Kategorie | Japan, Japan News, Whatsapp

Puro-Newsblock: Puro-Legende Masa Saito im Alter von 76 Jahren verstorben – Alle Informationen zur Verletzung von Hiromu Takahashi und zum Zwischenfall mit Jim Ross beim „G1 Special in San Francisco“ – Takeshi Morishima vor Comeback – New Japan kündigt weitere Shows in den USA an – Vorschau auf die Shows von Dragon Gate und DDT – MEHR!!!

18.07.18, von Benjamin "Cruncher" Jung

NJPW – New Japan Pro Wrestling: Rückblick auf NJPW „G1 Special in San Francisco“! Alle Informationen zur Verletzung von Hiromu Takahashi und zum Zwischenfall mit Jim Ross – New Japan kündigt weitere Shows in den USA an – Kenny Omega spricht über sein Match gegen Kazuchika Okada – CMLL-Shows in Zukunft auf NJPWWorld

NOAH – Pro Wrestling NOAH: Takeshi Morishima kündigt Comeback an

Dragon Gate: Vorschau auf Dragon Gate „KOBE Pro Wrestling Festival 2018“

DDT – Dramatic Dream Team: DNA schließt seine Pforten – Vorschau auf DDT „Summer Vacation 2018“

Sonstige(s): Puro-Legende Masa Saito im Alter von 76 Jahren verstorben – ZERO1 strukturiert sein Management um – Weiteres Match für „TAKAYAMANIA“ bestätigt

 

Quellen: Puroresuspirit.com, Wrestling Observer Newsletter, WrestlingInc.com, dramaticddt.wordpress.com

Diskutiert über dieses Thema mit vielen anderen Wrestling-Fans bei uns im Board! KLICK!

NJPW

NJPW – New Japan Pro Wrestling

– Vor knapp zwei Wochen veranstaltete New Japan Pro Wrestling (NJPW) ihre zweite Show in den USA in diesem Jahr. Hierbei konnte man 6.333 zahlende Zuschauer für das „G1 Special in San Francisco“ in den Cow Palace in San Francisco, Kalifornien locken. Mit dieser Zahl war man zwar weit davon entfernt, die Halle auszuverkaufen, jedoch konnte man wohl das höchste Live Gate in der Historie der Halle erwirtschaften. Im Co-Main Event konnte sich Juice Robinson gegen Jay White durchsetzen und gewann die IWGP United States Heavyweight Championship. Damit ist der ehemalige NXT-Wrestler der erste Amerikaner, der den Titel erringen konnte. Im Main Event bezwang IGWP Heavyweight Champion Kenny Omega in einem BULLET CLUB-internen Duell Cody Rhodes und feierte seine erste erfolgreiche Titelverteidigung. Die kompletten Ergebnisse der Show findet ihr hier: KLICK

Während der Show gab es darüberhinaus zwei unschöne Zwischenfälle. Im Duell um die IWGP Junior Heavyweight Championship zwischen Hiromu Takahashi und Dragón Lee zeigte der 23-Jährige Mexikaner einen Phoenix-Plex, bei dem er allerdings unglücklich wegrutschte, sodass Takahashi in der Folge unsanft mit seinem Kopf auf dem Boden aufschlug. Der Referee sah selbstverständlich sofort nach Takahashi, doch dieser signalisierte, dass er weiterkämpfen könne, woraufhin das Match fortgesetzt wurde. Im Backstagebereich brach Takahashi dann aber zusammen und wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht. Der erste Verdacht, er hätte sich den Nacken gebrochen, bestätigte sich glücklicherweise nicht. Einige Tage nach dem Unfall gab New Japan bekannt, dass Takahashi eine „Nackenverletzung“ erlitten hat. Zudem sei er bei Bewusstsein und könne sich unterhalten. Es sei ihm außerdem schon wieder möglich sich punktuell zu bewegen, sodass er sich inzwischen wieder aufrecht hinsetzen könne. Vor einigen Tagen konnte Takahashi dann wieder in seine Heimat reisen und teilte über Twitter mit, dass es ihm gut geht. Dave Meltzer berichtet weiter, dass sich Hiromu Takahashi keiner Operation unterziehen muss. Ob und wenn ja, wann wir Hiromu Takahashi wieder in einem Ring sehen werden und wie es um die Zukunft der IWGP Junior Heavyweight Championship steht, ist derzeit nicht bekannt.

