The Elite bestätigen „Double or Nothing“ und „All Elite Wrestling“: Große Ankündigung am 08.01.2019 in Jacksonville! – Cody Rhodes und weitere Talente bereits unter Vertrag – Milliardärssohn Tony Khan plant beträchtliche Investitionen – TV-Deal in Aussicht – Ist Chris Jericho an Board und wird man mit NJPW zusammenarbeiten?

01.01.19, von Jens "JME" Meyer

– Nach wochenlangen Spekulationen ist es seit dem heutigen Tag offiziell: Am Ende von Episode 132 der Youtube-Show „Being The Elite“ wurde nicht nur „Double or Nothing“, der Nachfolger der erfolgreichen „ALL IN“-Show bestätigt, sondern auch eine neue Wrestling-Promotion mit dem Namen „All Elite Wrestling“.

* Am Dienstag, den 8. Januar 2019, wird man bei einer Kundgebung vor dem TIAA Bank Field in Jacksonville, Florida – der Heimat der Jacksonville Jaguars – weitere Informationen zu „Double or Nothing“ and „All Elite Wrestling“ bekannt geben. Für das Event sind Cody & Brandi Rhodes, The Young Bucks, „Hangman“ Adam Page & SoCal Uncensored (Christopher Daniels, Frankie Kazarian & Scorpio Sky) angekündigt und man verspricht eine besondere Ankündigung der Elite sowie weitere Special Guests. Der Eintritt ist frei und in den kommenden Tagen wird man Informationen für einen Live-Stream veröffentlichen. Interessanterweise wird WWE am selben Tag mit „Smackdown Live“ in der Jacksonville Memorial Arena zu Gast sein, sodass sehr viele WWE-Fans auf dem Weg in die Arena am TIAA Bank Field, also an der Kundgebung vorbeifahren werden.

* Laut Dave Meltzer haben bereits einige Wrestler einen Vertrag bei AEW unterschrieben, darunter auch Cody Rhodes. Es soll sich um Mehrjahresverträge handeln. The Young Bucks stehen aktuell noch nicht unter Vertrag, aber dies könnte sich bereits in den nächsten 48 Stunden ändern. Mit mehreren Wrestlern, welche im September bei „ALL IN“ auftraten, führt man aktuell Gespräche.

* Tony Khan, der Sohn des Milliardärs Shahid Khan, ist der Kopf der neuen Company. Er ist zusammen mit seinem Vater nicht nur Mitbesitzer der Jacksonville Jaguars und des FC Fulham, sondern auch ein langjähriger Wrestlingfan und ein guter Freund der Young Bucks. Es heißt, dass Khan beträchtliche Summen in „All Elite Wrestling“ investieren wird. So spricht man sogar von den größten Investitionen in eine Wrestling-Promotion seit dem Ende von World Championship Wrestling.

* Recht interessant ist, dass Chris Jericho vor einigen Tagen auf Instagram Tony Khan dankte, da dieser ihm Tickets für ein NFL-Game besorgt hatte. Bereits als im November 2018 erste Gerüchte über „All Elite Wrestling“ die Runde machten, fiel auch immer wieder der Name Chris Jericho, und zumindest eine Verbindung lässt sich wohl nicht leugnen.

* Im Moment hat die neue Wrestling-Promotion noch keinen TV-Vertrag in der Tasche, aber es soll gleich mehrere Angebote aus dem nationalen TV geben. Dementsprechend ist man auch zuversichtlich, dass man einen Deal abschließen wird. Die Elite liebäugelt mit einem Sendeplatz am Dienstagabend, deshalb ließ man sich den Namen „Tuesday Night Dynamite“ schützen. „ALL IN“ soll einigen Personen in der TV-Industrie die Augen geöffnet haben und dort soll man durchaus beeindruckt gewesen sein. Die Kontakte von Tony Khan ins TV-Business sollen ebenfalls eine große Hilfe sein und einige Türen geöffnet haben.

* Ob AEW mit New Japan Pro Wrestling zusammenarbeiten wird, steht weiter in den Sternen. The Elite strebt eine Zusammenarbeit mit der japanischen Top-Promotion an, aber ob die Japaner dies auch wollen, ist unklar. Knackpunkt hier ist die enge Zusammenarbeit zwischen NJPW und Ring of Honor. So geht man davon aus, dass ROH und AEW nicht zusammenarbeiten und somit eher Konkurrenten sein werden. Auf der anderen Seite hat man bei New Japan natürlich großes Interesse daran, Kenny Omega weiter zu binden, wobei aktuell unklar ist, wo dessen Zukunft liegt. Insbesondere was die Verpflichtung von Talenten angeht, werden WWE, ROH und AEW in Zukunft stark konkurrieren. Für die Talente ist dies ein Glücksfall, denn erstmals seit dem Ende der WCW, wird es in den USA wieder mehrere Companys geben, welche sich ein Wettbieten liefern werden, um Wrestler fest zu binden. Das erste Beispiel war hier Bandido, der Angebote von allen drei Companys vorliegen hatte und sich letztlich für ROH entschied.

