Kategorie | W-I on Youtube

Wrestling-Infos.de YouTube Toplisten #03 – Top 10 der besten Comebacks aus dem Ruhestand

29.04.18, von Benjamin "Cruncher" Jung

HE’S BACK! Dieser Satz kommt aus dem Mund von Michael Cole, wenn es passiert. Ein Superstar, welcher seine Karriere eigentlich schon beendet hat, kehrt in den Ring zurück. Und das kam tatsächlich schon öfter vor, als man zuerst denkt, denn eigentlich sollte ein Karriereende endgültig sein. Dennoch treten beinahe regelmäßig Superstars vom Rücktritt zurück und steigen noch einmal in den Ring. In dieser Top 10 haben wir für Euch die besten 10 Comebacks aus dem Ruhestand aufgelistet. Viel Spaß!

Vergesst natürlich nicht, unseren YouTube Kanal zu abonnieren, falls noch nicht geschehen, um auch in Zukunft nichts zu verpassen! KLICK!

Nun wünschen wir aber viel Spaß mit unserer ersten Topliste! Wir freuen uns auf eure rege Teilnahme in den Kommentaren, hier auf der Startseite und im Board (KLICK!).

Für alle Faktenfanatiker, denen ein Video alleine nicht reicht, haben wir hier unsere Top 10 noch einmal ausführlich in schriftlicher Form aufbereitet. Aber denkt dran: Erst das Video ansehen, danach auf den Spoiler-Button klicken. 😉

Spoiler





Sag was zu diesem Thema!

3 Antworten zu “Wrestling-Infos.de YouTube Toplisten #03 – Top 10 der besten Comebacks aus dem Ruhestand”

  1. Foley hatte doch als Cactus Jack gegen HHH beim Royal Rumble 2000?? Das legendäre Match wo beide Blutüberströmt waren und Foley in tausende von Reisszwecken von HHH geworfen wurde ??

  2. Bra- & Panties-Empire sagt:

    @ ThePhantom

    Es war bei No Way Out 2000 in einem brutalem Hell In A Cell-Match als Triple H Mick Foley a.k.a. Cactus Jack besiegte und dessen Karriere (vorläufig) beendete. Bei WM 16 einen Monat später war er aber wieder da. LOL

  3. Im Video wird doch nur erwähnt, dass er 2000 seine Karriere beendet hat. Zwar stimmt es, dass es eine Storyline gab, bei der er nach dem Hell in a Cell Match gegen Triple H seine Karriere beenden musste und dann für WrestleMania von Linda McMahon reaktiviert wurde, aber nach besagter WrestleMania hatte er dann wirklich seine Karriere beendet und trat bis zum Royal Rumble 2004 knapp vier Jahre lang nicht mehr auf.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/