WWE Smackdown Live Ratings (USA) der Ausgabe #1004 vom 13.11.2018 – „WWE Smackdown“ Einschaltquoten (Deutschland) der Ausgaben #1003 vom 08.11.2018 und #1004 vom 15.11.2018

16.11.18, von Benjamin "Cruncher" Jung

USA: WWE Smackdown Live #1004 Rating vom 13.11.2018

Die „Smackdown Live“-Ausgabe am 13. November 2018 erzielte ein Rating von 1,63 Punkten, bei durchschnittlich 2,312 Mio. Zuschauern. Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche gewann man 0,12 Ratingpunkte (Vorwoche: 1,51) und ca. 224.000 Zuschauer (Vorwoche: 2,088 Millionen) hinzu. Im Jahresvergleich zur Ausgabe vor einem Jahr, am 14. November 2017, verlor Smackdown diese Woche bei den Zuschauern ca. 11,3%.

„Smackdown“ landete diese Woche nur auf Platz 9 der meistgeschauten TV-Shows im US-Kabelfernsehen am Dienstag (Vorwoche: Platz 17). In der wichtigsten aller Zielgruppen – Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren – erzielte man ein Rating von 0,80 Punkten (Vorwoche: 0,68).

Zum Vergleich: Nachfolgend die Zuschauerzahlen zu diesem Zeitpunkt des Jahres in den letzten Jahren:
13. November 2018: 1,63 Ratingpunkte – 2,312 Millionen Zuschauer
14. November 2017: 1,86 Ratingpunkte – 2,607 Millionen Zuschauer
15. November 2016: 1,95 Ratingpunkte – 2,725 Millionen Zuschauer
12. November 2015: 1,62 Ratingpunkte – 2,294 Millionen Zuschauer
14. November 2014: 1,93 Ratingpunkte – 2,715 Millionen Zuschauer
15. November 2013: 1,90 Ratingpunkte – 2,684 Millionen Zuschauer
13. November 2012: 1,92 Ratingpunkte – 2,807 Millionen Zuschauer

Deutschland: WWE Smackdown #1003 Einschaltquoten vom 08.11.2018

In Deutschland schalteten am 08. November 2018 durchschnittlich nur 120.000 Zuschauer die aktuelle „WWE Smackdown“-Ausgabe auf ProSieben Maxx ein. Zum Vergleich: Die Ausgabe vor einem Jahr, am 09. November 2017, sahen durchschnittlich 230.000 Zuschauer.

Deutschland: WWE Smackdown #1004 Einschaltquoten vom 15.11.2018

In Deutschland schalteten am 15. November 2018 durchschnittlich 320.000 Zuschauer die aktuelle „WWE Smackdown“-Ausgabe auf ProSieben Maxx ein. Dies waren 200.000 Zuschauer mehr als in der Vorwoche. Zum Vergleich: Die Ausgabe vor einem Jahr, am 16. November 2017, sahen durchschnittlich 210.000 Zuschauer.

Diskutiert hier in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über dieses Rating! Klick!





Sag was zu diesem Thema!

2 Antworten zu “WWE Smackdown Live Ratings (USA) der Ausgabe #1004 vom 13.11.2018 – „WWE Smackdown“ Einschaltquoten (Deutschland) der Ausgaben #1003 vom 08.11.2018 und #1004 vom 15.11.2018”

  1. Jack sagt:

    Das Daniel bryan Champion ist macht die Sache spannend alle heulen über brock lesnar rum „Langzeit Champion“ aber keiner über aj styles das nervt mich. Ich würde randy orton oder Jeff Hardy wünschen das sie mal wieder diesen Titel ihr eigen nennen dürfen und diese Langzeit Regentschaften unterbieten.

  2. Bullet Club 4 Life sagt:

    Warum sollte man über lange Regentschaften meckern ? Ständige Titelwechsel schaden einem Titel nur, ein Champion der den Titel lange hält und somit auch einen gewissen Wert verleihen kann, ist eigentlich am besten.
    Bei Lesnar weinen die meisten auch nur, da er angeblich nie da wäre. Es geht eher selten um die länge der Regentschaft.

    Jeff Hardy ist momentan absolut belanglos und sollte daher auf keinen Fall World Champion werden.
    Randy Orton wird wohl bei Mania auf Styles treffen und dort den Titel wohl gewinnen.
    Daniel Bryan wird den Titel wahrscheinlich sehr schnell wieder verlieren, möglicherweise schon nächste Woche.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube

Information