Wie viel Geld erhielt WWE für den „Greatest Royal Rumble“? – Bisher keine Bezahlung der weiblichen Worker! – Ronda Rouseys erstes Singles Match verschoben! – Die ersten Worker des „UK Tournaments“ stehen fest!

geschrieben am 18.05.18 von Silentpfluecker

– Der „Greatest Royal Rumble“ in Saudi Arabien liegt nun schon einige Zeit zurück, dennoch beschäftigt die Show, für die WWE von vielen Seiten Kritik einstecken musste, immer wieder die Fachwelt. Insbesondere wird der Company von Vince McMahon nach wie vor vorgeworfen, sich „verkauft“ und die selbst propagierte „Women’s Evolution“ eben dadurch gewissermaßen „verraten“ zu haben. Wie viel WWE all dies finanziell Wert war, ist allerdings nach wie vor nicht bekannt. So führte der Wrestling Observer Newsletter in seiner aktuellen Ausgabe aus, dass diesbezüglich keine Informationen vorhanden sind. Auch über mögliche Vorauszahlungen ist nichts bekannt. Bis auf die Tatsache, dass Jerry Lawler in seinem Podcast andeutete, dass die Damen im Roster die vollen Prämien erhalten sollen, obwohl sie aus kulturellen Gründen nicht an der Show teilnehmen durften, sitzt man informationstechnisch also weiterhin auf dem Trockenen.
Im Wrestling Observer heißt es nun sogar, dass bisher keine der Workerinnen von WWE einen Cent erhalten haben soll – und die Damen gehen auch davon aus, künftig kein Geld zu bekommen! Es heißt weiter, dass zwar nicht ausgeschlossen werden könne, dass die Workerinnen doch noch Geld erhalten könnten, die würde von ihnen allerdings als eine Überraschung empfunden werden.

– Ronda Rousey sollte im Rahmen der Houseshow von WWE in Genf eigentlich ein Singles Match gegen Mickie James bestreiten. Das wäre ihr erstes Match dieser Art für den Marktführer gewesen. Aber diese Pläne wurden letztlich doch geändert, so dass der ehemalige UFC Champion nun ein Six-Woman Match bestritt (zusammen mit Natalya and Ember Moon gegen Mickie James und The Riott Squad, also Ruby Riott und Liv Morgan). Zum gleichen Match kam es auch gestern in Wien.

– In einem neuen Video wurden nun die ersten acht Teilnehmer des „WWE UK Title tournaments“ vorgestellt. Das Turnier wird in der Zeit vom 18. bis zum 19. Juni in der Royal Albert Hall in London ausgetragen.
Mit dabei sein werden:
* Zack Gibson
* Joe Coffey
* Jack Gallagher
* Dave Mastiff
* Kenny Williams
* El Ligero
* Joseph Conners
* Amir Jordan
Die übrigen Teilnehmer sollen heute bekanntgegeben werden. Wie wir bereits berichteten, wird die erste Runde des Turniers bereits im Rahmen des „Download Festivals“ (8. bis 10. Juni) stattfinden.

Quelle: Wrestling Observer Newsletter

Diskutiert mit uns und vielen anderen Fans auf unserem Board. KLICK!!!

4 Kommentare für Wie viel Geld erhielt WWE für den „Greatest Royal Rumble“? – Bisher keine Bezahlung der weiblichen Worker! – Ronda Rouseys erstes Singles Match verschoben! – Die ersten Worker des „UK Tournaments“ stehen fest!

  1. Windelrocker (Gast) sagt:

    Das war sowas von schlecht! Dort war keine Stimmung und die Scheichs haben sich nicht dafür interessiert!

  2. Fleischpeitsche (Gast) sagt:

    Entweder ist WRESTLING-INFOS.DE ähnlich veranlagt wie die Bild-Zeitung oder wie RTL und versuchen durch „Hetz-Berichte“ für Diskussionsstoff zu sorgen. Oder (was ich persönlich glaube) die WWE ist echt alles in allem so scheiße wie sie in den Berichten hier rüberkommt.

    Was man da liest klingt grauenhaft. Da scheinen die eigenen Probleme auf Arbeit eher Luxusprobleme zu sein.

  3. Usotonisch (Gast) sagt:

    warum sollten sie auch geld erhalten? Fände das absolut dämlich. Sie waren schließlich nicht dort und haben Urlaub bekommen, das ist Belohnung genug.

  4. Gameiro (Gast) sagt:

    Schließe mich meinem Vorredner @Usotonisch an. Warum sollten sie Geld dafür bekommen? Wenn man den stressigen Terminkalender der WWE bedenkt, können die Weiber froh darüber sein, dass sie den Reisestress nicht mitmachen mussten. Dazu bekamen sie noch eine Pause.

Hinterlasse deinen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.