* BJ Whitmer, der Ring of Honor kürzlich verließ, wird hinter den Kulissen als Producer für AEW arbeiten.

Quelle: Wrestling Observer Radio, PWInsider

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über dieses Thema! Klick!





Sag was zu diesem Thema!

36 Antworten zu “The Elite bestätigen „Double or Nothing“ und „All Elite Wrestling“: Große Ankündigung am 08.01.2019 in Jacksonville! – Cody Rhodes und weitere Talente bereits unter Vertrag – Milliardärssohn Tony Khan plant beträchtliche Investitionen – TV-Deal in Aussicht – Ist Chris Jericho an Board und wird man mit NJPW zusammenarbeiten?”

  1. Abwarten. Groß denken kann auch immer zum schnellen Fall führen.

    Ein wöchentlicher TV Deal und 3-4 Stars als STARPOWER sind schon Bedingung um überhaupt auf sich aufmerksam zu machen. Im großen Haifischbecken reicht es nicht, wenn man nur sehr gut wrestlen kann.

    CM Punk und Chris Jericho als Starpower wäre z.B. ein Anfang, aber abwarten.

  2. Haborym sagt:

    Klingt gut aber wir haben 2019 warum kein Stream-Deal!!! Twitch wäre ideal und man kann während der Show noch donationsabgreifen.

  3. Minga sagt:

    grosses kino ! die jungs machen also den grossen schritt mit aew.

    „grosse starpower“ ist immer ne ansichtssache; fans, welche das richtige wrestling und die besten wrestler sehen wollen; denen wird aew (wie auch njpw/roh) mit sicherheit gefallen.

    das finanzielle ist mit den khans wohl auch gesichert.

    bin gespannt, welch verpflichtungen in nächster zeit noch getätigt werden.

    INDY

  4. Thomas Mohs CM Punk will nie mehr einen Wrestlingring betreten ist also ein schlechtes Beispiel.

  5. Fleischpeitsche sagt:

    Bin mir sogar sicher, dass der erste offizielle Event ein großer kommerzieller Erfolg wird, gerade wenn Namen wie Jericho und Punk herum kursieren.

    Schwieriger und wichtiger ist diesen Erfolg aufrecht zu erhalten bzw. dauerhaft scharze Zahlen zu schreiben.

  6. GüntherZ. sagt:

    Schöne Sache. Aber man sollte sich keinen Illusionen hin geben. Ich denke es ist einfach nicht die Nachfrage vorhanden um eine zweite große Promotion zu etablieren.
    Ohne den Erfolg von All In schmälern zu wollen oder von NJPW in den USA, das sind einzelne Shows zu denen Freaks aus dem ganzen Land pilgern. Für messbare Quotenerfolge brauchst du schon dauerhaft ordentlich Publikum.
    Natürlich haben sie ein finanzielles Polster durch den Investor. Aber das hatte TNA auch. Und Star Power gemischt mit guten Wrestlern. Und es hat nicht gereicht.
    Vll werden sie WWE ein paar Hinterbänkler abwerben können. Das freut mich für die Leute, da sie so noch mal schön Kohle machen können.
    Aber noch mal Beispiel TNA. Die schnappten sich mit Angle, Christian, Mick Foley, den Hardys etc. sicher keine kleinen Fische aus dem WWE Teich.

    Es bräuchte einfach einen riesen Boom wie Ende der 90er. Aber ich befürchte diese Zeiten sind endgültig vorbei, egal für welche Promotion und wie sehr sie sich bemüht.

  7. Das „niemals“ hat im Wrestling Business keinen Wert. HBK ist zb ein Paradebeispiel, der jahrelang stets gegen ein Return war.

    Im Business gibt’s nur eins: „ALL ABOUT THE MONEY!“

  8. Base4ever sagt:

    Ich hoffe es wird auch einen Streamingdeal geben. All Elite werde ich sicher verfolgen.
    Bin gespannt was für Geschütze WWE nun auffährt. Vielleicht werden sie nun PG und ihren ganzen Aufbau einmal von Grund auf überdenken. Dieser Kampf kann für Fans nur gut ausgehen.

