WWE SmackDown Live #1011 Ergebnisse + Bericht aus Pittsburgh, Pennsylvania vom 01.01.2019 (inkl. Videos)

02.01.19, von Marvin "Nexus 3D" Weyer

WWE SmackDown Live #1011 (Tapings: 29. Dezember 2018)
Ort: PPG Paints Arena in Pittsburgh, Pennsylvania, USA
US-Erstausstrahlung: 01. Januar 2019#

Die Show wird von einer Neujahrsfeier eröffnet, die von The New Day veranstaltet wird. Sie begrüßen das Publikum zum neuen Jahr und möchten 2019 mit einer großen Ankündigung begrüßen: Big E, Xavier Woods und Kofi Kingston werden allesamt am diesjährigen Royal Rumble teilnehmen! Big E möchte dem Publikum ihre Siegeschancen ausrechnen, was sehr an die legendäre Promo von Scott Steiner bei TNA erinnert, doch seine Kumpanen stoppen ihn schnellstmöglich und bitten ihn, auf „Steiner Math“ zu verzichten.

Kurzzeitig wird die Gruppierung ernster, denn Kofi Kingston zeigt sich entschlossen, den Rumble zu gewinnen. Er kommt seit 11 Jahren regelmäßig zur Arbeit und doch ist er nie für seine Leistungen mit einem Titleshot belohnt worden. Doch bevor er den World Title gewinnt, möchte sie sich um ein paar Neujahrsvorsätze kümmern. Die Ärzte haben ihnen ausdrücklich untersagt, weiterhin Pancakes zu essen, sodass sie wohl auf grünen Salat umsteigen müssen. Es folgt weiterer Blödsinn, Referenzen zu Filmen, bevor sie uns darauf hinweisen, dass nun Jeff Hardy auf Samoa Joe treffen wird, die um einen Spot für das heutige Nr. 1 Contenders Match kämpfen werden.

1. Match
Singles Match
Samoa Joe gewann gegen Jeff Hardy via Submission im Coquina Clutch.
– Mit diesem Sieg steht Samoa Joe im heutigen Main Event, einem 5-Way Match, in welchem der „Royal Rumble“-Gegner Daniel Bryans bestimmt wird. Joe wird dabei auf Mustafa Ali, Rey Mysterio, Randy Orton und AJ Styles treffen.

Backstage kommt AJ Styles in das Büro von Vince McMahon und dessen Sohn Shane. AJ erklärt, dass Vince heute den wahren AJ Styles erleben wird und fragt ihn eindringlich, ob er sich wirklich sicher sei, den wahren Styles sehen zu wollen. Er könnte sich zwar für letzte Woche entschuldigen, doch das wird er nicht machen. Daraufhin stellt sich Shane zwischen die beiden Herren und liefert sich einen intensiven Staredown mit AJ. Styles verlässt das Büro und Shane fragt seinen Vater anschließend, ob dieser wirklich den wahren AJ Styles erleben will, was Vince lachend bejaht. Ein besorgter Shane warnt seinen Vater vor möglichen Konsequenzen.

Rusev kommt mit seiner Ehefrau Lana heraus, um über seinen Titelgewinn zu sprechen. Er spricht von dem tollsten „Rusev Day“ aller Zeiten und er verspricht, im Gegensatz zu Shinsuke Nakamura, dem United States Championship wieder Ruhm und Ehre zuteil werden zu lassen. Seine Titelregentschaft wird lang und erfolgreich werden, seine Gegner werden ehrenhaft zu Boden gehen. Plötzlich taucht Shinsuke Nakamura auf, attackiert Rusev hinterrücks und ein Brawl bricht aus. Lana will den Brawl verhindern, dabei landet Rusev versehentlich auf Lana, sodass Nakamura die Verwirrung nutzt und Rusev mit einem Kinsasha ausschaltet. Nakamura schnappt sich den Titel und lässt den Gürtel auf Rusev fallen.

2. Match
Singles Match
Sonya Deville (w/ Mandy Rose) gewann gegen Naomi via Pin nach einem Spinebuster.
– Während des Matches präsentierte Mandy Rose ein Bild, auf dem sie, nur mit ein Handtuch bekleidet, zu sehen ist. Rose erklärte, dass sie dieses Foto an Jimmy Uso (Naomis Ehemann) versendete.

