WWE Monday Night RAW #1311 Rating in den USA vom 09.07.2018 (Zweitniedrigstes Rating aller Zeiten!) – WWE RAW #1311 Einschaltquoten in Deutschland vom 11.07.2018

geschrieben am 12.07.18 von JME

USA: WWE Monday Night RAW #1311 vom 09.07.2018

Die „Monday Night RAW“-Ausgabe am 09. Juli 2018 erzielte ein Rating von 1,72 Punkten, bei einer Zuschauerzahl von durchschnittlich 2,463 Millionen. Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche verlor man somit 0,18 Ratingpunkte (Vorwoche: 1,90 Ratingpunkte) und ca. 241.000 Zuschauer (Vorwoche: 2,704 Mio. Zuschauer). Dies ist ein fast schon schockierend schwaches Ergebnis, zumal es im TV keinerlei größere Konkurrenz durch z.B. Sportveranstaltungen gab. In der Geschichte von „Monday Night RAW“ erzielte nur die Episode vom 23. Dezember 1996 ein niedrigeres Rating (1,5 Ratingpunkte). Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 10. Juli 2017 verlor man bei den Zuschauern ca. 18,1%.

„Monday Night RAW“ landete diese Woche auf Platz 4 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montagabend (Vorwoche: Platz 3). In der US-Hauptzielgruppe – Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren – erzielte RAW ein Rating von 0,78 Punkten (Vorwoche: 0,88 Ratingpunkte).

Die Stundenwerte betrugen 2,582 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 2,64 Millionen Zuschauer) – 2,508 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 2,822 Millionen Zuschauer) – und 2,320 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 2,658 Millionen Zuschauer).

Zum Vergleich: Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt des Jahres in den letzten Jahren:
09. Juli 2018: 1,72 Ratingpunkte – 2,463 Millionen Zuschauer
10. Juli 2017: 2,04 Ratingpunkte – 3,009 Millionen Zuschauer
11. Juli 2016: 2,28 Ratingpunkte – 3,171 Millionen Zuschauer
13. Juli 2015: 2,52 Ratingpunkte – 3,531 Millionen Zuschauer
14. Juli 2014: 2,83 Ratingpunkte – 4,153 Millionen Zuschauer
08. Juli 2013: 3,09 Ratingpunkte – 4,167 Millionen Zuschauer
09. Juli 2012: 3,17 Ratingpunkte – 4,407 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)
11. Juli 2011: 2,90 Ratingpunkte – 4,387 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)

Deutschland: „WWE RAW #1311“ Einschaltquoten vom 11.07.2018

Durchschnittlich 200.000 Zuschauer schalteten in Deutschland am 11. Juli 2018 die aktuelle RAW-Ausgabe auf ProSieben Maxx ein. Dies waren 50.000 Zuschauer weniger als in der Vorwoche (250.000). Zum Vergleich: Die Ausgabe vor einem Jahr, am 12. Juli 2017, sahen durchschnittlich 300.000 Zuschauer.

Diskutiert hier in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Ratings! Klick!

19 Kommentare für WWE Monday Night RAW #1311 Rating in den USA vom 09.07.2018 (Zweitniedrigstes Rating aller Zeiten!) – WWE RAW #1311 Einschaltquoten in Deutschland vom 11.07.2018

  1. Heidi (Gast) sagt:

    völlig uninterressant diese Zahlen, solange wie wir keine Abrufe aus dem Network kennen.

  2. Alexander Maass sagt:

    Die Noch-Fans rächen sich, Super! Aber mal ehrlich, heutzutage kann man sich die WWE Shows nicht mehr antun, dass spiegelt sich auch in den Ratings wieder. Vor 15j noch Bomben ratings, heute nur noch beschämend. Was eine PG Ausrichtung so bewirken kann. Auch VinnieMac’s Geldgier sieht man hier ganz deutlich, deswegen sind die Shows von NJPW, ROH und auch PROGRESS um einiges besser. Wenn ich an das 7* Match bei Dominion denke, bekomme ich wieder Gänsehaut, sowas hat die WWE bei mir zuletzt in der Attitude Era erreicht…

  3. MRT10 (Gast) sagt:

    Roman Reigns wird das schon wieder richten.

