Kategorie | Pay-Per-Views, WWE PPVs

WWE „Royal Rumble 2018“ Ergebnisse + Bericht aus Philadelphia, Pennsylvania vom 28.01.2018 (inkl. Videos + kompletter Pre-Show)

Geschrieben am 29.01.18 von

WWE „Royal Rumble 2018“
Ort: Wells Fargo Center in Philadelphia, Pennsylvania, USA
Datum: 28. Januar 2018

Pre-Show

Heute steht die erste Großveranstaltung von World Wrestling Entertainment im Jahre 2018 und gleichzeitig einer der „Big Four“ PPV’s auf dem Programm. Die Road to WrestleMania wird mit dem „Royal Rumble“ offiziell eingeleitet, weshalb uns die Expertenrunde diesmal zu einer zweistündigen Kickoff-Show begrüßt. Renee Young, Peter Rosenberg, David Otunga und Jerry „The King“ Lawler sind die heutigen Experten und sprechen bereits einleitend über die heutige Matchcard. Sam Roberts befindet sich wieder einmal im Getümmel und wird begleitet von begeisterten Fans. Hauptthema ist zu Beginn erst einmal der Womens Royal Rumble, hierfür gesellt sich Alexa Bliss zur Expertenrunde, die insgeheim gerne ebenfalls Teil des Matches wäre, als Champion aber genug „Ruhm“ erhält. Eine Wunschgegnerin habe sie nicht, denn sie wird jede Herausforderin besiegen, doch persönlich hofft sie auf Nia Jax, die ihre beste Freundin sei und den Sieg verdient hätte.

Backstage befinden sich die RAW Tag Team Champions Seth Rollins und Jason Jordan. Rollins will mit seinem Partner ein ernstes Wörtchen sprechen, doch Jordan übernimmt das Kommando, zeigt sich erfreut über ihren bisherigen Erfolg und glaubt, dass sein Vater die richtige Entscheidung getroffen hat, als er ihnen eine Chance gab. Plötzlichen kommen Chad Gable & Shelton Benjamin herein. Gable begrüßt seinen ehemaligen Tag Team Partner als „Daddys Boy“, während Jordan betont, dass dies nur ein Lockerrom für Champions sei. Gespannte Stimmung, doch dann folgt ein Lachen und sie umarmen sich. Rollins zieht sich zurück, während sich Jordan offiziell Benjamin vorstellt und meint, viele Geschichten über ihn gehört zu haben, schließlich haben Kurt Angle und Benjamin einige Dinge zusammen erlebt. Jordan berichtet von den TT-Zeiten mit Chad Gable und erwähnt, dass sie „World’s Greatest Tag Team“ genannt wurden, was Benjamin „irgendwo“ schon mal gehört hat. Gable ergreift Partei und sagt, dass dies Vergangenheit ist, weil sich Jason Jordan dazu entschieden hat, als Singles Wrestler durchzustarten. Er fügt ironisch an, wie es mit der Singles-Karriere läuft und deutet auf den Tag Team Belt. Jordan lächelt jedoch nur und betont, dass er erfolgreicher als Gable ist. Er wünscht Gable & Benjamin viel Glück für ihr heutiges Match.

1. Kickoff-Match
6-Man Tag Team Match
Kalisto, Lince Dorado & Gran Metalik gewannen gegen TJP, „Gentleman“ Jack Gallagher & Drew Gulak via Pin nach dem Salida del Sol von Kalisto gegen TJP.
Matchzeit: 13:13

 

Charlotte Flair gesellt sich nun zu der Expertenrunde und spricht über den Womens Royal Rumble. Sie äußert den Wunsch, im besagten Match zu stehen, denn es wird Geschichte geschrieben. Ihre Wunschgegnerin ist ebenso ihre beste Freundin, Beck Lynch. Auch der Name Nikki Bella fällt, denn Charlotte war der letzte WWE Divas Champion und laut ihr gibt es diesbezüglich noch Spannungen. Nebenbei spricht sie noch eine Herausforderung an Asuka aus, deren Winning Streak sie unbedingt brechen möchte. Doch unabhängig von der Siegerin verspricht Charlotte, auch nach „WrestleMania 34“ der SmackDown Womens Champion zu sein.

Kevin Owens und Sami Zayn sitzen backstage und sind „voller freudiger Erwartungen“, da sie nun einige Twitter-Fragen beantworten dürfen. Alle Experten, mit Ausnahme von Peter Rosenberg, dürfen Fragen stellen. Jegliche Versuche von Rosenberg werden umgehend unterbunden. Sie machen sich über die Qualität der Fragen lustig und betonen, dass sie heute gemeinsam „Co-WWE Champions“ werden. AJ Styles wird keine Chance haben. Gegen Ende richten sie noch einige Worte an die Fans aus ihrer Heimat Quebec in Kanada und sprechen französisch, womit das Segment endet.

2. Kickoff-Match
Tag Team Match
The Revival (Scott Dawson & Dash Wilder) gewannen gegen Bálor Club (Luke Gallows & Karl Anderson) via Pin nach dem Chop Block von Wilder gegen Anderson.
Matchzeit: 09:12

 

Die Expertenrunde wird ein wenig durchgemischt und JBL ersetzt Jerry Lawler. Alundra Blayze ist der nächste Gast und äußert sich als „Legende“ und Veteranin über die heutigen Womens Divisions. Sie spricht darüber, dass jede Ära ihre eigenen Pioniere besitzt und sie eine große Rolle in ihrer Ära gespielt hat und gerne an einem Royal Rumble teilgenommen hätte. Aber auch vor ihr gab es genügend andere Frauen, die großartige Vorarbeit geleistet haben. JBL unterbricht immer wieder, bis Blayze ihn regelrecht „begräbt“ und fordert, ihn an diesem Pult zu ersetzen. Außerdem würde Blayze gerne gegen Asuka antreten und ihre Streak brechen, da sie auch einen japanischen Wrestling-Stil als „Hintergrund“ angibt. Zuletzt tippt sie auf Nia Jax als Siegerin, da sie ein großer Fan von ihr ist.

Bobby Roode spricht nun wie angekündigt eine Open Challenge aus. Er hält noch eine Promo und spricht über den heutigen Abend, es drehe sich hauptsächlich um Zahlen. 30 Männer, 1 Sieger. Roode erwähnt die traditionsreiche Geschichte des WWE United States Championships und möchte als Champion der würdigen Geschichte gerecht werden, weshalb er auf seinen jetzigen Gegner wartet. Der Herausforderer lautet…. Mojo Rawley!

3. Kickoff-Match
WWE United States Championship
Singles Match
Bobby Roode (c) gewann gegen Mojo Rawley via Pin nach dem Glorious DDT.
Matchzeit: 07:38

 

Es folgen die letzten Analysen und Diskussionen, hierfür fungiert Ric Flair als letzter Ehrengast, der die Stimmung und die Energie der Stadt Philadelphia in den höchsten Tönen lobt.

