Kategorie | Whatsapp, WWE News

Weitere Teilnehmerinnen für die „WWE Mae Young Classic II“ bekannt! – Frühere ROH und TNA-Stars erhalten neue Namen – NXT Women’s Titel #1 Contenders Match geändert

17.07.18, von Benjamin "Cruncher" Jung

– Das Teilnehmerfeld der „Mae Young Classic II“ nimmt langsam aber sicher Gestalt an. Nach Kaitlyn und Rhea Ripley wurde mittlerweile auch die japanische Star-Verpflichtung Io Shirai als Teilnehmerin bestätigt. Ihr Wechsel von der japanischen STARDOM Promotion zu WWE war seit einigen Wochen offiziell bekannt, zuletzt hieß es, dass sie ihren Dienst im Sommer antreten wird.

Ein weiterer hochkarätiger Name ist die Kanadierin Nicole Matthews. Zusammen mit Portia Perez bildete sie vor allem bei SHIMMER über viele Jahre die Canadian Ninjas, ehe sie auch alleine sehr erfolgreich in den Ring stieg und u.a. die SHIMMER Championship gewinnen konnte.

Weniger überraschend ist hingegen die Bestätigung von Jinny. Sie repräsentiert als Championesse die PROGRESS Promotion, eine Partnerliga von WWE in Großbritannien. Die Engländerin hatte vor einigen Wochen einen WWE-UK Vertrag unterzeichnet.

Abgerundet wird das bisherige Teilnehmerfeld von Kacy Catanzaro, die sich über die Fernsehserie „American Ninja Warrior“ einen Namen machte. Sie steht seit 2017 bei WWE unter Vertrag, trat ihren Dienst im Performance Center im Januar 2018 an und gab ihr offizielles Debüt im Rahmen einer NXT Houseshow im April.

Damit stehen derzeit 6 von 32 Damen offiziell fest, weitere dürften in den kommenden Tagen folgen. Möglicherweise wird darunter auch Independent-Wrestlerin Lacey Lane sein. Die 30-jährige hatte im Februar 2017 schon ein WWE Tryout und unterzeichnete nach Informationen von LuchaCentral nun einen Entwicklungsvertrag. Schon im März 2017 sollte sie eigentlich im Performance Center starten, aufgrund von Arthritis in ihren Knien sah man damals kurzfristig wieder von einer Verpflichtung ab. Sie wollte ihr Trainingsprogramm im Anschluss umstellen und ihre Knie stärken, dies hat sich hiermit anscheinend ausgezahlt.

Etwas weiter ist da bereits Deonna Purrazzo. Die 24-jährige unterzeichnete schon am 31. Mai einen Vertrag und hat am gestrigen Montag offiziell ihren Dienst im Performance Center aufgenommen. Ob sie auch Teil der „Mae Young Classic II“ sein wird, bleibt abzuwarten, sie wurde aber schon für die erste Auflage in Betracht gezogen, workte am Ende aber nur ein Dark Match am zweiten Tag der Tapings. Purrazzo hat in ihrer Karriere schon zahlreiche Titel und Turniere gewonnen und war auch für die große „All In“-Show am 01. September gebookt, musste dies aber aufgrund der neuen Verpflichtungen für WWE absagen.

– Neue Namen, frischer Wind? WWE hat nun zwei Talenten aus dem Entwicklungsbereich neue Namen gegeben, nachdem diese bisher unter ihren bürgerlichen Namen bei NXT in den Ring gestiegen sind. Der frühere ROH-Star Donovan Dijak wird fortan als Dominik Dijakovic geführt, während der ehemalige TNA-Star Gunner neuerdings als Jaxson Ryker auf wwe.com auftaucht.

– Vor ein paar Tagen berichteten wir noch darüber, dass es bei der kommenden Ausgabe von NXT zu einem Fatal-4-Way Match um den Spot des #1 Contender auf die NXT Women’s Championship geben wird. Mittlerweile wurde dieses Match aber ganz offiziell in ein Triple Threat Match zwischen Nikki Cross, Candice LeRae und Kairi Sane umgewandelt. Bianca Belair ist offiziell aus medizinischen Gründen raus, in Wahrheit wurde das Match aber bereits vorab zu einem Zeitpunkt aufgezeichnet, als sich Belair zusammen mit Montez Ford in den Flitterwochen befanden. Der Angle mit der Verletzung soll sie daher beschützen und für eine zukünftige Chance auf das Gold in Stellung bringen.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!





