Kategorie | WWE News

Rückkehr von Hulk Hogan stößt unter den WWE-Angestellten auf gespaltene Reaktionen – Entwarnung bezüglich Roman Reigns – Herausforderer für den „WWE SummerSlam 2018“-PPV werden nächste Woche bestimmt – #1 Contendership Match für „205 Live“ angekündigt

18.07.18, von Benjamin "Cruncher" Jung

Quelle: Chairman of the Joint Chiefs of Staff from Washington D.C, United States, Roman Reigns Tribute to the Troops 2016, bearbeitet, CC BY 2.0

– Hulk Hogan ist zurück und in Anbetracht seiner rassistischen Aussagen hat sich bestimmt der ein oder andere unter euch gefragt, wie seine Reinstallation in die Hall of Fame und seine Ansprache vor dem gesamten Lockerroom am vergangenen Sonntag wohl beim afroamerikanischen Teil der Belegschaft ankam. Die Antwort ist relativ einfach: Nicht bei allen ist die Entschuldigung gänzlich angekommen. So sprach z.B. Mark Henry in einem Interview davon, dass das Roster diesbezüglich ziemlich gespalten ist, er bezeichnete die Situation als ungefähr 50/50. Laut seiner Aussage unterhielt er sich mit einigen anderen dunkelhäutigen Kollegen und während die einen Hogan zur Hölle wünschen, rechnen andere dem Hulkster die Entschuldigung vor versammelter Mannschaft hoch an und wollen die Sache damit gut sein lassen. Glaubt man den Berichten, so wurde Hogan bei seiner Rückkehr von einigen Superstars bejubelt und umarmt.

Berichte, nach denen vor allem Titus O’Neil ein großes Problem mit der Situation hat. können so aber nicht bestätigt werden. In den vergangenen Tagen kam diesbezüglich das Gerücht auf, Titus soll nach der Sichtung Hogans sogar einen Wutanfall bekommen und die Arena noch vor dem „Extreme Rules“-PPV eilig verlassen haben. Diese Berichte entsprechen jedoch nicht der Wahrheit. Zwar verließ Titus die Arena nach der Ansprache, dies tat aber ein Großteil der Leute, die nicht für die eigentliche Show gebookt waren und nur aufgrund des einberufenen Meetings mit Anwesenheit glänzten. Auch war der bellende Hüne am Montag wieder bei „Monday Night RAW“ im Einsatz, wenngleich sein Team am Ende auch den Authors of Pain relativ deutlich unterlag.

The New Day veröffentlichten mittlerweile derweil ein Statement auf Twitter, in welchem sie erklärten, dass sie solche rassistischen Aussagen nicht einfach vergeben werden, unabhängig davon, wie lange der Vorfall her ist und in welcher Situation die Aussagen fielen. Aber die ehemaligen Tag Team Champions erklären auch, dass sie dem Thema nicht mit noch mehr Hass begegnen werden, sie werden sich einfach von Leuten, die solche Aussagen getätigt haben, fernhalten. Wenn sie aber bei Hogan tatsächlich bemerken, dass er sich geändert hat, dann werden sie ihre Meinung über ihn vielleicht auch ändern. Generell werde Hogans Rückkehr aber keinen Einfluss auf ihre Arbeit haben.

– Die Card für den „WWE SummerSlam“ nimmt langsam aber sicher immer konkretere Formen an. So scheint SmackDown Womens Champion Carmella mit Asuka erstmal durch zu sein, die Japanerin scheint erst einmal keine weitere Chance auf den Titel zu bekommen. Stattdessen hat sich in dieser Woche Becky Lynch in Stellung gebracht und die Irin erhält in der kommenden Woche die Möglichkeit, in einem Non-Title Match gegen die Championesse anzutreten. Sollte Lynch gewinnen, erhält sie dafür ein Titelmatch bei der größten Show des Sommers. Bei einer Niederlage wird es hingegen eine große „Mellabration“ für die Titelträgerin geben.

