All Elite Wrestling, der Facebookseite der Young Bucks sowie auf dem Instagram-Account von Brandi Rhodes gestreamt wird. Die Kundgebung und der Stream wird am Dienstag, den 08. Januar 2019, um 23 Uhr deutscher Zeit starten. Für das Event angekündigt sind Cody & Brandi Rhodes, The Young Bucks (Matt Jackson & Nick Jackson), „Hangman“ Adam Page und SoCal Uncensored (Christopher Daniels, Frankie Kazarian & Scorpio Sky) sowie einige Überraschungsgäste.

Dass die Kundgebung unmittelbar vor „SmackDown Live“ in der selben Stadt stattfinden wird, ist übrigens lediglich ein Zufall. Das Event findet in Jacksonville statt, da die neue Company hier ansässig ist. Des Weiteren befand sich The Elite in den letzten Tagen für „Wrestle Kingdom 13“ in Japan, sodass Dienstag der frühestmögliche Termin für die Kundgebung war.

Bei AEW ist man generell keineswegs darauf aus, sich andere Promotions zum Feind zu machen. Auch einen Kampf mit WWE möchte man nicht führen, wobei dies wohl eine einseitige Einstellung ist, da Vince McMahon die Ansetzung der Kundgebung nicht für einen Zufall halten wird. Laut Bryan Alvarez werden sich einige WWE-Offizielle die Kundgebung auch direkt vor Ort anschauen.

Im Rahmen der Kundgebung wird man wohl auch weitere Details zu „Double Or Nothing“, dem Nachfolger von „ALL IN“ bekannt geben. Die Show wird vermutlich im April oder Mai in Las Vegas, Nevada stattfinden, als Veranstaltungsorte werden die T-Mobile Arena (ca. 20.000 Plätze) und die MGM Grand Garden Arena (ca. 16.800 Plätze) gehandelt. Aktuell geht man davon aus, dass man die Zuschauerzahl von „ALL IN“ (11.263) toppen wird.

Ein weiteres sehr interessantes Thema ist natürlich die Personalplanung. Brandi Rhodes wurde mittlerweile als Chief Brand Officer der Company bestätigt, sie wird also die Rolle der Geschäftsführerin Marketing einnehmen. Somit wären einige Schlüsselpersonen mittlerweile bekannt, wenn auch nicht alle bereits offiziell verkündet wurden:
* President – Tony Khan
* Executive Vice President – Cody Rhodes – Ausführender Produzent der Live Events und TV-Shows
* Executive Vice President – The Young Bucks (Matt Jackson & Nick Jackson) – Booking
* Chief Brand Officer – Brandi Rhodes – Geschäftsführerin Marketing
* Head of Production – Dave Lagana – Produktion
* Dana Massie – Merchandise
* BJ Whitmer – Road Agent
* Möglicherweise wird auch Jim Ross im Laufe des Jahres eine wichtige Rolle hinter den Kulissen einnehmen, weitere „Being The Elite“-Stars – wie zum Beispiel Christopher Daniels und Frankie Kazarian – dürften neben BJ Whitmer als Road Agents tätig sein.

Was das aktive Roster angeht, so sind Cody Rhodes, The Young Bucks (Matt Jackson & Nick Jackson), „Hangman“ Adam Page, SoCal Uncensored (Christopher Daniels, Frankie Kazarian & Scorpio Sky), Brandi Rhodes und Britt Baker mittlerweile fix. Aktuell befindet man sich offenbar mit über 20 Wrestlern in Gesprächen und laut Informationen von Ryan Satin (Pro Wrestling Sheet) sollen die angebotenen Mehrjahresverträge durchaus lukrativ sein. Demnach würden die Wrestler in etwa das selbe verdienen, wie im Main Roster von WWE.

Am Rande von „Wrestle Kingdom 13“ trafen sich Offizielle von AEW, New Japan und ROH, um die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit zu besprechen. Das Verhältnis zu New Japan Pro Wrestling und Ring of Honor wird als ein Knackpunkt angesehen. Bei AEW möchte man vor allem unbedingt mit New Japan zusammenarbeiten, allerdings steht man in den USA in direkter Konkurrenz zu Ring of Honor. Die Japaner sind normalerweise sehr loyal mit ihren Kooperationspartnern, sodass abzuwarten bleibt, ob man sich irgendwie einigen kann. Vor allem die Personalie Kenny Omega kommt hier ins Spiel, mehr dazu in unserem Puroresu-Newsblock im Laufe der Woche.

