WWE SmackDown Live #1007 Ergebnisse + Bericht aus Austin, Texas vom 04.12.2018 (inkl. Videos)

05.12.18, von Benjamin "Cruncher" Jung

WWE SmackDown Live #1007
Austragungsort: Frank Erwin Center in Austin, Texas, USA
Datum: 04. Dezember 2018

Die Show beginnt in dieser Woche mit der Vertragsunterzeichnung für das WWE SmackDown Women’s Championship Match beim TLC PPV. Paige befindet sich bereits im Ring, über dem der Titelgürtel hängt. Der Ring ist unterdessen von Tischen, Leitern und Stühlen umstellt. Nacheinander ruft die General Managerin nun Becky Lynch, Charlotte Flair und Asuka zum Ring. Lynch erhält dabei erneut die besten Reaktionen und das Publikum bricht in laute „Becky“ Chants aus.

Die Championess ergreift auch sofort das Wort. Sie bemerkt, dass Paige von einem historischen Moment gesprochen hat. Das sei jedoch keine Überraschung, da es sich um einen Dienstag handelt. Und immer wenn „The Man“ im Ring steht, werde Geschichte geschrieben. Sie verspricht, dass Charlotte und Asuka bei TLC besiegen wird. Nun ist Charlotte an der Reihe. Sie meint, dass Lynch ihre Aufgabe nicht erfüllt habe, weshalb sie dies für Lynch übernehmen musste. Sie habe lediglich einen Kendo Stick benötigt, um Ronda Rousey in die Knie zu zwingen. Bei Becky Lynch habe es wiederum nur einen Schlag benötigt, dass sie verletzte ausfällt. Diese Aussagen werden von den Fans mit lauten Buhrufen bedacht.

Daraufhin mischt sich auch Asuka ein. Sie stellt fest, dass Lynch zwar in der Vergangenheit schon Flair aber noch nicht Asuka besiegt hat. Darüber hinaus habe Lynch vor der Survivor Series die falsche Entscheidung getroffen, denn Asuka hätte Rousey besiegen können. Das lässt Flair nicht auf sich sitzen und weist ihrerseits daraufhin, dass sie die Siegesserie von Asuka gebrochen hat. Lynch beendet die Diskussion mit der Aussage, dass beide Rousey nicht besiegen könnten und bei TLC auch nicht sie besiegen werden. Anschließend unterschreibt sie den Vertrag und verlässt den Ring.

Auch Charlotte und Asuka unterzeichnen nun den Vertrag, ehe Asuka ihre Kontrahentin zu einem Match herausfordert. Jedoch werden sie von Mandy Rose und Sonya Deville unterbrochen. Während Rose feststellt, dass Charlotte bei der Survivor Series gegen Rousey verloren hat, bezeichnet Deville den Sieg von Asuka in der Battle Royal als glücklichen Zufall. Paige scheint jedoch keine Lust auf eine weitere Diskussion zu haben und setzt ein Tag Team Match zwischen Charlotte und Asuka auf der einen und Rose und Deville auf der anderen Seite an.

Bevor das Match jedoch beginnen kann, wird in das Büro von Shane McMahon geschaltet. Dort tritt The Miz an den Commissioner heran und wundert sich, warum Daniel Bryan in der heutigen Ausgabe von „Miz TV“ sein Gast ist. Darüber hinaus ist er weiterhin darüber aufgebracht, dass Shane seine Aufgaben in ihrem gemeinsamen Team vernachlässigt. McMahon erwidert nur, dass Miz seine Fähigkeiten nutzen soll, um heute einige Antworten vom „neuen“ Daniel Bryan zu erhalten.

1. Match
Tag Team Match
Mandy Rose & Sonya Deville gewannen gegen Charlotte Flair & Asuka via Pin von Deville an Charlotte nachdem Asuka ihre Partnerin versehentlich abgeräumt hatte.
Matchzeit: 12:00

Die Kamera fängt den ehemaligen „Daily Show“ Host Jon Stewart in den Zuschauerreihen ein. Die Kommentatoren verkünden, dass er beim diesjährigen Tribute to the Troops Event Teil der Show sein wird.

2. Match
Triple Threat Match
Jey Uso (w/ Jimmy Uso) gewann gegen Xavier Woods (w/ Big E & Kofi Kingston) & Cesaro (w/ Sheamus) via Pin an Cesaro nach einem Superkick.
Matchzeit: 9:00

Backstage interviewt Kayla Braxton Rusev und Lana. Rusev sagt, dass er hungrig sei. Er spreche jedoch nicht von Essen, denn er sei hungrig auf die United States Championship. Er verspricht, dass er Shinsuke Nakamura besiegen und am Rusev Day schmausen werde.