Auch für WWE Champion AJ Styles wird in der nächsten Woche ein neuer Herausforderer ernannt. Die Fehde mit Rusev scheint beendet, dieser dürfte allem Anschein nach zunächst einmal damit beschäftigt sein, die Beziehung mit Partner Aiden English zu klären. Wer hingegen eine Chance auf das Gold von Styles bekommt ist noch offen, General Manager Paige will den Challenger bei der nächsten „SmackDown Live“-Ausgabe verkünden. Derzeit deutet aber vieles auf Samoa Joe hin.

– Für die „205 Live“-Ausgabe in der kommenden Woche wurde ein Fatal 4 Way Match zwischen Drew Gulak, Hideo Itami, Mustafa Ali und TJP um die WWE Cruiserweight Title #1 Contendership angekündigt.

– Alle Fans von Roman Reigns können aufatmen. Die Kollision mit Drew McInytre im Rahmen des Triple Threat Matches bei „Monday Night RAW“ hat keine unliebsamen Folgen. Reigns zog sich dabei zwar eine Platzwunde zu, aber er wird deshalb keine Shows verpassen.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!





Sag was zu diesem Thema!

29 Antworten zu “Rückkehr von Hulk Hogan stößt unter den WWE-Angestellten auf gespaltene Reaktionen – Entwarnung bezüglich Roman Reigns – Herausforderer für den „WWE SummerSlam 2018“-PPV werden nächste Woche bestimmt – #1 Contendership Match für „205 Live“ angekündigt”

  1. Cold85 sagt:

    Irgendwann sollte man das auch auf sich beruhen lassen. Ich mein ja er das N Wort gesagt, hat wohl jeder von uns schon mal. Er hat die Konsequenz daraus gezogen sich mehrfach entschuldigt und dann is auch gut.

    Ausserdem gehören ein paar rassistische Kommentare bei einem “ Real American “ doch dazu ?

  2. WomanEmpire279 sagt:

    Na, der letzte Absatz ist doch das Beste!??

  3. Zitro sagt:

    Sagt Mal kann es sein das WomanEmpire Susan Kaiser ist da mir die Platte echt bekannt vor kommt :p wenn nicht schlimm das es noch mehr solcher Leute gibt :-p

  4. 205dive sagt:

    @Cold85: Als Rassist, sicher. Als normaler Mensch eher nicht.

  5. Fleischpeitsche sagt:

    Ich stimme Cold85 zu. Irgendwann muss mal Schluss sein.

    Bei dem Wort Rassismus muss man aufpassen wo es anfängt oder aufhört.

    Eine kleine Anekdote aus dem Reallife: Hatte mit meiner Schwester eine Diskussion weil sie findet, dass das Wort ZIGEUNERSCHNITZEL rassistisch ist.

    Ist die Welt in der wir leben so „weich“ und heuchlerisch geworden?
    Muss man jetzt immer 2x aufpassen was man zu wem sagt? Das war doch früher nicht so ?!?

    Ich bin doch auch nicht böse wenn mich z.B. 2 gute afrikanischstämmige Kollegen als „Milchbrötchen“ bezeichnen.

  6. Cold85 sagt:

    @ 205dive es ist egal in welchem Teil der Welt du bist jeder hat schon mal so über andere Kulturen und Rassen so gedacht und wer was anderes behauptet der lügt. Und ich bin alles andere als ein Rassist das ist nunmal die traurige Wahrheit

  7. FuerstThador sagt:

    Hogan hat soviele Freunde unterschiedlicher Hautfarbe und Herkunft, hat soviel für soviele unterschiedlicher Hautfarbe gemacht und nur weil er einmal nen Dummen Spruch als Vater brachte, wollen ihm manche immer noch Rassismus unterstellen? Die scheinen alle keine Ahnung zu haben, was Rassismus wirklich ist.

    Hogan hatte sich von Anfang an Entschuldigt und auch die Situation erklärt, er hat seine Konsequenzen gehabt, Privat wie auch Beruflich.

    Also sollte man es einfach mal gut seien lassen und einsehen, der Mann war ein Dummkopf als er eine solche Aussage tätigte, aber bei weitem kein Rassist!

