Puro-Newsblock: Komplette Matchcard von NJPW „Wrestle Kingdom 13“ bekannt – New Japan kündigt weitere Shows in den USA im Jahr 2019 an – All Japan veranstaltet Tryout in den Vereinigten Staaten – Zwei Abgänge bei K-DOJO – Vorschau auf die Shows von New Japan & NOAH – MEHR!!!

12.12.18, von Benjamin "Cruncher" Jung

NJPW – New Japan Pro Wrestling: Komplette Matchcard von NJPW „Wrestle Kingdom 13“ bekannt – New Japan kündigt weitere Shows in den USA im Jahr 2019 an – MEHR!

NOAH – Pro Wrestling NOAH: Vorschau auf NOAH „Great Voyage 2018 in Yokohama vol. 2“

AJPW – All Japan Pro Wrestling: All Japan kündigt Tryout in den Vereinigten Staaten an – AJPW „Real World Tag League 2018“ geht zu Ende! Die Sieger stehen fest!

K-DOJO: Marines Mask kündigt Karriereende an – Auch Yuma verlässt K-DOJO

 

Quellen: Purolove.com, Wrestling Observer Newsletter, F4WOnline.com, NJPW1972.com

Diskutiert über dieses Thema mit vielen weiteren Wrestling-Fans bei uns im Board! KLICK!

NJPW

NJPW – New Japan Pro Wrestling

– Am vergangenen Sonntag veranstaltete New Japan Pro Wrestling (NJPW) das Finale der diesjährigen „World Tag League“. Im Finale standen sich die aktuellen IWGP Tag Team Champions THE BULLET CLUB OG’S: Guerrillas of Destiny (Tama Tonga & Tanga Loa) und Los Ingobernables de Japon (EVIL & SANADA) gegenüber. Am Ende konnte das Duo der Los Ingobernables de Japon die Neuauflage des Finals aus dem Vorjahr erneut gewinnen und feierten ihren zweiten Turniersieg in Folge. Die kompletten Ergebnisse der Show findet ihr: KLICK!

 

– Im Laufe der Woche verkündete die japanische Top-Promotion die gesamte Matchcard für das große Event „Wrestle Kingdom 13“,welches am 04. Januar 2019 im Tokyo Dome in Tokio, Japan stattfindet. In der Pre-Show, die um 08:00 mitteleuropäischer Zeit beginnen wird, kommt es zu einem Gauntlet Match um die NEVER Openweight 6-Man Tag Team Title #1 Contendership. Zum jetzigen Zeitpunkt sind noch keine an dem Match teilnehmenden Teams bekannt. Das siegreiche Trio wird bei „NEW YEAR DASH“ am 05. Januar 2019, dem Tag nach der großen Tokyo Dome Show, das Titelmatch erhalten.

Die Main Show beginnt mit dem „Dream Match“ zwischen dem neuen NEVER Openweight Champion Kota Ibushi und Will Ospreay. Ibushi konnte sich den Titel am Finaltag der „World Tag League“ von Hirooki Goto sichern und Ospreay bezwang Taichi um das Recht des neuen #1 Contenders. Beide Tag Team Titel des japanischen Marktführers werden darüberhinaus in 3-Way Matches verteidigt. In der Junior Heavyweight Division wird es hierbei zu einem Rematch des Finals der „Super Jr. Tag League“ kommen. In der Heavyweight Division werden sich hingegen die Young Bucks, die Guerrillas of Destiny, sowie EVIL & SANADA gegenüberstehen. Zack Sabre Jr. fordert zudem RevPro British Heavyweight Champion Tomohiro Ishii heraus und IWGP United States Champion Cody Rhodes setzt seinen Titel gegen Juice Robinson aufs Spiel. KUSHIDA muss seine IWGP Junior Heavyweight Championship gegen Taiji Ishimori verteidigen, während sich Kazuchika Okada und Jay White in einem Special Singles Match gegenüberstehen. Der diesjährige „Double Main Event“ beginnt mit dem IWGP Intercontinental Championship Match zwischen Chris Jericho und Tetsuya Naito. Im Main Event der Tokyo Dome Show misst sich der amtierende IWGP Heavyweight Champion Kenny Omega mit dem Sieger des G1 Climax 2018, Hiroshi Tanahashi.

