Impact Wrestling veranstaltet am WrestleMania-Wochenende gemeinsam mit Lucha Underground – Wie geht es mit Alberto El Patron, Eddie Edwards, Eli Drake und Matt Sydal bei Impact Wrestling weiter? – WWE zwingt Impact Wrestling zum umplanen! Impact verschiebt Pay-Per-View und geht einem direkten Duell mit WWE aus dem Weg! – Neue Partnerliga für Impact – MEHR!!!

16.03.18, von Benjamin "Cruncher" Jung

– Im Rahmen des WrestleMania-Wochenendes veranstaltet Impact Wrestling bekanntermaßen am 06. April in der Sugar Mill in New Orleans, Louisiana einen Live Event. Dieser wird nun unter dem Motto „Impact vs. Lucha Underground“ beworben und wird als Crossover-Event von Impact Wrestling mit Lucha Underground über die Bühne gehen. In der Folge wurden auch zahlreiche Stars der beliebten Wrestling-Show für die Show angekündigt. So sind u.a. Pentagon Jr., Fenix, Killshot (aka Shane Strickland), Matanza Cueto (aka Jeff Cobb), The Mack (aka Willie Mack) und Jack Evans mit von der Partie. Dazu gesellen sich natürlich auch einige Stars von Impact Wrestling, wie Austin Aries, Alberto El Patron, Eli Drake, Moose, LAX (Ortiz & Santana), OVE (Dave Crist & Jake Crist), Trevor Lee, Brian Cage, Taya und Scott Steiner. Auch stehen bereits die ersten Matches fest und so wird es zu einem 6 Man Tag Team Match zwischen Aerostar, King Cuerno & Drago auf der einen und DJZ, Andrew Everett & Dezmond Xavier auf der anderen Seite kommen. Zudem stehen sich Sami Callihan, welcher unter seinem Lucha Underground Namen Jeremiah Crane antreten wird, und Eddie Edwards in einem I Quit Match gegenüber. Die komplette Show wird Impact Wrestling dabei live auf ihrem Twitch-Channel übertragen.

 

Impact Wrestling „Impact vs. Lucha Underground“
Ort: Sugar Mill in New Orleans, Louisiana, USA
Datum: 06. April 2018


I Quit Match
Jeremiah Crane (aka Sami Callihan) vs. Eddie Edwards

6 Man Tag Team Match
Aerostar, King Cuerno (aka El Hijo del Fantasma) & Drago vs. Andrew Everett, DJZ & Dezmond Xavier (aka Dezmond X)

 

– Auch wenn es seit einigen Wochen ein offenes Geheimnis ist, folgte nun die offizielle Bestätigung. So haben sich Impact Wrestling und Eddie Edwards auf eine Vertragsverlängerung einigen können, der den 34-Jährigen weiterhin an die Promotion bindet.

 

– Offen ist hingegen weiterhin die Zukunft von Alberto El Patron. So bestätigte der PWInsider nun, dass der Vertrag des Mexikaners im April ausläuft und sich beide Parteien aktuell in Vertragsgesprächen befinden. Nach den Abgängen zahlreicher großer Namen zu Jahresbeginn, wäre der Verlust des ehemaligen Impact World Champions zumindest vom Namen her ein weiterer herber Rückschlag für Impact Wrestling. Zudem berichtet der PWInsider, dass auch der Vertrag von Eli Drake bald endet. So ist sein aktuelles Arbeitspapier lediglich bis zum 31. Mai gültig, wobei eine Vertragsverlängerung zum jetzigen Zeitpunkt mehr als wahrscheinlich ist und Eli Drake der Liga wohl auch langfristig erhalten bleibt. Ähnlich verhält sich die Situation auch bei Matt Sydal, den Impact Wrestling wohl ebenfalls um jeden Preis halten möchte.

 

– Aktuell halten sich hartnäckig Gerüchte, dass Dorian Roldan, der Besitzer der mexikanischen Liga Asistencia Asesoría y Administración, einigen ihm nahe stehenden Personen mitgeteilt hat, dass er an einem Kauf von Impact Wrestling interessiert ist. Hierzu gibt es aber noch keine näheren Informationen, sodass es sich auch nur um bloßes Gerede handeln kann.