  8. *Sunny* sagt:

    @Zitro: Ich bin Susan. 😉 Ich weiß nicht welche Platte dir bekannt vorkommen will – du solltest vielleicht mal wieder beim Ohren- bzw. Augenarzt vorbeischauen, dann „WomanEmpire279“ schreibt völlig anders als ich. ^^ + Wenn man schon fremde Menschen disst, dann sollte man sich zumindest nicht feige hinter einem Pseudonym verstecken. Schlimm ist eigentlich eher, dass Menschen so feige sein können & sich nur anonym im Internet stark fühlen.. Da muss man schon echt mächtig arm dran sein. 😉

  9. Mein Gott The New Day übertreibt fast gar nicht

  10. Der Hulkster ist für mich einer der größten die es je gab. Er hat sehr viel für die wwe getan. Es ist richtig ihn wieder in die Hall of fame aufzunehmen.

  11. Stefan sagt:

    Jeder der den Hulkster unterstützt ist ein Idiot. Völlig egal was er für die WWE getan hat, das ist ein rechter Idiot und ihm tut nichts davon leid (weil wenn man soewtas sagt meint man es auch). Leid tut ihm das er aus der HoF geflogen ist und damit er darein kann entschuldigt er sich.

  12. YuKezZzy sagt:

    egal wie wütend die leute auf hogen sind am ende ist vince der entscheidet mann muss die sache erstmal beobachten bevor mann handelt

    aber finde Asuka könnten mann star pushen so wie bei nxt sie hat 512 siege ihn folge und wäre nicht so geil wenn sie auch genau so viele siege hat bei smackdown live aber ich denke ehr sie wird erstmal untergehen

    ich hoffe sehr das lashley gewinnt das wäre geil 2 mma fighter kämpfen um denn univasel champion

  13. WomanEmpire279 sagt:

    Hey, Sunny, kann dir bei Punkt 1 nur zustimmen. Was das Schreiben unter Pseudonym angeht, finde ich es grade im Web und besonders auf dieser Seite schon gut, dass man nicht unter seinem richtigen Namen schreiben muss (ich benutz ja selber eins). Ertens kann man bei den meisten Pseudo’s schon am Namen erkennen, für wen sie stehen, zweitens möchte ich bei den meisten hier gar nicht wissen, wie sie in echt heißen und drittens geht mein richtiger Name auch nur bestimmte Leute was an und die such ich mir schon selber raus. Außerdem denke ich, die Hasskommentare würden nochmal eine ganz andere Dimension erreichen, wenn hier reale Namen stehen würden, dann würde es noch viel persönlicher werden, als es (leider) so schon ist. Frau kriegt ja eh nur „Dresche“ hier, weil sie den „falschen“ Wrestler mag.☹️
    Und ja, mit ein bisschen genauer hinsehen, erkennt Mann, dass wir beide zwar den Gleichen mögen, aber ganz unterschiedlich darüber schreiben. Und das ist auch gut so. Find ich jedenfalls.?

  14. HolyNoiz sagt:

    Die Situation vom Hogan mit dem Wort „Zigeunerschnitzel “ zu vergleichen, ist „einen Hauch“ absurd. Und, ja, man muss auspassen, was man sagt. Besonders, wenn man eine Person des öffentlichen Lebens ist, unabhängig davon, wo man sich gerade befindet und mit welchen Personen man spricht.

    Amen

    P.S.: Niemals vergessen: Roman isn guten 😉

  15. Simplexus sagt:

    Ich muss mich auch mal melden, kommentiere fast nie aber diesmal muss es einfach sein. Also ich muss sagen auch wenn ich mich mit der meinung von Womanempire nicht idenzifizieren kann das Reigns gut ist (ist ja ok jeder hat seinen favorit) aber jemanden auf einer wrestlingseite angreifen muss echt nicht sein. Mag sein dass es leute gibt die andere leute nicht leiden können wegen eines bestimmten superstars, so würde ich niemals jemanden angreifen nur weil man ein bekennender fan von Reigns ist. Ich bin mir sicher dass du im echten leben ne ganz nette bist, aber dieser hate geht mir solangsam richtig auf den zeiger. Habt bitte ein bisschen mehr respekt gegenüber anderen personen, viele grüße.

