W-I.de Roundtable: NXT „TakeOver: Philadelphia“

27.01.18, von Benjamin "Cruncher" Jung

Silentpflücker: Der „Royal Rumble“-PPV des Jahres 2018 steht unmittelbar bevor – und da darf natürlich auch ein neues „NXT Takeover“-Special im Vorfeld nicht fehlen. Und einmal mehr darf man sich fragen: Wird die „Nachwuchsriege“ wie so oft dem Main Roster die Show stehlen? Darüber wird bei uns wieder einmal intensiv diskutiert.

Mit dabei waren dieses Mal die Debütanten Mogk und Angsthase, die voller Begeisterung in die Tasten hauen, sowie der alte Haudegen Nexus 3D. Wie immer werden die drei ihre persönlichen Meinungen und Prognosen zu den Matches auf der Card abgeben, um am Ende mit einem Fazit zu schließen.

Wir wünschen euch wie gehabt ein klein wenig Spaß beim Lesen des Roundtables und natürlich noch viel mehr mit dem PPV selbst.

REINHAUEN!!!

________________

Inhaltsverzeichnis
________________

________________________________________________

Wrestling-Infos.de NXT „Takeover – Philadelphia“

___________________________________________________


Singles Match
Kassius Ohno vs. The Velveteen Dream

Mogk: Die Ansetzung überrascht mich schon ein wenig, da ich eher mit Sullivan vs. Dain als fünftem Match gerechnet habe. Das Match wird nur dazu da sein, um The Velveteen Dream weiter aufzubauen. Deswegen wird man Ohno auch den Sieg über Raul Mendoza gegeben haben. Damit der Sieg von Dream auch ein wenig mehr Gewicht hat. Vom Match selber denke ich, dass Ohno in alter Hero-Manier ordentlich austeilen wird und Dream am Ende trotzdem den Pin holt.

Tipp: Velveteen Dream

Angsthase: Hier haben wir ein kurzfristiges Match ohne Aufbau. Es ist aber richtig, dass Dream seinen Takeover-Spot bekommt. Dream ist superjung und dafür schon ziemlich weit, auch gerade was Promo und Ausstrahlung angeht. Dem gehört definitiv die Zukunft, er könnte der erste echte NXT-Wrestler werden.
Folgerichtig wird Ohno in diesem Match seine NXT-Rolle fortführen. Diese besteht einzig daraus, andere over zu bringen, was bisher gut klappt.

Tipp: Velveteen Dream

Nexus 3D: Ein Match, was quasi aus der Not geboren ist und keinen Aufbau genießen durfte – was sehr schade ist! Ich bin Fan beider Männer, aber vor allem Kassius Ohno verfolge ich schon seit einigen Jahren und diesem Mann würde ich einfach mehr Erfolg wünschen. Doch Ohno ist eben schon in einem gewissen Alter und dementsprechend erhält er in der „Nachwuchsliga“ eben nur den Platz als „Veteran“, der andere Talente Over bringt. Den großen Run wird Ohno bei NXT nicht mehr bekommen, dafür hat man zu viele Indie-Stars eingekauft, die deutlich jünger sind. Adam Cole, Johnny Gargano, Ricochet, Aleister Black, das sind nur ein paar Namen, Kyle O’Reilly und Bobby Fish derzeit ausgenommen, die derzeit hauptsächlich als Tag Team fungieren. Mein Herz wünscht Ohno einen größeren Run und vor allem eine Reunion mit Claudio Castagnoli, doch ich weiß auch, dass dies sehr unrealistisch ist und gebe mich mit seiner derzeitigen Rolle auch zufrieden. Er ist ein unglaubliches Talent und weiß, wie man Wrestler darstellt. The Velveteen Dream ist die Zukunft und muss noch viel lernen, doch er hat sich bereits extrem verbessert und eines der besten NXT-Matches im Jahre 2017 gegen Aleister Black bestritten. Deswegen ist die Rechnung ganz einfach: Ein Veteran, ein aufstrebendes Talent, zwei tolle Wrestler. Wir werden ein gutes bis sehr gutes Match sehen und The Velveteen Dream wird sich mit dem Sieg ein wenig Momentum dazu gewinnen und sich gewissermaßen von der Niederlage gegen Black erholen, auch wenn Dream ebenso als Sieger aus dem Match gegangen ist.