Der andere Vorfall ereignete sich im Match zwischen Jay White und Juice Robinson. Der Neuseeländer zeigte im Laufe des Matches einen Suplex mit Robinson gegen die Ringabsperrung in der Nähe der Kommentatoren Jim Ross und Josh Barnett. Da die Absperrung nicht befestigt war, sorgte der Suplex für eine Kettenreaktion, an deren Ende Jim Ross von seinem Stuhl flog, wobei sich dieser eine Rippenprellung zuzog. Dieser Vorfall, der offensichtlich nicht geplant war, brachte Josh Barnett zur Weißglut und der UFC-Fighter stürmte in den Ring und wollte White konfrontieren. Der Neuseeländer nutzte die Heat und genoss sichtlich die Buhrufe der Fans. Bevor es aber zu einer Konfrontation zwischen White und Barnett kommen konnte, verließ White jedoch den Ring. Feststeht lediglich, dass die Reaktion von Josh Barnett in dieser Form nicht geplant war und es bleibt fraglich, ob der 40-Jährige straffrei davonkommt.

Nach dem Event kritisierte Ross die Aktion öffentlich, da er am Tag vor dem Event mit den Offiziellen noch darüber gesprochen hat, dass es keine Spots in der Nähe der Kommentatoren geben soll. In einem Podcast mit X-Pac erklärte Juice Robinson, dass ihm und White von der Ringcrew versichert worden war, dass im Laufe der Show die Ringabsperrungen verriegelt werden, sodass eine solche Kettenreaktion auszuschließen ist. Dennoch entschuldigten sich Jay White und Juice Robinson nach dem Event bei Jim Ross. Dabei hielt Barnett den Beiden einen ausführlichen Vortrag und auch Ross wies die beiden nochmals auf ihre Fehler hin.

 

– Bereits jetzt plant New Japan Pro Wrestling seine erneute Rückkehr in die USA. So hat der japanische Marktführer im Vorfeld des Events im Cow Palace eine weitere Show in Long Beach, Kalifornien am 30. September angekündigt. Diese wird unter dem Namen „Fighting Spirit Unleashed“ über die Bühne gehen. Zudem präsentiert die japanische Promotion am 10. und 11. November zwei Shows der Young Lions im Anaheim Convention Center in Anaheim, Kalifornien unter dem Namen „Lion’s Break Project 1“. Im Fokus werden hierbei die Young Lions des LA Dojos stehen.

 

– In einem Interview äußerte sich der amtierende IWGP Heavyweight Champion Kenny Omega zum neuen Präsidenten von New Japan, dem Niederländer Harold Meij, und zeigte sich äußerst positiv zu dessen Persönlichkeit und seinen Vorstellungen von Wrestling. So gefällt ihm die Idee der angestrebten globalen Expansion von New Japan Pro Wrestling und er möchte die Liga auf ihrem Weg weiter unterstützen.

Darüberhinaus sprach er auch über sein Match gegen Kazuchika Okada bei NJPW „DOMINION.6.9 in OSAKA-JO HALL“. So sprach sich laut Omega zunächst Kazuchika Okada dafür aus, dass man das Match ohne Time Limit aufbaue, woraufhin er ein 2-out-of-3-Falls Match vorgeschlagen habe, welches die Fans letztendlich auch zusehen bekamen. Er erklärte dabei auch, dass Okada den schnellen ersten Pinfall zu Beginn des Matches unbedingt wollte, da ein solcher Ablauf eigentlich nicht in die Matches seines bisherigen Title Runs passte und dies die Fans möglicherweise geschockt hätte. Zudem konnte man so verkaufen, dass Kenny Omegas Gameplan durch den frühen Pinfall zunichte gemacht wurde und seine Siegchancen hiermit deutlich geschmälert wurden.

Desweiteren gab Kenny Omega an, dass sein Match gegen Okada und der damit einhergehende Titelgewinn ihn zu einer noch größeren Bekanntheit in Japan verholfen haben und er in den letzten Wochen zahlreiche neue Werbeverträge an Land ziehen konnte.