  16. FlyingElbow sagt:

    Ich finde es schon übertrieben, dass Hulkster sich tausend Mal für seinen rassistischen Kommentar entschuldigt und noch immer ein paar Leute beleidigt sind. Fehler passieren eben, und solange die Person dafür grade steht, was Hulkster mit seiner Locker-Room Entschuldigung gemacht hat und dafür noch ein paar Jahre verbannt war von WWE, kann man auch darüber wegsehen.
    Nur wegen einem dummen Satz und nem Pornovideo vor ein paar Jahren will man eine glorreiche Karriere von über 4 Jahrzehnten ausmerzen?

  17. WomanEmpire279 sagt:

    @ Simplexus
    Meinste jetzt die, die mich angegriffen haben, oder mich, weil ich „zurückgeschossen“ habe? Prinzipiell stimme ich dir in puncto Respekt voll zu. Nur, wie soll ich vor einem Wildfremden Respekt haben, der mich hier so niedermacht, obwohl er mich ja auch nicht kennt? Der mich nur niedermacht,weil es ihm nicht paßt, dass ich Reigns-Fan bin und dazu stehe? Sorry, aber geht nicht.

  18. Fleischpeitsche sagt:

    @ FlyingElbow

    Das ist nunmal die aktuelle Gesellschaft.
    Jeder denkt er macht es besser und über andere urteilen zu müssen.

    Die Meinungen gehen auch oft auseinander aber ob es richtig oder falsch ist sollte jeder für sich selber entscheiden.

  19. ich bin nicht rassistisch,aber kann es sein das dunkelhäutige menschen jede aussage auf die goldwage legen?
    ich meine ob ich denke „neger“ oder ob ich einen von der sonne bevorzugten nichteuropäer „neger“ ins gesicht sagen,das sind doch zwei paar unterschiedliche schuhe.hogan hat sich unbeobachtet gefühlt und seine gedanken gesagt.ich meine es ging immerhin um seine tochter und wenn meine tochter mit einen „schwarzen“ nach hause kommen würde,da würde ich auch erstmal runter kommen.das ist halt einfach so durch die kulturellen unterschiede und ist kein prinzipeller angriff gegen die person oder die ganze rasse.
    ich hab noch nie europäer gesehen die rumheulen wenn man weissbrot,kraut oder sonst was zu denen sagt,aber sagt ein weisser einmal „neger“ oder „nigga“ machen unsere dunkelhäutigen mitmenschenmachen ein fass auf das geht gar nicht.

  20. JME sagt:

    Mann, ob einige hier überhaupt merken was sie von sich geben? Zeigt auch, wie wenige überhaupt verstanden haben was Rassismus ist und was Hogan da von sich gegeben hat und warum man ihn auch nicht hätte zurückholen sollen. Titus O’Neil hat das sehr schön auf Twitter erklärt. „Es tut mir leid, aber ich wusste ja auch nicht dass ich aufgenommen werde“ ist keine Entschuldigung, sondern nur der Beweis dafür, dass Hogan ein Stück Scheiße ist, dem es nur leid tut, dass er erwischt wurde.

    @zerebrat 108

    Nein, wenn du so auf den Freund deiner Tochter reagierst, ist das nicht „normal“, DAS IST Rassismus und ein Angriff auf diese Person. Kulturelle Unterschiede haben einen Scheißdreck mit Hautfarbe zu tun. Und Nein, als Weisser solltest du nicht „Nigga“ sagen, gleich gar nicht in den USA. Dazu muss man nur Geschichte verstehen. Es gibt ganz große Unterschiede zwischen diesem Begriff und „Weißbrot“. Es sei denn irgendeine Rasse hat einmal Weiße als Sklaven gehalten und wie Untermenschen behandelt und sich als Bezeichnung für diese Leute „Weißbrot“ ausgedacht.