Sag was zu diesem Thema!

4 Antworten zu “Weitere Teilnehmerinnen für die „WWE Mae Young Classic II“ bekannt! – Frühere ROH und TNA-Stars erhalten neue Namen – NXT Women’s Titel #1 Contenders Match geändert”

  1. Das verstehe ich einfach nicht. Noch mehr „Superstars“? Wenn hier auch weiblich, aber die WWE muss doch schon weit über 100 Wrestler insgesamt unter Vertrag haben.
    Egal ob bei NXT, 205 live, RAW, oder Smackdown. Bei so vielen Verpflichtungen fallen viele hinten runter und tauchen nie, oder nur ganz selten im Hauptkader der 2 großen Hauptshows auf.
    Die WWE sollte lieber mal an der Qualität arbeiten. Lieber nur 50-60 echte Superstars auf 4 Kader verteilt und regelmäßig mit einer guten Storyline präsentieren, als das was jetzt geboten wird.

  2. Man sieht es ja in SD. Manchmal nur 3 bis 4 Kämpfe. Während in raw manchmal das doppelte ist. Klar die shows sollen sich unterscheiden aber es geht auch zu lassten vieler wrestler.
    Zb. Alle wrestler die von nxt hochgekommen sind. Alle nxt-Ler in den Main rostern waren top stars bei nxt zb Ascension oder bo Dallas. Auch Tyler breeze oder tye dillinger. Warum man sanity oder AoP hoch brachte weiß ich nicht. Viel zu viele Tag teams. Sanity sehe ich vielleicht noch etwas ein. Aber AoP? In raw werden immer wieder Tag teams kreiert die sofort die Titel bekommen. Bsp Hardy und Wyatt oder b-team. Ascension kommen nicht mehr hoch. Bei nxt ernst zunehmendes tag team. I’m main roster von Anfang an ein Witz. Slater /rhyno als ex Champs von SD zu raw gewechselt. Auch da nur comedy. Breezango bekamen mit fashion files einen guten Spot. Zeigten eine gute Leistung gegen die Usos um Tag team Titel. Aber danach nur noch comedy, wenn die überhaupt noch zu sehen waren (gut jetzt ist fandango eh verletzt) Dann sind noch revival und Titus world wide.
    In SD zum Beispiel weiß man momentan nichts mit the bar anzufangen. Dazu sind da auch noch weitere teams wie Usos, new day, sanity, harpor and rowans, the club.
    Es werden immer wieder neue wrestler dazu geholt und der Rest wird verjobbt. Zb sin Cara. Gut curt Hawkins wurde nur als jobber verpflichtet. Mike kanellis anscheinend auch (wenn man ihn sieht) anstatt die wrestler zurück zu nxt zu schicken oder allgemein aktuell nicht gebrauchte wrestler zu nxt zu schicken wäre Vorteil Halfter Als die nur rum sitzen zu lassen. Früher tat man das auch. Da schickte man die Stars zur auf frischung zur USWA, OVW oder DWA. Wieso macht man das jetzt nicht auch noch nur mit nxt…

  3. Genau das meinte ich.
    Auch wenn ich Vince McMahon’s gespielte(?) Arroganz bei seinen sehr wenigen Auftritten bei RAW und Smackdown mag, braucht die WWE frische und vor allem junge Leute in der Führung von WWE.
    Ansonsten verkommen die Sendungen schrittweise zu einer Art Daylisoap.
    So wie jetzt, geht es zumindest nicht lange gut.
    Weniger Wrestler, das dadurch eingesparte Geld in die Wiedereinführung von Pyrotechnik und viele gute alte Sachen würden mir jetzt spontan zur „Rettung“ der WWE einfallen.

  4. Arviu sagt:

    Wie sieht’s eigentlich mit Jazzy Gabbert aus? Hat die Ihre OP hinter sich? Ist sie wieder fit? Würde mich freuen wenn sie wieder bei der Mae Young antritt.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/