Kategorie | Superstars News

Interviewhighlights der Woche: Roman Reigns spricht über die Gründe für die Buhrufe gegen ihn – Daniel Bryan verrät, wann sein WWE-Vertrag ausläuft – Kenny Omega über die Darstellung von homosexuellen Charakteren – Triple H äußert sich zur Entwicklung von „205 Live“ – Paul Heyman spricht über seine und Brock Lesnars Zukunft – MEHR!

09.04.18, von Benjamin "Cruncher" Jung

Viele aktuelle und ehemalige Pro-Wrestler und Pro-Wrestlerinnen waren im Laufe der letzten Woche in verschiedenen Interviewformaten zu Gast und standen Rede und Antwort. Wir haben für euch einige Highlights zusammengefasst! Viel Spaß beim Diskutieren!

– Nachdem Triple H vor einiger Zeit die Kontrolle über 205 Live übernahm, traf er sich kürzlich mit dem PWInsider, um über die Entwicklung der Show unter seiner Regie zu sprechen. Wie der „King of Kings“ über das Format denkt und in welche Richtung sich das Produkt entwickeln soll, könnt ihr hier nachlesen.

– Vor kurzem traf sich Roman Reigns mit Peter Rosenberg und sprach in dessen Podcast „Cheap Heat“ über die negativen Reaktionen der Fans. Wenn ihr die Situation schon immer einmal aus den Augen von Roman Reigns sehen wolltet, hier habt ihr die Möglichkeit dazu.

– Kenny Omega sprach kürzlich mit „Yahoo! Sports“ und äußert sich dabei über homosexuelle Charaktere im Wrestling Business. Was er darüber denkt und warum er WWE hierbei als negatives Beispiel empfindet, hier findet ihr die Antwort darauf.

– Daniel Bryan führte vor kurzen ein Interview mit den Leuten von „Al Arabiya English“ und sprach dabei über seine aktuelle Rolle bei WWE und über seine vertragliche Situation. Weitere Informationen dazu findet ihr im Folgenden.

-Paul Heyman wurde vor einigen Tagen von „USA Today'“ interviewt. Dabei sprach er ausführlich über seinen Klienten Brock Lesnar und ob er sich vorstellen könnte einen anderen Superstar zu managen. Neugierig geworden? Hier findet ihr alle Informationen dazu.

– Die ehemalige WWE Angestellte Tenille Dashwood (fka Emma) sprach mit“Sporting News“ über ihre plötzliche Entlassung von WWE. Die Highlights dieses Gesprächs haben wir hier für euch zusammengefasst.

Quellen: PWInsider, Cheap Heat, Yahoo! Sports, Al Arabiya English, USA Today & Sporting News

Triple H

Über 205 Live:

„Die Show befindet sich in einem Umbruch, welcher natürlich Zeit benötigt. Dennoch hören wir auf die Fans und werden am WrestleMania-Wochenende für Aufsehen sorgen. Jede einzelne Show, die wir veranstalten, ist ein weiterer Schritt in die richtige Richtung. Wenn man denkt, es wäre gut so, wie es ist, dann ist man erledigt. Das gilt auch für WWE. Die Leute spüren die Veränderungen. Wenn man zulange das Gleiche wiederholt, dann wird es langweilig. Die Zeiten ändern sich. Man muss sich ständig weiterentwickeln. Das ist meiner Meinung nach auch das tolle an dieser Branche. Man muss den anderen immer voraus sein. Man hat verloren, wenn man meint, dass man nichts mehr über diesen Sport lernen kann.“

„Nach dem “Cruiserweight Classic“ haben wir uns für eine Richtung entschieden, in welche wir mit 205 Live gehen wollten. Die Fans haben uns jedoch deutlich gemacht, dass dies der falsche Weg ist. Also haben wir den Kurs geändert. Wenn ihnen Vanille nicht schmeckt, dann müssen wir ihnen Schokolade geben. Aktuell mögen die Fans das, aber das wird nicht immer so bleiben und genau das, macht den Reiz dieser Branche aus. Wir können schnell die Richtung wechseln und den Fans was ganz anderes bieten. Es braucht eben nur manchmal etwas Zeit, bis die Sache ins Rollen kommt. Andererseits kann so etwas auch rasend schnell gehen. Es hängt eben von der Situation ab. Ich persönlich glaube, wir haben mit 205 Live die richtige Richtung eingeschlagen. Auch NXT läuft gerade richtig heiß.“