  21. Main Man sagt:

    Ich kann einfach nicht glauben, soviele bescheuerte Kommentare und Argumente zu lesen, um diesen falschen und hinterhältigen Hogan zu verteidigen. Vorallem die Vergleiche hier!

  22. Fleischpeitsche sagt:

    @ JME

    Mir persönlich geht es nicht direkt um Rassismus. Für mich ist es eine Sache von Fehler machen und eingestehen. Soll z.B. Hogan nie wieder eine Chance kriegen weil er einen Fehler gemacht hat? Niemand behauptet, dass es richtig war und vielleicht wird er auch weiterhin diese Ansicht über afrikanischstämmige Menschen haben. Aber ich weigere mich ihn deswegen als durchweg schlechten Menschen zu bezeichnen. Ich z.B. hege einen großen Groll gegen Dauerarbeitslose und Hartz 4-Empfänger was sicher viel mit Vorurteilen zu tun hat. Ich weiß dennoch was richtig und was falsch ist & bin deswegen kein schlechter Mensch.
    Und dieses Argument vonwegen SKLAVEREI und so zählt für mich nicht mehr. Das ist Jahrhunderte her. Dann dürften wir Deutschen das Wort JUDE etc. nicht mehr in den Mund nehmen. Bis zu einem gewissen Punkt sollte man die Vergangenen ruhen lassen.

  23. JME sagt:

    @Fleischpeitsche

    1. Hogans Entschuldigung wurde von vielen nicht als solche wahrgenommen, weil er immer erwähnt hat, dass er nicht wusste dass er aufgenommen wurde. Damit ist es keine Entschuldigung und nur halbgare Scheiße. Ihm tut also nicht leid, dass er es gesagt hat, sondern dass man ihn erwischt hat. Und Hogan hat sicher nicht nur einen Fehler gemacht in seinem Leben. Neue Chancen sollte man nur bekommen, wenn man diese auch verdient. Und bisher hat sich Hogan einen Scheiß verdient.

    2. Auch der Vergleich mit dem Wort Jude ist vollkommen hahnebüchen. Denn Jude ist verdammt nochmal kein Schimpfwort, es sei denn du verwendest es als Schimpfwort. Und wenn du es als Schimpfwort verwendest, dann bist du ein Rassist. Der Begriff Nigger ist hingegen nur ein Schimpfwort, es gibt keine andere Deutung.

    3. Es spielt überhaupt keine Rolle was für dich zählt. Es spielt auch keine Rolle ob du dich für einen guten Menschen zählt. Es liegt gar nicht in deinen Händen das zu entscheiden. Jemand der nicht in der Position ist, hat gar nicht das Recht zu entscheiden, ob es OK ist. In den USA gibt es immer noch genug Alltagsrassismus und soziale Differenden. Du meinst als Weißer hier in Deutschland kannst entscheiden, was man sagen darf oder was nicht? Hättest du denn auch kein Problem damit, wenn jeder Ausländer dich fortan einen Nazi nennen würde?

  24. Fleischpeitsche sagt:

    Ich bleibe dabei.

    Auch wenn ich nie Hogan-Fan war und seine Bestrafung nach den Äußerungen berechtigt war so denke ich doch, dass irgendwann mal Schluss sein sollte.

    Für zukünftiges Merchandise wie WWE-Games etc. ist seine Rückkehr sicherlich nützlich aber On Air muss ich ihn nicht mehr sehen.

    Aber wenn ich hier manche Kommentare lese so kommt es rüber als seien „Hogans Taten“ mit denen von Chris Benoit zu vergleichen.
    Leute, lasst mal die Kirche im Dorf!!!

    Danke auch an JME für seine Zeilen.

  25. cmjunk sagt:

    @zerebrat 108
    „ich bin nicht rassistisch […] wenn meine tochter mit einen „schwarzen“ nach hause kommen würde,da würde ich auch erstmal runter kommen.das ist halt einfach so durch… “

    Tut mir leid das dir so direkt sagen zu müssen. Aber genau DAS ist Rassismus!