 

Main-Show

 

Die Kommentatoren Tom Phillips, Byron Saxton und Corey Graves begrüßen uns zum Royal Rumble – eine der größten Shows des Jahres! Sogleich kommt Sami Zayn heraus, womit das erste Match startet…

1. Match
WWE Championship
2-on-1-Handicap Match
AJ Styles (c) gewann gegen Kevin Owens & Sami Zayn via Pin nach einem Roll-Up gegen Owens.
Matchzeit: 15:51
– Eigentlich war Sami Zayn offiziell im Ring und hatte Owens nicht einwechseln können. Styles warf ihn allerdings aus dem Ring und Owens nahm den Platz ein.

 

Sami Zayn und Kevin Owens sind außer sich vor Wut und beschweren sich backstage bei Shane McMahon, der einige Zeit nur zuhört. Zayn fragt immer wieder, ob er gesehen hat, wie sie um ihren Sieg betrogen wurden, denn er hat Owens nie eingewechselt, sodass der Referee eindeutig einen Fehler gemacht hat. Am Ende antwortet Shane nur mit einem knappen „Yep“ und verlässt die Szene.

2. Match
WWE SmackDown Tag Team Championship
2-out-of-3-Falls Tag Team Match
The Usos (Jimmy & Jey Uso) (c) gewannen gegen Chad Gable & Shelton Benjamin mit 2:0.
Matchzeit: 13:50
Reihenfolge der Falls:
1. The Usos gewannen gegen Chad Gable & Shelton Benjamin via Pin von Jey Uso nach einem „Double-Superkick“ gegen Gable [12:09]
2. The Usos gewannen gegen Chad Gable & Shelton Benjamin via Pin von Jey Uso nach einem Roll-Up gegen Benjamin [13:50]

 

Jerry „The King“ Lawler kommt als Kommentator heraus.

3. Match
Men’s Royal Rumble Match – 30 Man Over the Top Battle Royal
Shinsuke Nakamura gewann gegen Rusev, Finn Balòr, Rhyno, Baron Corbin, Heath Slater, Elias, Andrade „Cien“ Almas, Bray Wyatt, Big E, Sami Zayn, Sheamus, Xavier Woods, Apollo Crews,  Cesaro, Kofi Kingston, Jinder Mahal, Seth Rollins, Matt Hardy, John Cena, „The Hurricane“ Shane Helms, Aiden English, Adam Cole, Randy Orton, Titus O’Neil, The Miz, Rey Mysterio, Roman Reigns, Goldust und Dolph Ziggler via Stipulation.
Matchzeit: 65:27
Reihenfolge der Entrances und Eliminierungen:
1. Rusev
2. Finn Balòr
3. Rhyno (01:30)
4. Baron Corbin (03:06)

Baron Corbin eliminierte Rhyno (04:07)
Finn Balòr eliminierte Baron Corbin (04:14)

Baron Corbin rastet nach seiner Eliminierung aus und attackiert Balòr und Rusev. Referees und Offizielle wollen ihn aufhalten, während Heath Slater als Nummer 5 herauskommt und auf dem Weg zum Ring ebenfalls von Corbin niedergestreckt wird.

5. Heath Slater (05:00)
6. Elias (06:24)

Elias hält auf dem Weg zum Ring noch eine kleine Promo und spricht darüber, warum Zeit „relativ“ ist und man in Philly zunächst sein Konzert genießen darf, bevor es offiziell weitergeht. Er singt ein wenig und der Countdown ertönt…

7. Andrade „Cien“ Almas (08:41)
8. Bray Wyatt (10:21)
9. Big E (12:12)
10. Tye Dillinger –> Sami Zayn (14:04)

Tye Dillinger kommt allerdings nicht heraus, weshalb man in den Backstage-Bereich schaltet, wo er von Kevin Owens und Sami Zayn attackiert und ausgeschaltet wird. Sami Zayn sagt „I got this“ und nimmt stattdessen den Platz von Dillinger ein.

11. Sheamus (16:04)

Heath Slater eliminierte Sheamus (16:24)
Bray Wyatt eliminierte Sheamus (16:55)

12. Xavier Woods (17:44)
13. Apollo Crews (19:22)
14. Shinsuke Nakamura (20:47)

Shinsuke Nakamura eliminierte Sami Zayn (22:02)

15. Cesaro (22:23)
16. Kofi Kingston (23:46)

Cesaro eliminierte Apollo Crews (24:40)

17. Jinder Mahal (25:14)

Jinder Mahal eliminierte Xavier Woods (26:10)
Jinder Mahal eliminierte Big E (26:28)

18. Seth Rollins (26:46)

Seth Rollins eliminierte Cesaro (27:32)

Es folgt der berühmt-berüchtigte Rumble-Spot von Kofi Kingston. Jinder Mahal wirft Kingston aus dem Ring, dieser landet mit einem Fuß allerdings auf seinem eliminierten Partner Xavier Woods, sodass er nicht offiziell eliminiert ist. Big E bringt einen großen Teller voller Pancakes, damit Kingston seinen Fuß dort „abstellen“ kann. Kingston wird schließlich von Big E und Woods in den Ring zurückgeworfen.

Kofi Kingston eliminierte Jinder Mahal (29:04)
Andrade „Cien“ Almas eliminierte Kofi Kingston (29:29)

19. Matt Hardy (29:41)

Bray Wyatt & Matt Hardy eliminieren Rusev (30:27)
Bray Wyatt & Matt Hardy eliminieren sich gegenseitig (31:00)

20. John Cena (31:17)

John Cena eliminierte Elias (32:28)

21. The Hurricane „Shane Helms“ (32:50)

John Cena eliminierte The Hurricane (33:37)

22. Aiden English (34:23)
23. Adam Cole (35:48)

Finn Balor eliminierte Aiden English (36:41)

24. Randy Orton (37:18)

Randy Orton eliminierte Andrade „Cien“ Almas (38:07)

25. Titus O’Neil (38:46)
26. The Miz (40:19)
27. Rey Mysterio (41:51)

Rey Mysterio eliminierte Adam Cole (42:43)

28. Roman Reigns (43:33)

Roman Reigns eliminierte Titus O’Neil (44:54)
Roman Reigns & Seth Rollins eliminieren The Miz (45:40)
Roman Reigns eliminierte Seth Rollins (45:48)

29. Goldust (46:11)
30. Dolph Ziggler (47:35)

Dolph Ziggler eliminierte Goldust (48:58)
Finn Bálor eliminierte Dolph Ziggler (49:38)
Roman Reigns eliminierte Randy Orton (51:14)
Finn Bálor eliminierte Rey Mysterio (51:53)

Bei den „finalen Vier“ handelt es sich in diesem Jahr um Shinsuke Nakamura, Finn Bálor, Roman Reigns und John Cena.

