Hintergründe zum Titelgewinn von Pentagon Jr.! Sollte ursprünglich auch Alberto El Patron die Impact World Championship von Austin Aries gewinnen? – Impact Wrestling präsentiert neue Titelgürtel – Tochter von WWE Hall of Famer debütiert bei Impact Wrestling – Austragungsort für „Slammiversary XVI“ bekanntgegeben – Weitere Notizen zum „Redemption“ Pay-Per-View

23.04.18, von Benjamin "Cruncher" Jung

– In der vergangenen Nacht ging mit „Redemption“ der erste Pay-Per-View von Impact Wrestling im Jahr 2018 über die Bühne (Ergebnisse & Bericht der Show: KLICK!). Im Main Event konnte sich dabei der Lucha Underground Star Pentagon Jr. zur Überraschung vieler die Impact World Championship sichern, indem er den bisherigen Titelträger Austin Aries pinnen konnte. Bekanntermaßen sollte Pentagon Jr. bis vor zwei Wochen nicht einmal an dem Match teilnehmen, da die Offiziellen ursprünglich mit einem Singles Match zwischen Austin Aries und Pentagons Landsmann Alberto El Patron im Main Event planten. Dieses Match wurde aufgrund der No-Show von Alberto El Patron bei der Show „Impact vs. Lucha Underground“ und der daraus resultierenden Entlassung des ehemaligen Alberto del Rio aber hinfällig. Wie der PWInsider berichtet, sahen auch die ersten Pläne mit Alberto El Patron einen Titelwechsel vor, sodass sich der 40-Jährige mit seinem Fehlverhalten im nachhinein wohl um einen weiteren großen Titelgewinn gebracht hat. Der lachende Dritte ist nun Pentagon Jr., der sich nun als zweiter Mexikaner in der Geschichte Impact World Champion nennen darf.

 

– Im Zuge des Pay-Per-Views präsentierte Impact Wrestling auch neue Titelgürtel, die die vier Champions der Promotion zukünftig ihr Eigen nennen dürfen. Im Folgenden könnt ihr euch ein eigenes Bild von den neuen Championships machen:

 

– Tessa Blanchard, die Tochter von WWE Hall of Famer Tully Blanchard, feierte bei der gestrigen Show ihr offizielles Debüt für Impact Wrestling. Sie erschien während des Matches Taya Valkyrie vs. Kiera Hogan bei den Kommentatoren Don Callis und Josh Mathews und kommentierte mit diesen das Match. Darüberhinaus wurde sie auch für die am heutigen Montag beginnenden TV-Tapings bestätigt, sodass davon auszugehen ist, dass sie nun regelmäßig für Impact Wrestling in den Ring steigt. Damit zerschlagen sich auch die Gerüchte, nach denen WWE ein großes Interesse an einer Verpflichtung der 22-Jährigen nachgesagt wurde.

 

– Neben der Bestätigung, dass Tessa Blanchard bei den TV-Tapings dieser Woche auftritt, gibt es auch Berichte zur Anwesenheit anderer Worker bei den Tapings. So wird der nun ehemalige Impact World Champion Austin Aries nur zwei Tage der Tapings worken. Zudem wird wohl Grado seine erneute Rückkehr zu Impact Wrestling feiern. Der Schotte befand sich beim gestrigen Pay-Per-View bereits Backstage.

 

– Beim gestrigen Pay-Per-View trat Konnan nicht wie geplant an der Seite seiner Schützlinge vom LAX (Ortiz & Santana) auf, da er laut Storyline im Vorfeld der Show attackiert und ausgeschaltet wurde. Ohne einen Auftritt vor den Kameras konzentrierte sich Konnan voll und ganz auf seine Arbeit hinter den Kulissen und half bei der Planung und Produktion des PPVs mit. Gleiches galt für Sonjay Dutt, der sich ebenfalls Backstage befand und wie gewohnt seinen Aufgaben im Creative Team und bei der Produktion der Show nachging.

 

– Darüberhinaus verkündete Impact Wrestling im Rahmen von „Redemption“ den Austragungsort des nächsten Pay-Per-Views. So wird man für „Slammiversary XVI“ am 22. Juli 2018 im The Rebel Complex in Toronto, Ontario, Kanada gastieren.

 

Quellen: PWInsider, WrestlingINC

Diskutiert über dieses Thema mit vielen anderen Wrestling-Fans bei uns im Board! KLICK!




Sag was zu diesem Thema!

5 Antworten zu “Hintergründe zum Titelgewinn von Pentagon Jr.! Sollte ursprünglich auch Alberto El Patron die Impact World Championship von Austin Aries gewinnen? – Impact Wrestling präsentiert neue Titelgürtel – Tochter von WWE Hall of Famer debütiert bei Impact Wrestling – Austragungsort für „Slammiversary XVI“ bekanntgegeben – Weitere Notizen zum „Redemption“ Pay-Per-View”

  1. NXTOM sagt:

    Hoff TNA entwickelt sich noch zur richtigen konkurenz für die wwe. Vl in Zusammenarbeit mit roh oder so. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

  2. DDP81 sagt:

    Das hat TNA mittlerweile selbst aufgegeben.

  3. Ohje sagt:

    Wo soll da Konkurrenz sein?
    Das ist schon keine Amateurklasse mehr….Laientheater eher.
    Maximal RoH könnte mit NJPW Konkurrenz zur WWE sein, aber da steckt man sich lieber andere Felder um Erfolg zu haben. Taktisch auch die bessere Lösung

  4. Seppel sagt:

    @NXTOM

    RoH braucht keine Partnerschaft mit TNA.

    Das was TNA in der Vergangenheit verkehrt gemacht hat, das macht man bei RoH richtig.
    Bei den meisten ist das hier noch nicht angekommen, sieht man an den spärlichen Kommentaren, aber bei den Amis stetig steigende Zuschauer und man bleibt zuzüglich noch auf den sogenannten Teppich.

  5. MRT10 sagt:

    Ich hoffe, es ist ihnen wert, ihr kostbares Geld wieder einmal für neue Titeldesigns zu investieren. Die wie vielten sind es jetzt? 20?

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/