Kategorie | RoH News

Ring of Honor: Wird WWE viel Geld für eine Verpflichtung von Kenny Omega, Cody Rhodes und der Young Bucks in die Hand nehmen -Vorschau auf den heutigen „Best in the World 2018“-PPV und die morgigen TV-Tapings – Turnierbaum für „Chris Jericho’s Rock ‚N‘ Wrestling Rager At Sea“ veröffentlicht

29.06.18, von Benjamin "Cruncher" Jung

Quelle: Tabercil, Cody Rhodes at Alpha-1 June 2017 (alt), bearbeitet, CC BY-SA 3.0

– In der kommenden Nacht steht im 5.000 Zuschauer fassenden UMBC Event Center in Baltimore, Maryland der erste nächste Ring of Honor Pay-per-view des Jahres 2018 auf dem Programm. Im Main Event der „ROH Best in the World 2018“-Show wird Dalton Castle seine ROH World Championship in einem Triple Threat Match gegen Marty Scurll und Cody Rhodes aufs Spiel setzen. Darüber hinaus verteidigen die Briscoe Brothers (Jay Briscoe & Mark Briscoe) ihre ROH World Tag Team Championship gegen The Young Bucks (Matt Jackson & Nick Jackson), „Hangman“ Adam Page fordert Punishment Martinez in einem Street Fight um die ROH World Television Championship heraus, und The Kingdom (Matt Taven, TK O’Ryan & Vinny Marseglia) setzen ihre ROH World Six-Man Tag Team Championshp gegen Los Ingobernables de Japon (EVIL, SANADA & BUSHI) aufs Spiel. Mit Jay Lethal vs. KUSHIDA, Flip Gordon vs. Bully Ray sowie Austin Aries vs. Kenny King stehen noch weitere interessante Non-Title Matches auf der Card.

Wenn ihr euch für das Einjahresabo für ca. 98€ (119,99 US-Dollar) pro Jahr entscheidet, könnt ihr den „16th Anniversary“-PPV auch als „Honor Club“-Mitglied auf rohwrestling.com Live und OnDemand schauen. Mit diesem Service könnt ihr alle Live-Events und Pay-per-views Live und OnDemand sehen. Auch die TV-Shows sowie das Archiv mit allen ROH-Shows seit dem Jahr 2011 sind hier mit inbegriffen. Zudem erhält man 15% Rabatt auf alle Merchandise-Artikel von Ring of Honor, sowie einen exklusiven Vorverkauf für Tickets von Live Events. Der „Honor Club“ ist zum jetzigen Zeitpunkt über Android, iOS, Roku, Apple TV und Android TV nutzbar.

Alternativ werden die Ring of Honor Pay-per-views auch weiterhin für ca. 30,25€ (34,99 US-Dollar) auf fite.tv zu sehen sein.

Wie gewohnt gibt es auf wrestling-infos.de natürlich auch wieder ein Tippspiel zum Pay-per-view. Für euch ist Wrestling-Booking ein offenes Buch? Dann habt ihr unter dem folgenden Link bis 23:59 Uhr die Möglichkeit, dies unter Beweis zu stellen: KLICK!

Nachfolgend noch einmal die komplette Matchcard mit allen Infos sowie einige Hype- und Preview-Videos:

Ring of Honor „Best in the World 2018“ Pay-per-view
Ort: UMBC Event Center in Baltimore, Maryland, USA
Datum: 29. Juni 2018

Uhrzeit:
03:00 Uhr MEZ (In der Nacht vom 29. Mai auf den 30. Mai 2018)

Live für Honor Club Mitglieder auf rohwrestling.com! Klick! oder für ca. 34,99 US-Dollar (ca. 30,25€) als Live-iPPV auf fite.tv

ROH World Championship
3-Way Match
Dalton Castle (c) (w/ The Boys: Brandon Tate & Brent Tate) vs. Cody Rhodes vs. Marty Scurll