Die gesamte Matchcard findet ihr im Folgenden auf einem Blick:

New Japan Pro Wrestling „Wrestle Kingdom 13“ PPV
Ort: Tokyo Dome in Tokyo, Japan
Datum: 04. Januar 2019
Uhrzeit: 09:00 MEZ auf NJPWWorld.com (Pre-Show ab 08:00 MEZ)

Pre-Show Match
NEVER Openweight 6-Man Tag Team Title #1 Contendership – 6 Man Tag Team Gauntlet Match 
– Die Sieger erhalten das Titelmatch am 05. Januar bei „NEW YEAR DASH“.

NEVER Openweight Championship
Singles Match
Kota Ibushi (c) vs. Will Ospreay

IWGP Junior Heavyweight Tag Team Championship
3-Way Tag Team Match
Suzuki-gun (El Desperado & Yoshinobu Kanemaru) (c) vs. CHAOS: Roppongi 3K (SHO & YOH) vs. Los Ingobernables de Japon (Shingo Takagi & BUSHI)

RevPro British Heavyweight Championship
Singles Match
Tomohiro Ishii (c) vs. Zack Sabre Jr.

IWGP Tag Team Championship
3-Way Tag Team Match
THE BULLET CLUB OG’S: Guerillas of Destiny (Tama Tonga & Tanga Loa) (c) vs. Los Ingobernables de Japon (SANADA & EVIL) vs. The Young Bucks (Matt Jackson & Nick Jackson)

IWGP United States Heavyweight Championship
Singles Match
Cody Rhodes (c) vs. Juice Robinson

IWGP Junior Heavyweight Championship
Singles Match
KUSHIDA (c) vs. Taiji Ishimori

Special Singles Match
Kazuchika Okada vs. Jay White

IWGP Intercontinental Championship
Singles Match
Chris Jericho (c) vs. Tetsuya Naito

IWGP Heavyweight Championship
Singles Match
Kenny Omega (c) vs. Hiroshi Tanahashi

 

– Zuvor veranstaltet New Japan an diesem Wochenende aber noch zwei Shows in der Korakuen Hall in der japanischen Hauptstadt Tokio, über deren Matchcards ihr euch ebenfalls im Folgenden informieren könnt.

New Japan Pro Wrestling „Road to Tokyo Dome Tour – Tag 1“
Ort: Korakuen Hall in Tokyo, Japan
Datum: 14. Dezember 2018

8 Man Tag Team Match
Tomoaki Honma, Jushin Thunder Liger, KUSHIDA & Tiger Mask IV vs. Toa Henare, Ayato Yoshida, Ren Narita & Yuya Uemura

Singles Match
Shingo Takagi vs. Shota Umino

Tag Team Match
CHAOS (Hirooki Goto & Rocky Romero) vs. Suzuki-gun (Minoru Suzuki & Takashi Iizuka)

6 Man Tag Team Match
CHAOS (Tomohiro Ishii & Roppongi 3K: SHO & YOH) vs. Suzuki-gun (El Desperado, Taichi & Yoshinobu Kanemaru)

8 Man Tag Team Match
Los Ingobernables de Japon (Tetsuya Naito, EVIL, SANADA & BUSHI) vs. THE BULLET CLUB OG’S (Taiji Ishimori, Bad Luck Fale & Guerrillas of Destiny: Tama Tonga & Tanga Loa)

Singles Match
Kazuchika Okada vs. Gedo

8 Man Tag Team Match
Hiroshi Tanahashi, Togi Makabe & CHAOS (Toru Yano & Will Ospreay) vs. Kota Ibushi & The Elite (Kenny Omega, Chase Owens & Yujiro Takahashi)

New Japan Pro Wrestling „Road to Tokyo Dome Tour – Tag 2“
Ort: Korakuen Hall in Tokyo, Japan
Datum: 15. Dezember 2018

Tag Team Match – Teruaki Kanemitsu Return Match
Ayato Yoshida & Shota Umino vs. Teruaki Kanemitsu & Ren Narita
– Kanemitsu feiert nach über zwei Jahren Verletzungspause sein Comeback.

