Kategorie | MMA News, MMA Weltweit

MMA Weltweit: Chuck Liddell vor MMA-Comeback! Steht ein dritter Kampf gegen Tito Ortiz kurz bevor? – Komplette Card für PFL 2 bekanntgegeben! Will Brooks, Jason High und viele weitere bekannte Namen! – Frank Mir will als nächstes in Russland kämpfen – Alexander Shlemenkos und Joe Riggs nächste Kämpfe angekündigt – Vorschau auf das MMA-Wochenende – MEHR!!!

18.05.18, von Benjamin "Cruncher" Jung

Nordamerika: Chuck Liddell vor MMA-Comeback! Steht ein dritter Kampf gegen Tito Ortiz kurz bevor? – Komplette Card für PFL 2 bekanntgegeben! Will Brooks, Jason High und viele weitere bekannte Namen – Atomgewichtstitelkampf bei Invicta FC 30

Russland: Frank Mir will als nächstes in Russland kämpfen – Alexander Shlemenkos und Joe Riggs nächste Kämpfe angekündigt

Global: Vorschau auf das MMA-Wochenende

 

Diskutiert über dieses Thema mit vielen weiteren MMA-Fans bei uns im Board! KLICK!

Nordamerika

Chuck Liddell vor MMA-Comeback und Trilogiekampf gegen Tito Ortiz!

Nachdem er über mehrere Jahre eine MMA-Rückkehr angedeutet hat, ist es jetzt tatsächlich so weit: Chuck „The Iceman“ Liddell (21-8) ist zurück!
Der 48 Jahre alte MMA-Veteran gab am Montag in eine exklusiven Interview in der MMA Hour bekannt, dass er seinen Rücktritt beendet und erneut in einen Mixed Martial Arts Ring zurückkehren wird. Sein Gegner soll dabei niemand geringeres als der ehemalige UFC Light Heavyweight Champion Tito Ortiz (19-12-1) sein, der erst im Januar 2017 zurückgetreten war.

Doch das ist noch nicht alles überraschendes, denn der Kampf soll weder in der Ultimate Fighting Championship (UFC), noch bei Bellator MMA stattfinden. Stattdessen wird es eine Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Boxweltmeister in sechs Gewichtsklassen und aktuellen Boxpromoter Oscar De La Hoya geben, der ebenfalls seit einiger Zeit damit liebäugelt im Mixed Martial Arts-Business Fuß zu fassen.

Aktuell befindet sich Liddell noch in Verhandlungen mit Golden Boy, der Promotion von Oscar De La Hoya, doch diese laufen gut und werden wohl bald abgeschlossen sein. Der Plan ist es, dass der Kampf im November diesen Jahres in Las Vegas, Nevada oder in Kalifornien stattfindet.

Im weiteren Verlauf des Interviews erklärte der Iceman, dass er seine Rückkehr ernst meint, auch wenn der Gegner am Ende nicht Tito Ortiz heißt. Liddell war im Jahr 2010 zurückgetreten, nachdem er drei Kämpfe in Folge verloren hatte. Er zähl zu den beliebtesten UFC-Champions der Geschichte und spielte eine wichtige Rolle im Wachstum des Sports. Sein ehemaliger Chef Dana White hatte sich immer wieder kritisch gegenüber einem MMA-Comeback von Liddell ausgesprochen, doch davon ließ dieser sich nicht umstimmen. Er trainierte bereits seit Jahren wieder im MMA-Gym und fühlt sich nun so weit, um wieder in den Ring zu steigen. Liddell ist aktuell ein Free Agent und für jede Promotion verfügbar, die ihm ein gutes Angebot macht. Dabei hat, wie eingangs bereits erwähnt, Golden Boy die besten Karten den nächsten Kampf von Chuck Liddell als Pay-Per-View auszustrahlen.

Liddell fügte hinzu, dass er aktuell 225 lbs wiegt und dass sein Wunschgegner Tito Ortiz ebenfalls ein Free Agent ist. Der Kampf zwischen Liddell und Ortiz wäre ein Trilogiekampf, denn beide kämpften bereits 2004 und 2006 bei zwei der größten UFC-Events der Geschichte gegeneinander. Beide Kämpfe konnten von Chuck Liddell gewonnen werden. Nach einem möglichen Kampf gegen Tito Ortiz hat Chuck Liddell mit Chael Sonnen und Jon Jones noch weitere Gegner auf seiner Wunschliste stehen.

Es bleibt zwar noch abzuwarten, ob Liddell tatsächlich wieder in einen MMA-Ring steigt und die nötige Lizenz der Komission dafür erhält, aber nachdem in den letzten Jahren unter anderem bereits Royce Gracie, Ken Shamrock und Kimbo Slice in den MMA-Käfig zurückkehrten, ist eine Liddell-Rückkehr alles andere als abwegig.

Hier findet ihr das komplette Interview mit Chuck Liddell:

Quelle: MMAFighting.com

 

Komplette Card für PFL 2 bekanntgegeben! Will Brooks, Jason High und viele weitere bekannte Namen

Am 21. Juni 2018 wird das zweite Event der PFL 2018 Season in Chicago im US-Bundesstaat Illinois stattfinden. Dafür wurde nun die gesamte Card angekündigt. Im Main Event wird der ehemalige Bellator MMA Leichtgewichts-Champion Will Brooks (18-4) auf den erfahrenen Brasilianer Luiz Firmino (20-8) treffen.

Bereits letzte Woche wurde der Kampf von Chris Wade (12-3) angekündigt. Außerdem werden ebenfalls im Leichtgewicht die beiden Top-Favoriten Rashid Magomedov (20-2) und Jason High (21-6) gegeneinander antreten.

Auch im Halbschwergewicht gibt es interessante Kämpfe. So trifft der ehemalige WSOF Schwegewichts-Champion Seamlinho Rama (10-3) auf den ehemaligen Bellator MMA Mittelgewichts-Champion Brandon Halsey (10-3) und mit Ronny Markes (18-5) und Sean O’Connell (17-9) werden gleich zwei UFC-Veteranen in der Vorrunde gegeneinander in den Ring steigen.

Die komplette Fightcard findet ihr hier:

Leichtgewicht:

Luiz Firmino (20-8) vs. Will Brooks (18-4)
Chris Wade (12-3) vs. Natan Schulte (11-3)
Rashid Magomedov (20-2) vs. Jason High (21-6)
Brian Foster (27-10) vs. Ramsey Nijem (9-6)
Islam Mamedov (14-1) vs. Yuki Kawana (14-1-5)
Thaigo Tavares (21-7-1) vs. Robert Watley (10-1)

Halbschwergewicht:

Rashid Yusupov (9-1) vs. Rakim Cleveland (18-9-1)
Ronny Markes (18-5) vs. Sean O’Connell (17-9)
Smealinho Rama (10-3) vs. Brandon Halsey (10-3)
Jason Butcher (11-2) vs. Maxim Grishin (26-7)
Dan Spohn (16-5) vs. Bazigit Atayev (18-1)
Vinny Magalhaes (14-9) vs. Jamie Abdallah (7-2)

Außerdem soll die Olympische Judo-Medaillen-Gewinnerin Kyle Harrison (0-0) bei PFL 2 ihr Mixed Martial Arts Debüt geben, eine Gegnerin für sie wurde bisher aber noch nicht bekanntgegeben.

Quelle: Sherdog.com

 

Atomgewichtstitelkampf bei Invicta FC 30!

Am 21. Juni 2018 soll in Kansas City, Missouri Invicta FC 30 stattfinden und im Main Event des Events wird der vakante Atomgewichtstitel der Promotion neu vergeben. Dabei wird es die finnische Mixed Martial Arts Kämpferin Minna Grusander (6-1) mit der Amerikanerin Jinh Yu Frey (6-3) aufnehmen.

Grusander gilt aktuell als das beste weibliche Atomgewicht in Skandinavien. Sie konnte ihre letzten vier Kämpfe gewinnen, darunter auch ihr Invicta-FC Debüt am 24. März diesen Jahres. Frey gehört zu den besten Atomgewichts-Kämpferinnen der Welt, musste aber zuletzt bei Road FC 45 am 23. Dezember 2017 eine Niederlage hinnehmen, als sie um den Atomgewichtstitel der südkoreanischen Liga antrat.

Weitere Kämpfe für das Event wurden bisher noch nicht angekündigt.

Quelle: MMAViking.com

Russland

Alexander Shlemenkos und Joe Riggs nächste Kämpfe angekündigt!

Der ehemaliger Bellator MMA Mittelgewichts-Champion Alexander Shlemenko (57-10) wird am 01. Juni 2018 seinen nächsten Kampf bestreiten. Beim M-1 Challenge 93-Event in Chelyabinsk, Russland wird er im Mittelgewicht (185 lbs.) gegen den Brasilianer Bruno Silva (17-6) antreten.

Silva hatte im Februar zum ersten Mal in Russland gekämpft und dabei Gennadiy Kovalev (16-7) besiegt. Der fast dreimal so erfahrene Shlemenko konnte 2016 und 2017 fünf Kämpfe gewinnen, bevor seine Siegesserie zuletzt in einem spannenden und kontroversen Kampf von Gegard Mousasi (43-6-2) gebrochen.

Beim gleichen Event wird auch der UFC-Veteran Joe Riggs (48-17-1) seinen nächsten Kampf bestreiten. Dabei tritt der Amerikaner gegen den ungeschlagenen Russen Arten Frolov (10-0) an. Der Kampf geht um den Mittelgewichtstitel der Promotion, den Frolov zuletzt gegen Caio Magalhaes (10-5) gewonnen hatte.

Quelle: Sherdog.com

 

Frank Mir will als nächstes in Russland kämpfen!

Erst vor wenigen Wochen musste der ehemalige UFC Schwergewichts Champion Frank Mir (18-12) eine krachende Niederlage gegen Fedor Emelianenko (37-5-1) durch Knockout in unter einer Minute in der ersten Runde des Bellator MMA Schwergewichts Grand Prix hinnehmen, doch er hat bereits neue Pläne.

So sagte Mir, dass sein Ego Schuld an der Niederlage gegen Emelianenko habe und dass er nach dem ersten Wirkungstreffer in eine Art Streetfighter-Modus gewechselt sei. Trotz der Niederlage denkt Mir keineswegs ans Aufhören und hat seine nächsten Kämpfe bereits geplant. So möchte er im Sommer dieses Jahres für Absolute Championship Berkut (ACB) kämpfen, eine russische Mixed Martial Arts-Organisation, für die Mir bereits als Kommentator tätig war. Danach will er auch wieder in den Bellator MMA-Käfig steigen. Die Bellator-Offiziellen würden dieses Comeback gerne bereits im Oktober 2018 sehen, es könnte sich aber auch bis Anfang 2019 verschieben.

Mir besitzt bei Bellator MMA einen Vertrag, der es ihm auch erlaubt für ACB zu kämpfen, solange Bellator MMA zustimmt. Zuletzt sagte Mir noch, dass er einen Gegner möchte, der nicht so gefährlich wie Emelianenko ist. Er hat in den letzten zwei Jahren weniger als eine Minute gekämpft und muss sein Timing wieder verbessern. Dafür sei laut Mir nur ein tatsächlicher Kampf hilfreich und kein Training.

Quelle: MMAFighting.com

Global

Vorschau auf das MMA-Wochenende

Am Freitag, dem 18. Mai 2018, findet in Singapur das Event ONE Championship 73: Unstoppable Dreams statt. In den beiden Hauptkämpfen kämpfen Singapurs größte Mixed Martials Arts-Star die Lee-Geschwister um ONE Championships:

Atomgewichts-Titelkampf der Frauen: Angela Lee (8-0) vs. Mei Yamaguchi (17-10-1)
Federgewichts-Titelkampf: Martin Nguyen (10-2) vs. Christian Lee (9-1)
Leichtgewichts-Kampf: Shinya Aoki (39-8) vs. Rasul Yakhyaev (11-6)

Am Samstag, dem 19. Mai 2018, findet in Mailand, Italien das Event Venator FC 4 statt. Im Main Event wird der Deutsche Top-Kämpfer Jonas Billstein gegen den Einheimischen Star Mattia Schiavolin um den Mittelgewichtstitel der Liga kämpfen:

Mittelgewichts-Titelkampf: Mattia Schiavolin (15-2-2) vs. Jonas Billstein (19-5)
Weltergewichts-Titelkampf: Roberto Rigamonti (4-2-1) vs. Mauricio Reis (16-10)
Leichtgewichts-Titelkampf: Ivan Muscardo (25-11-1) vs. Leonardo Zecchi (14-9-1)

Quelle: Tapology.com




Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/