ROH World Tag Team Championship
Tag Team Match
The Briscoes (Jay Briscoe & Mark Briscoe) (c) vs. The Young Bucks (Matt Jackson & Nick Jackson)

ROH World Six-Man Tag Team Championshp
6 Man Tag Team Match
The Kingdom (Matt Taven, TK O’Ryan & Vinny Marseglia) (c) vs. Los Ingobernables de Japon (EVIL, SANADA & BUSHI)

ROH World Television Championship
Street Fight
Punishment Martinez (c) vs. „Hangman“ Adam Page

Singles Match
Jay Lethal vs. KUSHIDA

Singles Match

Flip Gordon vs. Bully Ray

Singles Match
Austin Aries vs. Kenny King

8 Woman Tag Team Match
Sumie Sakai, Mayu Iwatani, Jenny Rose & Tenille Dashwood (fka Emma) vs. Kelly Klein & Oedo Tai (Kagetsu, Hazuki & Hana Kimura)

———————————

– In der Nacht von Samstag auf Sonntag geht es dann in Fairfax, Virginia mit den nächsten TV-Tapings weiter. Hier wird natürlich der Fallout des heutigen „ROH Best in the World 2018“ Pay-per-views im Vordergrund stehen. Für die Tapings angekündigt sind unter anderem ein ROH Women of Honor Championship Match zwischenSumie Sakai und Hazuki, ein 6 Man Tag Team Match zwischen Los Ingobernables de Japon (EVIL, SANADA & BUSHI) und dem BULLET CLUB („Hangman“ Adam Page & The Young Bucks: Matt Jackson & Nick Jackson), sowie die Paarung KUSHIDA vs. Jonathan Gresham. Nachfolgend das angekündigte Line-up:

Ring of Honor „Fairfax Excellence“ TV-Tapings
Ort: EagleBank Arena in Fairfax , Virginia, USA
Datum: 30. Juni 2018

ROH Women of Honor Championship
Singles Match
Sumie Sakai vs.
Hazuki

6 Man Tag Team Match
Los Ingobernables de Japon (EVIL, SANADA & BUSHI) vs. The BULLET CLUB („Hangman“ Adam Page & The Young Bucks: Matt Jackson & Nick Jackson)

Singles Match
KUSHIDA vs. Jonathan Gresham

ROH Women of Honor Title #1 Contendership – Fatal Four Way Match
Karen Q vs. Kelly Klein vs. Madison Rayne vs. Tenille Dashwood (fka Emma)

Tag Team Match

Kagetsu & Hana Kimura vs. Jenny Rose & Mayu Iwatani

Außerdem für die Tapings angekündigt:
ROH World Champion Dalton Castle
ROH World Tag Team Champions The Briscoes (Jay Briscoe & Mark Briscoe)
ROH World Television Champion Punishment Martinez
ROH World Six-Man Tag Team Champions The Kingdom (Matt Taven, TK O’Ryan & Vinny Marseglia)
The BULLET CLUB (Cody Rhodes & Marty Scurll)
SoCal Uncensored (Scorpio Sky & The Addiction: Christopher Daniels & Frankie Kazarian)
Silas Young & Beer City Bruiser
Jay Lethal
Shane Taylor
Flip Gordon
Cheeseburger
Shane „Hurricane“ Helms

 

– Im Rahmen der „Rock ‚N‘ Wrestling Rager At Sea“-Kreuzfahrt von Chris Jericho wird bekanntlich auch eine Ring of Honor Turnier, um genau zu sein das „Sea of Honor Tournament“ stattfinden. Für dieses Turnier, dessen Sieger in Zukunft eine Chance auf die ROH World Championship erhalten wird, wurde nun auch der nachfolgende Turnierbaum bestätigt.