  9. DDP81 sagt:

    @Sandro

    ….frei nach dem Motto: was interessiert mich mein Geschwätz von Gestern.

  10. Senior Benjamin 90 sagt:

    Also wer Beeing the Elite verfolgt weiß dass sie storylines aufbauen können und auch meist perfekt abschließen.
    Dusty kann mit Stolz vom Himmel gucken wie sein Sohn das Wrestling retten will.
    Die bucks und Cody sind schlau und wissen genau was die Fans wollen, heiße promos wo auch mal ne harte Wortwahl gewählt wird.
    Intensive Fehden, pushs für die richtigen Leute.
    AEW kann ein Erfolg werden, und der nehme Tuesday night dynamite, ist natürlich auch sehr ähnlich zu nitro.
    Ich bin auf das roster gespannt.

  11. Seppel sagt:

    Vince McMahon wird es nicht mehr schaffen das Produkt wieder nach vorne zu bringen. Altersbedingt und versteift in seiner Denkungsweise wird er nur noch eine bestimmte Zielgruppe erreichen. Die Sendungen werden ihren festen Platz im Disney Channel habe. Für die verbleibenden Zuschauer bis 10 sowie der Z-Generation wird gesorgt werden. Spiel, Spass und Klamauk vom LiLaLaunebär Vince wird dann für die Hinterbänkler fröhlich weiterlaufen. Denke die pendeln sich dann bei max. 250000 Zuschauern im Vormittagsprogramm ein.

    Der Rest darf sich auf Wrestling freuen, auf Innovation und auf Erneuerung.

    Ein seppliges 2019

  12. Mal sehen, was da so passiert…
    WCW war im Grunde nur ein steuerliches Abschreibungsobjekt für die Turner Company und hatte ganz andere Voraussetzungen!
    Nur liegt es hier eher anders, da man wohl nicht nur reinbuttern wird in das Projekt, sondern auch was rausholen will am Ende….und das wird die Kunst sein….
    Das hat bei TNA mit Dixie und der geholten Altstarpower nicht wirklich gefunzt….

  13. rakka kan sagt:

    Lassen wir die Kinder einmal spielen, denn schon alleine bei der Namensgebung und der Gestaltung haben diese nicht nachgedacht.

    Alleine die Abkürzung AEW gibt es so schon zweimal. Einmal eine Capital Management Firma die 1981 und einmal ein schweizer Energieunternehmen von 1916.

    Alleine die dann einprägsame und kurze Domain AEW.com ist schon weg und von Alleinstellungsmerkmal muss ich nicht reden. Ich denke, dass wenn die Liga wirklich starten solle und es nicht bei nur heißer Luft bleibt, es jedenfalls wohl zu einer Namensumbenennung kommen sollte.

  14. P immel P eter sagt:

    Hmmmm… also mich würde ja mal interessieren, was mit dem Typ bei WWE passiert ist, der damals Cody nicht zuhören wollte, als dieser mit neuen Ideen angekommen ist…

  15. Minga sagt:

    @rakka kan :

    so wies aussieht, hast du schon fleissig gegoogelt..sogar jahreszahlen hast du rausgefunden..
    wo steht denn, dass die neue promtion aew.com wählen wollte/will ?!
    da du ja von „heisser luft“ und „kindern“schreibst, scheint dich all elite wrestling nicht wirklich zu interessieren. dann lass doch die unqualifizierten kommentare.

    glaube mir, da ist organisatorisch sicherlich einiges gemacht worden/wird auch weiterhin gemacht, dass was innovatives auf die beine gestellt wird..

  16. WomanEmpire279 sagt:

    Das riecht ja fast nach echter Konkurrenz (irgendwann) für Vinnieboy. (Endlich!) Das nötige Kleingeld und die Connections dafür scheinen ja da zu sein. Da darf man gespannt sein, ob die es besser machen, auch im großen Stil, und wie lange sie durchhalten.?

  17. GüntherZ. sagt:

    Wo sollen denn diese Millionen von Zuschauern für AEW her kommen? Denkst du die kommen vom MMA wieder zurück?
    Was will man denn am Wrestling großartig erneuern? Endlich den Videobeweis und nen zweiten Referee? Die Storys wiederholen sich seit hundert Jahren, egal in welcher Promotion. Du kannst vll den Wrestling Stil ändern, aber die Basis wird immer gleich bleiben.
    Und spätestens seit es das Internet gibt, mit Spoilern, Smarks und dem Ende von Kayfabe, seitdem ist es ne Nische für ein paar Verrückte und Kids.
    Wenn ich Realismus möchte mit dem Showfaktor vom Wrestling, dann schaue ich als Erwachsener UFC. Conor McGregor ist heute das, was früher einmal Stone Cold und Rocky waren. Er gehört zur Popkultur.
    Wenn Cody und Co. es schaffen, herzlichen Glückwunsch. Ich kann es mir nicht vorstellen.

