Kategorie | Whatsapp, WWE News

Wollte der saudischer Prinz den Ultimate Warrior und Yokozuna beim „Greatest Royal Rumble“? – The Big Show möglicherweise erneut verletzt – Ariya Daivari erhielt nach dem „Greatest Royal Rumble“ Morddrohungen – Vorschau auf „Smackdown Live“ und „205 Live“

01.05.18, von Benjamin "Cruncher" Jung

– Am vergangenen Freitag trat der ehemalige Sumoringer Hiroki Sumi bekanntlich beim „Greatest Royal Rumble“ an, was auch für viele Experten eine große Überraschung darstellte, da der Japaner zuvor noch niemals in einem Wrestlingring stand. Diesbezüglich hatte Dave Meltzer im Wrestling Observer Radio eine recht bedenkliche Geschichte zu berichten. So heißt es, dass der saudische Prinz Mohammed bin Salman angeblich den Wunsch geäußert haben soll, dass The Undertaker, The Ultimate Warrior und Yokozuna beim „Greatest Royal Rumble“ in den Ring steigen. In Bezug auf den Undertaker war dieser Wunsch zu realisieren, die früheren WWE Champions Yokozuna und The Ultimate Warrior sind aber bekanntlich leider schon vor Jahren verstorben. Man munkelt, dass WWE deshalb kurzfristig Hiroki Sumi für die Show bookte, um den Prinzen einen „Ersatz-Yokozuna“ zu präsentieren.

– Derweil fehlte The Big Show beim „Greatest Royal Rumble“, obwohl er eigentlich für die Show angekündigt war. Dies sollte eigentlich das Comeback des 46-jährigen darstellen, nachdem er sich im September des Vorjahres einer Hüftoperation unterzogen hatte. Laut Dave Meltzer verletzte sich Paul Wight, so sein bürgerlicher Name, aber ca. drei Wochen vor dem Event erneut. Wie schwerwiegend die Verletzung ist, bleibt aber noch unklar.

– Nach seinem Auftritt beim „Greatest Royal Rumble“ hat Ariya Daivari laut eigener Aussage Morddrohungen erhalten. Der „205 Live“-Star trat bekanntlich gemeinsam mit seinem Bruder Shawn Daivari auf und konfrontierte einige Talente aus Saudi Arabien. Dabei betonten die beiden, dass der Iran die überlegene Nation sei, um den Konflikt zwischen den beiden Ländern für Heel-Heat zu nutzen. Auf Twitter entschuldigte sich Ariya Daivari mittlerweile bei allen Personen, die sich durch dieses Segment angegriffen fühlten. Dabei merkte er an, dass er sogar Morddrohungen erhalten habe.

– WWE ist heute Nacht mit „Smackdown Live“ und „205 Live“ im Bell Centre in Montreal, Kanada zu Gast. Im Fokus der Show wird der Fallout des „Greatest Royal Rumble“-Specials sowie der finale Hype für den „WWE Backlash 2018“-PPV stehen. Für die „blaue Show“ angekündigt ist eine Ausgabe von „MizTV“ mit The Miz und WWE United States Champion Jeff Hardy, sowie ein Segment mit Shinsuke Nakamura und WWE Champion AJ Styles. Des Weiteren wurde bereits das Match Asuka, Charlotte Flair & Becky Lynch vs. Billie Kay, Peyton Royce & Carmella bestätigt. WWE.com bewirbt die Show mit folgenden Punkten:
* The Miz begrüßt Jeff Hardy bei „Miz TV“.
* Shinsuke Nakamura verlangt eine Entschuldigung von AJ Styles.
* Asuka, Charlotte Flair & Becky Lynch vs. Billie Kay, Peyton Royce & Carmella
* Wird Big Cass die Tatsache feiern, dass er Daniel Bryans Auftritt beim „Greatest Royal Rumble“ ruiniert hat?
Im Anschluss an „Smackdown Live“ folgt auf dem WWE Network eine neue Ausgabe von „205 Live“. Hier wird es vermutlich zum Match Kalisto vs. Drew Gulak kommen. Des Weiteren deutete General Manager Drave Maverick an, dass ein Superstar heute Nacht zurückkehren wird.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!





Sag was zu diesem Thema!

11 Antworten zu “Wollte der saudischer Prinz den Ultimate Warrior und Yokozuna beim „Greatest Royal Rumble“? – The Big Show möglicherweise erneut verletzt – Ariya Daivari erhielt nach dem „Greatest Royal Rumble“ Morddrohungen – Vorschau auf „Smackdown Live“ und „205 Live“”

  1. alter wie krank ist das denn spätestens als prinz mohammed das gefordert hat hätte man den ppv sofort absagen müssen ?

  2. Bra- & Panties-Empire sagt:

    Um es kurz zu sagen: WWE in Saudi-Arabien ist genauso als veranstalte man ein Pornocasting im Kloster.

    Hat da einfach nix zu suchen egal wie viel Geld fließt.

  3. King Sheamus sagt:

    @ womanempire

    schreib mal was!

  4. Da hat der Prinz aber lang kein Wrestling mehr gesehen ? aber selbst für Geld können Tote nicht auferstehen.

  5. Ghost sagt:

    Das ist das Problem, wenn man in seinem eigenen rückständigen Machtvakuum lebt. Man bekommt von außen nichts mehr mit.

  6. Warum wollte man Hogan nicht? Die dachten bestimmt auch das Big Show André the Giant ist..

  7. ja modern aufgeschlossen gebildet… so sind die Menschen dort einfach ??✌

  8. aber das Ölgeld… hätten die kein Öl würde sich mit diesen religiösen Spinnern überhaupt keiner abgeben 😉

  9. suicide Dive sagt:

    wurde dieser Prinz in den 90iger eingefroren und vor paar Tagen wieder aufgetaut oder was.

  10. WomanEmpire279 sagt:

    Oh Mann, da haben die Saudis aber ganz schön paar Jahre verpaßt, wenn die noch nicht mal mitgekriegt haben, dass Yoko und Warrior schon das Zeitliche gesegnet haben… Aber wenn der Preis stimmt, macht Vinnie Boy alles möglich, da stehen sogar Tote wieder auf. Der Undertaker wird ja auch jedes Jahr zu Mania wieder ausgebuddelt… Ach nee, der atmet ja noch…Sorry.?

  11. crossrhodes sagt:

    Vielleicht noch Umaga und Big Daddy V dazu?

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube

Information