Puro Newsblock: Rückblick auf Dominion: Okada vs. Omega erhält 7 Sterne! – Jericho im Interview: Trotz Titelgewinn liegt die Priorität bei seiner Musik! + Keine Auftritte für NJPW in den USA! – Vorverkauf für G1-Special verläuft schleppend – Vorschau auf Kizuna Road – Rückblick auf das King of Gate Tournament + Vorschau auf BJPW & Dragon Gate! – Update zu Takayama + Suzuki tritt bei Charity-Show auf!

geschrieben am 14.06.18 von Nexus 3D

Übersicht

NJPW – New Japan Pro Wrestling: Großer Rückblick auf Dominion: Okada vs. Omega erhält 7 Sterne! – Rückblick auf LION GATE PROJECT 13 – Vorverkauf für G1-Special verläuft schleppend trotz bekanntgegebener Matches! – AXS TV zeigt „BULLET CLUB“ achtstündigen BULLET CLUB Marathon! – Cody Rhodes nicht beim diesjährigen G1 Climax dabei – Chris Jericho im Interview: Darum tritt er nicht für NJPW in den USA an! + Hoher Marktwert: Jericho sucht sich seine Auftritte gewissenhaft auf – Vorschau auf die Shows der Kizuna Road

Dragon Gate: Rückblick auf das Finale des KING OF GATE“ Tournaments – Erste Matches für das „KOBE Pro Wrestling Festival 2018“ angekündigt

BJW – Big Japan Pro Wrestling: Vorschau auf Show in der Korakuen Hall!

Sonstige(s): Kleines Update zu Takayama – Minoru Suzuki für seine Charity-Show verkündet + weitere Infos!

NJPW

– Nach WrestleKingdom 12 fand am vergangenen Samstag die bis dato wohl größte Show des Jahres statt. Dominion ist von Kritikern und Fans hochgelobt worden und bot weitreichend, von der Undercard bis in den Main Event, großartiges Wrestling und viel Unterhaltung. Vor 11.832 Zuschauern fanden insgesamt fünf Titelwechsel statt und zusätzlich traten noch zwei (ehemalige) WWE-Stars auf, die noch für zusätzliche Star-Power gesorgt haben. Zunächst sicherte sich Michael Elgin zum ersten Mal die NEVER Openweight Championship, indem er nach knapp 14 Minuten Hirooki Goto besiegte. Für die Young Bucks ist der Aufstieg in die Heavyweight Division bisher vom großen Erfolg gekrönt, da sie sich gegen Los Ingobernables de Japon (EVIL & SANADA) durchsetzten und somit erstmals die IWGP Tag Team Championships gewannen. Generell stellte sich der Abend als überaus erfolgreich für den teils zerütteten Bullet Club heraus, da sich Cody Rhodes, Marty Scurll und Adam Page in einem Six Man Tag Team Match gegen Jushin Thunder Liger, Rey Mysterio Jr. und Hiroshi Tanahashi durchsetzten. Im Laufe des Matches deutete sich eine mögliche Fehde zwischen Marty Scurll und Rey Mysterio Jr. an, der New Japan Pro Wrestling zeitweise noch erhalten bleiben wird.

Hiromu Takahashi gelang es, sein erfolgreiches Jahr mit einem wichtigen Titelgewinn zu krönen. Nachdem er erst kürzlich das Best of Super Juniors Tournament in einem beeindruckenden Match gegen Taiji Ishimori gewann, durfte er am vergangenen Samstag Will Ospreay in einem herausragenden Match um die IWGP Junior Heavyweight Championship besiegen. Die vielleicht größte Überraschung war der Sieg von Chris Jericho, der sein zweites Match für New Japan Pro Wrestling nach seiner Rückkehr zur japanischen Promotion bestritt. Jericho setzte sich nach 17 Minuten gegen Tetsuya Naito durch und gewann damit erstmals die IWGP Intercontinental Championship und somit den zweitgrößten Titel der Liga. Sein Engagement für New Japan scheint noch nicht vorbei zu sein, vermutlich wird auch die Fehde gegen Naito fortgeführt, ein Match gegen EVIL scheint auch möglich. Nichtsdestotrotz bestätigte Jericho in einem Interview, dass die Prioritäten derzeit weder bei New Japan noch bei World Wrestling Entertainment liegen, denn der Großteil seiner Zeit wird er weiterhin der Musik und seiner Band Fozzy widmen, die sich auf großer Tournee befinden. Durch diese Tatsache dürfen sich Fans vermutlich auf eine vergleichsweise lange Regentschaft mit wenigeren Titelverteidigungen einstellen, denn eine Rückkehr scheint, in Anbetracht der Tour, erst im Oktober bei der „King of Pro Wrestling“ Show stattzufinden. Doch selbst dort ist ein Auftritt fraglich, da Jericho, wie er bereits in einem Interview andeutete, nicht wenig Geld verlangt und es sich wirtschaftlich für New Japan nicht unbedingt lohnen würde, da man die Show auch ohne seine Zugkraft ausverkaufen wird. Daher darf man gespannt sein, wann mit einer Rückkehr des neuen Intercontinental Champion zu rechnen ist.