Tipp: Velveteen Dream

___________________________________________________


Extreme Rules Match
Adam Cole vs. Aleister Black

Mogk: Ich bin wirklich gespannt, wie man dieses Mal diese Stipulation umsetzt. Nachdem das War Games-Match von vielen als bestes Weapons Match seit langem angesehen wurde, erwarte ich hier schon einiges. Viel Blut brauchen wir hier aber nicht zu erwarten, was ich auch keineswegs schlecht finde. Ich gehe davon aus, dass Black gewinnt, aber Cole trotzdem geschützt wird. Von daher hoffe ich, dass Fish und O’Reilly nicht allzu viel eingreifen. Man wird das denke ich so booken, dass Cole nur auf Grund der Stipulation verliert.

Tipp: Aleister Black

Angsthase: Hier erwarte ich großes Wrestling. Beide sind sehr gute Worker, beide sind zukünftige Champions.
Cole finde ich bisher ziemlich uninteressant. Ich denke auch, dass ihm das Stable nicht gut tut. Black dagegen ist pures Gold. Was für eine Ausstrahlung…
Beide dürfen hier eigentlich nicht clean verlieren, deswegen rechne ich mit Eingriffen von reDRagon und damit mit Cole als dreckigem Sieger. So kann das Programm weiter gezogen werden…

Tipp: Cole nach Eingriff oder Black via DQ

Nexus 3D: Eine Fehde, die doch deutlich mehr Hintergrund und Potenzial bietet. Besagtes Potenzial wurde meiner Meinung nach noch nicht komplett ausgeschöpft, doch der Aufbau war solide und Adam Cole hat mit seinen unglaublichen Promos für viel „Feuer“ gesorgt. In einem Podcast mag ich es bereits erwähnt haben: Adam Cole gehört zu meinem absoluten Lieblingen. Ich habe selten einen Mann mit so viel Charisma gesehen, mit so viel Ausdruck und Fähigkeiten, die innerhalb und außerhalb des Ringes begeistern. Sein Run ist derzeit auch sehr gut, er wird gut und stark dargestellt, er überzeugt im Ring und trifft jetzt auf einen Mann, der einen ganz anderen (aber ebenso intensiven und positiven) Eindruck hinterlassen hat. Ein Fighter, ein flinker Fighter und vielfältiger Wrestler, der nicht viele Worte braucht, um Geschichten zu erzählen. Ebenso talentiert, eine wunderbare Kombination. Hier lässt es sich halt schwer absehen, wer als Sieger aus dem Match gehen wird. Beide Wrestler hätten es verdient, beide Wrestler haben Anspruch auf den NXT Championship erhoben. Aber hier wird ein Problem deutlich: Man kauft sich Kaliber ein, die allesamt Main Event und Championship-Material darstellen und es vor allem verdient hätten. Logischerweise sollte der Sieger auch in Richtung NXT Championship gehen, dafür sind sie alleine bei NXT schon aufgebaut worden. Es ist einfach schön, hier auch wieder spekulieren zu können, das NXT-Produkt ist undurchsichtiger und vielfältiger in der Spitze, sodass man als Fan einfach genügen Theorien aufstellen kann, wie es weitergeht. Sollte Almas den Titel verteidigen, rechne ich mit einem Sieg von Aleister Black, der den Champion dann am WM-Wochenende herausfordern wird. Verliert Almas allerdings den Titel, sehe ich hier eher Adam Cole als Sieger, der als Herausforderer gegen Johnny Gargano definitiv in Frage kommt, weil beide Wrestler ihre jeweiligen Charakter zur Perfektion darstellen können und die Hütte regelrecht abreißen würden… Es sind so viele Optionen und ich bin einfach nur unglaublich gespannt, wie dieses Match ausgehen wird, weil es richtungsweisend ist. Über die Qualität brauchen wir nicht sprechen, womöglich sogar das Match des Abends!

