WWE Smackdown Live Rating in den USA der Ausgabe #1010 vom 25.12.2018 (Smackdown schlägt RAW trotz niedrigster Zuschauerzahl seit dem Rostersplit)

29.12.18, von Benjamin "Cruncher" Jung

Die „Smackdown Live“-Ausgabe am 25. Dezember 2018 erzielte ein Rating von 1,24 Punkten, bei durchschnittlich 1,904 Mio. Zuschauern. Dies ist die niedrigste Zuschauerzahl und das niedrigste Rating seit dem Rostersplit und dem Wechsel auf den Live-Sendeplatz am Dienstagabend im Juli 2016. Dennoch konnte man in dieser Woche immerhin „Monday Night RAW“ (1,22 Ratingpunkte und durchschnittlich 1,775 Millionen Zuschauer.) schlagen.

Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche verlor man 0,34 Ratingpunkte (Vorwoche: 1,58) und ca. 310.000 Zuschauer (Vorwoche: 2,214 Millionen). Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 26. Dezember 2017 verlor Smackdown diese Woche bei den Zuschauern ca. 28,3%.

„Smackdown“ landete diese Woche auf Platz 5 der meistgeschauten TV-Shows im US-Kabelfernsehen am Dienstag (Vorwoche: Platz 6). In der wichtigsten aller Zielgruppen – Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren – erzielte man ein Rating von 0,61 Punkten (Vorwoche: 0,74).

Zum Vergleich: Nachfolgend die Zuschauerzahlen zu diesem Zeitpunkt des Jahres in den letzten Jahren:
25. Dezember 2018: 1,24 Ratingpunkte – 1,904 Millionen Zuschauer
26. Dezember 2017: 1,77 Ratingpunkte – 2,656 Millionen Zuschauer
27. Dezember 2016: 2,02 Ratingpunkte – 2,885 Millionen Zuschauer
31. Dezember 2015: 1,15 Ratingpunkte – 1,658 Millionen Zuschauer
26. Dezember 2014: 1,81 Ratingpunkte – 2,490 Millionen Zuschauer
27. Dezember 2013: 1,99 Ratingpunkte – 2,852 Millionen Zuschauer
28. Dezember 2012: 1,86 Ratingpunkte – 2,856 Millionen Zuschauer

Notiz zur Ausstrahlung in Deutschland: Smackdown landete am 27. Dezember 2018 mit weniger als 190.000 Zuschauern erneut nicht in den Top 3 der meistgeschauten Shows auf ProSiebenMaxx am Mittwoch.

Diskutiert hier in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über dieses Rating! Klick!





Sag was zu diesem Thema!

7 Antworten zu “WWE Smackdown Live Rating in den USA der Ausgabe #1010 vom 25.12.2018 (Smackdown schlägt RAW trotz niedrigster Zuschauerzahl seit dem Rostersplit)”

  1. The Phantom sagt:

    Sind schlechte Zahlen, aber? man muss auch bedenken das es keine Live Shows waren und eine Woche vor aufgezeichnet waren.

  2. Seppel sagt:

    Habe gelesen das die Houseshows in Medison Square Garden sowie Chicago schlecht besucht waren.
    Ca. 12000 statt wie sonst ca. 20000 in New York, trotz Cena.
    Ca. 6000 in Chicago statt 10000.

    Bevor wieder jemand meint dass das hier die „Große Seppel Show ist“ nein, das sind Fakten.
    Nachzulesen unter den bekannten Info Seiten.

    Denke man hat die Ausrichtung, die Gier von den McMahons, die Scheinheiligkeit der McMahons erkannt.

  3. WomanEmpire279 sagt:

    @ Seppel
    Ja, habs auch so gelesen. Aber vlt. haben die Leute einfach zu Weihnachten und den Tagen zwischen den Jahren mal was andres im Kopf als die Quoten bei WWE. Gibt ja auch noch (andre) schöne Dinge im Leben, z.B. die neuen Geschenke ausprobieren…? Wünsch dir schon mal einen guten ?feuchtfröhlichen Rutsch? und alles Gute fürs neue Jahr!?

  4. Seppel sagt:

    Neue Geschenke ausprobieren?
    Hört sich an als wenn du das BigPack von Amorelie bekommen hättest.??Du verstehst?

    Ja ansonsten auch ein guten Jahreswechsel, lass es krachen.

  5. WomanEmpire279 sagt:

    @ Seppel
    Ja, verstehen tu ich’s schon, aber verraten tu ich’s nicht…??

  6. Der Fuchs sagt:

    @seppel
    um weihnachten und silvester sind die nie ausverkauft das ist normal januar ist auch immer schwierg die leute haben da einfach weniger kohle

  7. Seppel sagt:

    Das ist leider nicht ganz richtig, Houseshows waren sonst um Weihnachten gut besucht.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube

Information