Eine weitere Vignette über Lars Sullivan wird eingespielt. Erneut weisen die Kommentatoren darauf hin, dass sich Shane und Stephanie McMahon in einem Bieterwettstreit um die Dienste von Sullivan befänden.

Nun befindet sich The Miz für seine Ausgabe von „Miz TV“ im Ring. Noch bevor er sein Intro beenden kann, wird er von R-Truth und Carmella unterbrochen. Die beiden starten eine Tanzpause, ehe sie sich wieder in den Backstage Bereich verziehen. Miz beendet nun professionell seine Einführung und kündigt den „neuen“ Daniel Bryan an, der zum Ring kommt.

The Miz stellt fest, dass Bryan zwar äußerlich immer noch gleich aussehe, aber dieser Eindruck täusche. Miz ist der Meinung, dass Bryan endlich die Augen geöffnet habe und sich nicht mehr um die Meinung der Fans kümmere. Für Bryan sei nun einzig und allein der Sieg das Wichtigste. Damit habe Bryan endlich das realisiert, was Miz ihm in den letzten Jahren immer wieder erklären wollte: Nicht die Art und Weise des Sieges, sondern der Sieg alleine sei entscheidend.

Bryan antwortet, er sei zu der Erkenntnis gekommen, dass er sich nicht um die Fans kümmern braucht. Stattdessen hat er seinen Träumen freien Lauf gelassen. Er meint, dass er keine intelligenten Kollegen habe, um eine echte Diskussion mit ihnen zu führen. Er will nun den Gründungsvater Alexander Hamilton zitieren, muss jedoch aufgrund von lautstarken „What?“ Chants der Crowd abbrechen. Den Fans entgegnet er, dass sie sehr launisch seien und gerade etwas aus einer Zeit vor 20 Jahren machen würden. Bryan erinnert noch einmal jeden daran, dass er AJ Styles einen Tiefschlag zum Titelgewinn verpasst hat. Styles sei jedoch nur eine Person. Währenddessen würden alle Menschen die Erde zerstören. Unter lautstarken Buhrufen redet sich Bryan darüber in Rage, dass die Leute den Planeten und die zukünftigen Generationen zu Grunde richten würden.

Nun mischt sich auch Miz wieder ein und erwähnt, dass Bryan ihn seit acht Jahren als schlechten Mensch dargestellt hat. Er habe Bryan aber durchschaut. Er will von Bryan ein Geständnis, dass dieser nur die WWE Championship gewonnen hat, weil er endlich auf Miz gehört habe. Bryan erwidert, dass dies irrelevant sei. Der alte Daniel Bryan und das Yes Movement seien tot. Dass er der WWE Champion ist, sei das Einzige was zähle. Plötzlich stürumt AJ Styles zum Ring, wird jedoch von Bryan in Miz hinein geschubst. Styles kann Bryan zwar anschließend einige Schläge verpassen, bekommt jedoch von Miz das Skull Crushing Finale verpasst. Die Kommentatoren weisen darauf hin, dass es später noch zu einem Match zwischen Styles und Miz kommen wird.

3. Match
Singles Match
Randy Orton gewann gegen Jeff Hardy via Pin nach dem RKO.
Matchzeit: 8:00

Während dem Match wurde Samoa Joe auf dem Titantron gezeigt, wie er sich in einer Bar befindet und sich über Hardy lustig macht. Diese Ablenkung führte letztendlich zum Finish. Nach dem Match spricht Joe noch etwas über verantwortungsvollen Alkoholkonsum und macht sich weiter über Hardy lustig.

4. Match
Singles Match
AJ Styles gewann gegen The Miz via Submission im Calf Crusher.
Matchzeit: 12:00
– Während des Matches agierte Daniel Bryan als Gastkommentator und versuchte vergeblich gegen Styles einzugreifen.

Nach dem Match startet Bryan eine weitere Attacke und streckt Styles mit einem Chop Block nieder. Mehrmals rammt er Styles‘ Bein gegen den Ringpfosten. Anschließend schlägt er Styles‘ Kopf wiederholt gegen das Kommentatorenpult. Nach einem Heel Hook stampft Bryan Styles‘ Kopf noch einige Male gegen den Boden.