John Cena eliminierte Finn Bálor (57:37)
Shinsuke Nakamura eliminierte John Cena (60:32)
Shinsuke Nakamura eliminierte Roman Reigns (65:27)

Royal Rumble Sieger im Jahre 2018: Shinsuke Nakamura!!! 

 

Lauter Jubel ertönt in der Halle, während Shinsuke Nakamura seinen Sieg ausgiebig feiert. Renee Young kommt in den Ring, um den Sieger zu interviewen und zu fragen, welchen Gegner er sich für „WrestleMania 34“ aussucht. Nakamura braucht nicht viele Worte und brüllt ins Mikrofon: AJ STYLES! Damit steht ein Main Event von „WrestleMania 34“ fest!

Backstage sehen wir nun die General Manager beider Brands. Daniel Bryan und Shane McMahon feiern ausgiebig den Sieg von Shinsuke Nakamura, während Stephanie McMahon und Kurt Angle ein wenig bedrückt daneben stehen. Doch Stephanie verspricht für die nächsten Matches viel Spannung und den Fokus auf RAW, vor allem beim Womens Royal Rumble, denn dort wird sich natürlich der RAW Brand durchsetzen.

4. Match
WWE RAW Tag Team Championship
Tag Team Match
The Bar (Sheamus & Cesaro) gewannen gegen Seth Rollins & Jason Jordan (c) via Pin nach dem White Noise Team-Move gegen Rollins –>Titelwechsel!!
Matchzeit: 12:46
– Jason Jordan wurde zu Beginn des Matches mit einem Irish Whip außerhalb des Rings gegen die Ringecke geschleudert, was ihn ausknockte. Er war lange Zeit nicht präsent.

 

5. Match
WWE Universal Championship
Triple Threat Match
Brock Lesnar (w/ Paul Heyman) (c)  gewann gegen Braun Strowman und Kane via Pin nach dem F-5 gegen Kane auf einen Stuhl.
Matchzeit: 11:10

 

Wir sehen ein Trailer der HBO-Doku über André The Giant, die im April veröffentlicht wird.

Special Guest Announcerin Maria Menounos betritt den Ring und betont nochmals, dass nun mit dem ersten Womens Royal Rumble Match Geschichte geschrieben wird. Sie kündigt zunächst Stephanie McMahon als Kommentatorin an, bevor auch RAW Womens Champion Alexa Bliss und SmackDown Womens Champion Charlotte in die Halle kommen und neben dem Kommentatorentisch Platznehmen.

6. Match
Women’s Royal Rumble Match – 30 Woman Over the Top Battle Royal
Asuka gewann gegen Sasha Banks vs. Becky Lynch, Sarah Logan, Mandy Rose, Lita, Kairi Sane, Tamina, Dana Brooke, Torrie Wilson, Sonya Deville, Liv Morgan, Molly Holly, Lana, Michelle McCool, Ruby Riott, Vickie Guerrero, Carmella, Naomi, Natalya, Kelly Kelly, Jacqueline, Nia Jax, Ember Moon, Beth Phoenix, Mickie James, Nikki Bella, Brie Bella, Bayley und Trish Stratus via Stipulation.
Matchzeit: 58:58
Reihenfolge der Entrances und Eliminierungen:
1. Sasha Banks
2. Becky Lynch
3. Sarah Logan (01:30)
4. Mandy Rose (03:18)
5. Lita (05:00)

Lita eliminierte Mandy Rose (07:12)

6. Kairi Sane (07:29)
7. Tamina (09:13)

Lita eliminierte Tamina (10:48)
Becky Lynch eliminierte Lita (10:54)

8. Dana Brooke (11:11)

Dana Brooke eliminierte Kairi Sane (12:32)

9. Torrie Wilson (12:39)

Torrie Wilson eliminierte Dana Brooke (14:11)

10. Sonya Deville (14:29)

Sonya Deville eliminierte Torrie Wilson (15:53)

11. Liv Morgan (16:04)
12. Molly Holly (17:27)

Molly Holly eliminierte Sarah Logan (18:00)

13. Lana (18:57)  RUSEV DAY!
14. Michelle McCool (20:18)

Michelle McCool eliminierte Sarah Logan (21:11)
Michelle McCool eliminierte Liv Morgan (21:16)
Michelle McCool eliminierte Molly Holly (21:32)
Michelle McCool eliminierte Lana (21:51)

15. Ruby Riott (22:19)
16. Vickie Guerrero (23:48)

Vickie Guerrero kommt mit einem lauten „EXCUSE ME“ zum Ring. Ihre Catchphrase wiederholt sie immer wieder, um den anderen Damen eine Standpauke zu halten. Sie merkt dann aber, dass alle Wrestlerinnen sich formieren, sodass sie flüchten möchte. Sie wird gepackt und es kommt, was kommen muss…

Banks, McCool, Riott & Lynch eliminieren Vickie Guerrero (25:04)

17. Carmella (25:33)
18. Natalya (26:54)
19. Kelly Kelly (28:15)

Natalya eliminierte Michelle McCool (28:59)

20. Naomi (29:40)
Ruby Riott eliminierte Becky Lynch (30:54)
21. Jacqueline (31:21)
22. Nia Jax (32:47)

Nia Jax eliminierte Jacqueline (33:03)
Nia Jax eliminierte Kelly Kelly (33:09)
Nia Jax eliminierte Ruby Riott (33:41)

Nia Jax versucht auch Naomi zu eliminieren, diese landete allerdings auf der Barrikade, sodass sie nicht eliminiert ist.

23. Ember Moon (34:43)

Naomi balanciert auf der Barrikade, schnappt sich einen Stuhl und schiebt sich zu der Ringtreppe, um wieder offiziell dem Match beizutreten. Applaus für diesen „Kofi Kingston“ Spot.

Nia Jax eliminierte Naomi (36:20)

24. Beth Phoenix (36:46)

Natalya eliminierte Beth Phoenix (38:59)

25. Asuka (39:25)

Asuka eliminierte Ember Moon (40:48)

26. Mickie James (41:15)
27. Nikki Bella (42:37)

Nikki Bella eliminierte Carmella (44:09)

28. Brie Bella (44:38)
29. Bayley (45:58)
30. Trish Stratus (47:23)

Trish Stratus eliminierte Mickie James (49:31)
Brie, Nikki, Asuka, Bayley, Stratus & Natalya eliminieren Nia Jax (50:34)
Sasha Banks eliminierte Bayley (50:53)
Trish Stratus eliminierte Natalya (52:19)
Sasha Banks eliminierte Trish Stratus (52:51)

Die „Final Four“ im ersten Womens Royal Rumble lauten Asuka, Sasha Banks, Brie und Nikki Bella!

The Bella Twins eliminieren Sasha Banks (54:45)
Nikki Bella eliminierte Brie Bella (56:27)
Asuka eliminierte Nikki Bella (58:58)

Womens Royal Rumble Siegerin 2018: Asuka!