 

– Wie New Japan nun mitteilte, werden die Shows der mexikanischen Partnerpromotion CMLL nicht mehr länger für internationale Fans geblockt sein. Zuvor war es Fans außerhalb Japans nicht möglich die Shows auf NJPWWorld zu sehen. Dies hat sich nun geändert und nur die Fans aus Mexiko können die Shows aus ihrer Heimat nicht über den Streaming Service von New Japan verfolgen.

NOAH

NOAH – Pro Wrestling NOAH

– 2018 scheint ein verrücktes Jahr für das Professional Wrestling zu sein. Mit Chris Jericho gewinnt ein langjähriger WWE Superstar den zweitgrößten Titel bei New Japan, mit La Park, Fénix und Pentagón Jr. treten ehemalige AAA-Wrestler beim mexikanischen Rivalen CMLL an und die WWE verblüfft mit dem offiziellen Start der NXT UK Division. Als sei dies nicht schon genug, verkündete nun der dreimalige GHC Heavyweight und ehemalige ROH World Champion Takeshi Morishima am vergangenen Dienstag seine Rückkehr zum Professional Wrestling. Der 39-Jährige musste seine Karriere im Jahr 2015 beenden, da bei ihm Diabetes diagnostiziert wurde. Nach dem Ende seiner Karriere als Wrestler arbeitete Morishima als Pizzaverkäufer, Bodyguard und als Pflegekraft in einem Altersheim. In Gifu, wo sich seine letzte Arbeitsstelle befand, arbeitete Morishima auch mit einem lokalen Promoter zusammen. Mit dessen Hilfe erreichte er wieder einen fitten körperlichen Zustand und ist nun offensichtlich wieder bereit in den Ring zu steigen. Sein Comeback findet am 15. Oktober statt. Gegen wen Morishima bei besagter Show antreten wird, ist nicht bekannt. Nach jetzigen Informationen hat Morishima darüberhinaus keinen Kontakt zu seiner langjährigen Heimatliga Pro Wrestling NOAH, sodass eine Rückkehr zu NOAH aktuell wohl weiterhin auszuschließen ist.

Dragon Gate

Dragon Gate

– Am kommenden Sonntag findet die größte Show des Jahres von Dragon Gate statt. Das „KOBE Pro Wrestling Festival 2018“ wird in der Kobe World Hall in Kobe über die Bühne gehen. Neben Auftritten von Puroresu-Legenden wie Tatsumi Fujinami, Hiro Saito und Yoshiaki Fujiwara wird es im Main Event zu einem Open the Dream Gate Championship Match kommen. Der aktuelle Titelträger Masato Yoshino wird auf seinen Herausforderer Shingo Takagi treffen. Die komplette Card des Events sieht wie folgt aus:

Dragon Gate “KOBE Pro Wrestling Festival 2018”
Ort: Kobe World Hall in Hyogo, Japan
Datum: 22. Juli 2018

Dark Match
Singles Match
Oji Shiiba vs. Kota Minoura

10 Man Tag Team Match
Gamma, K-ness, “brother” YASSHI, Problem Dragon, Shachihoko BOY vs. U-T, Kaito Ishida, Shun Skywalker, Hyo Watanabe & Yuki Yoshioka

Singles Match
Ryo Saito vs. “Hollywood” Stalker Ichikawa

Open the Triangle Gate Championship
6 Man Tag Team Match
Natural Vibes (Kzy, Susumu Yokosuka & Genki Horiguchi) (c) vs. ANTIAS (Masato Tanaka, Takashi Yoshida & Yasushi Kanda)

Open the Brave Gate Championship
Singles Match
Dragon Kid (c) vs. Eita

Special 6 Man Tag Team Match
Tribe Vanguard (Kagetora, Yosuke♡Santa Maria & Flamita) vs. Bandido & MaxiMuM (Naruki Doi & Jason Lee)

6 Man Tag Team Match
Masaaki Mochizuki, Tatsumi Fujinami & Hiro Saito vs. Yoshiaki Fujiwara, Don Fujii & Punch Tominaga

Open the Twin Gate Championship
Tag Team Match
MaxiMuM (Ben-K & Big R Shimizu) (c) vs. Tribe Vanguard (YAMATO & BxB Hulk)

Open the Dream Gate Championship
Singles Match
Masato Yoshino (c) vs. Shingo Takagi