Sea of Honor Tournament – 1. Runde – Singles Match
Jay Lethal vs. BJ Whitmer

Sea of Honor Tournament – 1. Runde – Singles Match
Christopher Daniels vs. Delirious

Sea of Honor Tournament – 1. Runde – Singles Match
Marty Scurll vs. Rhett Titus

Sea of Honor Tournament – 1. Runde – Singles Match
Silas Young vs. Flip Gordon

Sea of Honor Tournament – 1. Runde – Singles Match
Mark Briscoe vs. Will Ferrera

Sea of Honor Tournament – 1. Runde – Singles Match
„Hangman“ Adam Page vs. Kazarian

Sea of Honor Tournament – 1. Runde – Singles Match
Cheeseburger vs. Beer City Bruiser

Sea of Honor Tournament – 1. Runde – Singles Match
Jay Briscoe vs. Kenny King

Sea of Honor Tournament – Viertelfinale 1 – Singles Match
Jay Lethal/BJ Whitmer vs. Christopher Daniels/Delirious

Sea of Honor Tournament – Viertelfinale 2 – Singles Match
Marty Scurll/Rhett Titus vs. Silas Young/Flip Gordon

Sea of Honor Tournament – Viertelfinale 3 – Singles Match
Mark Briscoe/Will Ferrera vs. „Hangman“ Adam Page/Kazarian

Sea of Honor Tournament – Viertelfinale 4 – Singles Match
Cheeseburger/Beer City Bruiser vs. Jay Briscoe/Kenny King

Sea of Honor Tournament – Halbfinale A – Singles Match
Sieger Viertelfinale 1 vs. Sieger Viertelfinale 2

Sea of Honor Tournament – Halbfinale A – Singles Match
Sieger Viertelfinale 3 vs. Sieger Viertelfinale 4

Sea of Honor Tournament – Finale – Singles Match
Sieger Halbfinale A vs. Sieger Halbfinale B

Ebenfalls für die Wrestlingshows im Rahmen der „Rock ‚N‘ Wrestling Rager At Sea“-Tour angekündigt sind: Chris Jericho, Kenny Omega, The Young Bucks (Matt Jackson & Nick Jackson), Cody Rhodes, Brandi Rhodes, Marty Scurll, Dalton Castle, Mandy Leon, Kelly Klein, Rey Mysterio und Brian Cage, sowie die Special Guests Mick Foley, Diamond Dallas Page, Pat Patterson, Raven, Noelle Foley, Melissa Santos, Ricky „The Dragon“ Steamboat und SoCal Val.

Die Kreuzfahrt selbst beginnt am 27. Oktober in Miami, Florida und wird nach Nassau, Bahamas führen, bevor es dann wieder mit dem Schiff zurückgeht und das Festival am 31. Oktober wieder in Miami, Florida endet.

 

– Ring of Honor gab mittlerweile bekannt, dass der „Death Before Dishonor XVI“-PPV am 28. September 2018 und die TV-Tapings am Tag danach in der 9.500 Zuschauer fassenden Orleans Arena in Las Vegas, Nevada stattfinden werden. In den letzten Jahren gingen alle ROH-Shows in Las Vegas noch im nur 900 Zuschauer fassenden Sam’s Town Casino über die Bühne.

 