Diskutiert in unserem Forum mit anderen Wrestlingfans über dieses Thema! Klick!





Sag was zu diesem Thema!

8 Antworten zu “All Elite Wrestling: Kundgebung am Dienstag wird gestreamt – Kein „Kampf“ mit anderen Promotions geplant – Wo könnte „Double Or Nothing“ stattfinden? – Gespräche mit NJPW und ROH über eine mögliche Zusammenarbeit – Gehälter auf WWE-Niveau + MEHR”

  1. PimmelPeter sagt:

    Meine Fresse, ich bin so gespannt wie sich das alles entwickeln wird! Auf lange Sicht, hoffe ich, dass AEW eine art Konkurrenz zu WWE bietet, denn Konkurrenz belebt das Geschäft und das könnte dem Produkten von WWE sehr gut tun.

  2. Sayumi sagt:

    Nach der für mich heute morgen erstmal erschreckenden Nachricht das Omega njpw verlassen will ~ kam mir recht schnell der Gedanke, dass ez entweder ein Work ist, oder mit AEW zutun haben könnte. Immerhin hieß es, dass Elite zusammen einen gemeinsamen Weg gehen wollen und AEW wird kein Schnellschuss gewesen sein, der mal eben über Nacht oder in nur einem Monat beschlossen wurde. Daher glaube ich eher, dass Kenny sich auch AEW anschließen wird erstmal, vielleicht mit njpw kooperierend, und später wieder nach NJPW geht. Wenn er wirklich eine japanische Staatsbürgerschaft hat, kann ich mir das nur so denken.
    Ich bin extrem gespannt auf die Ankündigungen von AEW und werde es auch direkt verfolgen. Wenn das mit den Gehältern wirklich stimmt, und auch einige andere Gerüchte sich bewahrheiten sollten, kann es wirklich spannend werden. Die wwe ist ja prinzipiell schon eratmal gegen jeden der Aufstrebend ist, deren extreme Angst kann ich gar nicht verstehen, aber wenn andere größere Promotions ~roh, njpw usw mit AEW koopierieren kann das nur zum Vorteil von allen sein. Workern wie auch Fans 🙂

  3. Seppel sagt:

    Ja warten wir einfach morgen mal ab.
    Einen Fan habt ihr, auch wenn noch nichts gelaufen ist.

    Morgen kommt Jericho und sprengt die Runde, da haben wir schon unsere erste Fehde.

    The Elite,The The Elite

  4. Dany Steen sagt:

    war schon lang nicht mehr so hyped wegen Wrestling, fühlt sich an wie vor vielen Jahren 😀 und falls jetzt wieder die ganzen Ultraschlauen ums Eck kommen, mir ist scheiß egal ob AEW der WWE gefährlich werden kann oder nicht, die Sache an sich ist einfach nur sick

  5. Alex The Model Martell sagt:

    Schaut euch den Threecount von Tanahashi
    genau an. Im Hintergrund ist ein Young Buck am hoffen, das Omega verliert. Es war wohl noch nicht allen klar, welchen Weg Kenny geht. Nach der Reaktion ist alles klar, Titelverlust= Vertrag bei AEW

  6. The Phantom sagt:

    Auf Twitter hat Cody Kontakt mit Zack Ryder aufgenommen. Er hat ihm geschrieben das er ihn als einen der besten unterschätzten Wrestler findet und damit auf seine akute Situation bei der WWE angespielt. Er hat auf seine Top-Zeit angespielt wo er von den Fans zu einem der beliebtesten Wrestler gewählt wurde und es geschafft hat einen großen Run mit Cena und Kain hatte. Aber seid einem Jahr hätte er keinen einzigen Kampf gehabt und das findet Cody schade. Er wünscht ihm für die nächsten Wochen eine bessere Zeit und das er wieder auf dem Nivue kommt wo er schon einmal war. ✌️😏😉😉

  7. SVK sagt:

    08.01.19 dieses Datum wird so oder so allen Wrestlingfans in Erinnerung bleiben … bin scho ur irre gehyped auf morgen Abend

  8. Seppel sagt:

    Being The Elite 133 war für Scurlls sehr traurig (oder Story-Line?). Ja und wenn Omega zu WWE ginge, würde mich nach 133 sehr wundern.

    I wait til 23:00
    TicTicTicTicTicTicTicTicTicTicTicTicTicTicTicTicTicTic

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube

Information