DDT

DDT – Dramatic Dream Team

– Dramatic Dream Team (DDT) gab nun bekannt, dass ihre Partnerpromotion DNA ihre Pforten schließen wird. Die Promotion, die sich auf die Nachwuchsarbeit von DDT fokussierte, soll wieder eröffnet werden, wenn DDT wieder genügend Rookies in ihren Reihen hat. Alle aktuell bei DNA unter Vertrag stehenden Wrestler werden von DDT übernommen. Jedoch bekommen die Wrestler bis zum 10. August die Möglichkeit, mit anderen Partnerpromotions wie BASARA, Ganbare☆Wrestling und Tokyo Joshi Pro zu verhandeln. Sanshiro Takagi begründete diesen Schritt damit, dass die Rookies zuletzt ohnehin schon in den meisten Fällen direkt in das Main Roster von DDT gewechselt sind. Da man mit den „MAJI MANJI“-Shows den Fokus auf junge Wrestler legt, wäre DNA zu weit in den Hintergrund gerückt worden.

 

– Am Sonntag findet in der Korakuen Hall in Tokio die nächste große Show von DDT statt. „SUMMER VACATION 2018“ ist der Name des Events und im Main Event kommt es zu einem KO-D Openweight Championship Match zwischen dem aktuellen Titelträger Shigehiro Irie und seinem Herausforderer HARASHIMA. Bisher hat es Irie nicht geschafft HARASHIMA in zehn Aufeinandertreffen zu bezwingen. Die gesamte Matchcard findet ihr hier:

Dramatic Dream Team “SUMMER VACATION 2018”
Ort: Korakuen Hall in Tokyo, Japan
Datum: 22. Juli 2018

Dark Match
Singles Match
Tomomitsu Matsunaga vs. Yuki Ueno

8 Man Tag Team Match
Yukio Sakaguchi, Masahiro Takanashi, Keisuke Ishii & Kazusada Higuchi vs. Sammy Guevara, Jason Kincaid, Facade & Mizuki Watase

Uchikomi! Openweight Ultimate Championship – vakant
Scramble Tag Team Match
KUDO & Saki Akai vs. Danshoku Dino & Makoto Oishi vs. Antonio Honda & Alex Ace vs. Soma Takao & Nobuhiro Shimatani vs. Super Sasadango Machine & Yuki Iino vs. Kota Umeda & Kouki Iwasaki vs. Ken Ohka & Gota Ihashi

Special Singles Match
Daisuke Sasaki vs. Asuka

6 Person Tag Team Match
Francoise☆Takagi, Margaret★Owashi & Kazuko Hirata vs. Keiko Takeshita Jr., Akiko & Carousel❤Shun

KO-D Tag Team Championship
Tag Team Match
Tetsuya Endo & Mad Paulie (c) vs. Mike Bailey & MAO

KO-D Openweight Championship
Singles Match
Shigehiro Irie (c) vs. HARASHIMA

Sonstige(s)

Sonstige(s)

– Am Montag erreichte die Wrestling-Welt eine traurige Nachricht. Der ehemalige Olympionike und die Puroresu-Legende Masa Saito ist im Alter von 76 Jahren an den Folgen einer Parkinson-Erkrankung verstorben. Der 76-Jährige zählte zu den größten Stars Japans, denen es gelang, sich langfristig in den USA durchzusetzen. Vor seiner Laufbahn als Professional Wrestler, welche 1968 begann, erreichte Saito den 17. Platz bei den Olympischen Spielen 1964 in Tokio. Der ehemalige WWF Tag Team Champion war einer der größten Rivalen von Hulk Hogan in den glorreichen Zeite von AWA. In den Jahren 1982 bis 1984 saß der Japaner im Gefängnis in Waukesha, Wisconsin. Gemeinsam mit Ken Patera lieferte er sich eine Schlägerei mit der Polizei, nachdem Patera zuvor in einem lokalen McDonald’s Restaurant randaliert hatte.