– Die ROH-Verträge von Cody Rhodes und der Young Bucks (Matt Jackson & Nick Jackson) laufen Ende des Jahres aus und aktuell wird vermutet, dass WWE möglicherweise versuchen wird, die drei ROH-Topstars – sowie Kenny Omega, dessen NJPW-Vertrag Ende Januar 2019 ausläuft – zu verpflichten. Interessant wird hierbei sein, wie ernst WWE dieses Vorhaben ist. Sowohl die Young Bucks als auch Omega haben in der Vergangenheit in Interviews betont, dass ein Wechsel zum Marktführer für sie kein zwangsläufiges Ziel ist – Cody Rhodes erklärte gar, dass er im Moment nirgendwohin wechseln möchte, wo er nicht sein eigener Herr wäre. Für New Japan sind die Young Bucks und vor allem Kenny Omega wichtige Bausteine auf dem Weg, den internationalen Markt zu erobern, und Ring of Honor konnte in den letzten beiden Jahren mit Cody und den Young Bucks an der Spitze das größte Zuschauerwachstum aller Wrestling-Companys verzeichnen. Für beide Promotions sind die vier Stars also Schlüsselfiguren, sodass man davon ausgehen kann, dass Ring of Honor und New Japan Pro Wrestling alles daran setzen werden, die Verträge zu verlängern. Letztlich könnte man mit WWE aber wohl kaum konkurieren, wenn man beim Marktführer denn bereit ist, sehr tief in die Tasche zu greifen und Millionengehälter zu bieten. Aktuell verdienen Cody Rhodes, Kenny Omega und die Young Bucks außerhalb von WWE sehr viel Geld (deutlich mehr als einige Talente bei WWE) und können dabei ihren Terminkalender auch selbst mitgestalten. Des Weiteren worken sie weniger Dates als dies bei WWE der Fall wäre und genießen auch mehr kreative Freiheiten. Der Erfolg von „ALL IN“ und des „Bullet Club“-Merchandise bei Hot Topic steigert ihren Wert dabei noch weiter. Auch die „MSG“-Affäre (dazu mehr in einer separaten News) könnte noch eine Interessante Rolle spielen, falls wirklich ein „Kampf“ zwischen WWE und der Sinclair Broadcasting Group (Mutterkonzern von ROH) entfachen sollte. Alles in allem müsste man bei WWE also wirklich bereit sein, sehr viel Geld für eine Verpflichtung von Cody Rhodes, Kenny Omega und The Young Bucks (Matt Jackson & Nick Jackson) auszugeben.

Quelle: Wrestling Observer Newsletter

Diskutiert hier in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




19 Antworten auf „Ring of Honor: Wird WWE viel Geld für eine Verpflichtung von Kenny Omega, Cody Rhodes und der Young Bucks in die Hand nehmen -Vorschau auf den heutigen „Best in the World 2018“-PPV und die morgigen TV-Tapings – Turnierbaum für „Chris Jericho’s Rock ‚N‘ Wrestling Rager At Sea“ veröffentlicht“

Sebastian Neubert. The Elite bei WWE wäre schon geil

DDP81 sagt:

direkt als Stable!

Wegi sagt:

Omega und Co wurden in der WWE genauso versandeln wie Gallow & Anderson, Sami Zayn und co. Für die Midcard in mies gebookten WWE Matches viel zu Schade

Haborym sagt:

Kenny King bei Nxt wäre auch sehr geil.

Ich hoffe das Omega, die Young Bucks und Cody bei NJPW bzw. ROH bleiben. Bei WWE würden sie kaum große Spots bekommen oder wirklich großes erreichen dank Vince McMahon. Der brauch weiterhin Kanonenfutter für die Leute die man lange genug gesehen hat und man kann ruhig mal die richtigen Stars ran lassen.
#Revivalfortagchamps
#SanitYfortagchamps

Rasgarius sagt:

Ne finde ich nicht…Da wwe derzeit die schlechtesten storywriter besitzt und mit ihrem PG müll die Matches sowie die Wrestler einschränken. Ausserdem sind die Rooster so dermassen überfüllt das viel zu wenig Story oder Charakterentwicklungen von statten geht. Lasst einen Omega usw. Ruhig bei NJPW.