  18. rakka kan sagt:

    @Minga Zitat: dann lass doch die unqualifizierten kommentare.

    Ich sage einmal, wer im Glashaus sitzt… aber sicher kannst du damit nichts anfangen.

    Es ist schön, wenn es solche Leute wie dich gibt, die ich auch im Jahr 2019 nicht ernst nehmen kann!

    Wir werden sehen wer recht hat aber ich sage (meine Meinung), dass die AEW höchstens ein Indipendent-Dasein haben wird, was nicht weiter geht als das der TNA.

    Kurz zu deiner Frage, wo steht, dass man die Domain AEW.com wählen wollte/will?. Das steht nirgendwo. Jedoch sollte jeden klar sein, dass man normalerweise wenn man etwas derartig vorhat und etwas versucht so aufzuziehen auch eine einprägsame und plausible Domain sich anschafft.

    Davon mal abgesehen, wird auch zu 100% an All Elite nichts elite sein! Soviele „innovative“ Ligen habe ich kommen und gehen sehen. Manche haben sich ein kleines Indipendent-Leben erschaffen und andere sind so schnell verschwunden wie sie aufgetaucht sind!

  19. Fox Channel sagt:

    Connor McGregor gehört eigentlich in die Mülltonne.

  20. Huntelaar sagt:

    @Rakka kan, du kannst doch nicht Äpfel mit Birnen vergleichen, „du hast schon anderen Ligen kommen und gehen sehen“, hatten die anderen Ligen einen Milliardär als Geldgeber? Hatten die anderen Ligen direkt einen „großen“ Tv-Deal? (Es ist zwar noch nichts bekannt gegeben, aber cody und die anderen Verantwortlichen sind vermutlich so schlau um zu wissen, dass so ein Projekt nur mit einem großen tv-Deal zu stemmen ist) einen jim ross der hinter den Kulissen tätig ist … Jetzt lass AEW einen chris jericho sowie einen cm punk verpflichtet dann haben sie genug mediale Vermarktung und Starpower

  21. Huntelaar sagt:

    @Rakka kan, du kannst doch nicht Äpfel mit Birnen vergleichen, „du hast schon anderen Ligen kommen und gehen sehen“, hatten die anderen Ligen einen Milliardär als Geldgeber? Hatten die anderen Ligen direkt einen „großen“ Tv-Deal? (Es ist zwar noch nichts bekannt gegeben, aber cody und die anderen Verantwortlichen sind vermutlich so schlau um zu wissen, dass so ein Projekt nur mit einem großen tv-Deal zu stemmen ist) einen jim ross der hinter den Kulissen tätig ist … Jetzt lass AEW einen chris jericho sowie einen cm punk verpflichtet dann haben sie genug mediale Vermarktung und Starpower

  22. King of Bros sagt:

    Wusste gar nicht, dass einige von euch in die Zukunft schauen können. Könnt ihr mir bitte die nächsten Lottozahlen mitteilen?!

    Wrestling-„Fans“ ??‍♂️

  23. Minga sagt:

    @rakka kan :

    🙂 du willst mir also was vorwerfen, was nicht stimmt und du gleich in deinem dritten absatz wieder selber machst..merkst du was ?!

    und so nebenbei: ich erwarte auch nichts anderes als independent (siehe z.b. auch roh). denn ich möchte wrestling und keine talkshows sehen.

    für alles weitere in deinem kommentar fehlt mir hier (zum glück) die zeit..

  24. Fleischpeitsche sagt:

    Auch wenn ich voll hinter dem stehe was da gerade passiert so muss man doch realistisch bleiben.

    Um eine DAUERHAFTE ernste Konkurrenz für die WWE zu werden werden Jahre wenn nicht sogar Jahrzehnte vergehen, TV-Deal & Milliardäre hin und her.

    Es gibt noch zuviel Leute die an der WWE hängen was sicher traurig ist gerade bei dem was da geboten wird.

    Aber ich hoffe Rhodes, Youngbucks etc. werden Erfolg haben und gewisse Leute kehren der WWE endlich den Rücken und unterstützen die AEW.

    In dem Sinne

    #KonkurrenzBelebtDasGeschäft

  25. Seppel sagt:

    Hallo Freunde,

    es wird doch keine Konkurrenz geben.

    Die AEW will Wrestling zeigen,
    die WWE Blödbacken-TV senden wie:

    – Männer in Windeln mit Nuckelflasche
    – Hysterische Sonderschülerinnen ala Ilconics in dauerhafter Halloweenmaskerade
    – Menschen mit Krankheiten instrumentalisieren (Conors Core, Brustkrebs-Charitys vs. Leukämie-Reigns als Quotensteigerer)
    – sich über Notleidende und Hungernde lustig machen (siehe Show Kalifornien, burn it down)
    – Frauen umfunktionieren zu – The Man – (darf dann auch in Saudi-Arabien auftreten)
    – Lustige Tanzgruppen zeigen wie Sambaexpress No Way Jose
    – zwei absolute Karnevalknallbirnen wie -The Bar- gegen einen 10 jährigen antreten lassen (wie want Niklas Chants)
    – sonstige Verstöße gegen die Menschenrechte
    – weitere Einführung von Werbeschildern mit dem WWE Logo, wird auch Titelgürtel genannt
    – immer gleiche Durchführung von Matches (naja Hosen werden mal gewechselt)
    – Reaktivierung Rentnern
    – Vince als Weihnachtsmann (da hätte man auch gleich die Einweisung in die Klappse vollziehen können)
    – Truthähne über die Hand ziehen, obwohl sie bei denen in den Arsch gehören
    – sonstige Essenschlachten, die eventuell ihren Charme in den 90zigern hatten

    und weiteren Trash der übelsten Sorte

    Daher ist der Erfolg von AEW vorbestimmt, da die eine Wrestlingshow machen wollen.

    Die anderen machen mit großem Erfolg weiter, die Ratingspirale weiter nach unten zu drehen und sich ihrer Zielgruppe weiter anzunähern.
    Es gibt doch noch genug Verfechter des schlechten Geschmacks, also für -Alle- was dabei.

    WWE wird sich nicht mehr ändern, jetzt treten alle schnell auf und bringen sich ein (obwohl man sie nicht sehen will).

    Erst die wirklich große Veränderung, doch Vince scheint ein zähes Leder zu sein, könnte die Heilsbringung erfolgen lassen.

    So erfreuen wir uns doch noch viele Jahre an den ganzen Müll und sehen zu wie die Fregatte langsam aber sicher absäuft.

    @Minga

    lass sie alle labern, du hast es erkannt.
    Honor is Real
    Indy goes ahead

    Der Rest feiere dann die WWE Pop-Kultur (ach ne, da war was anderes gemeint, gehört zur großen Z-Show))

    seppliges 2019

  26. RetroZombie83 sagt:

    Einfach mal bis zum 08.01.2019 warten!

    Wer weis, vieleicht kommen da ja paar gute Infos raus und man kann die Sache schon etwas besser einschätzen:)
    Ich würde mich persönlich echt freuen wenns mal wieder mehr Konkurrenz geben würde:)

  27. Bullet Club 4 Life sagt:

    Jetzt tut mal nicht so als wäre die AEW momentan mehr als heiße Luft. Selbst wenn sie viel Geld in der Hinterhand haben. Sie müssen erst einmal zeigen das sie eine Konkurrenz zur WWE sein können und zwar mehr als TNA 2010 oder WCW 2000.
    Momentan erinnert mich das sehr an TNA. Einige viel versprechende Namen dabei, allerdings auch Überteuerten Altstars und einem Egomanen der sich in den Vordergrund stellt.
    Wenn All IN mal genau betrachtet, dann war es im Grunde eine Standard Show, die auch so bei der WWE laufen könnte. Das Wrestling war solide bis gut, aber nicht überrand. Die Show Segmente mit den Penis Druiden, den Sprechenden Schuhen von Hangman oder Black Machismo Jay Lethal.

    Bei AEW muss man auch bezweifeln, das Tony Khan Unmengen an Geld in das Projekt investieren wird. Natürlich wird er am Anfang gut investieren. Allerdings wird sich erst zeigen, wie gut Cody und die Bucks mit dem Geld umgehen können. Sollten sie das Geld an Altstars oder andere Sinnlose Projekte verschwenden, dann hat AEW keine große Zukunft.

  28. Nelson sagt:

    Ich muss mich mal unbeliebt machen. Hier wird immer von Chris Jericho als großes Zugpferd gesprochen. Der ist kein MAINEVENTER. Nicht mal bei NJPW ist er im Mainevent. Er ist immer gut für eine tragende Rolle, aber nicht für den Mainevent. Dafür fehlt bei ihm doch einiges. In der WWE wurde er so groß gemacht wie es ging, aber seinetwegen wird keine 20000 Zuschauerarena ausverkauft. Und dann ist er ja eigentlich schon einer der Altstars, für die die WWE immer kritisiert wird, wenn sie diese rausholen.
    Naja und Cody verdankt den Grundstock seines Namens auch nur der WWE und sorry, auch er ist kein richtiger Maineventer. In den Indys konnte er herausstechen, da dort die Starpower nicht gegeben ist und er immer was besonderes war, aber bei der WWE wäre er kein Maineventer geworden.
    Die Youngbucks kennt außerhalb der Nerdwrestlingblase kein Mensch. Der Youtubekanal von beeingtheeltie hat 250000 Abonenten. Das ist zwar ordentlich, aber wäre ja keine dolle Quote im TV.
    Und viele Hardcorewrestlingfans denken, dass zu einer ordentlichen Wrestlingshow nur das Wrestling gehört, aber damit fesselt man dauerhaft nur die Leute, die auch in Turnhallen gehen.
    Mal sehen wie AEW aufgezogen wird. Ihr freut euch bestimmt schon alle, wenn die Gründer sich dann auch alle Titel selber geben werden. 😀
    Endlich wieder Bladejobs unterm Mattenrand und unzählige f**** usw., die spätpubertierende vermissen.

  29. rakka kan sagt:

    @Minga Ich will Dir nicht nur etwas vorwerfen, ich mache es auch und Du kannst noch sooft dagegen labern wie Du willst.

    Wer nicht einmal sich die Mühe macht GROSS-klein-Schreibung einzuhalten und der Meinung dann ist mich belehren zu wollen, sollte das lassen. Es geht nicht um Kleinigkeiten, denn Fehler mache alle aber wer denkt Er könnte mich versuchen zu belehren, den lache ich aus!

    Und ob Dir wirklich die Zeit fehlt, auf meine anderen Dinge einzugehen oder Dir einfach nur kein sinnvoller Kontent einfällt,… Denke eher die Lösung liegt auf der Hand!

    Zum Schluss entschuldige ich mich aber dafür, dass ich Deine Posterboys bereits vor Ihrem Start mit MEINER MEINUNG kritisiere.

    Quatsch ich entschuldige mich nicht!

    Und bei 90% die über das Programm der WWE meckern und sich über eine Konkurrenz freuen, werden selbst wenn Sie noch sooft sagen, dass WWE nicht mehr sehenswert ist, die Sendungen verfolgen.

    Und wenn es nur heimlich unter der Einhorn-Bettwäsche ist.

  30. GüntherZ. sagt:

    Und die Seppel Show geht weiter!
    Ewiges Herunterbeten der Standardsprüche, die sind schon so durchgekaut, die sind ledriger als die Haut von Uschi Glas.
    Auf Argumente wird null eingegangen, aber zum Glück führst du dich selbst ad absurdum indem du andauernd was Neues forderst und einen Umbruch und dabei ständig das „The Man“ Gimmick kritisierst, was endlich mal frischen Wind bringt.
    Eine Frau darf sich nicht „The Man“ nennen, aber Saudi Arabien is voll böse wegen Frauenrechten und so… Merkste was?

    Du solltest mal ne Namensänderung in Pippi in Erwägung ziehen. Du machst dir die Welt auch, widewidewie sie dir gefällt.

  31. Bullet Club 4 Life sagt:

    @Seppel

    Oh ja Penis Druiden sind so viel besser als WWE…..

    AEW wird genauso wie WWE eher Sports Entertainment bieten als reines Wrestling. Das Positive ist, das NJPW dann hoffentlich frei von solchen Bullshit ist.

  32. JME sagt:

    @GüntherZ.

    Argumente kannst du haben.

    „Wo sollen denn diese Millionen von Zuschauern für AEW her kommen? Denkst du die kommen vom MMA wieder zurück?“

    Die Frage die man sich stellen muss ist, wie man Zuschauer, die man verloren hat, zurückgewinnt. Es gibt sehr gute Gründe warum WWE diese Menschen verloren hat und warum das Wrestling sie verloren hat. Denn die ca. 1-2 Millionen Zuschauer in den letzten 5 Jahren hat man nicht an den MMA-Sport verloren. Dies ist eine falsche Aussage.

    „Was will man denn am Wrestling großartig erneuern? Endlich den Videobeweis und nen zweiten Referee? Die Storys wiederholen sich seit hundert Jahren, egal in welcher Promotion. Du kannst vll den Wrestling Stil ändern, aber die Basis wird immer gleich bleiben.“

    Es geht nicht darum etwas zu erneuern, wobei der aufmerksame Wrestlingfan schon mitbekommen haben sollte, dass gerade The Elite und nicht zuletzt Kenny Omega in den letzten beiden Jahren neue Maßstäbe gesetzt haben. Unabhängig davon sind aber nicht Neuerungen der Schlüssel, sondern das Besinnen auf Dinge, die bei WWE komplett verloren gegangen sind. Langfristige und in sich schlüsseige Storylines, Charakterdarstellung und Entwicklung, den Wunsch den Fan zufriedenzustellen (nicht einen über 70-jährigen).

    Die aufgeführten Punktegibt es bei einigen Wrestlingpromotions bereits, nur haben diese nicht die Plattform. Seit dem Ende der WCW hatte zwischenzeitlich nur TNA die Möglichkeiten, die eine größere Reichweite mit sich bringt. Und die Verantwortlichen bei TNA waren inkompetent und nicht in der Lage genau das zu bieten.

    Egal ob Lucha Underground, ROH oder NJPW, all diese Companys haben nicht die Reichweite, um auf ein gewisses Level zu wachsen. LU ist eine TV-Serie und hat es verpasst zu einer „Promotion“ zu werden, Ring of Honor ist abhängig von der SBG und dort war man bisher nicht gewillt das Budget anzuheben, NJPW bietet ein Produkt was eben dem „Sport“ näher ist als dem „Entertainment“ und welches auf eine andere Kultur zugeschnitten ist. Dennoch feiert gerade NJPW Erfolge, denn im Gegensatz zu WWE und TNA steigen deren Zuschauerzahlen auf AXS von Jahr zu Jahr weiter an. (Interessant, oder? Wo es doch heißt, dass die sinkenden Zahlen einfach darin begründet liegen, dass das klassische TV generell Zuschauer verliert). Auch einem kleinen Sender (der nur 1/3 so viele Haushalte erreicht wie das USA Network, und der nicht so beliebt ist wie das USA Network) und auf einem eher schlechten Sendeplatz (am Freitagabend, der Tag mit den niedrigsten Quoten), hat man dort einen Jahreszuwachs von 25% auf durchschnittlich 250.000 bis 300.000 Zuschauer pro Woche. Das heißt, dass für NJPW im Moment wohl sogar 1 Millionen Zuschauer auf einem großen Sender drin wären, wenn man nur auf einem bliebten Sender mit großer Reichweite und auf einem besseren Sendeplatz laufen würde. Ohne wirklich „Mainstream“ zu sein. Auch die ausverkaufte Show im MSG ist ein Ausrufezeichen, da die Tickets vor allem an Locals aus der Umgebung von NY gingen, nicht an ein weltweites Publikum.

    Auf den Punkt gebracht: Der Markt ist da, die Gier nach Wrestling ist da, nur WWE bietet schlichtweg ein schlechtes Produkt.

    „Und spätestens seit es das Internet gibt, mit Spoilern, Smarks und dem Ende von Kayfabe, seitdem ist es ne Nische für ein paar Verrückte und Kids.“

    Nische hin oder her, es ist ein Markt mit dem man Millionen umsetzen kann. Mit dem nicht nur WWE Millionen umsetzt, sondern auch NJPW und CMLL (in Mexiko).

    „Wenn ich Realismus möchte mit dem Showfaktor vom Wrestling, dann schaue ich als Erwachsener UFC. Conor McGregor ist heute das, was früher einmal Stone Cold und Rocky waren. Er gehört zur Popkultur.“

    Was ist der Punkt? Selbst zwischen NJPW und UFC gibt es eklatante Unterschiede. Es geht um die Storys und die Charaktere, die man im Wrestling selbst steuern kann, wenn man kompetent genug ist. Wenn WWE nicht in der Lage ist bessere Charaktere zu zeichnen, als UFC sie hat, was genau sagt das nun über WWE aus?

    Lange Rede kurzer Sinn. The Elite hat bewiesen, dass sie innovativ sind und Ideen haben. Sogar dass sie das Business weiterentwickeln können, obwohl sie nicht bei WWE sind. Nun haben Sie einen Investor, der wohl bis zu 100 Mio. investieren will, und die Möglichkeit einen relativ starken TV-Deal mit einem größeren Sender an Land zu ziehen. Leute die wirklich fähig sind bekommen die Mittel ihre Version umzusetzen. Als Wrestlingfan sollte man froh sein dass dies passiert, selbst wenn man nur WWE schaut. Denn Konkurrenz kann WWE nur gut tun, und AWE ist Konkurrenz, so wie auch NJPW Konkurrenz ist. Konkurrenz bedeutet nämlich nicht immer Augenhöhe. Ideenlosigkeit, Schlampigkeit und Ignoranz kann man sich nämlich bei WWE nur leisten, wenn man keine Angst haben muss, dass die Fans lieber auf ein anderes Programm umschwenken. Das haben in den letzten Jahren Millionen getan, nun könnte es aber sein, dass sie sich ein anderes Wrestlingprogramm suchen. Bisher war das schwierig, da die bestehende Konkurrenz seit TNAs Abgang von Spike nur noch auf kleineren Sendern lief.

  33. Pippi sagt:

    Ach der Günni wieder.

    Ja Pippi geht, wird auch mit doppel P geschrieben.

    Eine Frau darf sich nicht „The Man“ nennen, aber Saudi Arabien is voll böse wegen Frauenrechten und so… Merkste was?

    Äh Günni den Satz verstehe ich auch wieder nicht.
    Denke die Scene von Big E in Windeln hat dich ganz verwirrt.
    Schlaf mal ne Nacht drüber und ab morgen überliest du mich einfach.

    Haben wir doch beide was von mein Argumentenhengst.

    Deine Pippi

  34. GüntherZ. sagt:

    In den letzten Jahren natürlich nicht an MMA, deren Aufstieg begann viel früher, da habe ich mich vll falsch ausgedrückt.

    Nichtsdestotrotz bleibe ich dabei, dass es heute nicht mehr möglich ist, ein Millionenpublikum dauerhaft zu begeistern. 350.000 ist für mich einfach Nische bezogen auf die USA.

    Wie du schon so schön und auch richtig geschrieben hast, der Fan möchte begeistert werden. Nur was ist DER Fan? Ich zB würde von heute auf morgen aufhören zu schauen, wenn WWE das Entertainment aus den Weeklys nimmt und lieber drei 40minütige Matches bringt. Anderes Beispiel. Asuka. Wie viele haben sich beschwert, dass sie nach dem Call Up verbookt wurde. Stimme ich sogar zu. Aber: Wie viele hätten sich im Gegenzug beschwert, wenn sie die Siegesserie auch bei SD fortgesetzt hätte? Da wäre sie doch gleich wieder Supergirl gewesen.

    Kurzum: Es ist heute nicht mehr möglich, einen Großteil der Fans unter einen Hut zu bekommen.

    AEW ist momentan noch cool, weil Geheimtipp, Abwechslung, Underdog, Rebellion etc. Wenn sie groß werden wollen, brauchen sie auch viel von dem, was an WWE dauernd kritisiert wird. Siehe Meldung Goldberg. Wie bitte passt Goldberg zu Erneuerung und gutem Wrestling? Holt ihn WWE heißt es „Jetzt müssen sie wieder die Opas zurück holen…“.

  35. WomanEmpire279 sagt:

    @ Seppel
    Ach, Seppel (ich nenn dich einfach weiter so?), du kannst ja so schön ironisch, sarkastisch und hinterf*tzig sein, du wärst auch ne tolle weibliche Zicke geworden (das ist als Kompliment gemeint). I’m very amused!?

  36. JME sagt:

    @GüntherZ.

    Du bist dann vermutlich auch nicht die Gruppe die man erreichen will, dass sind die Millionen die eben nicht mehr schauen, oder die gerne was anderes schauen wollen. Wer aktuell noch WWE schauen will, weil er es für eine gute (Wrestling-)Show hält, der gehört zu denen, um die sich WWE keine Sorgen machen muss. Denn realistisch gesehen, ist WWE in Sachen Storys und Charaktere eine der schlechtesten Shows im TV. Wer sich dann immer noch nicht über eine Alternative freut, der soll das schauen was er möchte, aber vielleicht nicht versuchen zu erklären, warum AEW scheitern wird.

    Hast du dir meinen Text überhaupt durchgelesen? Das Problem an den WWE-Shows sind nicht Lesnar, Reigns oder Goldberg, sondern das Booking, Storytelling und die Charaktere. Nein, AEW braucht nichts von dem, was an WWE wirklich kritisiert wird. Unlogische Storylines, mieses Booking und unsympathische Charaktere braucht man für Erfolg nämlich nicht.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/