Das absolute Highlight war natürlich das finale Match, Kazuchika Okada vs. Kenny Omega IV. Die Fehde hat Fans bereits seit ihrem ersten Match bei Wrestle Kingdom 11 in den Bann gezogen und wurde konstant weitererzählt. Das große Finale fand dann bei Dominion statt, welches keinem Zeitlimit unterlag und unter 2 out of 3 Falls Regeln stattgefunden hat. Über eine Stunde lieferten sich Omega und Okada das wohl beste Pro Wrestling Match in der Geschichte des Sportes, zumindest das beste Match in der Moderne, was Fans sprachlos und glücklich zurückgelassen hat. Die zwei besten Wrestler standen sich in einem Match voller Emotionen, Härte und Athletik gegenüber und haben eine großartige Geschichte erzählt, voller Feinheiten und Nuancen, was Fans von „psychologischem Wrestling“ in Euphorie versetzte. Kenny Omega gelang es, obgleich er den ersten Pin einstecken musste, die Titelregentschaft von Okada nach 720 Tagen und 12 Titelverteidigungen zu beenden. Doch auch nach dem Match kam es zu einem emotionalen Abschluss und einem wunderschönen Plädoyer für Freundschaft und Liebe. Die Young Bucks (Matt und Nick Jackson) kamen zum Ring, um Frieden mit ihrem besten Freund zu schließen, sodass Omega zunächst seine Freunde in den Arm schloss, ehe er den Titel angenommen hat. Gemeinsam mit Kota Ibushi ist damit eine neue Ära angebrochen und die Gruppierung „Golden Elite“ entstanden, was dies für den Bullet Club bedeutet, ist derzeit noch fraglich. In der anschließenden Pressekonferenz bestätigte Omega, dass er mit diesem Sieg eine neue Ära einleiten möchte und noch viele Erfolge und Überraschungen für New Japan verspricht. Das Match, was von Fans bereits kurz nach der Show hochgelobt worden ist, hat einmal mehr die Werteskala von Dave Meltzer „erweitert“, der im kürzlich veröffentlichten Wrestling Observer Newsletter ******* (7) Sterne für das Match vergab. Die gesamten Ergebnisse lassen sich HIER finden.

– Wenige Tage nach der Dominion-Show fand die 13. Ausgabe des „LION GATE PROJECT“ statt und zog 364 Fans in die Halle. Im Co-Main Event traf Yuji Nagata auf Tomoyuki Oka, den er nach 12 Minuten mit einem Backdrop Hold besiegte. Im Main Event gelang es Ayato Yoshida, Shota Umino nach fast 17 Minuten mit einem Backdrop zu besiegen. Die gesamten Ergebnisse finden sich HIER.

– Der Ticketverkauf für die nächste US-Show im Cow Palace in San Francisco verläuft weiter recht schleppend, auch wenn die ersten Matches am Montag bei der Konferenz bekanntgegeben worden sind. Dave Meltzer berichtet im neusten Wrestling Observer Newsletter, dass die Ringside und ringnahen Tickets zwar allesamt ausverkauft sind (Die Tickets bewegten sich im Preissegment von 300 Dollar!), die billigeren Oberränge bisher aber noch kaum verkauft worden sind. Schätzungen zur Folge sind bisher an die 5.000 Tickets verkauft, sodass man noch gut und gerne die selbe Anzahl an Tickets verkaufen müsste, um den Crow Palace auszuverkaufen. In dieser Woche soll dann auch lokale Werbung geschaltet werden, was den Verkauf vermutlich nochmal ankurbeln wird. Laut Meltzer kommen, nach Angaben einer Vorverkaufsstelle, 95 Prozent der Zuschauer aus Kalifornien, was deutlich macht, dass die meisten Fans für diese Show nicht großartig weit anreisen und nur für wenige Shows im Jahr die Koffer packen, um eine große Reise auf sich zu nehmen. Im Vergleich: Bei „All In“ kommen nur 28 Prozent aus dem Heimatstaat Illinois, was deutlich macht, dass die meisten Fans „All In“ als Fly-In Show auserkoren haben, da es sich bei der US-Show von New Japan nicht mehr um ein einmaliges oder einzigartiges Event handelt, wie es bei der letztjährigen Show in Long Beach der Fall gewesen ist.

