Kategorie | UFC, UFC News, Whatsapp

Vorschau auf UFC 231: Holloway vs. Ortega – Fightcard Übersicht, Preview Videos, Free Fights, Fight Week Aktivitäten & Informationen zur Ausstrahlung

08.12.18, von Benjamin "Cruncher" Jung

In der heutigen Nacht geht mit UFC 231: Holloway vs. Ortega der zwölfte Pay-Per-View der Ultimate Fighting Championship (UFC) in diesem Jahr in der Scotiabank Arena in Toronto, Ontario, Kanada über die Bühne. Dabei gastiert die UFC zum sechsten Mal in ihrer Geschichte in der größten Stadt Kanadas. Zuletzt veranstaltete die UFC im Dezember 2016 das Event UFC 206: Holloway vs. Pettis in Toronto. Im Folgenden wollen wir auf das heutige Event genauer vorausschauen.

Fight Card Übersicht

Insgesamt bietet das Event dreizehn Kämpfe, die sich auf drei unterschiedliche Cards verteilen. Die PPV Main Card weist fünf Kämpfe auf, die TV Card auf FOX Sports 1 bietet Platz für vier Kämpfe und auf der UFC Fight Pass Card werden ebenfalls vier Kämpfe zu sehen sein.

Im Main Event des Abends verteidigt UFC Featherweight Champion Max Holloway (19-3) seinen Titel gegen Brian Ortega (14-0, 1 NC). Für Holloway stellt dieser Kampf die zweite Titelverteidigung seiner Regentschaft dar, nachdem er vor fast genau einem Jahr gegen Jose Aldo (27-4) antrat und gewann. Holloway, der den Titel seit Juni des letzten Jahres trägt, nachdem er zuvor bereits den Interims Title der Gewichtsklasse innehielt, ist seit nunmehr fast fünf Jahren in zwölf Kämpfen ungeschlagen. Letztmals unterlag er Conor McGregor (21-4) im August 2013. Mit Brian Ortega steht ihm aber nun ein wahrer Prüfstein gegenüber. Der 27-jährige Kämpfer aus Kalifornien gilt als eines der größten Talente im Mixed Martial Arts und ist in seiner Karriere noch ungeschlagen. Mit spektakulären Auftritten kämpfte sich Ortega innerhalb von kürzester Zeit an die Spitze der Division und steht nun vor seiner größten Herausforderung.

Im Co-Main Event des Abends erwartet die Fans ein zweiter Titelkampf. So treten Valentina Shevchenko (15-3) und Joanna Jedrzejczyk (15-2) um die vakante UFC Women’s Flyweight Championship an. Die erste und bisher einzige Championesse dieser Gewichtsklasse, Nicco Montano (4-2), musste ihren Titel im September dieses Jahres abgeben, nachdem sie im Vorfeld von UFC 228: Woodley vs. Till das geforderte Gewicht nicht geschafft hatte. Daraufhin wurde der Kampf zwischen Valentina Shevchenko und Joanna Jedrzejczyk angesetzt. Die beiden Damen standen sich bereits im Laufe ihrer Karrieren im Kickboxen dreimal gegenüber, wobei Shevchenko alle diese Duelle für sich entscheiden konnte. Im Mixed Martial Arts konnte bis jetzt aber die Polin die größeren Erfolge verzeichnen und dominierte in den letzten Jahren die UFC Women’s Strawweight Division nach Belieben, bis sie den Titel dieser Gewichtsklasse an Rose Namajunas (8-3) verlor und auch im folgenden Rückkampf unterlag.

Komplettiert wird die Main Card von drei weiteren Kämpfen. Hier kommt es zu einem Welterweight bout zwischen dem Brasilianer Alex Oliveira (20-5-1) und dem Isländer Gunnar Nelson (16-3-1), während sich Kyle Bochniak (8-3) und das junge kanadische Talent Hakeem Dawodu (8-1-1) in einem Featherweight bout gegenüberstehen. Zuvor trifft Jimi Manuwa (17-4) im Opener der Main Card in einem Light Heavyweight bout auf Thiago Santos (19-6).

Die TV-Preliminary Card wird von einem Aufeinandertreffen zwischen Claudia Gadelha (16-3) und Nina Ansaroff (9-5) in der Women’s Strawweight Division angeführt. Darüberhinaus stehen sich Olivier Aubin-Mercier (11-3) und Gilbert Burns (13-3) in einem Lightweight bout gegenüber. Zudem tritt Katlyn Chookagian (11-1) in einem Women’s Flyweight bout gegen Jessica Eye (13-6) an und Elias Theodorou (15-2) trifft in einem Middleweight bout auf Eryk Anders (11-2).

Auch die Preliminary Card auf dem UFC Fight Pass bietet einige interessante Paarungen auf. So steigt Brad Katona (7-0) in einem Bantamweight bout gegen Matthew Lopez (10-3) in das Octagon, während Chad Laprise (13-3) in einem Welterweight bout gegen Dhiego Lima (12-7) antritt. Desweiteren trifft Carlos Diego Ferreira (13-2) in einem Lightweight bout auf Kyle Nelson (12-1). Das Event wird vom Light Heavyweight bout zwischen Devin Clark (9-2) und Aleksandar Rakic (10-1) eröffnet.

Eine Übersicht auf die komplette Fightcard erhaltet ihr in unseren Board: UFC 231: Holloway vs. Ortega Fightcard aus Toronto, Ontario, Kanada (08.12.2018)

Preview Videos

Um euch die wichtigsten Protagonisten des Events etwas genauer vorzustellen, hat die UFC auf ihrem offiziellen YouTube Kanal wieder reichlich Videomaterial veröffentlicht. Dabei liegt der Fokus natürlich auf dem Titelkampf zwischen Max Holloway und Brian Ortega, aber auch den anderen Kämpfen wird natürlich Beachtung geschenkt.

Main Event Preview Videos

Co-Main Event Preview Videos

Inside the Octagon: Holloway vs. Ortega

UFC 231 Embedded Videoreihe

Free Fights

Zur Einstimmung auf das Event hat die UFC wieder einige Free Fights veröffentlicht, welche wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen.

Fight Week Aktivitäten

Kommen wir nun zu den obligatorischen Aktivitäten aus der Fight Week. Am Mittwoch fanden die Open Workouts statt, am Donnerstag gab es den Media Day und am Freitag folgten dann natürlich noch die offiziellen Weigh Ins.

Open Workouts

Media Day

Weigh Ins

Main Card (PPV)
Max Holloway (144.5) vs. Brian Ortega (144.75)
Valentina Shevchenko (123.5) vs. Joanna Jedrzejczyk (123.75)
Jimi Manuwa (204.75) vs. Thiago Santos (205.75)
Gunnar Nelson (170.25) vs. Alex Oliveira (171)
Hakeem Dawodu (145.75) vs. Kyle Bochniak (145)

Preliminary Card (FOX Sports 1)
Claudia Gadelha (115.5) vs. Nina Ansaroff (115.25)
Olivier Aubin-Mercier (155.75) vs. Gilbert Burns (155.75)
Katlyn Chookagian (125.75) vs. Jessica Eye (126)
Eryk Anders (186) vs. Elias Theodorou (184.5)

Preliminary Card (UFC Fight Pass)
Brad Katona (135.5) vs. Matthew Lopez (135.5)
Chad Laprise (171) vs. Dhiego Lima (170.25)
Carlos Diego Ferreira (155.75) vs. Kyle Nelson (155.5)
Aleksandar Rakic (206) vs. Devin Clark (205)

Informationen zur Ausstrahlung

Die Main Card des Events ist in Deutschland ausschließlich über DAZN zu sehen. Wie gewohnt werden zudem die beiden Preliminary Cards über die Plattform UFC.tv beziehungsweise auf dem UFC Fight Pass ausgestrahlt.

So gibt es zunächst die vollständige Preliminary Card – sowohl die UFC Fight Pass Prelims, als auch die FOX Sports 1 Prelims – auf dem UFC Fight Pass. Um darauf zugreifen zu können, reicht ein normales UFC Fight Pass Abonnement, welches monatlich 7,99€ kostet und euch Zugang zu einem großen Teil der Live Events, dem Fight/Event Archiv, den Fighter Dokumentationen, den The Ultimate Fighter Staffeln und vielem mehr bietet.

Für die Main Card müsst ihr ein Abo für den Streamingdienst DAZN abschließen. Dieses kostet 9,99€ im Monat und ist monatlich kündbar. Sofern ihr noch keinen DAZN Account besitzt, könnt ihr den Dienst darüber hinaus im ersten Monat nach der Anmeldung kostenlos testen. Neben der UFC hat DAZN zahlreiche andere Sportarten und Ligen im Programm, darunter sämtliche europäische Topligen im Fußball sowie die internationalen Wettbewerbe UEFA Champions League, UEFA Europa League und UEFA Nations League, die großen US-amerikanischen Sportligen NFL, NBA, NHL und MLB sowie weitere Kampfsportevents im MMA und Boxen.

Hier findet ihr die Links zu den einzelnen Card Teilen, sowie die deutschen Anfangszeiten dazu:

00:15 Uhr MEZ: UFC Fight Pass Preliminary Card —> KLICK!
02:00 Uhr MEZ: FOX Sports 1 Preliminary Card —> KLICK!
04:00 Uhr MEZ: Pay Per View Main Card —> KLICK!

Und damit wollen wir unsere Preview zu UFC 231: Holloway vs. Ortega beenden. Abschließend wünschen wir euch viel Spaß beim Schauen des Events.

 

Quellen: MMAJunkie.com, MMAFighting.com, Sherdog.com, YouTube.com/UFC

Diskutiert über dieses Thema mit vielen weiteren UFC-Fans bei uns im Board! KLICK!




Sag was zu diesem Thema!

Schreibe einen Kommentar








Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews

W-IonYouTube

Information