Kategorie | UFC News, Whatsapp

Großes Update zu UFC 226: Titelkampf und Ngannou vs. Lewis der Card hinzugefügt! – UFC Chile erleidet große Ausfälle – Ehemaliger NFL-Profi vor UFC Debüt

23.04.18, von Benjamin "Cruncher" Jung

Großes Update zu UFC 226: Titelkampf und Ngannou vs. Lewis der Card hinzugefügt!

Vor wenigen Wochen stand der UFC Featherweight Champion Max Holloway (19-3) in den Schlagzeilen, da er nach der Verletzung von Tony Ferguson versucht hatte, den Main Event von UFC 223 zu retten. Für knapp eine Woche sah es danach aus, als ob Holloway um die Lightweight Championship kämpfen und dabei gegen Khabib Nurmagomedov antreten wird. Am Tag der Weigh-Ins erklärten die Ärzte ihn jedoch für nicht bereit, sodass er nicht um seinen zweiten Titel kämpfen konnte. Nun wurde seine nächste Herausforderung im Featherweight bekannt gegeben.

So verkündete die UFC, dass Holloway bei UFC 226 seine Rückkehr feiern und dabei seinen Titel zum zweiten Mal verteidigen wird. Er wird hierbei gegen Brian Ortega (14-0, 1 NC) antreten, der vor einem Monat Frankie Edgar KO schlagen konnte und sich damit seinen Title Shot verdient hatte. Dabei agierte Ortega als Ersatzmann für Holloway, der eigentlich bei UFC 222 auf Edgar hätte treffen sollen, sich im Vorfeld jedoch verletzte. UFC Präsident Dana White meinte nach dem beeindruckenden Erfolg von Ortega, dass er als Nächstes gegen Holloway antreten werde.

Für beide Männer steht nicht nur der Titel auf dem Spiel, sondern auch eine große Siegesserie. Holloway konnte seine letzten zwölf Fights in der UFC gewinnen und hält damit einer der längsten Siegesserien in der UFC Geschichte. Ortega ist sogar in seiner gesamten MMA Karriere noch ungeschlagen und gewann jeden seiner Kämpfe beim Marktführer via Knockout oder Submission. Zuletzt besiegte er mit Frankie Edgar und Cub Swanson gleich zwei Top 5 Contender und festigte damit seinen Platz an der Spitze der Featherweight Division.

Außerdem wurde ein weiterer großer Kampf angekündigt. So werden Francis Ngannou (11-2) und Derrick Lewis (19-5, 1 NC) im Octagon aufeinandertreffen. Beide Männer gehören zu den gefürchtetsten Knockout-Artisten in der gesamten Heavyweight Division. Sowohl Lewis, als auch Ngannou forderten diesen Kampf bereits seit einigen Monaten und beide kündigten an, den jeweiligen Gegner zu finishen. Im Main Event von UFC 226 steht bekanntlich die Heavyweight Championship auf dem Spiel, wenn Stipe Miocic gegen Daniel Cormier antreten wird. Der Sieger dieses Kampfes könnte als Nächstes gegen Ngannou oder Lewis antreten.

Quelle: MMAFighting.com

UFC Chile erleidet große Ausfälle

Ausfälle in großen UFC Kämpfen sind leider keine Rarität. Schon mehrfach mussten große Kämpfe oder gar ganze Cards in letzter Sekunde abgesagt werden, weil Verletzungen dazwischen kamen, so auch schon mehrfach in diesem Jahr. Alleine drei der bislang vier UFC PPV Main Events in diesem Jahr mussten abgeändert werden und leider geht diese Misere auch weiter.

So wurde nämlich verkündet, dass auch der Main Event der UFC Chile Fight Night nicht wie geplant stattfinden wird. So verletzte sich Santiago Ponzinibbio (26-3) nämlich im Training und wird nicht in der Lage sein, im kommenden Monat gegen Kamaru Usman (12-1) anzutreten. Dies ist vor allem ärgerlich, da Ponzinibbio aufgrund seiner Popularität im südamerikanischen Raum der große Draw der Card gewesen ist. Kamaru Usman betonte auch schon, dass er bloß gegen einen Fighter aus den Top 15 antreten werde und keinen anderen Ersatzgegner akzeptieren werde. Damit ist der Main Event momentan noch in großer Gefahr.

Doch damit nicht genug. Auch der geplante Co-Main Event zwischen Volkan Oezdemir (15-2) und Mauricio „Shogun“ Rua (25-10) wird nicht stattfinden. Grund hierfür ist dieses Mal keine Verletzung, sondern ein Terminkonflikt seitens Oezdemir. Der Schweizer muss sich am 10. Mai vor Gericht und aufgrund seines Vergehens wird er nicht in der Lage sein, das Land zu verlassen, um neun Tage später gegen Rua anzutreten. Die UFC bestätigte allerdings bereits, dass man den Kampf nochmal ansetzen werde und er wahrscheinlich im Sommer stattfinden wird.

Quelle: MMAFighting.com

Ehemaliger NFL-Profi vor UFC Debüt

In einigen Wochen wird CM Punk (0-1) mal wieder in das Octagon steigen, wenn er bei UFC 225 gegen Mike Jackson antreten wird. Der ehemalige Profiwrestler und dessen Verpflichtung bei der größten MMA Promotion der Welt wurde von sehr vielen Fans und Experten kritisiert, da er keine Erfahrung im Käfig hatte, bevor er beim Marktführer angetreten ist. Wie die UFC nun bekannt gegeben hat, wird eine weitere Berühmtheit in naher Zukunft in den UFC Käfig steigen, um sein professionelles MMA Debüt zu feiern.

Die Rede ist vom ehemaligen Defensive End der Carolina Panthers und Dallas Cowboys Greg Hardy. Der 29-jährige schaffte es im Jahr 2013 in den Pro Bowl, dem All-Star Game der NFL, allerdings scheint seine Karriere bei der größten Football Liga der Welt vor dem Ende zu stehen. Im vergangenen Jahr verlängerten die Cowboys den Vertrag mit Hardy nicht, sodass er momentan bei einem NFL Team eingestellt ist. Dafür widmete er sich in den vergangenen Jahren jedoch auch seiner MMA Karriere und begann beim American Top Team zu trainieren.

Hardy absolvierte bereits drei Amateur Kämpfe, die er alle via KO in unter zwei Minuten für sich entscheiden konnte. Nun wird Hardy am 12. Juni sein Profidebüt feiern und hierbei ein Teil der „Dana White’s Tuesday Night Contender Series“ in Las Vegas sein. Hardy wird gegen Brandon Sayles (5-1) antreten, der seine letzten drei Kämpfe für sich entscheiden konnte. Einzig UFC- und Bellator Veteran Chase Gormley konnte Sayles in dessen Profikarriere bezwingen. Wir können gespannt sein, wie sich Hardy gegen Sayles schlagen wird.

Quelle: MMAFighting.com

Diskutiert HIER mit vielen weiteren Fans über die News! KLICK!!





Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/