  4. Erik Eisenbach sagt:

    Eigentlich müsste man am Sonntag ein gutes Event liefern, um noch etwas retten zu können. Aber das wird bestimmt nicht gemacht. 😀
    Alexander Maass, ich habe diverse VHS-Aufzeichnungen von z.B. der Attitude Era gesehen und das lief auch teilweise über TV PG. Ob es sich hierbei um das Gleiche handelt, bin ich mir nicht sicher, aber es scheint mir doch eher so, dass die WWE es selbst verbockt hat. Aber als ehermaliger Zuschauer, wird man es eh nie erfahren..

  5. Seppel (Gast) sagt:

    Holt Rollins und Elias da raus, bevor die untergehen.
    Der Rest kann absaufen mit den sinkenden Schiff.

  6. Seppel (Gast) sagt:

    Oh wie konnte mir das passieren. Carmella muss natürlich auch gerettet werden.

  7. Silvio Hoffmann sagt:

    wahrscheinlich, weil du bei der attitude era noch ein kleiner pimpf warst, den das noch voll abgeholt hat. WWE wird nie solche matches, wie du sie von NJPW oder ROH kennst abliefern. ganz einfach, weil das ihre hauptzielgruppe nicht sonderlich juckt. denen wäre das dann zu lang, zu schnell, zu anspruchsvoll … usw. und die tv ratings gehen immer weiter runter, weil immer mehr leute das ganze (nicht immer legal) im internet streamen weil dann kost ja nix. dass sich solche leute dann noch wrestlingfan schimpfen, ist nur ein schlechter witz. wenn ich eine leidenschaft für etwas habe, dann zahl ich auch gern dafür und saugs mir nicht für lau ausm netz.

  8. JME (Gast) sagt:

    @Heidi

    Völlig uninteressant sind die Zahlen auf dem WWE Network. 😉 Die Weeklies, die auf dem Network erst nach Wochen verfügbar sind, landen wöchentlich nicht einmal in den Top 20 der meist geschauten Shows auf dem Network. Da auf dem Network ohnehin nur die Live-Shows, bzw. die neuen Shows ansprechende Zuschauerzahlen haben, kann man darauf schließen, wie wenig Leute auf dem WWE Network tatsächlich RAW und Smackdown schauen. NXT gehört jede Woche zu den meist geschauten Shows, und da rechnet man mit vllt. 500.000.

    RAW und Smackdown, die nichtmal in den Top 20 gehören, sehen also vermutlich nichtmal 100.000 Leute. Und von denen sind ja nicht einmal alle aus den USA.

    Ergo: Das WWE Network hat realistisch betracht keinerlei Einfluss auf die Ratings von RAW und Smackdown.

  9. WomanEmpire279 (Gast) sagt:

    @ MRT10
    Tja, Mensch, der hatte ja diese Woche noch nicht mal n richtiges Match, wieso dann diese katastrophalen Zahlen, an denen er ja immer Schhuld haben soll…???🤣🤔🤣🤔

    @ Seppel
    Oh, wie konnte dir das nur passieren: Mella ist doch gar nicht bei RAW, oder bin ich in der falschen Show?🤔🤣

  10. Marco U. (Gast) sagt:

    Man sollte nicht den Fehler machen von den Ratings auf die Qualität zu schließen und umgekehrt. Die Zeiten sind vorbei. Das lineare Fernsehen ist in den USA schon länger auf dem absteigenden Ast, weshalb für die eingefleischte Fanbase der WWE viel Geld bezahlt wurde durch die Sender.
    Im übrigen ist auch das mit dem PG und den Quoten ein Trugschluss. Smackdown war schon zur Attitude Era größtenteils PG und trotzdem haben wir es geliebt. Einfach weil wir jung waren, es keine Spoiler gab und man die Wrestler noch automatisch mochte, die gepusht wurden. Mal ehrlich, man macht sich doch heute viel selber kaputt, ärgert sich über die mangelnde Spannung und liest aber vor dem Anschauen den Report oder zumindest alle Spoiler. Für vieles kann die WWE meiner Meinung nach nix. Klar, es is momentan der Wurm drin und die Shows waren auch gefühlt schon mal besser. Aber schaut euch mal auf dem Network eine alte RAW an, da war auch nicht jede ein Kracher. Auch nicht in der verklärten Attitude Era.

