Kategorie | MMA News, MMA Weltweit

MMA Weltweit: Rückzieher! Floyd Mayweather sagt Kampf gegen Tenshin Nasukawa wieder ab – Brandon Vera verteidigt ONE Schwergewichtstitel gegen amtierenden Cage Warriors Champion – Cage Fury Fighting Championship in Zukunft auch auf dem UFC Fight Pass – MEHR!

10.11.18, von Benjamin "Cruncher" Jung

Asien: Rückzieher! Floyd Mayweather sagt Kampf gegen Tenshin Nasukawa wieder ab – Brandon Vera verteidigt ONE Schwergewichtstitel gegen amtierenden Cage Warriors Champion

Nordamerika: Erik „Goyito“ Perez im Hauptkampf von Combate Americas – Cage Fury Fighting Championship in Zukunft auch auf dem UFC Fight Pass

Europa: Ehemaliger KSW-Champion kehrt in den Käfig zurück

 

Diskutiert über dieses Thema mit vielen weiteren MMA-Fans bei uns im Board! KLICK!

Asien

Rückzieher! Floyd Mayweather sagt Kampf gegen Tenshin Nasukawa wieder ab

Nur wenige Tage nachdem der Kampf zwischen dem erfolgreichsten Boxer aller Zeiten, Floyd Mayweather (50-0 im Boxen), und dem größten aufstrebenden Talent in der jüngeren japanischen Kampfsportgeschichte, Tenshin Nasukawa (4-0 im MMA, 27-0 im Kickboxen) überraschend für das Event „Rizin 14“ am 31. Dezember 2018 angekündigt wurde, ist der Kampf auch schon wieder abgesagt.

Dies teilte Floyd Mayweather seinen Fans und den Medien via Instagram mit. In einem lange Statement zur Situation schilderte Floyd seine Sicht der Dinge. Laut ihm wurde ihm ursprünglich ein Show-Kampf mit einer Dauer von drei Runden a drei Minuten angeboten. Dieser sollte vor einer kleinen privaten Gruppe von reichen Zuschauern stattfinden und auf keine Art ausgestrahlt oder veröffentlicht werden. Sein Gegner sollte dabei von der Rizin Fighting Federation ausgesucht werden. Als er in Japan an der Pressekonferenz teilnahm, wurde jedoch ein ganz anderen Kampf mit ganz anderen Umständen dargestellt. Von Tenshin Nasukawa hatte er bis dahin noch nie etwas gehört. Um die anwesenden Fans und Journalisten nicht zu enttäuschen, stellte es sich bei der Pressekonferenz nicht quer, sondern sprach die Situation nun erst an. Soweit das Statement von Floyd Mayweather.

Während der Pressekonferenz hatte er noch gesagt, dass er sich auf eine längere Zusammenarbeit mit Rizin FF freut und dass er den Fans in Tokio viel bieten will. Die PR-Abteilung von Rizin äußerte sich bisher nur kurz zu Situation und schrieb bei Twitter, dass Floyd Mayweather wohl ein Highlight Reel von Tenshin Nasukawa gesehen haben müsse und sich daher vom Deal zurückgezogen hätte.

Einige Fragen zu dieser Situationen bleiben noch offen. So hat die Rizin Fighting Federation bisher noch kein offizielles Statement zur Situation veröffentlicht. Außerdem stellt sich die Frage, welche Verträge Mayweather bereits vor der Pressekonferenz unterschrieben hatte und ob er mit seinem Rückzieher Vertragsbruch begeht. Auch die Möglichkeit, dass es durch die Sprachbarriere zu Missverständnissen gekommen ist, kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden.

Quelle: MMAFighting.com, MMAJunkie.com

 

Brandon Vera verteidigt ONE Schwergewichtstitel gegen amtierenden Cage Warriors Champion

Der ehemalige UFC Titelherausforderer und aktuelle ONE Schwergewichtschampion Brandon Vera (15-7, 1 NC) wird am 26. November 2018 in den Ring der südostasiatischen Promotion zurückkehren, um seinen Titel zu verteidigen. Sein Herausforderer ist der aktuelle Schwergewichtschampion der europäischen Spitzenliga Cage Warriors, Mauro Cerilli (12-2).

