Kategorie | UFC News, Whatsapp

Jon Jones kehrt bei UFC 232 zurück! Rematch gegen Alexander Gustafsson um Light Heavyweight Championship offiziell! – Ehemaliger Champion fordert Rückkampf gegen McGregor

16.10.18, von Benjamin "Cruncher" Jung

Jon Jones kehrt bei UFC 232 zurück! Rematch gegen Alexander Gustafsson um Light Heavyweight Championship offiziell!

Erst vor wenigen Wochen wurde bekannt gegeben, dass die Dopingsperre von Jon Jones (22-1, 1 NC) im November ablaufen wird und der ehemalige UFC Light Heavyweight Champion noch in diesem Jahr wieder in das Octagon zurückkehren kann. Kurz gab es Gerüchte, dass der vielleicht beste Kämpfer aller Zeiten schon bei UFC 230 im Madison Square Garden wieder zurückkehren wird, allerdings verneinte UFC Präsident Dana White diese Gerüchte und erklärte, dass „Bones“ entweder im Dezember oder Januar wieder in den Käfig steigen wird. Nun wissen wir ein exaktes Datum.

So wird Jones am 29. Dezember in Las Vegas, Nevada nach 17 Monaten wieder einen UFC Kampf bestreiten. Im Hauptkampf von UFC 232 wird Jones ein Rematch gegen Alexander Gustafsson (18-4) bestreiten. Dabei wird es um die UFC Light Heavyweight Championship gehen, was gleichzeitig bedeutet, dass Daniel Cormier seinen Gürtel verlieren wird, sobald Jones und Gustafsson in den Käfig steigen. „DC“ wird bei UFC 230 seinen Heavyweight Titel gegen Derrick Lewis verteidigen und im Anschluss könnte noch eine weitere Titelverteidigung gegen Brock Lesnar folgen.

Jones und Gustafsson traten in der Vergangenheit bereits ein Mal gegeneinander an. Bei UFC 165 verteidigte „Bones“ damals seinen Titel gegen den damals noch unbekannten Schweden. Zur Überraschung aller Fans konnte Gustafsson die ersten beiden Runden ziemlich klar gewinnen und dabei sogar als erster Kämpfer in der UFC Geschichte einen Takedown gegen den Champion landen. Schlussendlich ging der Fight über die volle Distanz und Jones sicherte sich eine knappe und kontroverse Decision, um seinen Titel ein weiteres Mal zu verteidigen.

Der Fight machte Gustafsson nicht nur umgehend zu einem der größten Stars in der UFC, sondern gilt bis heute als einer der besten in der Geschichte der Company. Über fünf Jahre später soll nun endlich der Rückkampf der beiden folgen. Sowohl Jones, als auch Gustafsson stiegen zuletzt im vergangenen Jahr ins Octagon. Während der Schwede im Mai einen beeindruckenden KO Erfolg über Glover Teixeira einfahren konnte, sicherte sich Jones im Juli den Light Heavyweight Titel nach einem Sieg über Daniel Cormier. Der Erfolg wurde nur kurze Zeit später wieder aberkannt, da Jones erneut positiv getestet wurde.

Überraschenderweise gilt Jones als großer Favorit unter den Wettanbietern. Momentan sehen die meisten Seiten den ehemaligen Light Heavyweight Champion als 3:1 Favoriten über den Schweden. Neben dem Titelkampf wird es im Co-Main Event von UFC 232 außerdem zu einem Champion vs. Champion Fight zweier Frauen kommen. So werden Cristiane „Cyborg“ Justino und Amanda Nunes um die UFC Women’s Featherweight Championship kämpfen. Sollte es weitere Informationen zur Veranstaltung geben, erfahrt ihr diese hier.

Quellen: ESPN.com, MMAFighting.com

Wechselt Jose Aldo ins Lightweight? Ehemaliger Champion fordert Rückkampf gegen McGregor

Vor wenigen Monaten konnte der ehemalige UFC Featherweight Champion Jose Aldo (27-4) mal wieder einen krachenden KO Erfolg feiern, als er Jeremy Stephens in der ersten Runde besiegen konnte. Dies war der erste Stoppage-Erfolg des Brasilianers seit August 2013, als er damals Chan Sung Jung bezwingen konnte. Damit erholte sich Aldo auch von zwei Niederlagen hintereinander gegen Max Holloway, der ihn endgültig als Champion der Featherweight Division entthronen konnte. Während Holloways nächste Titelverteidigung auch schon feststeht, gibt es auch Informationen bezüglich Aldos Zukunft.

In einem Interview erklärte der ehemalige Champion, dass ihm im September ein Kampf in Brasilien gegen Donald Cerrone angeboten wurde. Diesen lehnte sein Manager schlussendlich ab, da das Kampfangebot zu kurzfristig kam, allerdings hat Aldo großes Interesse, in Zukunft im Lightweight anzutreten, um sich auch dort zu beweisen und einen weiteren Titel zu gewinnen. Er erklärte auch, dass es bloß einen sinnvollen Kampf für ihn im Featherweight gäbe und dies sei Titelkampf. Sollte Ortega bei UFC 231 gegen Max Holloway gewinnen, würde er den Amerikaner herausfordern, da die beiden auch noch nie gegeneinander gekämpft haben.

Er habe auch Interesse auf der gleichen Card aufzutreten. Ein Fight bei UFC 231 in Kanada sei für Aldo sehr verlockend und er setze sich nochmal mit der UFC hin, um sich ein Kampfangebot zu überlegen. Er wäre auch bereit, für Ortega oder Holloway einzuspringen, sollte es einer der beiden nicht zum Kampf schaffen. Nach der Niederlage von Conor McGregor gegen Khabib Nurmagomedov forderte Aldo des Weiteren auch noch seinen alten Rivalen heraus. Auf Instagram lud der Brasilianer ein Bild der beiden hoch und kommentierte dieses mit „There’s nowhere to run. It’s time“. Wir können gespannt sein, gegen wen Aldo als Nächstes antreten wird.

Quelle: MMAFighting.com

Diskutiert HIER mit vielen weiteren Fans über die News! KLICK!!





Sag was zu diesem Thema!

3 Antworten zu “Jon Jones kehrt bei UFC 232 zurück! Rematch gegen Alexander Gustafsson um Light Heavyweight Championship offiziell! – Ehemaliger Champion fordert Rückkampf gegen McGregor”

  1. Dennis Gaßner ufc 232 wird geschaut !

  2. MRT10 sagt:

    Was soll das denn. Cormier wollte den Titel doch unbedingt noch verteidigen.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube

Information