Roman Reigns

Über die negativen Reaktion der Fans:

„Ich bin mir sicher, dass es dafür mehrere Gründe gibt. Im Leben will jeder sehen, dass du dich gut schlägst, aber bloß nicht zu gut. Sobald man über die Grenze geht und sehr viele Erfolge einfährt, ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis sich der Neid der Menschen zeigt. Wenn man aber von dem überzeugt ist, was man tut, und man weiß, wer man ist, dann prallt das alles von einem ab.“

„Dennoch denke ich, dass das sehr heftige Reaktionen sind. So war ich aber schon immer. Selbst als mich noch niemand kannte, entweder mochte man mich oder man tat es nicht. Ich weiß nicht, ob es daran liegt, wie ich rede, wie ich aussehe oder wie ich mich verhalte. Jedenfalls gab es nie viel Spielraum zwischen den beiden Reaktionen.“

Kenny Omega

Über die Darstellung von homosexuelle Charakteren bei WWE:

„Wir befinden uns im 21. Jahrhundert. Ich halte es für wichtig zu zeigen, dass es egal ist ob man schwul, lesbisch, transsexuell oder was auch immer ist. Wenn du ein Wrestlingfan bist, dann bist du hier willkommen. Ich bekomme öfter homophobe Nachrichten auf Twitter von Leuten, welche sich als WWE Fans entpuppen und da kommen wir der Sache schon näher. Bei der WWE wird eine homosexuelle Person oft als ein Witz dargestellt, worüber man sich lustig machen sollte. Die Welt ist nicht mehr so. Diese Menschen sollten genauso behandelt werden, wie jeder andere auch. “

Daniel Bryan

Über seinen Vertrag mit WWE:

„Jemand hat mich auf Twitter gefragt, ob mein Vertrag am 23. September ausläuft. Nein, das ist nicht der Fall. Ich frage mich immer, woher die Leute so etwas wissen. Mein Vertrag endet am 01. September, dem Tag von „All In“. Das ist schon ein komischer Zufall, aber es besteht kein Zusammenhang. Ich war auf einer Comic Con in Bahrain und habe dort einige Fragen beantwortet. Darunter auch, ob ich bei „All In“ auftreten werde. Nein, das werde ich nicht. Ich weiß nicht, was ich dazu noch mehr sagen soll. Aber es stimmt, mein Vertrag läuft am 01. September aus.“

Über seine Rolle als General Manager von SmackDown Live:

„Manchmal mag ich diese Position, manchmal nicht. Es gibt Momente, in denen ich mich frage, was ich hier eigentlich mache? Ich würde lieber etwas anderes machen. Was mir dabei besonders zur Last fällt, ist meine Leidenschaft für das Wrestling. Als Kind mochten zum Beispiel alle The Rock. Jeder liebte ihn. Die Leute haben seine Promos nachgemacht und seine Sprüche kopiert. Seine Promos waren ein Highlight, aber ich wollte immer lieber das Wrestling sehen, als diese langen Interviews. Ich mochte Dean Malenko, der war das genaue Gegenteil von The Rock.“

„Ich bin besser in den Promos geworden, weil das die General Manager Position von mir erfordert, aber das ist nicht meine Leidenschaft. Meine Leidenschaft ist das Wrestling. Die Rolle als General Manager ist gut, weil sie mir bei meinen Schwächen geholfen hat. Ich bin jetzt ein besserer Redner, aber es wird nie meine Stärke werden. Ein Wrestler zu sein ist echt hart. Die Strapazen bei den ganzen Reisen zum Beispiel. Als Wrestler war ich sehr gut darin, diese schwierigen Sachen zu meistern, weil ich das Wrestling so sehr liebe. Mit Problemen fertig zu werden, für die man keine so große Liebe empfindet, ist deutlich schwieriger. So ist es für mich auch mit der Rolle als General Manager.“

Paul Heyman

Über Brock Lesnar als Champion:

„Ich vergleiche Brock nie mit anderen ehemaligen Champions, weil ich glaube, dass es keine Kategorie gibt, in welcher man sie mit Brock vergleichen könnte. Brock Lesnar ist der einzigartigste Athlet in der Geschichte von WWE und das sage ich ohne zu übertreiben oder etwas schön zu reden.“

„Erstens, es gibt niemanden bei der WWE, der Referenzen, wie Brock Lesnar aufweisen kann. Zweitens, ich behaupte, es gibt keinen, der an seine Fähigkeiten herankommt. Egal ob es um Entertainment oder das Kämpfen geht. Drittens, niemand ist zwischen MMA und Wrestling gewechselt und hat dabei solche Erfolge verzeichnen können, wie er. Darum vergleiche ich Brock nicht mit anderen Champions, weil es niemand vergleichbaren gibt.“

Über seine Beziehung zur Familie von Roman Reigns:

„Ich kenne seine Familie, seitdem ich 15 Jahre alt bin. Afa und Sika waren sehr großzügig mit ihrer Zeit und haben mir viel beigebracht. Ich kenne Roman Reigns bereits seit er ein kleines Kind war und an der Hand seines Vaters in die Umkleide kam. Damals war er gerade erst aus den Windeln raus und das meine ich nicht ironisch. Ich kenne ihn schon sein ganzes Leben und ich arbeite mit seiner Familie, seit ich 15 bin. Ich hatte eine echt wilde Zeit mit dem “Samoan SWAT Team“ im Jahre 1989. Samu und Fatu, heute besser bekannt als Rikishi, sind gerade bei WCW eingetroffen und waren wild und verrückt, wie niemand sonst.“

„Es gibt viele Geschichten über ihre Schlachten. Auf der Straße, mit Sting, mit den Steiner Brothers und vielen mehr. Das sind Legenden im Süden. Für mich war das eine einzigartige Erfahrung und ich konnte viel von ihnen lernen. Sie haben bestimmt an die 100 Familienmitglieder, die in irgendeiner Form im Wrestling aktiv sind. Sie haben eine Leidenschaft für diese Branche und halten sich gegenseitig den Rücken frei. Als neuer Anführer der Familie, der zum vierten Mal in Folge im Wrestlemania Main Event antritt, steht Roman Reigns unter enormen Druck. Ich bewundere mit welcher Würde er das Vermächtnis seiner Familie auf den Schultern trägt.“

Ob er eine andere Person als Brock Lesnar managen würde:

„Die Person müsste ich mir vorher gründlich ansehen. Ich denke auch, dass ich Brock Lesnar deshalb so glaubhaft rüberbringen kann, weil ich nicht daran denken muss einen anderen Superstar zu managen. Bevor ich nicht vollständig von einer Person überzeugt bin, würde mich Vince McMahon niemals zu ihrem Manager machen. Brock Lesnar und ich werden einmal mehr versuchen den Main Event von WrestleMania so denkwürdig wie möglich zu machen.“

„Brock ist eine Person, die sich sehr auf ihre Aufgabe konzentriert. Das hat er auf der Farm seiner Eltern gelernt. Ich kann euch mit Sicherheit sagen, dass ich keine Ahnung habe, wie es nach WrestleMania weitergeht. Brock liebäugelt offensichtlich mit einer Rückkehr in das Octagon der UFC, das ist kein Geheimnis. Auch ich habe Projekte abseits von WWE am Laufen. Vielleicht treten wir diesen Sonntag zum letzten Mal zusammen auf. Ich weiß es nicht und das ist auch gut so. Wir werden uns darauf konzentrieren, den bestmöglichen Main Event abzuliefern. Wenn das Match vorbei ist, werden wir schon sehen, wie es mit Brock Lesnar und mir weitergeht.“

Emma

Über ihre Entlassung:

„Ich war definitiv überrascht. Mein Match mit Asuka kurz zuvor habe ich sehr genossen und es war zugleich mein erstes Singles Match bei einem PPV. Es kam für mich aus dem Nichts, aber im Nachhinein war es für mich wie eine Startrampe. So konnte ich zu den ganzen anderen Promotions gehen und mich unter Beweis stellen. Das Match war wie eine Erinnerung an die Fans, dass ich auch wrestlen kann. Es hat mir also sehr geholfen. Jetzt kann ich überall auftreten und die Nachfrage ist auch da.“




9 Antworten auf „Interviewhighlights der Woche: Roman Reigns spricht über die Gründe für die Buhrufe gegen ihn – Daniel Bryan verrät, wann sein WWE-Vertrag ausläuft – Kenny Omega über die Darstellung von homosexuellen Charakteren – Triple H äußert sich zur Entwicklung von „205 Live“ – Paul Heyman spricht über seine und Brock Lesnars Zukunft – MEHR!“

RatedRBeast sagt:

Naja reigns, Neid ist es sicherlich nicht.