  11. Alexander Maass sagt:

    Silvio Hoffmann Nicht ganz, ich habe die WWE schon seit 1990 verfolgt, aber ab der Ruthless Aggression Era kam nur noch Müll. Schauen tu ich nur das Gratis, was auch Gratis übertragen wird. Dominion zum Beispiel, wurde gratis gestreamt. Je nach wichtigkeit entscheide ich dann, ob ichs kaufe. Habe mir auch schon überlegt, NJPW World und GWN zu abonnieren.

  12. Alexander Maass sagt:

    Das damalige PG und das heutige sind nicht das selbe. Damals war noch Action angesagt, man hat von einer zur nächsten RAW Folge hingefiebert, heutzutage bekomm ich Fieber vom RAW oder SD schauen.

  13. PentagonOmega (Gast) sagt:

    AlexanderMaas wo genau wurde NJPW Dominion gratis gestreamt? Das würde mich als njpwworld Abonnent sehr interessieren…

  14. Seppel (Gast) sagt:

    @WomanEmpire279

    meinte ja auch die WWE allgemein.
    Ich habe gesehen dein Daddy ist auch hier🤣👨‍👧

  15. FM_styles (Gast) sagt:

    Ebenso muss man bedenken , dass die Show live ausgestrahlt wird und mit viel Werbung!
    Immer mehr wechseln auf Video-on-Demand.

    Aber sonst gute News hier !

  16. Steffen Li sagt:

    Problem ist natürlich das sich das ganze auch weiterhin mehr als nur rentiert für die WWE, also warum etwas ändern. Konkurrenz ist auch nicht vorhanden, wirklich was ändern wird sich vielleicht auch erst wenn das Network irgendwann mal sagt man ist nicht mehr zufrieden.

    Oder HHH übernimmt dann mal das ganze, mit NXT fährt er ja ne super Schiene und ist momentan auch das einzige WWE Programm welches ich mir gebe bzw. man sich geben kann.

    Was viele vergessen, zur Zeit der Monday Night Wars gab es zwar einige tolle Momente, aber auch sehr viel Trash, sowohl WWE als auch WCW. Aber selbst dann war es noch unterhaltsamer Trash und interessanter als das Hauptprogramm heute.

  17. Steffen Li sagt:

    Patrick Geisler … läuft, bergab – aber läuft 😂

  18. WomanEmpire279 (Gast) sagt:

    @ Seppel
    Ja, niedlich, ne? Gott bewahre, dass einer wie der wirklich Kinder in die Welt setzt!😱 Der muss erstmal selber erwachsen werden, im Moment scheint er ja grade das Tigerenten-Alter zu haben…

  19. The Phantom (Gast) sagt:

    RAW ist derzeit einfach zu langweilig. Immer und immer wieder Reigns vs Lasnar und Reigns vs Lashley.
    Dann nimmt kein Fan die Storyline um Lasnar ab wo die WWE ihn als bösen Söldner darstellen will und Reigns der angeblich so nette Babyface der sich für die Titel und die Fans einsetzen will.
    Wenn in RAW nicht abundzu so Segments eingebaut wären wo The B Team sich als die Deleeters ( Hardy&Wyatt ) verkleiden oder Rollins ein Top Match nach dem anderen durchzieht dann könnte man sich wirklich fragen warum man sich die Wochenshow überhaupt ansehen sollte.

    Da ist derzeit Smackdown nach meiner Meinung doch interessanter.

Hinterlasse deinen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.