In verschiedenen Promos äußern sich Randy Orton, Rey Mysterio und Mustafa Ali über ihr heutiges Match und die Möglichkeit, die WWE Championship zu erringen. Orton bezieht sich dabei auf Mysterio, denn dieser weiß, wie es ist, ein Opfer von Orton zu werden. Orton verspricht, das heutige Match zu gewinnen und die WWE Championship mit den Buchstaben „RKO“ wieder in Verbindung zu bringen. Mysterio möchte seinen Fans beweisen, nicht nur aus nostalgischen Gründen zurückgekehrt zu sein, während Mustafa Ali seinem Namen gerecht werden möchte und nun als „Heart of SmackDown“ zu fungieren. Er habe den WWE Champion bereits besiegt und dies hat er nur geschafft, weil er Herz bewiesen hat. Er ist zwar der Underdog, doch er besitzt Hoffnung und Mut.

Es folgen Neujahrsvorsätze von einigen Wrestlern. The Iiconics wollen die ersten WWE Womens Tag Team Champions werden, Karl Anderson kämpft für ein „Ten Pack“, während Luke Gallows jeden Nerd von SmackDown entfernen möchte. Shelton Benjamin weigert sich, Neujahrsvorsätze zu nennen, denn man wird diesen Vorsätzen sowieso nie gerecht und beendet die Scharade, indem er den Vorhang herunterreißt.

Samoa Joe richtet noch ein paar Worte an Jeff Hardy, denn seine Obsession mit Joe hat ihm diesen Untergang beschert. Joe hat das Match gewonnen und wird auch das zweite Match an diesem Abend gewinnen, ehe er WWE Champion wird und eine Regentschaft voller Wut und Wahnsinn einleitet.

Nun ertönt die Musik von John Cena, der seine Rückkehr zum blauen Brand feiert. Cena zeigt sich sehr erfreut über die Energie des Publikums und möchte das Neujahr nutzen, um das letzte Jahr nochmal abschließend Revue passieren lassen, bevor ein Ausblick auf das Jahr 2019 folgt. Es war ein Jahr voller Höhen und Tiefen, er kaufte sich ein Ticket für WrestleMania und hätte wohl auf die Biere im Vorfeld verzichten sollen, sein persönliches Leben war Teil einer TV-Show, er hat ein Kinderbuch geschrieben und verbrachte sechs Monate in China, außerdem sei seine Frisur eine gute Sache. Doch genug von der Vergangenheit, die wichtigste Frage, die sich stellt: Warum ist er hier? Cena gibt zu, dass es eigentlich nicht wirklich einen Grund gibt, jedoch sei dies bei SmackDown immer wunderbar, denn die Herausforderungen lassen nicht lange auf sich warten und irgendjemand wird herauskommen, um ihn zu beleidigen, sich über die Trennung von Nikki Bella lustig zu machen und vieles mehr. Deswegen, wer wird es heute sein?

Plötzlich ertönt die Musik von „The Man“ Becky Lynch, die selbstbewusst in den Ring schreitet. Sie fragt Cena, wie es sich anfühle, einen Mann zu erwarten und dann von „The Man“ überrascht zu werden? Lynch möchte Cena auf den aktuellen Stand der Dinge bringen und ihm erklären, wie sich SmackDown seit seinem Abgang verändert hat. Denn Lynch habe nicht nur Charlotte besiegt und sie als Aushängeschild auf den ganzen Trucks und Poster ersetzt, sondern auch John Cena, der einst als das Gesicht von World Wrestling Entertainment fungierte. Deswegen sei es an der Zeit, die Fackel an sie weiterzugeben und sollte er sich weigern, wird Nikki Bella nicht die einzige Person sein, die Cena in diesem Jahr „fallen lässt“.