DaleCooper sagt:

Die negativen Reaktionen sind schlicht und einfach auf das falsche booking der wwe Hirne zurück zu führen. Reigns ist keine Charismabombe aber als Heel hätte er sicher bessere Reaktionen gezogen. Das hat man aber um Jahre verpasst.

Ghoat sagt:

Da fragt man sich, ob Reigns mit seinen Aussagen einen Heel-Charakter schüren will. Denn mal ganz ehrlich, das Interview könnte auch von jemandem wie Miz stammen. Wer über Neid redet zieht definitiv Fan-Heat auf sich.

Toastbrot sagt:

nunja … bei seinem entrance hat man an der seite ja gesehen, wer ihn anfeuert und wer buht. also die buhrufer waren schon durchgängig kandidaten, denen ich durchaus den neid der besitzlosen unterstellen würde XD lauter gesichtskrapfen und unrümpfe XD ein schelm, wer böses dabei denkt 😛

Thor Boysen sagt:

Naja, wären die Fans neidisch, dann müssten sie ja jeden erfolgreichen Wrestler ausbuhen, der im Main Event stand oder steht!
Ich glaube eher, dass es daran liegt, dass Reigns zu viele Gelegenheiten in den Main Events bekommen hat in den letzten Jahren!
Gelegenheiten, die weder durch die höchsten Merchandise-Verkäufe begründet waren, noch durch überwältigende Reaktionen der Fans…!!!
Die Fans wollen sich halt niemanden von „oben“ aufzwingen lassen!
Was verständlich ist, wie ich finde!

Habe auf ner ami Seite gelesen das es danach Backstage krachte mit Vince. Lesner hatte sich nicht ans script gehalten. Konnte nicht alles übersetzten aber sollte wohl eigentlich Roman gewinnen glaub ich. Zumindest habe ich verstanden das es ein no bleeding Match sein sollte. Also in keinem Fall dem anderen eine blutige Wunde zufügen !!! ? Brock hält sich nie an Abmachungen.

*Sunny* sagt:

Thor Boysen: Reigns war bereits 2017 zeitweise direkt hinter Cena auf Platz 2 der Merchverkaufazahlen! ? Wenn du dazu eine Aussage treffen möchtest, dann solltest du dir die Zahlen auch mal regelmäßig anschauen. Er gehört zu den TOP-Sellern & das trotz der massiven frustrierten Buhrufe! Also Dinge gibt’s. ? Das ist so das Problem vieler Reigns-Gegner – ihr plappert blind nach, habt aber keine Ahnung von den Fakten. Davon abgesehen: Er wird schon lange Niemandem mehr aufgezwungen! Er stand zb. 2017 im Mai bei Payback das letzte Mal solo im Main Event eines PPVs, und dann erst wieder jetzt 11 Monate später. Was genau ist daran ZUVIEL?! ?

Toastbrot sagt:

ich meinte mit „neid der besitzlosen“ nicht den neid auf nen erfolgreichen wrestler, sondern den neid der unattraktiven nerds auf einen kerl, der aufgrund seines aussehens und seiner wirkung auf frauen gewisse vorteile geniesst. ich dachte eigentlich, soweit müsste man zwischen den zeilen lesen können. das nächste mal drück ich wieder gewohnt direkt und gehässig aus, wenn euch damit mehr geholfen ist. denn nix andres ist es. der kerl wird gepusht, weil er bei frauen, kids und marks gut ankommt. und genau dieser fakt bringt umsatz. und nicht ein haufen pickeliger, schwabbeliger PW-Nerds. (so sieht direkt und gehässig bei mir aus)

Dafuer sollte man brock erst recht den title abnehmen

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/