Kategorie | UFC, UFC News

Daniel Cormier verteidigt die UFC Light Heavyweight Championship noch in diesem Jahr – Main Event für die UFC Fight Night 139 bekannt – UFC kündigt erste Fight Night ihrer Geschichte in Argentinien an

Geschrieben am 11.08.18 von

Daniel Cormier verteidigt die UFC Light Heavyweight Championship noch in diesem Jahr

Die Augen der MMA-Welt richten sich bereits jetzt auf das Duell zwischen UFC Heavyweight Champion Daniel Cormier (21-1, 1 NC) und Brock Lesnar (5-3, 1 NC), welches wohl im Frühjahr 2019 über die Bühne gehen wird. Zuvor möchte Daniel Cormier aber noch im Laufe diesen Jahres seine UFC Light Heavyweight Championship aufs Spiel setzen und somit seinem Ruf als „Fighting Champion“ gerecht werden.

Dabei nannte der 39-Jährige auch gleich einige potenzielle Herausforderer. In seinem Gespräch mit Michael Bisping auf FOX brachte er Ilir Latifi (14-5, 1 NC), Anthony Smith (30-13) und Corey Anderson (11-4) ins Spiel, wobei abzuwarten bleibt, wer dieser Fighter am Ende wirklich um das große Gold gegen Daniel Cormier antreten darf. Die besten Chancen werden derzeit dem Schweden Ilir Latifi eingeräumt, der fünf seiner letzten sechs Kämpfe gewinnen konnte und sich bereits mehrfach ins Gespräch um einen zukünftigen Titelkampf brachte. Zudem stellt sich die Frage, wann dieser Kampf über die Bühne gehen wird. Im Jahr 2019 stehen noch fünf weiteren Pay-Per-Views aus, sodass sich auch die Terminmöglichkeiten in Grenzen halten.

Darüberhinaus planen sowohl Daniel Cormier, als auch die Ultimate Fighting Championship (UFC) bereits im Frühjahr mit dem eingangs schon erwähnten Kampf zwischen Daniel Cormier und Brock Lesnar um die UFC Heavyweight Championship. Dies wäre die erste Titelverteidigung der Schwergewichts-Championship, die Daniel Cormier erst am 07. Juli diesen Jahres bei UFC 226: Miocic vs. Cormier von Stipe Miocic gewinnen konnte. Im Anschluss wurde der Two-Division-Champion von Brock Lesnar konfrontiert, woraufhin in der Folge ein Kampf der beiden bestätigt wurde. Aufgrund der noch ausstehenden Dopingsperre von Brock Lesnar muss der Kampf aber noch einige Monate auf sich warten. So wurde Brock Lesnar am 03. Juli wieder in das Anti-Doping-Programm der United States Anti-Doping Agency (USADA) aufgenommen und darf somit ab dem 08. Januar wieder aktiv in das Octagon steigen. In diesem Zusammenhang stellte Daniel Cormier auch klar, dass er Brock Lesnar vertraue und davon ausgeht, dass das Thema Doping bei ihrem Kampf keine Rolle spielen wird.

Gleichzeitig wird das Duell mit Brock Lesnar wohl den letzten Kampf in der Karriere des neuen Führenden der Pound-for-Pound-Rankings darstellen. So plant Cormier seit Jahren mit einem Rücktritt zu seinem 40. Geburtstag, welchen er im März des kommenden Jahres feiern wird. Somit könnte die mögliche Titelverteidigung der UFC Light Heavyweight Championship in diesem Jahr der letzte Auftritt für Daniel Cormier in dieser Gewichtsklasse sein.

Quelle: MMAFighting.com

 

Main Event für die UFC Fight Night 139 bekannt

Am 10. November diesen Jahres begeht die Ultimate Fighting Championship (UFC) im Rahmen der UFC Fight Night 139 im Pepsi Center in Denver, Colorado ihren 25. Geburtstag. Für diesen Event hat man nun mit dem Featherweight bout Frankie Edgar (23-6-1) vs. Chan Sung Jung (14-4) den Main Event des Abends offiziell gemacht.

Der Kampf dieser beiden spektakulären Fighter verspricht dabei so einiges und hat das Potenzial zu einem der besten Kämpfe des Jahres. Doch auch für die Zukunft der Featherweight Division ist diese Ansetzung keineswegs uninteressant. So treffen hier die #3 und die #10 der Featherweight Rankings aufeinander und gerade Frankie Edgar könnte sich mit einem Sieg für einen zukünftigen Titelkampf in Stellung bringen. Für „The Korean Zombie“ ist der Weg zu einem Titelkampf zwar noch ein deutlich längerer, doch auch er hat die Spitze der Division im Auge. Ihren letzten Kampf konnten beide Fighter jeweils erfolgreich bestreiten. So gewann Franke Edgar im April gegen Cub Swanson (25-10), während Chan Sung Jung im Februar des vergangenen Jahres Dennis Bermudez (16-9) besiegte.

Abseits des Main Events hat die UFC für die UFC Fight Night 139 auch noch einige weitere Kämpfe bestätigt. So kommt es zu einem Welterweight bout zwischen Donald Cerrone (33-11, 1 NC) und Mike Perry (12-3), wie auch zu einem Flyweight bout zwischen Joseph Benavidez (25-5) und Ray Borg (11-3). Desweiteren stehen sich Maycee Barber (5-0) und Maia Stevenson (6-5) in einem Women’s Strawweight bout gegenüber und Raquel Pennington (9-6) trifft in einem Women’s Bantamweight bout auf Germaine de Randamie (7-3).

Quelle: ESPN.com

 

UFC kündigt erste Fight Night ihrer Geschichte in Argentinien an

Nachdem die Ultimate Fighting Championship (UFC) erst im Mai diesen Jahres ihr Debüt in Chile gefeiert hat, erschließt der Marktführer im Mixed Martial Arts nun ein weiteres südamerikanisches Land. So wird man am 17. November diesen Jahres in Argentinien gastieren. Hier wird die UFC Fight Night 140 im 9.000 Zuschauer fassenden Estadio Luna Park in der Hauptstadt Buenos Aires über die Bühne gehen. Bevor man aber im November die Reise nach Argentinien antritt, wird die UFC bereits am 22. September für die UFC Fight Night 137: Teixeira vs. Manuwa nach Südamerika zurückkehren und im Ginasio do Ibirapuera in Sao Paulo, Brasilien veranstalten.

Für die UFC Fight Night in Argentinien sind noch keinerlei Kämpfer bestätigt. Man kann aber davon ausgehen, dass der derzeit populärste argentinische Kämpfer, das Welterweight Santiago Ponzinibbio (26-3), bei diesem Event antreten wird. Ponzinibbio sollte bereits als Headliner der UFC Fight Night 129: Maia vs. Usman in Chile fungieren, verletzte sich aber im Vorfeld des Kampfes und wartet seitdem auf seinen nächsten Kampf.

Quelle: MMAFighting.com

 

Diskutiert über dieses Thema mit vielen weiteren UFC-Fans bei uns im Board! KLICK!




Sag was zu diesem Thema!

Schreibe einen Kommentar


© WhatsBroadcast








Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews

W-IonYouTube

Information