 

– Die ehemalige Impact Knockouts Championesse Sienna (aka Allysin Kay) hat zum jetzigen Zeitpunkt nach wie vor noch keine In-Ring-Freigabe erhalten, nachdem bei ihr vor geraumer Zeit ein Blutgerinnsel in der Lunge festgestellt wurde. Ihr gesundheitlicher Zustand scheint demnach ernster gewesen zu sein, als zunächst angenommen. Dennoch wird sie innerhalb der nächsten Wochen zurückerwartet.

 

– Impact Wrestling hat nun seine Pläne für die kommenden TV-Tapings geändert. So wird die Promotion im kommenden Monat lediglich von 23. bis zum 26. April Material für ihre TV-Shows aufzeichnen und auf einen weiteren Tapingtermin am 27. April verzichten. Stattdessen wird man am 01. und 02. Juni in St. Clair College in Windsor, Ontario zwei Shows veranstalten und diese wiederum für ihre TV-Shows aufzeichnen. Die TV-Tapings im April werden hingegen in den Universal Studios in Orlando, Florida über die Bühne gehen.

Eine Änderung gibt es darüberhinaus auch im Pay-Per-View-Kalender von Impact Wrestling. So wird „Slammiversary“ nicht wie zunächst geplant am 15. Juli stattfinden, nachdem WWE nun ihren Pay-Per-View „Extreme Rules“ für diesen Tag angesetzt hat. Zwar hatte Impact Wrestling nie offiziell den 15. Juli für ihren zweiten PPV des Jahres bestätigt, innerhalb der Promotion galt dieser Termin aber als gesetzt und man hat die Pläne auf diesen Tag ausgerichtet. Wann man „Slammiversary“ nun stattdessen veranstalten wird, ist noch unklar.

 

– Impact Wrestling konnte sich nun mit der noch jungen Women’s Promotion RISE Wrestling auf eine Zusammenarbeit einigen. Dies bestätigte der Besitzer von RISE Wrestling, Kevin Harvey, und sprach dabei von einer engen Kooperation der beiden Ligen. Erstmals wird sich diese Kooperation bei den Tapings von RISE am 11. und 12. Mai in Pittsburgh, Pennsylvania niederschlagen, wenn Jimmy Jacobs, Sonjay Dutt, Scott D’Amore und Gail Kim die Promotion bei der Aufzeichnung ihrer Streaming Show unterstützen werden. Darüberhinaus wird im Rahmen der Shows auch ein Seminar, sowie ein Tryout von Impact Wrestling stattfinden.

 

– Konnan musste sich in der vergangenen Woche einer Operation an seiner Hüfte unterziehen, bei der ihm bereits zum dritten Mal ein neues Hüftgelenk eingesetzt wurde. Seit Jahren klagt der 54-Jährige über starke Schmerzen mit seinem neuen Hüftgelenk, nachdem er nach seiner zweiten Operation wohl wieder zu früh die Arbeit im Ring aufgenommen hat. Dennoch möchte Konnan auch nach dieser Operation noch einmal in den Ring steigen und plant eine Abschiedstour durch Mexiko. Ob dies nach dem erneuten Eingriff aber möglich ist, steht in den Sternen. Noch unwahrscheinlicher wird dieses Vorhaben durch die Tatsache, dass die Operation keineswegs wie geplant verlaufen sein soll, da das alte Hüftgelenk nicht korrekt gesessen habe und darüberhinaus auch Narbengewebe den Eingriff erschwert hat.

 

– Die Independent-Liga Future Stars of Wrestling, welche in Las Vegas, Nevada beheimatet ist, hat für den Sommer eine Crossover-Show mit Impact Wrestling angekündigt. Zudem wird Impact am kommenden Wochenende zwei Shows in Nordkalifornien gemeinsam mit der dort ansässigen Liga Big Time Wrestling veranstalten. Für diese Show sind aus dem Roster von Impact Wrestling u.a. Alberto El Patron, LAX (Ortiz & Santana), Eli Drake, Moose, Trevor Lee, Allie, Eddie Edwards, Matt Sydal und Taya angekündigt.

 

Quellen: PWInsider, WrestlingINC, Wrestling Observer Newsletter

Diskutiert über dieses Thema mit vielen weiteren Wrestling-Fans bei uns im Board! KLICK!





Sag was zu diesem Thema!

4 Antworten zu “Impact Wrestling veranstaltet am WrestleMania-Wochenende gemeinsam mit Lucha Underground – Wie geht es mit Alberto El Patron, Eddie Edwards, Eli Drake und Matt Sydal bei Impact Wrestling weiter? – WWE zwingt Impact Wrestling zum umplanen! Impact verschiebt Pay-Per-View und geht einem direkten Duell mit WWE aus dem Weg! – Neue Partnerliga für Impact – MEHR!!!”

  1. The Phantom sagt:

    Schon sehr mutig so eine Veranstaltung auf dieses Datum zu legen wo der Marktführer WWE das einmalige Großereignis im Jahr durchführt.
    Wenn man den Gerüchten glauben kann gehts Impact Wrestling finanziell nicht so toll ( um es nett auszudrücken ) ^^ Dann hinzugehen und das durchzuführen ist entweder dumm oder naiv ^^
    Ein Verlust wegen mangelnden Zuschauerzahlen ist doch jetzt schon vor programmiert. Auch wenn ein paar Stars wie El Drake, E.Edwards, Alberto del Patron angekündigt werden.

  2. JME sagt:

    @The Phantom

    WrestleMania ist am 8. April und in den Tagen davor sind in der selben Stadt seit mehreren Jahren immer ein dutzend Wrestlingshows oder mehr. Ring of Honor veranstaltet seit Jahren zeitgleich mit NXT Takeover seine Supercard of Honor Shows und 2018 wird man im zweiten Jahr in Folge den eigenen Zuschauerrekord brechen (dieses Jahr werden um die 5.700 Zuschauer da sein).

    Am WrestleMania Wochenende finden sich mittlerweile mehr Fans in der Stadt ein, als es am Ende am Sonntag bei Mania selbst sein werden. Weil das mittlerweile eher eine Wrestling-Convention mit vielen Shows ist. Dieses Jahr veranstalten neben WWE, Impact und ROH auch EVOLVE, SHIMMER, PROGRESS (UK), RevPro (UK), Beyond, WrestleCon, CZW, The Crash (Mexiko), Pro Wrestling Revolver, House of Hardcore und weitere Companys an den Tagen vor Mania in Louisiana und für viele ist es eine der wichtigsten, weil am besten besuchten Shows des Jahres. Es werden auch dieses Jahr wieder einige Wrestlingfans nach Louisiana fahren/fliegen, ohne auch nur eine WWE-Show zu besuchen, sondern um zu den anderen Events zu gehen.

    Lange Rede kurzer Sinn: Auf den Zug aufzuspringen ist absolut richtig von Impact.

  3. Seppel sagt:

    @JME

    Mann sprechen sehr weise, howgh.

  4. The Phantom sagt:

    JME

    Impact ist nicht ROH auch wenn Impact gerne derzeit auf dem !evel von ROH wäre. Es ist bekannt das IW egal wo sie auch antreten derzeit keine Halle in irgend einer Art und weise selber gefüllt bekommt. IW muss deshalb ( ist auch hier damals von wrestling-Infos.de bestätigt wurden ) auf Firmen zurück greifen die Startisten stellen oder Familienangehörige von IW-Mitarbeitern. Die werden dann als jubelnde Zuschauer benötigt.
    Ich war selber mal bekennender TNA Fan aber diese Promotion von damals ist tot. Was deine Erklärungen betreffend der Veranstaltungs Daten gebe ich dir sogar recht ??? Es ist gut das Konkurenz Promotion der WWE Veranstaltungen ansetzen, aber das gerade IW dieses Risiko eingeht ist in meinen Augen nicht ersichtlich.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/