 

Asuka feiert ihren großen Sieg, bis Charlotte Flair und Alexa Bliss den Ring betreten, damit sich die Japanerin ihre „Wrestlemania 34“-Gegnerin aussuchen kann. Asuka überlegt hin und her, nimmt Blickkontakt zu den beiden Champions auf, ehe plötzlich „Bad Reputation“ von Joan Jett ertönt…es erscheint: RONDA ROUSEY!!!! Die Halle explodiert und der ehemalige UFC-Megastar geht in den Ring, wo er sich Staredowns mit den jeweiligen Champions liefert. Schließlich bietet sie Asuka einen Handshake an, welchen die Royal Rumble Siegerin allerdings ausschlägt. Ronda Rousey deutet mehrfach auf das WrestleMania-Logo, bevor sie den Ring verlässt, um auch Stephanie McMahon einen Handshake anzubieten. Steph zögert etwas, reicht ihr dann aber die Hand. Ronda lässt sich noch ein wenig außerhalb des Rings feiern, bevor diese denkwürdige Show ihr Ende findet.

 

Fallout:

 

Diskutiert hier in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Show! Klick!




Sag was zu diesem Thema!

77 Antworten zu “WWE „Royal Rumble 2018“ Ergebnisse + Bericht aus Philadelphia, Pennsylvania vom 28.01.2018 (inkl. Videos + kompletter Pre-Show)”

  1. Hoffentlich gewinnt Wade Barrett den Royal Rumble.

  2. StrongStyle sagt:

    Das muss ein tolles Gefühl sein, vor den leeren Rängen zu Kämpfen.

  3. CenaTaker sagt:

    IF REIGNS WINS WE RIOT !!!

  4. KO and SZ werden gewinnen und dann entfacht die Rivalität auf ein Neues, da sie jeweils den Titel für sich selbst beanspruchen, wobei diese Entwicklung sich bis zum Höhepunkt Co-Main Event bei WrestleMania zieht… :))

  5. The Phantom sagt:

    Meine Tips

    WWE universal Titel B.Lasnar

    WWE World Titel A.J.Styles

    WWE Raw Tag Team Titel Cesaro&Sheamus

    WWE SD Tag Team Titel The Usos

    WWE 30 Woman Rumble S.McMahon

    WWE 30 Mem Rumble B.Strowman oder Jason Jordan sollte Jordan mit der Nummer 30 in den Rumble einlaufen.

  6. StrongStyle sagt:

    Meine Tipps

    WWE universal Titel –> Lesnar

    WWE World Titel –> A.J.Styles

    WWE Raw Tag Team Titel –> The Bar

    WWE SD Tag Team Titel –> Chad Gable & Shelton Benjamin

    WWE 30 Woman Rumble –> Asuka

    WWE 30 Mem Rumble –> Dolph Ziggler

  7. The Visionär sagt:

    Bobby Roode mit einem FURCHTBAREN DDT zum Schluss….

  8. The Phantom sagt:

    A.J.Styles hat en Fight gerettet.Aber das 2 MTch usos vs Gable Benjamin ist langweilig und das mert man an der Halle keine Stimmung

  9. The Phantom sagt:

    Ich lach mich weg Heath Slater gewinnt den Rumble

  10. Steve sagt:

    Scheiß Match aber wenigstens richtiger Gewinner
    Styles vs nakamura :3

  11. CenaTaker sagt:

    Gott sei Dank nicht Reigns! Aber der Sieger war so vorhersehbar. Reigns somit mit dem Sieg in der Elimination Chamber. ‚gähn‘

  12. WSDC sagt:

    Seit Jahren mal wieder ein guter Rumble

  13. The Phantom sagt:

    WM 34 1 Match

    S.Nakamura vs A.J.Styles

    Das bedeutet aber auch das Lasnar gleich verlieren könnte und Strowman bei WM 34 den Universal Titel verteidigt gegen HHH ?? 🙂

  14. Oder CM Punk, das wäre genauso wahrscheinlich ?

  15. Kopfnusskarl sagt:

    Ich bedanke mich hiermit HERZLICHST bei der WWE auch wenn das Rumble Match meiner Meinung nach Stupide langweilig war (abgesehn von Mysterio „Nice One“) und ab den letzten 6 Teilnehmern in meinem Kopf nurnoch der Gedanke vorherschte „bitte bitte NICHT Reigns oder Cena“ wurde es hier gottseidank mal richtig gemacht und es bekommt mal jemand anderes das Spotlight.

    Reigns kriegt davon ab ja eh sein Match gegen Brock bei Wrestlemania dafür brauch er keinen Rumble 😀

    Schade das die WWE meist einfach sooo vorhersehbar ist -.-*

  16. deMaddin sagt:

    Habs nicht live gesehen, nur gerade hier mitverfolgt. Liest sich aber nicht so toll, trotz des richtigen Gewinners. Außer Rey keine Überraschung. Shamus nach paar Sekunden raus, Cesaro auch nicht lange drin, ebenso Corbin. Dass Ziggler mitmacht hatte ich fast vermutet. Nur sollten doch Jordan und Strowman dabei sein, oder habe ich da etwas nicht mitbekommen?

  17. Reaton sagt:

    Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster!

    Das war der fucking beste Royal Rumble ever!

    Ich kann es kaum fassen, dass die WWE das geschafft hat.

    Fast aber nur fast perfekt:
    Posives:
    + Rusev Day Hype
    + Alles rund um Corbin und Slater (ist Sheamus jetzt so schlecht wie Marella?;)
    + Debut von Adam Cole Bay Bay, Krasse Performance von Almas, Rückkehr von Rey (und sein “Shape“)
    + das ganze Neue gegen Alte Generation
    + Balor einfach Balor (leider nicht den Rekord von Rey)
    + NAKAMURAAAAAAA wohohoho wohohohohoho woho (vs A…..J…..Styles)

    Pogativ / Nesativ:
    +/- Ziggler NR 30

    Negativ:
    – Zayn leider ein wenig kurz für die Story (hätte unter den Final 4 sein sollen)
    – leider zu früh das Match (warum dann Sheamus, Cesaro und Rollins im Match?)
    aber die Punkte sind so egal.

    Meine finale 4 wären: Nakamura, Balor, Ziggler, Reigns

    Das war mein ca. 15ter Rumble und es war wirklich der Beste, ich hab selten so mitgefiebert

    Bewertung ****99/100

    Mir ist egal wer was anderes sagt, aber das war einfach grandios gebookt!

  18. CenaTaker sagt:

    Die 3 Hauptmatches stehen doch schon seit Wochen fest:

    – brock (c) vs. reigns
    – styles (c) vs. nakamura
    – taker vs. cena

    Da ändert sich nichts mehr!

  19. Reaton sagt:

    @Steve einfach nein! was willst du mehr?

    @deMaddin Corbin war gut, Rey top, keine Oldstars auch top (es wollen doch alle ne neue Generation), ja Cesaro, Sheamus und Rollins waren unnötig.

    @The Pahntom Strowman gewinnt das Ding! WM Reigns vs. Strowman vs. Lesnar, das hat schon den perfekten Aufbau, da muss man nicht mehr viel tun.

  20. The Phantom sagt:

    Was ist die Überraschung die Stefanie und Kurt Angel angekündigt haben ??

  21. Reaton sagt:

    Ich weiß nicht, ob mein Kommentar verschwunden ist, aber…

    in kurz:

    Das war der beste von ca. 15 Rumbles, die ich je gesehen hab.

    Positiv:
    + Rusev, Corbin und Slater, Neue gegen Alte Generation, Rey, Balor einfach Balor
    +++ NAKAMURAAAAAAAAAA vs A…J…Styles

    Negativ ist mir fast egal!

    Egal was ihr sagt es war endlich mal grandios!

  22. Reaton sagt:

    Rumble Bewertung: **** 99/100

  23. The Phantom sagt:

    Reaton dann ist das die Überraschung ein tripple 3 match um den universal Titel Strowman vs Reigns vs HHH 🙂

  24. Roah sagt:

    Die Damen als mainer. Stark!

  25. Reaton sagt:

    Wow war das TT-Match lahm XD
    Eine Invaliden-Schlacht vom Feinsten.
    Der eine hat Knie, ein weiterer Zähne, der andere Rücken und der letzte ist Jordan.

  26. The Phantom sagt:

    Ich würde mich für nichts mehr wundern…passt auf Heyman hintergeht Lasnar und übernimmr Strowman 🙂

  27. deMaddin sagt:

    Jordan und Rollins haben ihre Differenzen, jetzt hat auch noch Reigns ihn aus dem Rumble geworfen. Da könnten die Writer was draußen machen… aber ich fürchte die Kreativität fehlt. Bin nur mal gespannt, ob der Shield bis zur Rückkehr von Dean hält, oder früher aufgelöst wird.

  28. royalrumbler sagt:

    Das die Frauen im Main Event sind könnte auf Ronda Rousey hindeuten

  29. Reaton sagt:

    @das Phantom

    dann machen wir daraus ein Fatal 4
    Reigns vs Lesnar vs Strowman vs HHH

    oder ein Fatal 5
    Reigns vs Lesnar vs Strowman vs HHH vs Batista

    oder ein Fatal 6
    Reigns vs Lesnar vs Strowman vs HHH vs Batista vs. Undertaker

    oder ein Fatal 7
    Reigns vs Lesnar vs Strowman vs HHH vs Batista vs. Undertaker vs. Cena

    oder…

    wir belassen es bei meiner WM-Card:
    Universal Titel Match: Strowman vs Reigns vs Lesnar
    Cena vs Undertaker
    Batista vs HHH
    WWE Tirtel Match: AJ vs Nakamura
    SD: Rousey vs Charlotte
    RAW: Asuka vs Bliss
    Rollins vs Ambrose
    Loser leaves (also Bryan oder Shane): Owens (w Bryan) vs Zayn (w Shane)
    (SD TT:American Alpha vs Usos [Story erklärt sich von selbst] )
    (Raw TT: Wyatt und Matt vs Balor und Jeff [Jung lernt von Alt, Verrückte vs Spot-Monkeys)

    Pre Show:
    #1 The Bar vs. The Revival vs Balor Club
    #1 Rusev Day vs. New Day vs Blugeon Brothers vs Breezango
    Cruiserweight Ladder Match (Rey vs. Itami vs. Kalisto vs Alexander vs. Neville vs Tozawa [vllt vorher ein Qualifikations-Turnier starten] )

  30. Tejmo215 sagt:

    So ein geiles Universal Championchip Match wird durch ein so schlichtes und schlechtes Ende kaputt gemacht. Wirklich Schade..

  31. Can sagt:

    Ein Witz Grad eben

  32. Knockin' Nick Knoble sagt:

    Hmmm… Hat Ronda Rousey NICHT gelogen und ist tatsächlich NICHT beim Rumble???

  33. Reaton sagt:

    Achja nochmal meine WM-Card, damit niemand sagt ich wäre nicht der Erste.

    Universal Titel Match: Strowman vs Reigns vs Lesnar
    Cena vs Undertaker
    Batista vs HHH
    WWE Tirtel Match: AJ vs Nakamura
    SD: Rousey vs Charlotte
    RAW: Asuka vs Bliss
    Rollins vs Ambrose
    Loser leaves (also Bryan oder Shane): Owens (w Bryan) vs Zayn (w Shane)

    (SD TT:American Alpha vs Usos [Story erklärt sich von selbst] )
    (Raw TT: Wyatt und Matt vs Balor und Jeff [Jung lernt von Alt, Verrückte vs Spot-Monkeys)

    Pre Show:
    #1 The Bar vs. The Revival vs Balor Club
    #1 Rusev Day vs. New Day vs Blugeon Brothers vs Breezango
    Cruiserweight Ladder Match (Rey vs. Itami vs. Kalisto vs Alexander vs. Neville vs Tozawa [vllt vorher ein Qualifikations-Turnier starten] )

  34. MRT10 sagt:

    Naja, das war ja irgendwie klar, dass sie trotzdem irgendwie auftaucht. Wirklich sehen wollte ich sie aber nicht. Ganz ehrlich, noch einen Brock Lesnar für die Women’s Division muss nicht unbedingt sein.

    Die Japaner haben es heute gemacht – sehr schön, auch wenn ich mir Ziggler gewünscht hätte. Das ist wieder so typisch WWE. Das ganze Theater den Monat lang und dann kriegt er auch tatsächlich die #30 und schmeißen ihn nach 2 min wieder raus, was soll denn das? Entweder man bringt ihn richtig zurück oder gar nicht.

    Und das mit Vickie Guerrero musste doch auch nicht sein. Warum verschwendet man denn so einen Startplatz? Manche sind auch ein bisschen seltsam aus dem Ring geflogen – alte Diva’s Gewohnheiten wird man halt nicht los.

  35. royalrumbler sagt:

    Richtiger Sieger im Main Event und geiles Ende mit Rousey 🙂

    Aber das die ganzen ehemaligen Divas so viele Westlerinnen eliminieren durften und die eher schwache Darstellung von Asuka hat mir nicht gefallen, sie hätte am Ende zumindest beide Bellas rausschmeißen sollen…

  36. Sven sagt:

    Also mein Highlight des Abends war wie Mahal super realistisch aus dem Ring gesprungen ist..

    Nein mal ernsthaft.
    Mens Royal Rumble war ok. Absolut geiler Spot mit den letztens sechs! Hätte mir eher Bálor als Sieger gewünscht, aber mit Nakamura kann ich auch leben.
    Zudem sehr überraschend mit Mysterio.
    Das Womens Royal Rumble fand ich sehr unterhaltsam. Sehr schön mal wieder Kelly Kelly, Lita, Michelle, Trish & Co. im Ring zu sehen. Leider hier auch für mich die falsche Siegerin. Asuka war mir zu vorhersehbar und das wohl kommende Match mit Rousey hätte man auch anders aufbauen können. Ich hätte mir eher Sasha oder Nikki gewünscht.

    Ich verstehe einfach nicht wieso Braun nicht den Titel gewinnt. Mehr over geht gefühlt gar nicht, aber die WWE verpackt es mal wieder. Lesnar vs. Reigns würde auch ohne Titel funktionieren…

    Kriegt von mir für die gute Unterhaltung, allerdings mit den für mich falschen Siegern 7/10.

  37. Daniel sagt:

    Also dass die Hallo bei Ronda explodiert ist …. hab ich nicht gesehen. Fand es insgesamt eher mittelmäßig

  38. Knockin' Nick Knoble sagt:

    Hatte Rondas Flieger aus Kolumbien Verspätung, so dass es nur noch für einen Auftritt NACH dem RR-Match reichte…??? 😉

  39. Einer der schlechtesten rumbles aller Zeiten ?

  40. IronDave sagt:

    Dann will ich auch mal meinen Senf dazugeben:

    Styles vs. Owens & Zayn

    Das war nichts. Mit dem Matchverlauf und Ergebnis total sinnlose Storyline. Wo war Bryan?

    Usos vs. Benjamin & Gable
    Gähhhhhn. Finde beide Tag Teams schwach. Und ein 2-0 bei einem 2 out of 3 schadet der Glaubwürdigkeit von Benjamin & Gable. Die beiden werden es wohl nicht mehr lange machen.

    Royal Rumble Match Men
    + Balor (leider nicht gewonnen. Nach der Performance hätte er es verdient gehabt)
    + Das gebashe mit Slater war doch recht unterhaltsam…
    + …genau wie die gute alte Tradition mit der Fasteliminierung von Kingston
    + Welcome Back Rey Myterio.
    + Kein Roman Reigns

    – Nakamura. Warum nur? Was sehen die Fans nur in diesem Hampelmann. Selbst wenn man seine In-Ring Performance als akzeptabel ansehen kann, mit ihm schafft man es auf der Road to Wrestlemania keine anständige Storyline aufzubauen.
    – Slater eliminiert Shemaus. Ein schlechter Witz. Sheamus hat mehr verdient (auch wenn er am späteren Abend noch CHampion wurde)
    – Elias Rolle im Rumble. Hätte mir erhofft, dass er stärker dargestellt wird und mal einen ordentlichen Push erhält.
    – Dillinger wird eliminiert und Zayn darf in den Rumble? Darf hier jeder machen was er will? Vielleicht versuche ich es dann auch mal im nächsten Jahr. =)

    The Bar vs. Jordan & Rollins
    Jawoll. Wobei ich Sheamus und Cesaro auch gerne wieder als starke Einzelkämpfer sehen würde. Werden ja auch nicht gerade als dominantes Tag Team dargestellt. Bitte lasst sie nochmal gegen ein anderes Tag Team fehden. Rollins bitte wieder in der Single Division. Für mich einer der stärksten WWE Champions der letzten Jahre.

    Beast vs. Machine vs. Monster

    Genau so habe ich es vorhergesehen. Was wird jetzt aus Strowman?

    Women Rumble

    Sehr sehr stark und unterhaltsam. Die Damen haben es definitiv besser gemacht, wobei ich mit der Siegerin nicht einverstanden bin. Was muss Nia Jax denn noch alles tun, um endlich einmal die Chance auf nen Title Run zu erhalten? Bin gespannt wie Rousey jetzt eingebaut wird.

    Fazit: Zwei japanische Sieger? Das ist zu 100% ein Angriff auf NJPW ;). Bis WM muss storytechnisch noch sehr sehr viel passieren.

  41. Alter Haudegen sagt:

    Also ich muss sagen ich schaue mir lieber die „alten Schachteln“ an als alte Säcke

    Ne mal ernsthaft,

    Es war super die alte Frauen Garde mal wieder in Action zusehen. Trish……haleluja….

  42. Polstar sagt:

    Da fehlte eigentlich nur noch AJ Lee.

  43. Seh ich ganz genau so. Absolut schlecht … aber was will man denn noch von der WWE erwarten …

  44. part-timer sagt:

    war ne sehr anständige Veranstaltung !
    Klasse Match zwischen kamy und styles, der Ausgang wird sd noch ne Weile beschäftigen…
    Der Rumble der Herren war Top
    Die Tag Matches waren bisschen lame leider.
    Das Universal CC Match war wie erwartet auch vom Ausgang her.
    Der Rumble der Frauen war auch gut tolles Schlusssegment mit cen Champs asuka und ronda, allerdings versteh ich nicht wie man vickie einen Startplatz geben kann man hat doch genügend gute Athletinnen ( alicia Fox oder jedes Mädel von nxt währen 1000 mal besser gewesen!)

  45. Vesucht jetzt wwe aus dem japanischen markt geld zu machen? Nachdem scheitern von Indien, ist wahrscheinlich jetzt japan dran

  46. Rike sagt:

    @ part-timer
    Gestern abend kam kurzfristig die Meldung, dass Alicia Fox verletzt sei und nicht mitmacht.

    die kurzen Auftritte von Sheamus und Jordan lassen sich auch durch deren Rückenverletzungen erklären.

  47. Bra- & Panties-Fan sagt:

    Kam es nur mir so vor oder war die Crowd (außer größtenteils im Männer-Rumble) relativ tot für Philly-Verhältnisse?

    Im Tag Team-Match um die RAW-Titel war es z.B. extrem ruhig.

    # WE DON’T NEED TO RIOT. REIGNS DIDN’T WIN 🙂

  48. part-timer sagt:

    @ rike
    ah danke, die Info ist an mir vorbei gegangen

  49. Sascha hoppe sagt:

    Die hätten lesner gegen reings auch darauf aufbauen können das die zwei taker Bezwinger von wm dann bei WM austragen wer die Nr 1 ist

  50. Seppel sagt:

    Ich fang mal mit dem schlechten an:

    -Der Abgang von Jinder übers Seil – and the Anti Oscar goes to Jinder – furchtbar, habe jetzt noch Augenbluten.
    Nachdem es mir wieder besser ging der nächste Schock – the price of the ugliest pants of the year goes to Ziggler – yeah. Was war das vorne auf seiner „Zauberstange“ für eine Abbildung?
    Die absolute Grotte.

    Das war es eigentlich auch schon, der Rest halt so wie es zur Zeit bei der WWE ist.

    Top war die Reaktion auf Elias (der Typ ist auch irgendwie cool)
    Top war das Rollins wieder mehr Action zeigen darf.

    Ansonsten Japanese first in USA
    Main-Event wäre wieder zu tauschen, Danke.

  51. Senior Benjamin90 sagt:

    Das war nach Jahren voller Qualen endlich mal wieder ein Rumble der Spaß machte.
    Der opener war relativ gut nur das finish…

    Joa usos vs. Gable und Benjamin war okay hat mich nicht wirklich interessant.

    Das jetzt schon der Männer Rumble kam, fand ich sehr gut.
    Denn sollte das schlimmste Szenario eintreffen und Reigns würde gewinnen wäre das Chaos angerichtet und es wäre sehr interessant geworden. Die Halle wäre schnell leer geworden.

    Rusev ist so fu… over, Balors showing hat mir sehr gefallen.
    Hoffentlich rettet es ihn wieder, Corbins kurz auftritt hat mir auch sehr gut gefallen.
    Da hat man alles richtig gemacht, und dann der Pop für Elias.
    La Sombras auftritt hat mich schon sehr überrascht, hatte auch nen guten rumble gemacht.
    Ich habe mich sehr über the Hurricane gefreut, und der Pop für ADAM COLE BAAAAYBAAAAY.
    Die Schlussphase hat mich echt fertig gemacht, ich habe es Vincent zugetraut seinen Roman gewinnen zu lassen.
    Dann die pure Freude.
    Negativ kein pyro und sofort ein Interview.

    Joa Raw tag Team championship, hier fällt mir nur ein dass Rollins attire awesome war.

    Das triple threat war schon spaßig, nur Lesnar Titel Run ödet und hält die Raw Stars auf.

    Das Womens Rumble Match war ziemlich gut, und vorallem einige alte häschen haben es immer noch drauf.
    Leider wurden aktuelle Stars öfters wie geeks raus gepurzelt.
    Dennoch bleibt der erste Womens Rumble positiv in Erinnerung und auch richtige siegerin.

    Negativ aber wie Asukas Moment verpufft weil eine gescheiterte UFC Größe auftauchte.
    Diese Leder Jacke die strowman vielleicht passt und immer diese Geste Richtung WM Zeichen, ätzend.
    Das war Asukas Moment.

    Aber dennoch der beste Rumble in diesen Jahrzehnt.

  52. Leviathan sagt:

    Woemans rumble Match als Main event?????
    Schade das taker nicht ins rumble Match eingegriffen hat um so noch mal WM Match gegen cena anzuheizen.
    Und wenn wirklich steht cena vs taker warum tut sich das taker nochmal an oder will die WWE taker endgültig mit Sieg in wohl verdiente Rente schicken.

  53. Leviathan sagt:

    Taker hatte doch bei letzter WM Handschuhe Hut in Ring gelassen

  54. Rochbert sagt:

    Richtig guter Rumble!!!!! Japaner als Sieger Top!!! Auch wenn bei den Damen vlt 1-2 legends zu viel wahren aber ok.. andere Matches beim Rumble ehrlich gesagt eh Nebensache aber war doch ok. Jordan is kacke klar aber auch wurscht 😉
    Bin gespannt auf Raw und kleiner Tipp…..lasst euch einfach mal überraschen und Spoilert euch nicht zu viel dann macht Wrestling euch auch wieder Spaß 🙂

  55. NiceGuy sagt:

    WWE Titel Match war Okay
    SmackDown Tag Team Match war Okay
    Männer RR war Langweilig
    Raw Tag Title Match war okay
    Universal Title Match war einfach nur Langweilig, Kane hat nichts mehr in einem WWE Ring zu suchen
    Frauen Rumble im Main Event totaler Absturz, keiner will Frauen im Main Event in einem Big 4 PPV sehen
    WWE schafft es mal wieder eine Show total zu verbooken
    Man sollte die Zeit einfach kürzen dann würden die Fans auch mehr Stimmung bringen

  56. Ich hab AAA Guerra de Titanes gesehen … der PPV war um EINIGES BESSER als der Rumble … einfach nur enttäuschend … aber is man ja mittlerweile von WWE gewöhnt …

  57. WomanEmpire279 sagt:

    War wohl „Japanese Night“ gestern? Okay, waren jetzt beide nicht gerade meine Favoriten aber trotzdem Glückwunsch an die Gewinner! AJ gegen Nakamura wird ein geiles Match, tippe auf AJ als Sieger!

  58. themiz15 sagt:

    @IronDave
    Kein Roman Reigns?

    Bist du dir sicher,dass du den Royal Rumble aus dem Jahre 2018 angeschaut hast?

  59. Joker93 sagt:

    Gibt es beim Womans Royal Rumble irgendwie andere Regeln?

    Die ganze Zeit rollen sich die Damen unterm Seil raus und chillen ihr Leben außen am Ring. Banks war ja mehr draußen als im Ring 😉

    Sieger der Rumble waren klar, aber der Mens Rumble hat mir gut gefallen.
    Der Womans Rumble war ok.
    Der Rest war auch mehr als solide.

    Konnte man gut anschauen.

    7 von 10 Punkten.

  60. Da loco sagt:

    Meine Meinung: Der Rumble der Frauen war besser als der der Männer!

  61. Thorsten Reuter (Torti1308) sagt:

    Ich sage mal so die Match Ausgänge der Titel Matches waren recht vorhersehbar. Ich kann jetzt natürlich nur danach gehen was ich hier gelesen habe. Ob man die Usos in ihrem 2 out of 3 Falls Match so klar mit 2:0 gewinnen lassen muss finde ich nicht damit kann man auch die gegnerischen Teams wieder in die Versenkung drücken. Da wäre ein knappes 2:1 wahrscheinlich besser gewesen.

    Die anderen Titel Matches waren so wie ich es erwartet habe Styles bleibt Champion, The Bar gewinnt (damit kann man jetzt die Fehde zwischen Rollins und Jordan aufbauen) Lesnar hat mal 11 Minuten im Ring gestanden man da kam der dann auch mal für sein Geld mal wieder etwas ins Schwitzen. Sorry aber Lesnar kann man ja eigentlich nicht wirklich ernst nehmen. Dafür das er sich seine Grapefruits krault oder von Sable sogar gekrault bekommt soviel Geld von der WWE zu kassieren ist ja echt schon krass.

    Der Männer Rumble war von der Teilnehmer Besetzung recht ok sagen wir mal. Mir fehlten da etwas die Überraschungs Teilnehmer außer Rey Mysterio und The Hurricane waren da ja keine. Ob man dafür dann gefühlt 15 NXT ler auspacken muss das kann man so machen muss man aber nicht.

    Der Womans Rumble war von der Besetzung sehr gut. Das fand ich auch gut das man mit Lita und Trish Stratus die beiden Damen die das Damen Wrestling in der WWE wieder groß gemacht haben eingebunden hat. Ob man jetzt hätte Asuka gewinnen lassen müssen denke ich nicht. Der Push den sie derzeit erhält ist ja bisher ganz ok aber so jetzt könnte irgendwann auch mal die erste Niederlage kommen weil sonst wird die Darstellung Asukas mir zu extrem übermächtig.

    Nakamura statt Reigns als Sieger bei den Männern war ok, weil Reigns wäre bei einem Sieg definitiv wieder aus der Halle gebuht worden warum auch immer.

    Die Interviews nach den Rumble Matches bzw. die Auftritte der Damen Champions waren wohl nicht so gut da man so auch das Momentum von Asuka und Nakamura etwas kaputt gemacht hat. Da hätte die WWE wohl beiden besser ihre 5 Minuten Momentum lassen können nach ihren Siegen.

  62. IronDave sagt:

    @themiz15 damit meinte ich, dass Reigns den Rumble nicht gewonnen hat.

  63. WomanEmpire279 sagt:

    @ Torti?

    Grapefruits – meinste wirklich?!?! Bei DEN Steroiden??? Ich denk da eher an Haselnüsse, bestenfalls mit Schale!??

  64. Bra- & Panties-Fan sagt:

    @ Torti & WomanEmpire

    Na na na… mal nicht Lesnar mit Reigns verwechseln ???

  65. TstarG431 sagt:

    Ganz erhlich, an die leute die sagen :so vohersebar“ liest weniger News! Natürlich werdet ihr was erwartet ihr?

  66. WomanEmpire279 sagt:

    @ Bra- & Panties-Fan

    Mach dir da mal keine Sorgen, die könnten unterschiedlicher nicht sein. So schizophren bin ich dann doch nicht. Wieso wußte ich bloß, dass dich dieser Kommentar anspricht…????

  67. WomanEmpire279 sagt:

    @ Bra- & Panties-Fan

    Mach dir da mal keine Sorgen, die könnten unterschiedlicher nicht sein. So schizophren bin ich dann doch nicht. Wieso wußte ich bloß, dass dich dieser Kommentar anspricht…????

    Denk mal drüber nach 😉

  68. Tarrantio sagt:

    Der Womens-Rumble besser als der der Männer? So krampfhaft, wie die Damen versuchen, über das Seil zu kommen und sich dabei gleichzeitig irgendwie festzuhalten? Alter Falter, man hat schon gesehen, dass das ne Herausforderung für die war. Zudem, wie schon erwähnt, das rumchillen zwischendurch. Ich dachte erst „wtf – wer hat Banks eleminiert?“, ehe sie dann wieder auftauchte. Asuka als Siegerin war auch irgendwie klar, aber ich finde es nicht verdient. Bekommt das genauso in den Allerwertesten gepudert wie ein Roman (der ja unglaublich ausgebuht wurde beim Rumble).

    Das 3-Threat-Match war als No DQ angelegt? Hab ich gar nicht mitbekommen, aber hat auch eh den falschen Sieger. Zum Glück muss man Lesnar nur noch 3 Monate ertragen.

    The Bar vs. Rollins und Jordan… ich hoffe, dass die Fehde jetzt begraben ist, auch wenn es noch ein Re-Match geben wird. Das ist vorne und hinten nix.

    Ich fand den RR nicht ganz schlecht, aber da ist auch nix, worauf ich mich bei WM freue. Nakamura als Sieger ist wie Rey Mysterio – unglaubwürdig. Aber das Match gegen AJ wird bestimmt großartig. Die Damen unter sich werden wieder eine Toilettenpause wert sein. Für ne Revulotion kommt mir von denen immer noch zu wenig.

    Wie lange darf Carmella eigentlich den Koffer noch behalten? Lange ist das nicht mehr, oder?

  69. Es wird immer schlechter. Die Zeiten sind halt vorbei.

  70. Roah sagt:

    Also ich fand den Männer Rumble echt nicht schlecht. Fand es verdammt gut, dass man kaum alte Säcke sehen musste. Und diese „Legenden“ wirkt es doch frischer.

    Die Tag Matches waren dafür echt langweilig. Es sah immer so aus, als hätten die Akteure keine Lust.

  71. Haborym sagt:

    Also ich war schon gehyped auf den RR da es die Zeit ist wo die besten Fehden starten und die Main Shows interessant werden aber dies würde verbockt. Für mich eines der schwächsten RR aller Zeiten.

    205 in der Presse Show weil es keinen Interessiert damit kann ich leben. Leid tut mir da nur Gentleman Jack Gallagher interessantes Gimmick was total verwüstet wurde.

    Bullet Club und The Revival in der Presse Show ich Fass es nicht. 2 der aktuell besten TagTeams in der Welt schaffen es nicht mal in die Mai Card.. Um den TagTeams Titel kämpfen dann ein Verletzter und Single wrestler -.-

    Roode vs Mojo
    Roode alles andere wäre sinnlos gewesen. Mojo ist langweilig Im Ring und am Mic. Irgendwie habe ich den Auftritt von DZ verpasst um die Fehde gegen Roode zu starten.

    AJ vs KO und Sami
    Solides Match aber hier würde verpasst Sami gegen KO Turnen zulassen damit wären beide gut bis WM gebooked gewesen. Jetzt werden sie die nächsten Wochen weinen da sie betrogen wurden.

    30 Men Rumble
    Vom Teilnehmerfeld in Ordnung auch gut das wieder NXT lernen dabei waren. Gerade Alma gefällt mir immer mehr. Nakamura als Sieger geht zwar in Ordnung aber hier spoiler man sichbei beiden Brandon. Aj wird sein Titel gegen 5 Leute bei fastlane verteidigen und im chamber geht es um den hauptherausforder für Lesnar. Dies hätte man anders lösen sollen. Es hätte ein Raw Superstar gewinnen müssen. Aj hatte man über Rückmatchklausel booken können.

    Bar vs Sr und jj
    Hat mich nicht interessiert. Hab nur Gesendet das bar gewonnen hat.

    Kane vs Brock vs braun
    Nja viel war nicht zu erwarten daher würde man nicht enttäuscht

    30womens rr
    War ganz gut nur haben sich die Damen zu viele Pausen außerhalb des Ringes gegönnt. Das muss besser werden. Gute Mischung aus alten und neuen Stars. Schade das Asuka gewonnen hat. Sie hat die Streak sie brauch den RR Sieg nicht. Hätte es jemand gegönnt der noch kein Titel match hätte.

  72. schnacksel3:16 sagt:

    Endlich mal wieder ein guter PPV!!

  73. Bullet Club 4 life sagt:

    Gott sei Dank hat Reigns nicht gewonnen, die Reaktionen wären aber stark gewesen.
    Ehrlich gesagt hab ich die Matches lieber vorhersehbar als eine Zwangs Überraschung. Ich hatte wirklich meine Befürchtung das die Bellas gewinnen.
    Das die usos 2-0 gewonnen haben finde ich auch gut, sie sind einfach das top Tag Team von SmackDown.

  74. The Phantom sagt:

    WWE hat Jonathan Coachman verpflichtet. Er soll als RAW Moderator Booker T ablösen

  75. Klimatiger sagt:

    Schade das die wwe lieber der japanischen Liga Konkurrenz machen will. Sieht man an den Rumble gewinner.

Schreibe einen Kommentar








Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews

W-IonYouTube

Information