Vera hat seit gut zwei Jahren nicht mehr gekämpft. Bisher stand er drei Mal für ONE Championship im Ring. Dabei konnte er Igor Subora, Paul Cheng und Hideki Sekine besiegen, alle in Kämpfe endeten in der ersten Rnde. Dabei gewann er den vakanten Titel im Kampf gegen Cheng und verteidigte ihn seitdem erst einmal. Der Italiener Cerilli konnte seine letzten fünf Kämpfe gewinnen. Dabei besiegte er unter anderem Nills Van Noord und zuletzt Karl Moore um den Schwergewichtstitel von Cage Warriors zu gewinnen.

Im Co-Main Event steht der vakante Leichtgewichtstitel der Liga auf dem Spiel, wenn Amir Khan auf Eduard Folayang trifft.

Quelle: MMAFighting.com

Nordamerika

Erik „Goyito“ Perez im Hauptkampf von Combate Americas

Die Entlassung von Erik Perez (18-6) aus der UFC hatte für großes Aufsehen gesorgt. Immerhin hatte er seine letzten drei Kämpfe in der UFC gewonnen und war einer der beliebtesten Kämpfer aus Mexiko. Seitdem kämpft das Top 30-Bantamgewicht der Welt bei Combate Americas.

Nun wurde „Goyitos“ nächster Kampf angekündigt. Er wird im Hauptkampf des bisher noch nicht nummerierten Combate Americas-Events am 17. November 2018 in Monterrey, Mexiko auf Andres Ayala (12-6) treffen. Der Kolumbianer gibt sein Debüt für die nordamerikanische Promotion.

Quelle: MMAFighting.com

 

Cage Fury Fighting Championship in Zukunft auch auf dem UFC Fight Pass

Der UFC Fight Pass hat erneut eine weitere MMA-Organisation auf die immer länger werdende Liste der ausgestrahlten Kampfsportpromotions hinzugefügt.

So wird die im Nordosten der Vereinigten Staaten von Amerika beheimatete Promotion Cage Fury Fighting Championship (CFFC) in Zukunft über den UFC Fight Pass zu sehen sein. Das erste ausgestrahlte Event soll am 14. Dezember in Atlantic City, New Jersey stattfinden. Dabei werden gleich drei Titelkämpfe die Spitze der Card bilden. CFFC ist durchaus dafür bekannt junge talentierte Kämpfer in Richtung UFC zu schicken, so waren Aljamain Sterling, Jimmie Rivera, Anthony Smith und Paul Felder bereits im Ring der Liga aktiv, bevor ihre große Karrieren bei UFC begannen.

Quelle: MMAFighting.com

Europa

Ehemaliger KSW-Champion kehrt in den Käfig zurück

Der ehemalige KSW Federgewichtschampion Arthur Sowinski (18-10) wird bei KSW 46 in Gleiwitz, Polen in den Ring der größten Mixed Martial Arts Liga Europas zurückkehren.

Dort wird er auf seinen Landsmann Kamil Szymuszowski (16-5) in einem Leichtgewichtskampf treffen. Sowinski verlor zuletzt gegen den Japaner Kleber Koike Erbst und das französische Wunderkind Salahdine Parnasse. Szymuszowski mag außerhalb von Polen wenig bekannt sein, aber er gehört zu den besten Kämpfern des Kontinents.

KSW 46 findet am 01. Dezember 2018 in Gleiwitz, Polen statt. Im Hauptkampf des Abends gibt es den mit Spannung erwarteten zweiten Kampf zwischen Tomasz Narkun und Mamed Khalidov, bei dem nicht weniger als die Vorherrschaft im polnischen MMA und der KSW Halbschwergewichtstitel auf dem Spiel stehen.

Quelle: KSWMMA.com





Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube

Information