Im Wrestling konnte Saito nicht nur eine Menge Titel und Erfolge feiern. Er gilt als Erfinder des Saito Suplex und des Scorpion Deathlocks/Sharpshooter und vererbte den Submission Move später seinem Tag Team Partner Riki Choshu. Dessen Erfolg brachte Sting und Bret Hart dazu, den Move zu übernehmen, der nun zum Standard-Repertoire zahlreicher Wrestler zählt. Ein legendäres Match lieferte sich Saito zudem mit Antonio Inoki. Die zwei Legenden absolvierten am 04. Oktober 1987 ein Jungle Death Match mit einer Länge von 125 Minuten – dem längsten Match der Wrestling-Historie Japans. Im Jahr 2000 erkrankte Saito an Parkinson. Da Brock Lesnar ein großer Fan von Masa Saito war, überzeugte er die WWE, das „Beast In The East“-Special in Tokio zu veranstalten. Gemeinsam mit Brad Rheingans wollte Lesnar die Chance nutzen, den Japaner zu besuchen. Kurz vor seinem Tod sorgte Saito noch einmal für Schlagzeilen, als er sich als Fackelträger für die Olympischen Spiele 2020 ins Gespräch brachte. Hierfür wollte er sich noch ein letztes Mal in eine körperlich gute Form bringen. Dazu sollte es leider nicht mehr kommen.

 

– Pro-Wrestling ZERO1 (ZERO1) hat zum Start des Monats Juli ihr Management im großen Stil umstrukturiert. Die Promotion verkündete, dass der ehemalige CEO Yoshitaka Ono sein Amt niedergelegt hat. Der aktuelle Referee Katsumi Sasazaki übernimmt die Rolle des repräsentativen Direktors und wird auch als Präsident agieren. Shinjiro Otani ist nun der Chairman of the Board. Die aktiven Wrestler Masato Tanaka und Kohei Sato teilen sich die Aufgabe des Vizepräsidenten der Promotion und Tatsuhito Takaiwa wird das Management des Rosters übernehmen. Yoshiya Okita hat nun die Leitung der Verkaufsabteilung von ZERO1 inne. Otani sieht die Änderungen an der Spitze der Promotion als Zeichen und den ersten Schritt zur Rehabilitation der so stark gebeutelten Promotion.

 

– In der letzten Woche wurde die Matchcard für das Event „TAKAYAMANIA EMPIRE“ erweitert. So wird New Japan Pro Wrestling ein NJPW Offer Match präsentieren. Hier werden Yuji Nagata und der Young Lion Ren Narita auf Hiroyoshi Tenzan und Naritas Young Lion Kollegen Shota Umino treffen. Ebenfalls wurde bekannt, dass Shinjiro Otani und Sanshiro Takagi an der Battle Royal teilnehmen werden. Die bisherige Matchcard findet ihr hier:

TAKAYAMANIA EMPIRE
Ort: Korakuen Hall in Tokyo, Japan
Datum: 31. August 2018

Battle Royal
Shinjiro Otani vs. Sanshiro Takagi vs. ???

Tag Team Match
Jun Akiyama & Dick Togo vs. Takao Omori & Danshoku Dino

Tag Team Match
Takashi Sugiura & Meiko Satomura vs. Hikaru Sato & Chihiro Hashimoto

Tag Team Match
Naomichi Marufuji & Isami Kodaka vs. Takaku Fuke & Takuma Sano

Tag Team Match – NJPW Offer Match
Yuji Nagata & Ren Narita vs. Hiroyoshi Tenzan & Shota Umino

6 Man Tag Team Match
Shuji Ishikawa, Yuji Hino & Konosuke Takeshita vs. Suwama, Ryota Hama & Kazusada Higuchi

Special 6 Man Tag Team Match
Minoru Suzuki & Tokyo Gurentai (NOSAWA Rongai & MAZADA) vs. Taiyo Kea, Kaz Hayashi & TAKA Michinoku





Sag was zu diesem Thema!

Eine Antwort zu “Puro-Newsblock: Puro-Legende Masa Saito im Alter von 76 Jahren verstorben – Alle Informationen zur Verletzung von Hiromu Takahashi und zum Zwischenfall mit Jim Ross beim „G1 Special in San Francisco“ – Takeshi Morishima vor Comeback – New Japan kündigt weitere Shows in den USA an – Vorschau auf die Shows von Dragon Gate und DDT – MEHR!!!”

  1. Ich wünsche dem NJPW Star Takahashi das er so schnell es geht wieder so Gesund wird das er ein normales Leben führen kann. Der Unfall war echt Grauehaft???
    Das er dabei nicht getötet wurde ist ein Riesen Glück gewesen. Man könnte ja richtig sehen wie das Genick verdreht wurde.
    Wirklich schlimmer Unfall ??

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube