WWE Monday Night Raw #1336 Ergebnisse und Bericht aus Detroit, Michigan vom 31.12.2018 (inkl. Videos)

01.01.19, von Jens "JME" Meyer

WWE Monday Night Raw #1336 (Tapings: 28. Dezember 2018)
Ort: Little Caesars Arena in Detroit, Michigan, USA
US-Erstausstrahlung: 31. Dezember 2018

Michael Cole, Renee Young & Corey Graves begrüßen uns zur neuesten Ausgabe von „Monday Night RAW“, welche sofort mit einem Steel Cage Match beginnt…

1. Match
Steel Cage Match
Drew McIntyre gewann gegen Dolph Ziggler via Pin nach zwei aufeinanderfolgenden Claymore Kicks.
Matchzeit: 19:30

Nach dem Match schnappt sich Drew McIntyre einen Stuhl, klemmt Dolph Zigglers Kopf zwischen dem Stahlkäfig und dem Stuhl ein und zeigt anschließend einen Dropkick gegen den Stuhl. Daraufhin erklärt Drew, dass er Ziggler nun hinter sich lassen und sich wichtigeren Dingen zuwenden wird. So wird er den diesjährigen Royal Rumble gewinnen, um sich bei „WrestleMania 35“ zum WWE Universal Champion zu krönen. Zum Abschluss verpasst er Ziggler noch einen weiteren Claymore Kick.

Backstage steigen Triple H und Shane McMahon aus einer Limousine.

Finn Balor, Ember Moon, The Ascension und Lucha House Party verraten uns ihre Vorsätze für das Jahr 2019…

Seth Rollins kommt nun für eine Promo in den Ring. Er fordert ein Rückmatch gegen Dean Ambrose um die WWE Intercontinental Championship. Unterbrochen wird er von Triple H, der ihn daran erinnert, dass es keine automatischen Rückmatches mehr gibt. Hunter ist sich nicht einmal sicher, ob Rollins überhaupt ein Titelmatch verdient hat. Trips wünscht sich den alten Seth Rollins zurück und setzt das Match Seth Rollins vs. Bobby Lashley für den heutigen Abend an. Anschließend kommt auch Shane McMahon heraus und gibt bekannt, dass der neue Herausforderer auf die WWE Intercontinental Championship in einer Battle Royal ermittelt wird. Der Sieger des folgenden Matches wird noch heute seine Titelchance gegen Dean Ambrose bekommen.

2. Match
#1 Contendership for the WWE Intercontinental Championship – 16 Man Battle Royal
Apollo Crews gewann gegen Finn Bálor, Zack Ryder, Titus O’Neil, Curt Hawkins, Kalisto, Lince Dorado, Gran Metalik, Mojo Rawley, Konnor, Viktor, Bo Dallas, Curtis Axel, No Way Jose, Tyler Breeze und Baron Corbin via Stipulation.
Matchzeit: 11:35
– Die „Final 3“ waren Baron Corbin, Curt Hawkins und Apollo Crews. Baron Corbin konnte Curt Hawkins eliminieren, wurde dann aber von Apollo Crews aus dem Ring geworfen.

Apollo Crews zeigt sich nach dem Match im Interview glücklich über diesen Neustart. Er könnte sich nichts Besseres vorstellen, als am letzten Tag des Jahres 2018 die Intercontinental Championship zu gewinnen.

Backstage spricht Natalya in einem Interview über ihr Match gegen Ronda Rousey aus der Vorwoche. Anschließend gibt sie bekannt, am Royal Rumble Match der Damen teilzunehmen. Sie will das Match gewinnen und bei „WrestleMania 35“ erneut gegen Ronda antreten. Nia Jax und Tamina unterbrechen das Interview und attackieren Natalya, bis Jamie Noble und Adam Pearce dazwischen gehen.