– AXS TV zeigt am 07. Juli 2018 ein spezielle Show zum Bullet Club unter dem Namen „Bullet Club is fine“, die ganze acht Stunden laufen soll. Die Show soll die besten Shows der Gruppierung aus dem Jahre 2018 beinhalten und wird von Cody Rhodes und den Young Bucks moderiert, darunter befinden sich drei Stunden der zwei Dominion-Show, obgleich die ganzen Show bereits 29. Juni und 06. Juli ausgestrahlt werden. Als Abschluss des Specials dient das Match zwischen Kenny Omega und Kazuchika Okada, bevor das G1-Special in San Francisco live ausgestrahlt wird.

– Cody Rhodes gab in einem Interview bekannt, in diesem Jahr nicht am großen G1 Climax teilzunehmen. Grund hierfür sei ein Projekt im Sommer, das seine Zeit von Montag bis Freitag in Anspruch nehmen wird, sodass eine Teilnahme an dem prestigeträchtigen Turnier nicht möglich ist.

– Der neue IWGP Intercontinental Champion Chris Jericho sprach in einem Interview mit „Inside The Ropes“ über seinen aktuellen Status mit New Japan Pro Wrestling und tätigte einige interessante Aussagen, vor allem auch auf die Frage, warum er bei der USA-Show von New Japan und „All In“ nicht auftreten wird. Hier zwei übersetzte Passagen aus dem Interview:

Ich wurde gefragt, ob ich die Show in Long Beach worken würde, doch ich sagte nein. Sie haben mich gefragt, ob ich bei der Show im Cow Palace auftreten würde, auch dort sagte ich nein. Man fragte mich bezüglich ‚All In‘, auch hier sagte ich nein, solche Shows mache ich nicht. So viele Promoters von Independent Ligen haben mich in den vergangenen sechs Monaten kontaktiert, doch man muss das verstehen, [meine Auftritte] sind alle kalkuliert, es braucht ein großes finanzielles Angebot. Viel Geld für mich, viel Geld für die Promotion, die mich verpflichtet. Ich werde nirgendwo anders auftreten, außer, man ist bereit, eine Summe im ‚fu**ing‘ sechsstelligen Bereich zu zahlen. Ich möchte damit nicht angeben, doch dies ist meine aktuelle Situation. Ich vergleiche das mit Mayweather vs. McGregor, auch wenn ich natürlich bei weitem nicht die 55 Millionen Dollar verdiene wie diese Jungs, doch das ist das meiste Geld, was ich mit solch einer geringen Anzahl an Matches in meiner Karriere bisher verdient habe. Das ist alles berechnend, jeder Schritt ist vorher sehr gut überlegt.

Zudem sprach Jericho über die Tatsache, warum er für keine andere Promotion als World Wrestling Entertainment in den USA antreten wird.

Es geht nicht darum, einfach in der Independent Szene aufzutauchen, sondern ich fühle mich meiner ungeschriebenen Regel verpflichtet, für keine Show in die USA zu kommen, das wäre ein Schlag ins Gesicht für Vince [McMahon]. Sollte irgendwann mal etwas zwischen uns vorfallen, würde ich vermutlich in den USA antreten und den Cow Palace auch ausverkaufen können, mit einem Rematch gegen Kenny [Omega] oder ähnlichem. Ich wäre liebend gerne ein Teil von „All In“, doch erstens findet die Show in Chicago statt, zweitens, auch wenn ich jetzt wie ein Arsch klinge, sollte ich mich bei solch einer Show nicht unter Wert verkaufen. Es geht darum, den richtigen Spot mit den richtigen Leuten zu den richtigen Konditionen zu erfüllen, um einen guten Vertrag zu ergattern.

Abschließend sprach über die Freiheit, derzeit an vielen Projekten zu arbeiten, auch wenn er derzeit jede Entscheidung, aus Respekt vor World Wrestling Entertainment, abwägt.

Ich mache all die verschiedenen Dinge und genieße die Freiheit, aber immer in Anbetracht meines Respektes vor Vince McMahon und World Wrestling Entertainment. Und derzeit möchte ich keine Dinge machen, die eine gewisse Linie überschreiten würden.

Hier das Interview auf Youtube:

– Nach dem großen „Dominion“ Event geht es für New Japan mit der „Kizuna Road“ Tour weiter. Die Tour bietet einige Highlights. So wird der Lucha-Underground Star Jeff Cobb zu NJPW zurückkehren und die gesamte Tournee worken. An Tag 2 wird Hirooki Goto sein Rematch um die NEVER Openweight Championship gegen Michael Elgin erhalten. Der dritte Tag der Tour bietet ein IWGP Junior Heavyweight Championship Match zwischen Hiromu Takahashi und El Desperado. Am vierten Tag wird es die Zeremonie für das Karriereende von Super Strong Machine geben. Im Main Event von Tag 7 wird das Return Match von Tomoaki Honma stattfinden. Die komplette Tour mit sämtlichen Matchcards findet ihr hier:

New Japan Pro Wrestling „Kizuna Road 2018 – Tag 1“
Ort: Tokorozawa Citizen Gymnasium, Main-Arena in Saitama, Japan
Datum: 15. Juni 2018