6 Man Tag Team Match
CHAOS (Rocky Romero & Roppongi 3K: SHO & YOH) vs. Jushin Thunder Liger, Tiger Mask IV & Toa Henare

Tag Team Match
CHAOS (Tomohiro Ishii & Hirooki Goto) vs. Suzuki-gun (Minoru Suzuki & Takashi Iizuka)

Tag Team Match
Los Ingobernables de Japon (EVIL & SANADA) vs. The Elite (Chase Owens & Yujiro Takahashi)

6 Man Tag Team Match
Los Ingobernables de Japon (Tetsuya Naito, Shingo Takagi & BUSHI) vs. Suzuki-gun (Taichi, Yoshinobu Kanemaru & El Desperado)

10 Man Tag Team Match
KUSHIDA, CHAOS (Kazuchika Okada & Toru Yano) & Great Bash Heel (Togi Makabe & Tomoaki Honma) vs. THE BULLET CLUB OG’S (Taiji Ishimori, Bad Luck Fale, Gedo & Guerrillas of Destiny: Tama Tonga & Tanga Loa)

Tag Team Match
Golden Lovers (Kenny Omega & Kota Ibushi) vs. Hiroshi Tanahashi & Will Ospreay

 

– Im Rahmen der Pressekonferenz mit der Bekanntgabe der kompletten Matchcard von „Wrestle Kingdom 13“ verkündete New Japan auch, dass man zu Beginn des Jahres 2019 erneut zwei Events in den USA abhalten wird. Die zwei Shows mit dem Namen „New Beginning USA“ findet am 30. Januar und dem 01. Februar 2019 statt. Die erste Show geht dabei im Globe Theater in Los Angeles, Kalifornien, der Heimat der kalifornischen Kult-Promotion Pro Wrestling Guerrilla, über die Bühne. Die Show am 01. Februar wird im Grady Cole Center in Charlotte, North Carolina stattfinden, womit man erstmals im Zuge der neuen US-Offensive auch an der Ostküste der Vereinigten Staaten veranstaltet. Die dortige Halle bietet etwa 3.000 bis 3.900 Zuschauern Platz. Bei den Shows werden jedoch nicht nur die Young Lions des NJPW LA Dojo antreten, sondern auch einige Regulars von New Japan, welche sich nicht auf den Cards der beiden „New Beginning“-Shows in Japan wiederfinden.

NOAH

NOAH – Pro Wrestling NOAH

– Am 16. Dezember präsentiert Pro Wrestling NOAH im Yokohama Bunka Gymnasium in Kanagawa die Show „Great Voyage 2018 in Yokohama vol. 2“. Im Main Event des Abends setzt dabei GHC Heavyweight Champion Takashi Sugiura seinen Titel gegen den Sieger der diesjährigen Global League, Kaito Kiyomiya, aufs Spiel. Zudem treten die GHC Tag Team Champions Katsuhiko Nakajima & Go Shiozaki gegen Hooligans (Maybach Taniguchi & Yuji Hino) an, während GHC Junior Heavyweight Champion Kotaro Suzuki gegen Daisuke Harada antritt. Im vierten Titelmatch des Abends kommt es zu einem GHC Junior Heavyweight Tag Team Title Match zwischen Hi69 & Minoru Tanaka und Back Breakers (Hajime Ohara & Hitoshi Kumano). Emotional wird es, wenn Doug Williams ein letztes Mal in seiner Karriere als Professional Wrestler für Pro Wrestling NOAH antritt, wenn er gegen Yoshinari Ogawa in den Ring steigt.

Die komplette Matchcard der Show findet ihr im Folgenden:

Pro Wrestling NOAH „Great Voyage 2018 in Yokohama vol. 2“
Ort: Yokohama Bunka Gymnasium in Kanagawa, Japan
Datum: 16. Dezember 2018

Tag Team Match
Lin Dong Xuan & Chiang Jiang Feng vs. Yoshiki Inamura & Kinya Okada

8 Man Tag Team Match
Akitoshi Saito, Shiro Koshinaka & 50 FP (Muhammed Yone & Quiet Storm) vs. Masao Inoue & Hooligans (Mitsuya Nagai, Cody Hall & KAZMA SAKAMOTO)

6 Man Tag Team Match
RATEL’S (HAYATA, YO-HEY & Tadasuke) vs. Koji Kanemoto, Seiya Morohashi & Junta Miyawaki

6 Man Tag Team Match
Kenoh, Masa Kitamiya & Atsushi Kotoge vs. Kazusada Higuchi, Kota Umeda & Nobuhiro Shimatani

Special Singles Match
Doug Williams vs. Yoshinari Ogawa

GHC Junior Heavyweight Tag Team Championship
Tag Team Match
Hi69 & Minoru Tanaka (c) vs. Back Breakers (Hajime Ohara & Hitoshi Kumano)

GHC Junior Heavyweight Championship
Singles Match
Kotaro Suzuki (c) vs. Daisuke Harada

GHC Tag Team Championship
Tag Team Match
Katsuhiko Nakajima & Go Shiozaki (c) vs. Hooligans (Maybach Taniguchi & Yuji Hino)

GHC Heavyweight Championship
Singles Match
Takashi Sugiura (c) vs. Kaito Kiyomiya

AJPW

AJPW – All Japan Pro Wrestling

– All Japan Pro Wrestling gab in der vergangenen Woche bekannt, dass man am 07. März 2019 ein Tryout in den USA abhalten wird. Dieses Tryout stellt man gemeinsam mit Pro Wrestling Revolution in San Jose, Kalifornien auf die Beine. AJPW-Präsident Jun Akiyama wird dabei die Leitung des Tryouts übernehmen. Darüberhinaus wird Akiyama auch zum ersten Mal in seiner 26 Jahre langen Karriere ein Match in den Staaten bestreiten. Dies wird bei Pro Wrestling Revolution am 09. März in San Francisco über die Bühne gehen. Ebenfalls werden Super Crazy, TAJIRI und Ultimo Dragon bei dieser Show auftreten.

 

– Am gestrigen Dienstag ging die „Real World Tag League 2018“ von All Japan Pro Wrestling zu Ende. Letztendlich konnten sich Joe Doering & Dylan James den Sieg sichern, indem sie Violent Giants (Suwama & Shuji Ishikawa) im alles entscheidenden Match des Turnieres besiegen konnten.

1. Joe Doering & Dylan James [14]
2. Jun Akiyama & Daisuke Sekimoto [12]
-. Kengo Mashimo & KAI [12]
-. The End (Parrow & Odinson) [12]
-. Violent Giants (Suwama & Shuji Ishikawa) [12]
6. Kento Miyahara & Yoshitatsu [10]
-. Takao Omori & Manabu Soya [10]
8. Big Guns (Zeus & The Bodyguard) [8]
-. Sweeper (Jake Lee & Ryouji Sai) [8]
10. NEXTREAM (Naoya Nomura & Yuma Aoyagi) [6]
-. TAJIRI & Gianni Valletta [6]

K-DOJO

K-DOJO

– Während einer Show von K-DOJO am vergangenen Wochenende kündigte Marines Mask sein Karriereende an. Der langjährige Regular von K-DOJO wird am 24. Dezember das letzte Match in seiner Karriere bestreiten. Zudem wird Yuma die Promotion nach der Show am 13. Januar 2019 in der Korakuen Hall verlassen.