Die Musik von Andrade „Cien“ Almas und Zelina Vega unterbricht die Konfrontation. Vegas zeigt sich von dem ganzen Testosteron im Ring beeindruckt, doch letztlich redet sie aktuell zu zwei ehemaligen Champions, die hier nicht viel zu melden haben. Die McMahon-Familie hat einen frischen Neustart versprochen, weshalb sie dem Publikum das Gesicht von SmackDown präsentieren möchte: „The Tranquilo“ Andrade ‚Cien‘ Almas! John Cena nutzt diese Konfrontation und fordert ein Tag Team Match, was das Publikum bejubelt.

3. Match
Mixed Tag Team Match
Becky Lynch & John Cena gewannen gegen Andrade „Cien“ Almas & Zelina Vega via Submission von Zelina Vega im Dis-arm-her von Becky Lynch. Zuvor zeigte John Cena seine Signature Moves gegen Andrade „Cien“ Almas, wurde aber von Becky Lynch aus dem Ring geworfen.

Nach dem Match bietet John Cena Becky Lynch einen Handshake an, doch sie verlässt kommentarlos den Ring.

Shane McMahon und The Miz befinden sich in dem Büro, um ihre Pläne, als Tag Team zu arbeiten, weiter zu konkretisieren. Kurz besteht noch Zweifel, ob Shane wirklich an einem Team interessiert ist, doch er versichert Miz, Teil des Teams sein zu wollen. Als Überraschung präsentiert Miz daraufhin ein gemeinsames Outfit, was man tragen sollte, wenn man als Einheit antritt. Doch das Outfit stößt auf wenig Anklang und selbst The Miz ist nicht mehr angetan, sodass sie gemeinsam überlegen, wie sie ihre Zeit als Tag Team gestalten können.

Backstage befindet sich Asuka, während Triple H vorbeikommt und ihr nochmals zu ihrem Titelgewinn gratuliert und glaubt, dass das kommende Jahr ganz im Zeichen von Asuka stehen wird. Er fragt sie, wen sie sich als Gegnerin vorstellen kann, doch Asuka braucht nicht lange überlegen, denn niemand ist bereit für Asuka. Ganz zufällig befindet sich Charlotte in der Nähe, die das Gespräch mitbekommen hat und natürlich nicht begeistert ist. Asuka sei nur Dank Ronda Rousey Champion und möchte daher eine weitere Chance erhalten. Carmella mischt sich sein und betont, für 130 Tage Champion gewesen zu sein und bereits Charlotte und Asuka besiegt zu haben. Natürlich darf Becky Lynch in dieser Diskussionsrunde auch nicht fehlen und stellt sich als alternativlose Alternative vor, denn sie ist schließlich „The Man“. Triple H hat sich die Meinungen der Damen ruhig angehört und wird zur rechten Zeit Bescheid geben, wenn eine Entscheidung getroffen worden ist.

4. Match
#1 Contendership for the WWE Championship – 5-Way Match
AJ Styles gewann gegen Mustafa Ali, Randy Orton, Rey Mysterio und Samoa Joe via Pin nach einem Springboard 450 Splash gegen Randy Orton.

Damit wird es beim „Royal Rumble“ zum WWE Championship Match zwischen Daniel Bryan und AJ Styles kommen.





Sag was zu diesem Thema!

15 Antworten zu “WWE SmackDown Live #1011 Ergebnisse + Bericht aus Pittsburgh, Pennsylvania vom 01.01.2019 (inkl. Videos)”

  1. Ds_tq sagt:

    Was für ein geiler Main Event!
    Und das Segment + Match von Becky und Cena war auch Gold.
    Smackdown momentan mit Recht die bessere Show mit besserem Rating!

  2. Delete sagt:

    Cena wurde aus dem Ring geworfen … Super, Becky war nunmal legal „the man“ im Ring 😉

    Ansonsten, auffällig ist eine Änderung bei den Sendungen der letzten Wochen… Sagt aber nix über die Qualität aus. Wo Becky so gefeiert wird, wird sie in den Shows jetzt „gemolken“, Push Push Push… Und generell wird nach ihrem Vorbild jetzt zwanghaft versucht, diverse andere Charaktere auch als „edgy“ und rough darzustellen,… Wir wissen zwar nicht, warum es klappt, aber wir machen das jetzt bis zum erbrechen

  3. Seppel sagt:

    Show Highlight:

    Ein Mann in Windeln,
    Frisur von Cena, scheint jetzt Mönch zu werden,
    Neujahrsgrüße der Ilconics.