Singles Match
Yuya Uemura vs. Yota Tsuji

Tag Team Match
THE BULLET CLUB (Taiji Ishimori & Yujiro Takahashi) vs. Tomoyuki Oka & Shota Umino

6 Man Tag Team Match
CHAOS (Rocky Romero & Roppongi 3K: SHO & YOH) vs. Ren Narita & Taguchi Japan (KUSHIDA & David Finlay)

Tag Team Match
CHAOS (YOSHI-HASHI & Toru Yano) vs. Togi Makabe & Toa Henare

10 Man Tag Team Elimination Match
Los Ingobernables de Japon (Tetsuya Naito, EVIL, SANADA, BUSHI & Hiromu Takahashi) vs. Suzuki-gun (Takashi Iizuka, TAKA Michinoku, El Desperado, Yoshinobu Kanemaru & Taichi)

10 Man Tag Team Elimination Match
Jeff Cobb & Taguchi Japan (Hiroshi Tanahashi, Ryusuke Taguchi, Michael Elgin & Juice Robinson) vs. CHAOS (Kazuchika Okada, Gedo, Jay White, Hirooki Goto & Tomohiro Ishii)

New Japan Pro Wrestling „Kizuna Road 2018 – Tag 2“
Ort: Korakuen Hall in Tokyo, Japan
Datum: 17. Juni 2018

Singles Match
Yuya Uemura vs. Yota Tsuji

Tag Team Match
Yuji Nagata & Manabu Nakanishi vs. Tomoyuki Oka & Shota Umino

Tag Team Match
THE BULLET CLUB (Taiji Ishimori & Yujiro Takahashi) vs. Hiroyoshi Tenzan & Ren Narita

10 Man Tag Team Match
CHAOS (YOSHI-HASHI, Toru Yano, Rocky Romero & Roppongi 3K: SHO & YOH) vs. Jeff Cobb, Togi Makabe, Toa Henare & Taguchi Japan (KUSHIDA & Ryusuke Taguchi)

10 Man Tag Team Match
Los Ingobernables de Japon (Tetsuya Naito, EVIL, SANADA, BUSHI & Hiromu Takahashi) vs. Suzuki-gun (Takashi Iizuka, TAKA Michinoku, El Desperado, Yoshinobu Kanemaru & Taichi)

6 Man Tag Team Match
Taguchi Japan (Hiroshi Tanahashi, David Finlay & Juice Robinson) vs. CHAOS (Kazuchika Okada, Jay White & Tomohiro Ishii)

NEVER Openweight Championship
Singles Match
Michael Elgin (c) vs. Hirooki Goto

New Japan Pro Wrestling „Kizuna Road 2018 – Tag 3“
Ort: Korakuen Hall in Tokyo, Japan
Datum: 18. Juni 2018

Singles Match
Yuya Uemura vs. Yota Tsuji

Tag Team Match
THE BULLET CLUB (Taiji Ishimori & Yujiro Takahashi) vs. Shota Umino & Ren Narita

Tag Team Match
Yuji Nagata & Manabu Nakanishi vs. Tomoyuki Oka & Hiroyoshi Tenzan

8 Man Tag Team Match
CHAOS (YOSHI-HASHI, Toru Yano & Roppongi 3K: SHO & YOH) vs. Togi Makabe, Toa Henare & Taguchi Japan (David Finlay & Ryusuke Taguchi)

8 Man Tag Team Match
Los Ingobernables de Japon (Tetsuya Naito, EVIL, SANADA & BUSHI) vs. Suzuki-gun (Takashi Iizuka, TAKA Michinoku, Yoshinobu Kanemaru & Taichi)

10 Man Tag Team Match
Jeff Cobb & Taguchi Japan (Hiroshi Tanahashi, KUSHIDA, Michael Elgin & Juice Robinson) vs. CHAOS (Kazuchika Okada, Jay White, Gedo, Hirooki Goto & Tomohiro Ishii)

IWGP Junior Heavyweight Championship
Singles Match
Hiromu Takahashi (c) vs. El Desperado

New Japan Pro Wrestling „Kizuna Road 2018 – Tag 4 ~ Super Strong Machine Retirement Ceremony“
Ort: Korakuen Hall in Tokyo, Japan
Datum: 19. Juni 2018

Tag Team Match
THE BULLET CLUB (Taiji Ishimori & Yujiro Takahashi) vs. KUSHIDA & Ren Narita

6 Man Tag Team Match
Jushin Thunder Liger, Tiger Mask IV & Togi Makabe vs. Toa Henare, Shota Umino & Tomoyuki Oka

6 Man Tag Team Match
CHAOS (Rocky Romero & Roppongi 3K: SHO & YOH) vs. Suzuki-gun (TAKA Michinoku, El Desperado & Yoshinobu Kanemaru)

Tag Team Match
CHAOS (Tomohiro Ishii & Toru Yano) vs. Suzuki-gun (Taichi & Takashi Iizuka)

8 Man Tag Team Match
Jeff Cobb & Taguchi Japan (Juice Robinson, David Finlay & Michael Elgin) vs. CHAOS (Kazuchika Okada, Hirooki Goto, Jay White & YOSHI-HASHI)

10 Man Tag Team Match – Super Strong Machine Invitational
Super Strong Machine No. 69, Super Strong Machine Don, Super Strong Machine Justice, Super Strong Machine Buffalo & Super Strong Machine Ace (w/ Super Strong Machine) vs. Los Ingobernables de Japon (Tetsuya Naito, EVIL, SANADA, BUSHI & Hiromu Takahashi)

New Japan Pro Wrestling „Kizuna Road 2017 – Tag 5“
Ort: Iwaki City Gymnasium in Fukushima, Japan
Datum: 20. Juni 2018

Singles Match
Yuya Uemura vs. Yota Tsuji

Tag Team Match
Yuji Nagata & Tomoyuki Oka vs. Manabu Nakanishi & Shota Umino

Tag Team Match
THE BULLET CLUB (Taiji Ishimori & Yujiro Takahashi) vs. KUSHIDA & Ren Narita

6 Man Tag Team Match
CHAOS (Rocky Romero & Roppongi 3K: SHO & YOH) vs. Suzuki-gun (TAKA Michinoku, El Desperado & Yoshinobu Kanemaru)

Tag Team Match
CHAOS (Tomohiro Ishii & Toru Yano) vs. Suzuki-gun (Taichi & Takashi Iizuka)

8 Man Tag Team Match
Jeff Cobb, Toa Henare & Taguchi Japan (Michael Elgin & Juice Robinson) vs. CHAOS (Kazuchika Okada, Jay White, YOSHI-HASHI & Hirooki Goto)

10 Man Tag Team Match
Los Ingobernables de Japon (Tetsuya Naito, EVIL, SANADA, BUSHI & Hiromu Takahashi) vs. Togi Makabe, Hiroyoshi Tenzan & Taguchi Japan (Hiroshi Tanahashi, Ryusuke Tagcuhi & David Finlay)

New Japan Pro Wrestling „Kizuna Road 2018 – Tag 6“
Ort: Akita terrsa in Akita, Japan
Datum: 22. Juni 2018

Singles Match
Yuya Uemura vs. Yota Tsuji

Tag Team Match
Yuji Nagata & Manabu Nakanishi vs. Tomoyuki Oka & Shota Umino

Tag Team Match
THE BULLET CLUB (Taiji Ishimori & Yujiro Takahashi) vs. Ryusuke Taguchi & Ren Narita

6 Man Tag Team Match
CHAOS (Rocky Romero & Roppongi 3K: SHO & YOH) vs. Suzuki-gun (TAKA Michinoku, El Desperado & Yoshinobu Kanemaru)

Tag Team Match
CHAOS (YOSHI-HASHI & Toru Yano) vs. Suzuki-gun (Taichi & Takashi Iizuka)

8 Man Tag Team Match
Jeff Cobb & Taguchi Japan (Michael Elgin, David Finlay & Juice Robinson) vs. CHAOS (Kazuchika Okada, Jay White, Tomohiro Ishii & Hirooki Goto)

10 Man Tag Team Match
Los Ingobernables de Japon (Tetsuya Naito, EVIL, SANADA, BUSHI & Hiromu Takahashi) vs. Togi Makabe, Hiroyoshi Tenzan, Toa Henare & Taguchi Japan (Hiroshi Tanahashi & KUSHIDA)

New Japan Pro Wrestling „Kizuna Road 2018 – Tag 7“
Ort: Yamagata Big Wing in Yamagata, Japan
Datum: 23. Juni 2018

Singles Match
Shota Umino vs. Yota Tsuji

Tag Team Match
THE BULLET CLUB (Taiji Ishimori & Yujiro Takahashi) vs. KUSHIDA & Ren Narita

Tag Team Match
Yuji Nagata & Manabu Nakanishi vs. Tomoyuki Oka & Hiroyoshi Tenzan

6 Man Tag Team Match
CHAOS (Rocky Romero & Roppongi 3K: SHO & YOH) vs. Suzuki-gun (TAKA Michinoku, El Desperado & Yoshinobu Kanemaru)

Tag Team Match
CHAOS (YOSHI-HASHI & Tomohiro Ishii) vs. Suzuki-gun (Taichi & Takashi Iizuka)

8 Man Tag Team Match
Jeff Cobb & Taguchi Japan (Michael Elgin, David Finlay & Juice Robinson) vs. CHAOS (Kazuchika Okada, Jay White, Toru Yano & Hirooki Goto)

