Kategorie | WWE News

Erste Spekulationen über die Card von „Extreme Rules“: Diese Matches könnten uns erwarten… – Comeback von James Ellsworth bei „Money in the Bank“? – Darum sind die Authors of Pain derzeit kein Gegenstand der TV-Shows – Triple H lobt Paul Ellering

15.06.18, von Benjamin "Cruncher" Jung

Quelle: Miguel Discart, Triple H WM Axxess 2014, bearbeitet, CC BY-SA 2.0

– Die Jagd auf die Koffer geht erst diesen Sonntag bei „Money in the Bank“ über die Bühne. Aber wie so oft schweift der Blick schon auf den kommenden PPV. Und in Bezug auf eben diesen („Extreme Rules“ in Pittsburgh) gibt es bereits erste Spekulationen in Bezug auf die Matches. Die PPG Arena, in welcher die Show stattfinden wird, kündigte nun folgende Paarungen an: Roman Reigns, Braun Strowman & Bobby Lashley vs. Kevin Owens, Sami Zayn & Jinder Mahal sowie Daniel Bryan vs. Big Cass. Dies ist allerdings vor dem Hintergrund mit Vorsicht zu genießen, dass bspw. in lokalen Werbespots in Pittsburgh die Matches Roman Reigns vs. Jinder Mahal und Daniel Bryan vs. The Miz sowie das Pittsburgh-Debüt von Ronda Rousey beworben werden.

– Seit einiger Zeit wird über ein mögliches Comeback von James Ellsworth bei WWE gemunkelt. Ins Rollen gebracht hat diese Spekulation der PWInsider, der berichtete, dass Ellsworth sogar schon bei „Money in the Bank“ am kommenden Sonntag im Backstagebereich zugegen sein soll. Der auf diese Weise ins Spiel gebrachte Ellsworth äußerte sich prompt über die sozialen Medien dahingehend, dass er am Sonntag seinen Intergender Title der Middle Kingdom Wrestling Promotion in China verteidigen wird und somit Bookingverpflichtungen hat. Der Besitzer von Middle Kingdom Wrestling, Adrian Gomez, gab allerdings nun eine Stellungnahme heraus, wonach Ellsworth seine seit Februar gebuchte Verpflichtung für die Company abgesagt hätte. Sehen wir den „Mann ohne Kinn“ also doch beim „Money in the Bank“-PPV?

– Der Grund dafür, dass man die Authors of Pain in der letzten Zeit nicht mehr im WWE-TV gesehen hat, liegt darin, dass es Visa-Probleme gab. Diese konnten nun ausgeräumt werden, so dass eine Rückkehr der einstigen NXT Tag-Team-Champions wieder möglich ist. Davon wurde bisher allerdings abgesehen, weil der Fokus bei Monday Night RAW derzeit auf dem B-Team sowie Dolph Ziggler & Drew McIntyre liegt, die verstärkt over gebracht werden sollen. Da ‎Akam‎ & ‎Rezar nicht wie die Ascension oder Heath Slater & Rhyno enden sollen, will man für ihr Comeback den richtigen Zeitpunkt abwarten, um sie entsprechend zu präsentieren.

Paul Ellering, ihr einstiger Manager, ist übrigens immer noch als Teil des NXT-Rosters gelistet. Triple H machte im letzten Conference Call deutlich, dass er in die Entscheidung, Ellering und die Authors of Pain zu trennen, nicht eingebunden war. Vielmehr vertritt Hunter die Auffassung, dass Ellering sehr wertvoll für das Team war, und so hält er es durchaus für möglich, ihn künftig bei NXT einzusetzen – in welcher Form blieb zunächst offen.

Quele: Wrestling Observer Newsletter

Diskutiert mit uns und vielen anderen Fans. KLICK!!!!





Sag was zu diesem Thema!

8 Antworten zu “Erste Spekulationen über die Card von „Extreme Rules“: Diese Matches könnten uns erwarten… – Comeback von James Ellsworth bei „Money in the Bank“? – Darum sind die Authors of Pain derzeit kein Gegenstand der TV-Shows – Triple H lobt Paul Ellering”

  1. Ja bitt Elsworth. Der unterhält wenigstens einen. Ausser Elias und Miz hat man ja nich viel was wirklich mal witzig is. Also ich würds ja so machen, das Elsworth in das Match zwischen Carmella und Asuka eingreift und danach einen auf Manager von Asuka macht. Die Alte kann man schliesslich angucken, aber nicht anhören… ?

  2. James Ellsworth? NO! NO! NO!

  3. mäTV sagt:

    das ist wieder genau das Problem: Da ist Money in the Bank noch nicht mal über die Bühne und schon wird der nächste PPV gehypt. Das ist too much. Selbst, wenn WWE da die 2 PPV per anno weg lässt, wird das nichts gegen das Überangebot helfen. Mit den PPVs alle viertel Jahre früher, war man besser dran. Nun geht es nur noch darum, das Network und seine Kunden zufriedenzustellen, ohne auf die Qualität vom Produkt zu achten.
    Gucke WWE jetzt seit ca. 1 Jahr nicht mehr, da es so was von den Bach runter gegangen ist. Und ich hab seit 1995 das Produkt nahezu verschlungen.
    Naja …

  4. WomanEmpire279 sagt:

    Wenn diese Matches wirklich so kommen sollten, deutet das ja darauf hin, dass Roman kein Uni-Champ wird. Sonst gäbe es ja wohl beim nächsten PPV ein Titelmatch. Und ich glaube nicht, dass Reigns vs. Mahal als Titelmatch beworben wird? Mahal kriegt doch kein Uni-Titel-Match, oder?! Aber ist ja noch ne Weile hin, und bis dahin fließt noch ganz viel Wasser die Elbe runter…
    Und wer zum Geier braucht bitteschön Ellsworth?!?! Hat Carmella etwa Sehnsucht???

  5. CHICKEN WING sagt:

    Warum denn nicht? Zu dieser Freak Show passt Ellsworth doch perfekt ?

  6. Jogi sagt:

    Ellsworth, auf den hat das ganze WWE Universum gewartet. Man, den brauch ich genauso wenig, wie ein Loch im Kopf.

  7. Anonymous sagt:

    SummerSlam ist doch erst nach extrem rules. Von daher passt doch dieses Mahal vs RR oder dieses 3 on 3…..beides brauche ich persönlich nicht…. diese Tag Team oder 3 vs 3 Matches, bei 3 bzw 2 Fehden in ein Match untergebracht werden, nerven mich nur noch…sowas haben wir doch eh jede Woche in RAW. Vllt steckt man Seth und Elias auch noch rein…

  8. Anonymous sagt:

    Was passiert eigentlich mit Ellsworth wenn er einen kinnhaken verpasst bekommt?

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/