Sag was zu diesem Thema!

5 Antworten zu “Puro-Newsblock: Komplette Matchcard von NJPW „Wrestle Kingdom 13“ bekannt – New Japan kündigt weitere Shows in den USA im Jahr 2019 an – All Japan veranstaltet Tryout in den Vereinigten Staaten – Zwei Abgänge bei K-DOJO – Vorschau auf die Shows von New Japan & NOAH – MEHR!!!”

  1. Base4ever sagt:

    Ich freue mich schon tierisch auf Wrestle Kingdom! Für mich das Highlight des Jahres. Seit ein paar Jahren schaue ich die Veranstaltung und seit dem hat WRESTLEMANIA für mich total an Bedeutung verloren. Im Gegensatz zur WWE bekommt man hier das beste am Wrestling geboten.

  2. Seppel sagt:

    Ja so sehen Matchcards aus.
    Alles voll elektrisierend.

    Mein persönliches Highlite wird
    Naito – Jericho.
    Bully hätte noch mitmachen müssen?, da hätten wir die derzeit besten Heels.

    Schätze bei WWE denken die über ein Re-Match bei WM 35 zwischen The Bar und Niklas nach????
    Sorry das ich die WWE nur noch schlecht mache, ist aber auch ein Scheisssssssverein?????

  3. Minga sagt:

    die card von wk 13 liest sich wieder atemberaubend.

    wrestling, wirklich pures wrestling vom feinsten wird da wieder geliefert !

    ach ich freu mich.

  4. Bullet Club 4 Life sagt:

    Ich möchte eure Euphorie auf WK 13 nicht schmälern, aber die Card dieses Jahr ist echt nicht der Hammer. Pures Wrestling sehe ich auch nicht bei jedem Match.

    – Ibushi vs Ospreay kann gut werden
    – JR. Tag Team Titel ist ein Rematch von Power Struggle. Nicht nur die WWE verkackt Turniere, NJPW hat beide Tag Team Turniere ins lächerlich gezogen. Was ist so schwer daran, die Turnier Sieger gegen die Champions zustellen ….
    – Ishii vs SZJ sollte sehr gut werden.
    – Heavyweight Titel ist halt der gleiche mist in grün, Warum stehen die Young Bucks im Match….
    – Cody vs Juice wird maximal solide, hoffentlich ist die Cody plage danach weg. Cody hat absolut keinen Mehrwert bei NJPW.
    – KUSHIDA vs ISHIMORI sollte super werden
    – Okada vs Jay White wird auch kein Hammer, White hat auch nichts positives
    – Jericho vs Naito war schon bei Dominion nicht gut, hoffentlich ist Jericho danach weg. Er hat auch nichts Positives gehabt bei NJPW
    – Omega vs Tanahashi wird wahrscheinlich sehr gut, auch wenn der Aufbau mist ist. Vielleicht ist Omega ja auch nach dem Match weg, Tana sollte in jedem Fall gewinnen.

    Nach diesem Jahr hat mich The Elite als Fan definitiv verloren. Alle Meckern immer über Lesnar der selten da ist, aber das ist nur ein Titel. Bei NJPW fehlen Aktuell 3 Titel.

    Das Positive ist, das RoH nach Final Battle wohl die Cody Plage los ist. Ich freue mich auf ein Elite freies RoH.

  5. Seppel sagt:

    Grundsätzlich sind Geschmäcker verschieden, das ist auch gut so. Ich persönlich fand das Match zw. Jericho und Naito bei Dominion top.

    Ob Cody NJPW einen Mehrwert bringt, also das er Auftritt ist ok, wäre er nicht da würde das keinen Unterschied auf den Erfolg von NJPW geben. Kann man so stehen lassen.

    Für mich ist Cody aber ein Top Mann, er hat es bei All In geschafft allein durch sein Entree den Titel zu einer gewissen Bedeutung zu verhelfen. Analog Aldis.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/