Baron Corbin steht im Ring und beschwert sich über die unfaire Battle Royal. Unterbrochen wird er von Elias, welcher ein Lied darüber singt, wie Baron Corbin seinen Posten als General Manager verloren hat. Daraufhin bricht ein Brawl zwischen den beiden aus.

Drake Maverick & AOP, The Riott Squad, Zack Ryder und No Way Jose sprechen über ihre Vorsätze für das neue Jahr…

3. Match
6 Woman Tag Team Match
Bayley, Sasha Banks & Ember Moon gewannen gegen The Riott Squad (Ruby Riott, Liv Morgan & Sarah Logan) via Pin an Sarah Logan durch Bayley nach einem Flying Elbow Drop.
Matchzeit: 12:30

Ein Video blickt auf Braun Strowmans Jahr 2018…

4. Match
Singles Match
Bobby Lashley (w/ Lio Rush) gewann gegen Seth Rollins via DQ, nachdem Seth Rollins mehrmals mit einem Stuhl auf Bobby Lashley eingeschlagen hatte.
Matchzeit: 11:20

Nach dem Ertönen der Ringglocke muss Bobby Lashley weitere Stuhlschläge einstecken. Auch Lio Rush bekommt den Stahlstuhl zu spüren, letztendlich kassiert er auch noch den Curb Stomp von Rollins.

John Cena wird in der kommenden Woche zu „Monday Night RAW“ zurückkehren. Außerdem werfen wir erneut einen Blick auf die NXT-Stars, welche bald im Main Roster debütieren werden…

5. Match
3 vs. 2 Handicap Match
Jinder Mahal & The Singh Brothers (Samir Singh & Sunil Singh) gewannen gegen Heath Slater & Rhyno via Pin an Rhyno durch Jinder Mahal nach dem Khallas.
Matchzeit: 02:55

Bobby Roode & Chad Gable, Bayley & Sasha Banks verraten uns ihre Vorsätze fürs neue Jahr…

6. Match
WWE Intercontinental Championship
Singles Match
Dean Ambrose (c) gewann gegen Apollo Crews via Pin nach dem Dirty Deeds.
Matchzeit: 09:15

Backstage sehen wir Alexa Bliss. Sie sagt, dass sie es vermisst, als General Manager die Women’s Division von RAW zu leiten, immerhin hat sie in dieser Rolle Geschichte geschrieben. Für die nächste Woche kündigt sie das Debüt ihrer neuen Talkshow „Moment of Bliss“ an, als ersten Gast wird sie „Rowdy“ Ronda Rousey begrüßen.

Brock Lesnar kehrt nächste Woche zu „Monday Night RAW“ zurück.

7. Match
Tag Team Match
Ronda Rousey & Natalya gewannen gegen Tamina & Nia Jax via Submission von Tamina im Armbar von Ronda Rousey.
Matchzeit: 12:50

Die Kommentatoren hypen zum Abschluss noch einmal die Ausgabe in der kommenden Woche. Dann werden John Cena und Brock Lesnar zurückkehren, Alexa Bliss wird bei ihrer neuen Talkshow „A Moment of Bliss“ mit Ronda Rousey sprechen, und The Revival erhalten eine weitere Chance auf die RAW Tag Team Championship von Bobby Roode & Chad Gable.

Fallout:

Diskutiert HIER mit vielen weiteren Fans über diese Show! KLICK!





Sag was zu diesem Thema!

17 Antworten zu “WWE Monday Night Raw #1336 Ergebnisse und Bericht aus Detroit, Michigan vom 31.12.2018 (inkl. Videos)”

  1. Und wieder gewinnt die Hühnerbrust Lesnar 2.0 mit dem Armbar. Was wohl sonst…

  2. Michael sagt:

    Irgendwie sagen mir sowohl Raw als auch Smackdown überhaupt nicht mehr zu..Hoffe das All Elite Wrestling wirklich eine Alternative zu diesem unsäglichen Einheitsbrei darstellt den die Mainshows derzeit bieten…

    P.s Auch wenn ich mir wahrscheinlich jetzt keine Freunde mache… Was haben eigentlich Frauen im Wrestlingring zu suchen ??? Kämpfe von Charlotte Flair und dieser irischen Hulda sind ja langweilig ohne Ende

  3. Thez sagt:

    Ja, die Raw-Ausgabe war wieder richtig gut. Besonders gefallen haben mir die Battle Royal mit dem Sieg von Apollo Crews und der Wortwechsel zwischen Seth Rollins und Hunter Hearst Helmsley.