Falco sagt:

Es ist klar dass man die Jungs früher oder später eh bei der WWE sehen wird, Hand aufs Herz, so sehr das schmerzt. Aber zumindest hoffe ich dass sie die nächsten Jahre noch standhaft bleiben. Cody war zudem eh noch vor wenigen Jahren dort angestellt. Lieber erst noch die Zeit jetzt voll genießen und durchziehen, und dann später erst bei der WWE die Karriere ausklingen lassen,sowie gutes Geld bekommen wenn man alles erreicht hat. Nakamura hat das zum Beispiel klug vor gemacht, oder AJ Styles. Andere wie Sami Zayn oder Kevin Owens hätten zum Beispiel noch länger warten können, bevor sie schon 2013, bzw. 14 kamen. Sie hätten in der Zwischenzeit nämlich noch so vieles besseres machen können. Gerade Sami wird volle Kanne verschwendet, was bei seinem Talent einfach nur schade ist.

Pearks sagt:

Ist schon erstaunlich – bei WWE vom Hof gejagt, jetzt groß geworden und dann wiederholen für teures Geld… Cody Rhodes hat mir aber bisher in jedem Gimmick gefallen, soll mal schön die kreative Freiheit behalten, notfalls halt nicht in der WWE 🙂

YuKezZzy sagt:

ich hoffe sehr das die Cody Rhodes, Kenny Omega und The Young Bucks bei roh bleiben wwe ist zu zeit nur ein kinder garten und lagweilig

Aber da könnten sie bestimmt nicht ihr volles Potential zeigen.

Minga sagt:

@Roy Leckeband :was wäre dabei geil ?!?! bei wwe dürten sie genau gar nix mehr machen; ausser sinnfreie promos zu halten.

aber jetzt bei roh/njpw haben sie volle freiheiten und liefern jedes mal vollstes, sportliches WRESTLING – spektakel.

Da haste Recht. Sieht man ja xD

Hätten Cody damals nicht so ruinieren sollen..

FuerstThador sagt:

Viele haben schon gesagt, nie zur WWE oder nie wieder zurück zur WWE und sind am ende doch bei WWE gelandet.
Also halte ich es nicht für Unmöglich, wenn das richtige Angebot kommt.
Aber meiner Meinung nach, sollten die bei ROH bleiben, da die WWE ja jetzt schon Probleme hat guten Leuten gute Storylines zu verpassen.
Siehe Cesaro oder Ziggler oder eben den sehr guten Tag Teams die man sich ja extra holte und all die mega guten NXT Talente die dann versauerten bei Raw und Smackdown.
Man muss auch nur mal daran denken wie die WWE selbst Cena dazu brachte, kaum noch bock zu haben, weil er nur noch so Quarks Storys bekommt und dazu nichts zeigen darf und was man aus Reigns gemacht hat, den man wirklich hätte zu nem Star aufbauen können und ja, wie man Cody einst ruinierte bei der WWE als Charakter.
Solange die WWE ihre Storylines nicht endlich in den griff bekommen, solange sollten die Jungs alle bei ROH bleiben, da können sie zumindest ihrer eigenen Kreativität freien lauf lassen und können im Ring zeigen, was sie auch wirklich im stande sind zu leisten und nicht mit gebremstem Schaum daher Wrestlern müssen…

Bitte nicht, bei njpw dürfen sie wenigstens zeigen was sie können …
Man schaue sich Jericho an wie der bei njpw aufgedreht hat und nicht mit seiner scheiss Liste gespielt hat .
Das wäre echt schade für the Elite

Du weißt schon, dass er die Liste zusammen mit Jimmy Jacobs selbst „entwickelt“ hat und selbst bei WWE soviel Freiheit hat, dass er mitentscheiden kann? ?

Aber ansonsten geb ich dir recht und ich möchte die auch nicht bei WWE sehen – zumindest solange Vince das sagen hat…

RealNiko sagt:

Die sollen es wirklich wie Nakamura machen. Sie können dort noch weiter wachsen und irgendwann wenn sie ‚zu alt‘ sind für den Stil, wechseln sie als noch größere Namen für noch mehr Geld zur WWE. Njpw Und Roh müssen dann in den wenigen Jahren wiederum neue Stars kreieren.

Seppel sagt:

Möge die SBG dagegensteuern. Geld haben die genug.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube