Kategorie | MMA News, MMA Weltweit

MMA Weltweit: Nikita Krylov vor Rückkehr zur UFC? – Reza Madadi gibt ACB-Debüt – Ehemaliger Gegner von Conor McGregor gibt Rizin-Debüt – UFC-Veteran kämpft um CES Titel – MEHR!!!

geschrieben am 13.07.18 von StableGuy

Europa: Nikita Krylov vor Rückkehr zur UFC? – Reza Madadi gibt ACB-Debüt!

Asien: Ehemaliger Gegner von Conor McGregor gibt Rizin-Debüt! – Cristiano Marcello gibt MMA-Comeback und unterschreibt bei Brave CF!

Nordamerika: UFC-Veteran kämpft um CES Titel!

 

Diskutiert über dieses Thema mit vielen weiteren MMA-Fans bei uns im Board! KLICK!

Europa

Nikita Krylov vor Rückkehr zur UFC?

Der Ukrainer Nikita Krylov (25-5) stand von 2013 bis 2016 beim Mixed Martial Arts Marktführer Ultimate Fighting Championship (UFC) unter Vertrag. Er konnte sechs seiner neun Kämpfe gewinnen und wurde zu einem Top 15 Kämpfer im Halbschwergewicht, bevor er Anfang 2017 die UFC verließ, da das neue Vertragsangebot deutlich schlechter war als eines von Fight Nights Global, weshalb er einen Wechsel nach Russland vorzog. Bei Fight Nights Global konnte Krylov Kämpfe gegen Fabio Maldonado, Emmanuel Newton und Stjepan Bekavac gewinnen.

Doch nun hat sich Krylov überraschenderweise mit Fight Nights Global auf eine Vertragsauflösung geeinigt. Das Ganze ist vor allem überraschend, da er in seinem letzten Kampf gegen Maldonado den Fight Nights Global Halbschwergewichtstitel gewinnen konnte. Sein Vertrag wäre im August ausgelaufen.

Doch scheinbar gibt es für diese Entwicklung gute Gründe. So plant die Ultimate Fighting Championship am 15. September 2018 ihren ersten Event in Russland und “The Miner” scheint dabei eine wichtige Rolle zu spielen. Möglicherweise ist er sogar für den Hauptkampf eingeplant. Der Präsident von Fight Nights Global, Kamil Gadzhiev, erklärte in einem Interview, dass man den Vertrag eher auflöste, um die Verhandlungen mit der UFC nicht zu behindern und es Krylov zu ermöglichen, bei der Fight Night in Russland zu kämpfen.

Sollten die Vertragsverhandlungen zwischen der UFC und Krylov jedoch scheitern, würde Gadzhiev Nikita Krylov gerne wieder unter Vertrag nehmen.

Quelle: MMAFighting.com

 

Reza Madadi gibt ACB-Debüt!

Degegen konnte die russische Liga ACB eine weitere namenhafte Verpflichtung vermelden. So steht der Iraner Reza Madadi (14-6) nun unter Vertrag der Liga und wird bei ACB 92: Malmö am 25. August sein Debüt geben. Die Show ist gleichzeitig auch die erste ACB-Show in Schweden.

Madadi bekommt es gleich mit einem guten Gegner zu tun. So wird der ACB Federgewichtschampion Yusup Raisov (13-1) seinen Titel aufgeben und ins Leichtgewicht wechseln, um dort gegen „Mad Dog“anzutreten. Madadi war viele Jahre lang in der UFC aktiv und konnte dort unter anderem Michael Johnson schlagen. Raisov konnte in den letzte Jahren alle Gegner im Federgewicht besiegen, der bekannteste dieser war der Peruaner Luis Palomino.

Weitere Kämpfe für die Card wurden noch nicht bekanntgegeben.

Quelle: MMAFighting.com

Asien

Ehemaliger McGregor Gegner gibt Rizin-Debüt!