10 Man Tag Team Match – Tomoaki Honma Return Match
Los Ingobernables de Japon (Tetsuya Naito, EVIL, SANADA, BUSHI & Hiromu Takahashi) vs. Hiroyoshi Tenzan, Toa Henare, Great Bash Heel (Togi Makabe & Tomoaki Honma) & Taguchi Japan (Hiroshi Tanahashi & Ryusuke Taguchi)

New Japan Pro Wrestling „Kizuna Road 2018 – Tag 8“
Ort: Iwate Prefectural Gymnasium in Iwate, Japan
Datum: 24. Juni 2018

Singles Match
Yuya Uemura vs. Yota Tsuji

Tag Team Match
Yuji Nagata & Tomoyuki Oka vs. Manabu Nakanishi & Shota Umino

Tag Team Match
THE BULLET CLUB (Taiji Ishimori & Yujiro Takahashi) vs. Ryusuke Taguchi & Ren Narita

6 Man Tag Team Match
CHAOS (Rocky Romero & Roppongi 3K: SHO & YOH) vs. Suzuki-gun (TAKA Michinoku, El Desperado & Yoshinobu Kanemaru)

Tag Team Match
CHAOS (Tomohiro Ishii & Toru Yano) vs. Suzuki-gun (Taichi & Takashi Iizuka)

8 Man Tag Team Match
Jeff Cobb, Toa Henare & Taguchi Japan (Michael Elgin & Juice Robinson) vs. CHAOS (Kazuchika Okada, Jay White, YOSHI-HASHI & Hirooki Goto)

10 Man Tag Team Match
Los Ingobernables de Japon (Tetsuya Naito, EVIL, SANADA, BUSHI & Hiromu Takahashi) vs. Togi Makabe, Hiroyoshi Tenzan & Taguchi Japan (Hiroshi Tanahashi, David Finlay & KUSHIDA)

– New Japan verkündete am Montag die ersten vier Matches für die „G1 Special in San Francisco“ Show in den USA. In einem Special Singles Match werden Kazuchika Okada und Will Ospreay vom CHAOS-Stable auf Tetsuya Naito und BUSHI von Los Ingobernables de Japon treffen. In einem Rematch von „Dominion“ stehen sich The Young Bucks (Matt Jackson & Nick Jackson) und Los Ingobernables de Japon (EVIL & SANADA) gegenüber. Im Co-Main Event wird der IWGP United States Heavyweight Champion Jay White seinen Titel gegen Juice Robinson aufs Spiel setzen. Im Main Event kommt es zu einem Rematch von ROH „Supercard of Honor XII“. Der neue IWGP Heavyweight Champion Kenny Omega muss seinen Titel gegen Cody Rhodes verteidigen. Die bisherige Matchcard findet ihr hier:

New Japan Pro Wrestling „G1 Special in San Francisco“
Ort: Cow Palace in San Francisco, Kalifornien, USA
Datum: 07. Juli 2018

Special Tag Team Match
CHAOS (Kazuchika Okada & Will Ospreay) vs. Los Ingobernables de Japon (Tetsuya Naito & BUSHI)

IWGP Tag Team Championship
Tag Team Match
The Young Bucks (Matt Jackson & Nick Jackson) (c) vs. Los Ingobernables de Japon (EVIL & SANADA)

IWGP United States Heavyweight Championship
Singles Match
Jay White (c) vs. Juice Robinson

IWGP Heavyweight Championship
Singles Match
Kenny Omega (c) vs. Cody Rhodes

Dragon Gate

– Im Finale vom „KING OF GATE“ Tournament von Dragon Gate standen sich Masato Yoshino und YAMATO gegenüber. Yoshino konnte das Duell für sich entscheiden und gewann zum zweiten Mal in seiner Karriere das Turnier. Als Preis bekam Yoshino eine Chance auf die Open the Dream Gate Championship von Masaaki Mochizuki am Folgetag. Nach fast 22 Minuten konnte Yoshino sich zum vierten Mal den wichtigsten Titel von Dragon Gate sichern. Damit zog Yoshino nun gleich mit Shingo Takagi und YAMATO, die ebenfalls viermal den Titel halten konnten. Die Ergebnisse findet ihr hier: KLICK

– Dragon Gate hat bereits die ersten zwei Matches für ihr großes „KOBE Pro Wrestling Festival 2018“ Event verkündet. Die Show, die in der Kobe Wold Hall in Hyogo stattfindet, wirbt mit einem Open the Brave Gate Championship Match zwischen dem Champion Dragon Kid und seinem Herausforderer Eita. Im Main Event wird der neue Open the Dream Gate Champion Masato Yoshino seinen Titel gegen den Anführer von ANTIAS, Shingo Takagi, aufs Spiel setzen. Die bisherige Matchcard findet ihr hier:

Dragon Gate “KOBE Pro Wrestling Festival 2018”
Ort: Kobe World Hall in Hyogo, Japan
Datum: 22. Juli 2018

Open the Brave Gate Championship
Singles Match
Dragon Kid (c) vs. Eita

Open the Dream Gate Championship
Singles Match
Masato Yoshino (c) vs. Shingo Takagi

BJW

– Nächsten Mittwoch veranstaltet Big Japan Pro Wrestling (BJW) eine weitere große Show in der Korakuen Hall in Tokio. Im Co-Main Event der Show wird der BJW World Strong Heavyweight Champion, Hideki Suzuki, seinen Titel gegen Takuya Nomura verteidigen. Im Main Event kommt es zu einem Titelmatch um die BJW Death Match Heavyweight Championship. Der aktuelle Titelträger Masashi Takeda und sein Herausforderer Isami Kodaka werden sich in einem Four Sided Fluorescent Lighttubes + Giga Ladder + Glass Board Death Match gegenüberstehen. Die gesamte Matchcard findet ihr hier:

Big Japan Pro Wrestling
Ort: Korakuen Hall in Tokyo, Japan
Datum: 20. Juni 2018

Tag Team Match
Yuki Morihiro & Takuho Kato vs. Yuki Ishikawa & Akira Hyodo

Tag Team Match
Shinobu & Ryuichi Sekine vs. Fuminori Abe & Kazumi Kikuta

8 Man Tag Team Match
Party Boys (Tatsuhiko Yoshino & Kota Sekifuda) & Speed of Sounds (Tsutomu Oosugi & Hercules Senga) vs. Brahman Brothers (Brahman Kei & Brahman Shu), Kazuki Hashimoto & Yuya Aoki

Tag Team Death Match
Yuko Miyamoto & Abdullah Kobayashi vs. Jaki Numazawa & Kankuro Hoshino

6 Man Tag Team Death Match
Ryuji Ito, Takumi Tsukamoto & Ryuichi Sekine vs. 3rd Chimidoro Brothers (Masaya Takahashi & Takayuki Ueki) & Toshiyuki Sakuda

6 Man Tag Team Match
Ryota Hama, Yasufumi Nakanoue & Yoshihisa Uto vs. Daisuke Sekimoto & Okami (Daichi Hashimoto & Hideyoshi Kamitani)

BJW World Strong Heavyweight Championship
Singles Match
Hideki Suzuki (c) vs. Takuya Nomura

BJW Death Match Heavyweight Championship
Four Sided Fluorescent Lighttubes + Giga Ladder + Glass Board Death Match
Masashi Takeda (c) vs. Isami Kodaka

Sonstige(s)

– Die Charity-Show „TAKAYAMANIA EMPIRE“ wird am 31. August in der Korakuen Hall in Tokyo über die Bühne gehen. Die Show wird zu Ehren und Unterstützung von Yoshihiro Takayama veranstaltet, der sich im vergangenen Jahr lebensgefährlich verletzte und seither von den Schultern abwärts gelähmt ist. In dieser Woche fand diesbezüglich eine Pressekonferenz statt, um die Show zu bewerben. Bei der Pressekonferenz trat auch NJPW-Star Minoru Suzuki auf, der bei der Show an der Seite von NOSAWA Rongai und MAZADA gegen Taiyo Kea, Kaz Hayashi und TAKA Michinoku antreten wird. Der verletzten Takayama fungiert als Produzent der Show und streute einige Ideen bezüglich eines Matches für Suzuki ein. Alle Teilnehmer des Main Events haben eine langjährige Geschichte zusammen, da sie vor knapp 10 Jahren alle Teil von All Japan Pro Wrestling gewesen sind. Zusätzlich werden bei der Show einige Ehrengäste auftreten und man wird die Veranstaltung live auf AbemaTV ausstrahlen.

Bezüglich des Gesundheitszustandes von Yoshihiro Takayama gibt es nur wenig neues zu vermelden. Nichtsdestotrotz lässt die Meldung auf eine Besserung hoffen, da Takayama laut Berichten seine Schultern wieder leicht bewegen kann. Die Ärzte schließen eine vollständige Genesung allerdings aus. Sobald neue Infos zu Takayama und der Charity-Show verfügbar sein, werdet Ihr es im Puro-Newsblock erfahren!

TAKAYAMANIA EMPIRE
Ort: Korakuen Hall in Tokyo, Japan
Datum: 31. August 2018

Special 6 Man Tag Team Match
Minoru Suzuki, NOSAWA Rongai & MAZADA vs. Taiyo Kea, Kaz Hayashi & TAKA Michinoku

Angekündigt sind:
Naomichi Marufuji
Takao Omori
Sanshiro Takagi

Quellen: Puroresuspirit.com, Wrestling Observer Newsletter, IHeartDG.com

 

12 Kommentare für Puro Newsblock: Rückblick auf Dominion: Okada vs. Omega erhält 7 Sterne! – Jericho im Interview: Trotz Titelgewinn liegt die Priorität bei seiner Musik! + Keine Auftritte für NJPW in den USA! – Vorverkauf für G1-Special verläuft schleppend – Vorschau auf Kizuna Road – Rückblick auf das King of Gate Tournament + Vorschau auf BJPW & Dragon Gate! – Update zu Takayama + Suzuki tritt bei Charity-Show auf!

  1. Christian Moritz Eichhorn sagt:

    7 Sterne? Wie viel bezahlt NJPW eigentlich Meltzer so pro Jahr?

  2. Nils Beyer sagt:

    Ja, Match war top, aber nach 40min hat sich alles nur noch wiederholt ..immer wieder die gleichen Moves..ich würde 4,5* geben

  3. Hannes Wahn sagt:

    Hast du das Match gesehen? Das hat definitiv 7 Sterne verdient

  4. NXTOM (Gast) sagt:

    Du meinst wohl wie viel Meltzer bezahlt hat um das sehen zu dürfen. Das war über eine Std top Qualität.

  5. Johnny Booy sagt:

    Hannes Wahn Wrestling Fans die nur WWEgucken kenn keine 7 Sterne Matches 🙂

  6. Minga (Gast) sagt:

    @Nils : du schreibst es ja selber..“nach 40 min“.

    sag mir eine andere liga bzw. 2 wrestler, welche es schaffen, sich in einem match erst nach 40 (!!) spektakulären minuten zu „wiederholen“..

  7. Nelson (Gast) sagt:

    Meltzer mag das NJPW offensichtlich lieber und greift dort regelmäßig tiefer in die Sternekiste. Die beiden Undertaker gegen Michaels Matches bekommen von ihm „nur“ 4,75 und die waren nach seinen eigenen Standards her perfekt aufgebaut und erzählt, aber es sind nur WWE Matches und es sind keine Indiestars dabei. Ich denke Meltzer versucht NJPW dadurch zu pushen. Seine eigene Skala so ad absurdum zu führen, ist doch total bekloppt. Besser als 100% geht doch nicht. Außerdem wirkt jetzt jedes 5 Sternematch wie ein kleiner midcardclash.
    Naja freuen wir uns auf zukünftige Mainevents in Japan, die 2 Stunden dauern. 😀

  8. Christian Moritz Eichhorn sagt:

    @Hannes Wahn Ich habe das Match gesehen und 7 Sterne war es nicht wert. Generell finde ich das Meltzer bei der Bewertung von NJPW etwas zu großzügig ist.

  9. Atze (Gast) sagt:

    @minga
    Es war ein großartiges Match, aber Meltzer übertreibt mal wieder maßlos. 7 Sterne klingt eher wie ein Witz bei einer Skala von 0 – 5 Sternen. Ich glaube Meltzer versucht seinen Ruf alswohl bekanntester Wrestling-Journalist auszunutzen, um NJPW zu pushen. Er lebt ja beruflich davon, von daher ist es sogar verständlich.

    @Johnny Booy Ziemlich billiger Konter^^

  10. CHICKEN WING (Gast) sagt:

    Das Meltzer nicht ganz dicht ist, sollte jeder wissen. Nach seiner Meinung ist es halt 7Sterne gewesen, davon kann man halten was man möchte aber das Match ist halt große Klasse gewesen und definitiv Match of the year Kandidat.

  11. Nico Rabenalt sagt:

    Von den 7 Sternen kann man getrost 2 abziehen und erst dann hat man eine realistische Bewertung. Auf Meltzers Bewertungen sollte man sowieso nicht hören. Besonders nicht auf seine NJPW Bewertungen..

    Meltzers Omega vs Okada Bewertung besteht aus:

    1 Stern weil es NJPW ist
    1 Stern weil es Omega vs Okada ist
    5 Sterne für das Match an sich

  12. Achim (Gast) sagt:

    Sehe ich auch so. Meltzer steht auf das NJPW Produkt, was ihn als Journalisten (wenn man ihn so nennen will) disqualifiziert. WWE gibt er nur 5 Sterne, wenn ehemalige Indystars in den Matches sind. Undertaker gegen Michaels waren für ihn keine 5 Sterne.
    Wenn Dominion so gut war, warum habe ich keine Lust das zu gucken? Muss man sich anschauen wie Jericho einen von 12 midcardtiteln bei NJPW gewinnt? Ich finde auch, dass WWE zu viele Titel hat, aber was es alles für Titel bei NJPW gibt, geht ja auf keine Kuhhaut.
    Müsste NJPW jetzt nicht Jay White zum Herausforderer Nummer 1 für Omega machen? Der hat ihm ja schließlich den US Titel relativ einfach abgenommen. Tolles booking 😃

Hinterlasse deinen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.


© WhatsBroadcast





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews

W-IonYouTube
Wir suchen DICH

Information