  4. Seppel sagt:

    Rollins pack die Tasche, nimm Elias an die Hand, und ab zu AEW.
    Hättest du dem Hunter ne realy Kopfnuss verpasst dann wäre es die beste RAW 2019 gewesen.

  5. Jan sagt:

    Also ich bin der Meinung die Fedhe Charlotte vs becky war die Beste des Jahres.
    Ich hoffe das Drew wirklich den Rumble gewinnen wird.
    Eigentlich hoffte ich auf Alles aber dieser wird grade verjobbt

  6. Michelle Katthän Hühnerbrust Lesnar ist gut. ?

  7. Peter J. sagt:

    …ja, ich bin auch der Meinung das Frauen absolut nichts im Wrestling zu suchen haben, ab zurück an den Herd…

  8. Charls sagt:

    Ambrose wird als Heel mal richtig schwach dargestellt .Ich hätte mir echt mehr erhofft.
    Im Gegensatz dazu verkörpert Daniel Bryan ein richtig guten Heel .

  9. Gast sagt:

    Peter J. und Michael
    Eure Aussagen sind sehr diskriminierend und sexistisch, aber von Loser Männer wie ihr es seit kann ja nur so was kommen.

  10. Annegret sagt:

    @michael: Einige Frauen haben durchaus Talent. Charlotte Flair, Asuka oder Nikki Bella zum Beispiel. Aber ich gebe dir in einem Punkt recht. Die irische trulla hat wirklich nichts im wwe Ring zu suchen. Wobei man heute in Deutschland ja politisch korrekt das Wort „des“ verwendet. Da ja Betty Lunch sich als „the man“ betitelt. Nix männlich oder weiblich, sondern diverse.

  11. Delete sagt:

    Kommentare zum Fremdschämen. Ob nicht erkannte Ironie, Einstellung aus den 50er Jahren oder die Bezeichnung von Nikki Bella als talentiert (worin denn, sicher nicht als Wrestlerin). Von den komischen und hier völlig unpassenden Aussagen über das dritte Geschlecht mal noch ganz abgesehen…

  12. WomanEmpire279 sagt:

    @ Annegret
    Sag mal, kann es vlt. sein, dass du zumindest Einer der seit längerem auf dieser Seite herumgeisternden Faker bist??? Einige deiner Ausdrücke in deinen Posts erinnern mich doch stark an mindestens einen der Trolle hier. Grübel grübel…?

  13. Fleischpeitsche sagt:

    Frauen gehören nicht hinterm Herd. Die Knöpfe sind schließlich vorne dran. 😛

  14. WomanEmpire279 sagt:

    Man(n) kann sagen was man will aber vielleicht ? hat dieser Fake ein neues Nest gefunden. Früher war ich das Ziel dieses „Faker´s“ und nun hat er einen echten Namen … -> Annegret ?

  15. Jogi sagt:

    @ Fleischpeitsche
    Scharfsinnig wie immer ?

    @ WomanEmpire
    Annegret war glaube ich der Fake von Torti

    Lg

  16. WomanEmpire279 sagt:

    @ Jogi
    Ja, so langsam können wir ein „Who is who?“-Spiel draus machen?. Und Arne scheint nix Neues mehr einzufallen, den Spruch hat er, glaub ich, früher schon mal gebracht?… Ist wie bei WWE, da war irgendwie auch alles schon mal da.?

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/