    Alles Opfer der Senilität eines -Alten Mannes-.

  4. charls sagt:

    Das fatal 4 way war das beste match des Abends leider viel zu kurz.
    Ganz ehrlich man hätte auf den Opener von the new day verzichten können und die verlorene Zeitfür das Hauptmatch aufsparen sollen.
    Der Pfannkuchenmist und jetzt auch noch Männer in windeln , soll daß die Zukunft sein. Really WWE.
    wird Zeit daß Fox miteinsteigt je früher desto besser , dann werden wir hoffentlich von so nem Mist verschont.

  5. John Cena sagt:

    Cenas Frisur und Mimik bei 02:30 … herrlich.

    Ach, wieder einmal bekommt Styles ein Championship Match. Lächerlich. Hätte gerne mal Bryan gegen Joe gesehen. Solange Styles klar beim Rumble verliert. kann ich damit leben.

  6. Booooom AJ is The Greatest

  7. YuKezZzy sagt:

    naja ging

  8. Sobel sagt:

    Cena lässt sich mal total die Show von Becky stehlen! Der Mann nimmt sich wenigstens nicht ganz so wichtig. Becky fand ich heute auch besser und nicht ganz so nervig wie in den letzten Wochen.
    Das Main Event war, erwartungsgemäß, richtig gut, hätte auch gerne 10 Minuten länger dauern können. Lediglich das Ende hat mich enttäuscht. So viel zu frischem Wind und neuen Gesichtern… Zum x-ten Mal Styles gegen Bryan. Was wird denn mit Rey? Ist der auch nur so ein Nostalgie-Gimmick oder kommt der nochmal ins Titel-Rennen…?

  9. Trafalgar sagt:

    Ach Shelton 😀 Gibt den Mann doch endlich wieder mehr Sendezeit, und bezüglich seiner kurzen Promo hat er recht 😀 haha

    Ansonsten war Ausgabe unterhaltsam, aber man ist noch weit davon entfernt zu sagen dass es wieder gut läuft. So sehr ich Styles außerdem mag, verstehe ich nicht wieso er zum Sieger gemacht wurde. Bryan gegen ihn hatten wir doch bereits, das stellt für mich kein bisschen Neuerung dar. Aber warten wir erst ab…

  10. Der Fuchs sagt:

    allein wegen becky hat sich smack down schon wieder gelohnt hoffe sie bekommt den titel nach dem rumbel wieder

  11. Der Fuchs sagt:

    ein muss man cena lassen er ist einfach verdammt gut am mic

  12. Das Gecko sagt:

    Bin ich der einzige, oder findet Ihr auch das Cena mitlerweile aussieht wie JBL zu seiner „Glanz-Zeit“?

  13. Jeff sagt:

    John Cena mit JBL Gedächtnisfrisur. Ahuuuu!

  14. saahel sagt:

    Nach diesem Mainevent und dem kurzen Augenblick, wo sich Samoa Joe und Randy Orton gegenüber standen, hab ich mir doch echt eine Fehde zwischen den beiden gewünscht mit etwas kreativer Freiheit für beide. So „sick und twisted“ wie beide Charaktere dargestellt werden, könnte das eine der verrücktesten Fehden seit langem werden.
    Ein Randy Orton als Psycho und Samoa Joe als „Badass“, den er nun seit Jahren verkörpert. Heel vs Heel

  15. WomanEmpire279 sagt:

    Ich hab letztens schon mal gefragt und kann mich nur wiederholen: gibt es noch was peinlichers als New Day??? Wieso um alles in der Welt kommt der Mucki-Typ (ausgerechnet!) in Windeln und mit Schnuller in den Ring?! Sollte das irgend einen tieferen Sinn haben??? Und dann holt der auch noch Eierkuchen aus dieser Windel und schmeißt sie ins Publikum!!! Ekliger gehts echt nicht mehr. Ich mein, wenn er die selber isst, ist das sein Problem, das er vlt. mal von nem Arzt untersuchen lassen sollte. Aber dieser Auftritt war einfach nur abartig und ein Grund, sofort wieder wegzuschalten.👎👎👎

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.







Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube

Information