Ring of Honor „Death Before Dishonor XVI“ PPV Ergebnisse & Bericht aus Las Vegas, Nevada, USA (28.09.2018)

29.09.18, von Benjamin "Cruncher" Jung

Ring of Honor „Death Before Dishonor XVI“ Pay-per-view
Ort: Orleans Arena in Las Vegas, Nevada, USA
Datum: 28. September 2018
Zuschauer: 1.600

1. Dark Match
Singles Match
Jonathan Gresham gewann gegen Beer City Bruiser.

2. Dark Match
Singles Match
Shane Taylor gewann gegen Cheeseburger.

1. Match
Singles Match
Kenny King gewann gegen Jushin „Thunder“ Liger via Pin nach einem Spinebuster, zuvor bot King Liger einen Handshake an.
Matchzeit: 12:06

Nach dem Match bedankt sich Kenny King bei Austin Aries, da er dank ihm und dessen Killerinstinkt nun endlich im „Big Picture“ angekommen ist.

Scorpio Sky hält im Ring eine seiner „This is the worst town I’ve ever been in“-Promo. Unterbrochen wird er von den Briscoes, welche auf dem Screen erscheinen und erklären, dass die Zeit von SCU abgelaufen ist.

2. Match
ROH World Tag Team Championship
Tag Team Match
The Briscoes (Jay & Mark Briscoe) (c) gewannen gegen The Addiction (Christopher Daniels & Frankie Kazarian) (w/ Scorpio Sky) via Pin gegen Daniels nach dem Jay Driller von Jay Briscoe.
Matchzeit: 17:42

3. Match
ROH Women of Honor Championship
Singles Match
Sumie Sakai (c) gewann gegen Tenille Dashwood (fka Emma) via Referee Stoppage nachdem Dashwood in einem Armbar das Bewusstsein verlor.
Matchzeit: 12:35

4. Match
ROH World Television Championship
Singles Match
Punishment Martinez (c) gewann gegen Chris Sabin via Pin nach dem South of Heaven.
Matchzeit: 08:01

Nach dem Match möchte Punishment Martinez gegen Chris Sabin einen Curb Stomp auf einen Stuhl zeigen, wird dabei jedoch von Jeff Cobb unterbrochen. Nach einem Staredown der beiden deutet Martinez an, den Ring zu verlassen, nur um Cobb einen Stuhlschlag zu verpassen. Anschließend soll noch ein Kick folgen, diesen kann Cobb jedoch verhindern und seinerseits die Tour of the Islands zeigen. Im Anschluss posiert er mit dem TV Title über den am Boden liegenden Martinez.

Bully Ray spricht in einer Promo über seine heutigen Gegner. Colt Cabana bezeichnet er dabei als „Nobody“, welcher ausschließlich dafür bekannt sein wird, dass er einen Podcast hat und sich nicht in der WWE durchsetzen kann. Flip Gordon wird als „Never will be“ betitelt, welcher sich erstmal unterordnen müsse. Aber auch sein heutiger Partner Silas Young bekommt sein Fett weg. So sagt Ray, dass sich Silas von einem Bully zu einer „B*tch“ verändert hat. Und Ray hofft, dass sich dies schnellstmöglich wieder ändert. Nun fragt er, ob es besser ist, ein „Nobody“ oder ein „Never will be“ zu sein. Allerdings kennt er die Antwort nicht, da er beides niemals war. Dabei erhebt sich sein Mittelfinger, welcher mit seinem „WWE Hall of Fame“-Ring geschmückt ist.

5. Match
Elimination Tag Team Tables Match
Bully Ray & Silas Young gewannen gegen Colt Cabana & Flip Gordon via Stipulation.
Matchzeit: 13:34
Reihenfolge der Eliminierungen:
1. Colt Cabana durch Bully Ray nach einer Powerbomb (06:56).
2. Bully Ray durch Flip Gordon (10:44).
3. Flip Gordon durch Bully Ray (13:34).
– Flip Gordon zeigte gegen Ende des Matches einen 450 Splash gegen Young durch einen Tisch. Der Referee Todd Sinclair wurde jedoch zuvor ausgeknockt und konnte deshalb das Match nicht beenden. Daraufhin attackierte Bully Ray Flip Gordon, legte diesen auf die Trümmerteile des Tisches und weckte Sinclair auf. Dieser sah nun, wie Flip Gordon auf dem zerstörten Tisch liegt und beendete das Match.

Nach dem Match attackiert Bully Ray Flip Gordon mit einer Kette und einem Teil des kaputten Tisches.

Backstage sehen wir Tenille Dashwood, welche immer noch mit den Schmerzen in ihrer Schulter zu kämpfen hat.

5. Match
10 Man Tag Team Match
The BULLET CLUB (Cody Rhodes, Marty Scurll, „Hangman“ Adam Page & The Young Bucks: Matt Jackson & Nick Jackson) gewannen gegen CHAOS (Kazuchika Okada, Tomohiro Ishii, Rocky Romero & Best Friends: Trent Baretta & Chuck Taylor) via Submission von Romero im Crossface Chicken Wing von Scurll.
Matchzeit: 21:18
– Während des Matches verkündete Nick Aldis, welcher am Kommentatorenpult saß, dass das NWA World’s Heavyweight Championship Match zwischen ihm und Cody Rhodes bei der „NWA 70th Anniversary“-Show ein 2 out of 3 Falls Match sein wird.

Nach dem Match geht Cody zum Kommentatorenpult und akzeptiert die Herausforderung von Nick Aldis.

7. Match
ROH World Championship
Singles Match
Jay Lethal (c) gewann gegen Will Ospreay via Pin nach der Lethal Injection.
Matchzeit: 22:48

Nach dem Match werden die beiden von TK O’Ryan und Vinny Marseglia attackiert. Jonathan Gresham kommt zum möchte den Save machen, allerdings kommt nun auch Matt Taven zum Ring, sodass Gresham keine Chance gegen The Kingdom hat. Taven knockt Jay Lethal mit einem eigenen Titelgürtel aus, ehe er sich die ROH World Championship nimmt und beide Titelgürtel in die Luft streckt. Nun wird auch erkennbar, dass sein Titelgürtel genauso aussieht wie die ROH World Championship (außer dass der Gürtel lila und nicht schwarz ist). Er wirft Lethals Championship zu Boden und erklärt, dass er der wahre ROH World Champion ist. Mit diesen Bildern endet der PPV.

HIER könnt Ihr Euch mit vielen weiteren Fans über die Show unterhalten! KLICK!




Sag was zu diesem Thema!

3 Antworten zu “Ring of Honor „Death Before Dishonor XVI“ PPV Ergebnisse & Bericht aus Las Vegas, Nevada, USA (28.09.2018)”

  1. NXTOM sagt:

    Rund 120 mins ohne darkmatch, mit der matchzeit könnte man drei rawsendungen füllen ?

  2. Seppel sagt:

    The Elite, The The Elite.

  3. @ndré sagt:

    Wieder einmal top!!! Danke ROH bzw. NJPW!!! Gerne mehr.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/