Der brasilianische Leichtgewichts-Kämpfer Diego Brandao (22-12) wird am 29. Juli 2018 sein Debüt für die japanische Top-Liga Rizin Fighting Federation (Rizin FF) geben.

Brandao ist vor allem dafür bekannt, dass er der erste größere Test für den irischen Mixed Martial Arts Superstar Conor McGregor (21-3) in der UFC war. Er war im Jahr 2016 aus der UFC entlassen wurden und schloss sich danach der russischen Mixed Martial Arts Promotion Fight Nights Global an. Dort gewann er seine ersten zwei Kämpfe klar und war auch im dritten auf dem Weg zum Sieg, bis der Referee in den Kampf eingegriffen hatte. Brandaos Gegner nutzte mehrere Kopfstöße und schlug auch zu, nachdem der Referee den Kampf unterbrochen hatte. Trotzdem wurde dieser nicht bestraft oder disqualifiziert. Daraufhin verließ Brandao aus Protest den Käfig und verlor daher offiziell durch TKO (Retirement).

Bei Rizin 11 bekommt er es gleich mit einem spannenden Gegner zu tun. So trifft er auf den japanischen Veteranen Satoru Kitaoka (41-16-9). Kitaoka hat ein etwas verrücktes Auftreten, ist bei den japanischen Fans sehr beliebt und gibt in seinen Kämpfen immer alles.

Im Main Event von Rizin 11 trifft das zweitbeste Fliegengewicht der Welt Kyoji Horiguchi (24-2) in einem Rückkampf auf den ehemaligen TUF-Teilnehmer Hiromasa Ogikubo (17-3-2). Außerdem stehen mit Jiri Prochazka (20-3-1), Daron Cruickshank (20-10), Takanori Gomi (35-15) und Melvin Guillard (32-20-2) einige bekannte Kämpfer auf der Card, die wie immer als Online-PPV zu sehen ist.

Quelle: MMAFighting.com

 

Cristiano Marcello gibt MMA-Comeback und unterschreibt bei Brave CF!

Der brasilianische UFC- und Pride FC-Veteran Cristiano Marcello (13-6) wird nach einer Pause von vier Jahren in einen Mixed Martial Arts-Käfig zurückkehren, nachdem er letzte Woche einen Vertrag bei der Brave Combat Federation (Brave CF) unterschrieben hat.

Der mittlerweile 40 Jahre alte Leichtgewichtskämpfer hält in der UFC einen Sieg über Reza Madadi. Er wird entweder bei der Brave Card im November in Bahrain oder im Dezember in seinem Heimatland Brasilien kämpfen. Sein Gegner ist noch unbekannt.

Quelle: MMAFighting.com

Nordamerika

UFC-Veteran kämpft um CES Titel!

Der dreifache UFC-Veteran Sean Soriano (11-5) wird im Co-Main Event von CES MMA 51 auf den amerikanischen Ostküsten-Veteranen Bruce Boyington (15-11) treffen und dabei um den vakanten Federgewichtstitel der Liga kämpfen.

Soriano konnte seinen letzten beiden Kämpfe bei CES gegen Jacob Bohn (6-5) und Jonathan Gary (13-10-2) gewinnen und sich damit den Platz im Titelkampf sichern. Boyington gewann seinen letzten Kampf bei New Englands Fights 32 gegen Taylor Trahan (7-9).

Im Hauptkampf des Abends steht der Leichtgewichtstitel der Liga auf dem Spiel, wenn Nate Andrews (13-1) gegen D’Juan Owens (16-12-1) antritt. Es ist die erste Titelverteidigung des 34-jährigen Andrews.

Das Event findet im Twin River Casino in Lincoln, Rhode Island, USA am 03. August 2018 statt und die Main Card wird wie üblich auf AXS.TV ausgestrahlt werden.

Quelle: MMAJunkie.com

Hinterlasse deinen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.