Nach dem Beatdown greift sich Bryan seinen Titelgürtel und zwingt den Ringsprecher dazu, ihn als „WWE Champion The New Daniel Bryan“ auszurufen. Nun greift sich Bryan das Mic selbst und bezeichnet die Fans erneut als wankelmütig. Just in diesem Moment scheint sich Styles wieder langsam aufzurichten. Bryan startet eine weitere Attacke auf Styles und setzt erneut einen Heel Hook an. Mit diesen Bildern geht die Show off air.

Fallout:

Diskutiert hier mit vielen anderen Fans über diese SmackDown Ausgabe!




Sag was zu diesem Thema!

21 Antworten zu “WWE SmackDown Live #1007 Ergebnisse + Bericht aus Austin, Texas vom 04.12.2018 (inkl. Videos)”

  1. TDK_HD sagt:

    Erster 🙂

  2. Standuhr sagt:

    Der bärtige Zwerg wird auch als Heel nicht glaubwürdiger.

  3. Crunkballer sagt:

    Die sollen sich für Samoa Joe mal was besseres überlegen, erst bei AJ Styles die „Daddy“ Sache, jetzt Jeffs Alkohol-Vergangenheit. Der kann doch wirklich besseres. Es wäre schön mal ne richtige Titelfehde zwischen Nakamura und Rusev zu haben, dann wäre der US-Titel mal präsent

  4. Toni sagt:

    Das war ja viel besser als gestern. Daniel Bryan neue gimmik past zu ihm und ich denke bald werden wir ein face turn vom miz sehen oder doch eine zusammenarbeit? Ich finde nur schade das andrade cien almas keine auftritte hat.

  5. Phenomenal AJ Styles sagt:

    Vielen Dank für den Bericht, Randy van Daniels ^-^

    Ich hab alles gelesen und muss sagen, dass mir das Bryan/Miz/Styles-segment echt gefallen hat. Bryan wird konsequent gebookt und macht das als Psycho und doch auch realitätsnäher Heel gut, weil die Menschen machen ja unseren Planeten kaputt. Und bei Styles finde ich es auch klasse, auch wenn er wieder solch einen Beatdown von Bryan verpasst bekommt, steht er wieder auf wie ein Fighting Champion ^-^

  6. Dany Steen sagt:

    Wie oft wird eigentlich noch die Vergangenheit von Hardy als Mittel für eine Fehde genommen, richtig einfallslos

  7. Törti1308 sagt:

    Das war alles? Und was machen eigentlich diese bezahlten Becky Jubler in jeder Show? Hat man es bereits schon so nötig, den untalentiertesten und den Ross Anthony des WWE so zu hypen? Schrecklich!!!!!
    Wenn sich wwe nicht komplett der Lächerlichkeit preisgeben will, dann ist die Iren trulla Betty Lunch sofort zu feuern.

  8. Marconiac sagt:

    Erstmal Halloo – ich bin der Neue 😉

    Bryan als Heel taugt mir gar nicht. Er kommt nicht so rüber, wie das von den Schreibern wahrscheinlich gewünscht wird.. Für mich ist Bryan einfach ein Face.
    Die Zusammenarbeit zwischen Miz und Bryan fühlt sich aber irgendwie richtig an 😉

    Joe immer als den größten Arschloch darzustellen, funktioniert ganz gut. Allerdings geht er mir eher auf den Sack, als dass er mich unterhält.

    Die Womans-Devision -> Naja, mal kucken, wie sich das entwickelt. Könnte ganz interessant werden (auch wenn ich die Matches oft skippe *DuckUndWeg*

    Uso vs. Woods vs. Cesaro -> War unterhaltsam. Ein Tornado-Tag mit allen Mitgliedern oder ein Elimination wäre cool 🙂

    Uuund… das wars glaub ich schon. Oder hab ich was vergessen? 😀

    Alles in allem -> Solide, war okey. 🙂

    Liebs Grüßle 😉

    PS: Alle Infos stammen aus einem Highlight-Video auf Youtube ;D

  9. Mark sagt:

    @Törti1308 dumm oder so?

  10. Tröti 0815 sagt:

    Ich möchte mal ein Kompliment an die Kommentar-Schreibenden abgeben. Ich finde es toll, wie sich alle positiv und negativ kritisch mit ihrem Hobby auseinandersetzen und nicht auf solche geistigen Aussetzer, wie immer wieder von Törti fabriziert, eingehen, nur weil er Angst vor Rothaarigen oder allgemein Frauen hat oder einfach null Ahnung von der Leistung, die manche vollbringen.
    Weiterhin mehr oder weniger Spaß hier wünsche ich euch.