    Und zwar der gefährlichen Art. Nämlich der versteckte, durch gesellschaftliche scheinbare „Normalität“, Umfeld, sowie mediale Prägung anerzogene Alltagsrassismus, den man hat – ohne das man sich selbst, und ohne das dein Umfeld dich jemals als Rassist oder Nazi bezeichnen würden. Ein ganz normaler Typ.
    Das gefährliche daran ist, das Menschen die mit dieser Art Alltagsrassismus ausgestattet sind
    a) ein leichtes Opfer für extremere Ausprägungen bei fortschreitendem Gesellschaftlichen Wandel sind
    b) diesem selbst (ungewollt und vielleicht unbewusst) Vorschub leisten und
    c) all die politisch aktiven Hardcore Rassisten in ihrer Einstellung bestätigen, weil es ihnen zeigt das ihre extreme Haltung auf einer offensichtlich weit verbreiteten „Normalität“ basiert.

    Ich nehme dir ab, das du dich nicht für rassistisch hältst, aber du solltest dringend dein „Normalitätsempfinden“ überdenken. Sowas kann man sich auch abtrainieren. (wenn man es ernst meint)

  26. Simplexus sagt:

    @WomanEmpire279
    Ich meine die leute die dich grundlos angreifen.
    Ich weiß nicht wie man so viel zeit haben kann sich aufzuregen, oder sogar herablassend mit anderen zu reden nur wegen nem fav. wrestler.
    Ich habe nie gesehen dass du respektlos warst, ich finde auf so eine seite hat hate nichts verloren. kthxbye

  27. Fleischpeitsche sagt:

    „Rassismus“ wie man es nennt gibt es schon seit Anbeginn der Menschheit und wird es auch bis zu ihrem Ende geben.

    Fakt ist nunmal, dass z.B. für uns hellhäutige Menschen dunkelhäutige Menschen immer (optisch) anders rüberkommen & genauso ist es auch andersrum .

    Ich habe mal im Zug mitbekommen wie ein kleiner Junge seine Mutter fragte wieso der Mann ihnen gegenüber „braun“ ist…
    Die Mutter hat leider nicht so reagiert wie man sich das wünscht, nämlich dass sie ihren Sohn aufklärt.
    Aber nochmal auf das Kernproblem zurückzukommen: Wo fängt Rassismus an und wo hört es auf?
    Ist der kleine Junge im Zug ein Rassist weil er bemerkt hat, dass sein Gegenüber eine andere Hautfarbe hat?

    Oftmals regen wir uns über Mitmenschen auf, dass diese ganze Nationen oder Randgruppen über einen Kamm scheren wenn sie sich aufregen
    Es wird häufiger heißer gekocht als gegessen wird. Und ob es die „Opfer“ dann auch so eng sehen ist auch oft anzuzweifeln.

    Ich gehe immer noch gern zu meinem Lieblingstürken Döner kaufen oder helfe immer noch gerne die afrikanischstämmige Kundin auf Arbeit egal ob ich z.B. während der WM Özil als „Kümmeltürken“ bezeichnet habe.
    Ich empfehle diesen „Weltverbesserern“ mal den Ball flach zu halten. Oftmals sind nämlich genau solche die größten Menschenverächter die rumlaufen.

    Hogan hat einen Fehler gemacht den wohl die Hälfte von uns schonmal gemacht hat. Er war dumm genug sich dabei filmen zu lassen. Er wurde richtig bestraft und nun muss mal gut sein.
    Niemand behauptete, dass er perfekt ist (auch nicht in den 80er und 90er).
    Ihn aber wie die sprichwörtliche Kuh durchs Dorf zu treiben ist lächerlich, selbstverherrlichend und heuchlerisch.

    Hört auf die Welt und ihre Gesellschaften in GUT & BÖSE, RICHTIG ODER FALSCH und WEIß
    & SCHWARZ zu unterteilen!

  28. WomanEmpire279 sagt:

    Was für eine großartige, flammende Rede von einem, der selbst so sexistische, frauenverachtende und personenbezogene Kommis hier von sich gibt. Und du willst UNS erklären, was ein HEUCHLER ist, was richtig und was falsch ist?!?!???

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/