  11. Törti1308 sagt:

    Hör auf damit!!!!

  12. Wesley sagt:

    @törti becky ist in mom das um und auf von SD

  13. Fox Channel sagt:

    Grade Bilder aus der Halle von der RAW Veranstaltung in Houston gesehen. Die Seite wo die Kamera nicht hin schwenkt war fast leer.

    Houston ist eine 3 Millionen + X Stadt.
    Sie schaffen es jetzt auch bei der A-Show nicht mehr die Hallen mit 70% zu füllen.
    Heute ist ein schöner Tag.
    Die WWE auf dem Weg zur Weltherrschaft, über den Bericht lache ich jetzt noch.
    Ich gönne den McMahons nur schlechtes, und sie liefern ab. Hahaha.

  14. Jogi sagt:

    Ob Torti, Tröti oder Tötri.
    Ich möchte mich hier, genau wie viele andere auch, mit Leuten vernünftig austauschen. Also lasst den Mist mit euren Fake Profilen. Gilt übrigens auch für die falsche WomanEmpire

  15. zerebrat 108 sagt:

    @ Fox Channel
    hab auch gerade paar youtube videos über raw gesehen.halle war weit davon entfernt ausverkauft gewesen zu sein und sowie ich das gehört habe sollen die ratings mega niedrig gewesen sein…

  16. Carlos sagt:

    Ihr seid doch alles scheisse und bescheuerd egal was ihr schreibt die shows laufen so wie sie sind… warum kukt ihr die wwe? Jedes mal das mäkern warum daniel so warum lesnar champ bla bla ihr hobbylose losers solange vince nicht abkratzt lauft das eben so .. ich bedanke mich randy oliver van daniels für den bericht ich finde das toll das diese seite jeses mal aktuelle news hat…

  17. JohnCena sagt:

    Ist Styles langweilig.

  18. Fox Channel sagt:

    @Carlos

    ich schaue nur um sie niedergehen zu sehen.

    Es gibt immer die Quittung für sein handeln. Mc Mahons sind am Ende. Grossartig

  19. Fox Channel sagt:

    @zerebrat 108

    scheiss Ratings wäre ja die nächste gute Nachricht.

    Ich habe in diesem Jahr nur gute Wrestlingshows anderer gesehen.
    Das was dieses kranke Gehirn Vince abliefert grenzt schon an Körperverletzung. Die WWE geht am Stock. Kommt noch die xfl dazu sind sie endlich fertig.
    Triple H entwickelt sich auch zum Spinner. Allein die Klamotten die er trägt. Lemmy würde sich im Grab umdrehen. Der Typ ist alles, nur kein Heavy Rocker. Der wurde durch die McMahonsche Gehirnwäsche verblödet. Ab 07.12 gibt es die Karten NXT TakeOver Brooklyn. Mal schauen wieviel weggehen.
    Aus Angst schon verlegt auf Freitag.
    Die Zukunft heißt RoH, NJPW, All In, Cody YoungBucks, Jericho usw.. Jericho selbst war doch der ewig Treue, der hat auch gemerkt wie verblödet das WWE Universe ist.

    Back to the Roots, without WWE

  20. I walk with Elias sagt:

    Talking Smack war doch ganz gut, gab sogar zwischendurch Action und das bei einer Talk Show. Die Fehden sind jedenfalls besser als die von Raw.

  21. Sobel sagt:

    Also ich fand die Ausgabe ja vergleichsweise gut, aber auch nur verglichen mit den RAW-Ausgaben der letzten Zeit.
    Zu wenig Matches, wie immer, dafür waren die Frauen, das Triple Threat und AJ gegen Miz ganz gut. Warum die Hardy gegen Orton noch mal aufwärmen müssen, erschließt sich mir nicht. Warum nicht mal Hardy gegen jemand neues antreten lassen? Almas oder jemand von Sanity (falls die noch existieren…) mal z.B.? Und Joe wird wieder mal persönlich. Kennt man auch schon. Aber man muss ja seiner Einfallslosigkeit treu bleiben.
    Daniel Bryan als Heel finde ich OK, wenn auch reichlich krude mit seiner komischen Öko-Terror-Masche. Dämliches Gimmick.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.







Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/