Sieger: Adam Cole (mit vielen Fragezeichen)

___________________________________________________


NXT Women’s Championship
Ember Moon (c) vs. Shayna Baszler

Mogk: Shayna Baszler ist erst seit kurzem bei NXT und hat trotzdem schon einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Ich finde Shayna’s Character wie auch ihre Leistung im Ring richtig gut und alles andere als langweilig. Ihr zu unterstellen, dass sie alles nur Ronda Rousey zu verdanken hat, weil die WWE Ronda nicht vergraulen will, wird ihr überhaupt nicht gerecht und schmälert nur ihre Leistung. Ich habe weder ihre MMA- noch ihre Wrestling-Karriere intensiv verfolgt, aber ihre Matches bei Stardom, Shimmer und auch bei der MYC fand ich wirklich gut. Das Match selber wird sehr wahrscheinlich ein Squash und nichts Besonderes werden. Ember Moon ist als Championesse fehl am Platz und Shayna wird sie die ganze Zeit dominieren.

Tipp: Shayna Baszler

Angsthase: Tja, die NXT-Women’s Division ist aktuell so schwach wie nie – und hat dazu noch in kürzester Zeit sechs Frauen verloren. So kommt dann dieses Match zustande. Beide sind uninteressant, Baszler ist gerade mal drei Wochen dabei und hat nun gleich ein Titelmatch.
Ich habe keine genaue Vorstellung, wo sie bei den Frauen hin wollen, Kairi Sane als „Asuka II“ ist nicht die Lösung, daher denke ich, es wird hier irgendwas während des Matches oder nach dem Match passieren, um wieder ein paar Stories bei den Frauen reinzubringen. Moon gewinnt das Match bzw. behält den Titel, da Baszler niemals nach drei Wochen den Titel gewinnen darf.

Tipp: Ember Moon

Nexus 3D: Hier kommen wir zu einem Problemkind von NXT, die Womens Division. Eine einst unglaublich starke Division mit vielen Charakteren und tollen Wrestlerinnen. Doch die Luft ist dünner geworden, als die Four Horsewomen und Asuka abgezogen worden sind, vor allem nach Asuka. Es gab keine wirkliche Herausforderin und Ember Moon, wie ich nun nach einigen Wochen und Monaten festgestellt habe, konnte diese Rolle nicht ausfüllen. Ich bin ein Befürworter von Moon, sie ist im Ring durchaus in der Lage, sehr gute Matches zu zeigen. Aber dies ist bei NXT bisher nicht wirklich passiert, meist waren die Begegnungen solide oder gut, aber nie ausgezeichnet. Die Art und Weise, wie sie an den Titel gekommen ist, war desaströs und gleichzeitig ironisch konsequent. Sie konnte Asuka nicht besiegen und durfte es zum Glück auch nicht, nichtsdestotrotz war sie die auserwählte Dame, die den Titel gewinnen sollte. Nun haben wir den Salat: Ihr Run ist nicht überzeugend und nach einigen Verpflichtungen (Das Indie-Fangnetz hat zugeschlagen!) hat sich die Division gestärkt. Shayna Baszler braucht eigentlich auch noch ihre Zeit, Etablierung vor allem im Ring, doch ich glaube, sie ist in der Lage, den Titel wieder in neue Dimensionen zu heben. Weg von Asuka, deren Fluch noch über den Titel hängt, hin zu einer neuen „Ära“. Ich stelle mir sehr harte Matches gegen Kairi Sane vor (Mae Young Classic dient hier dann noch wunderbar als Vorgeschichte). Qualitativ lässt es sich schwer einschätzen, das Match hat durchaus Potenzial, doch die Chemie muss stimmen, um hier ein gutes Match zu sehen. Ich hoffe auf einen Sieg von Baszler, die einfach eine neue Ära einleiten soll, dies gelang Ember Moon aus verschiedensten Gründen leider nicht. Jetzt aber haben wir Sane, Candice LeRae (für mich eine direkte Titelkandidatin), weshalb ich hoffe, dass wir beim übernächsten TakeOver vielleicht sogar schon ein Titelmatch von LeRae sehen werden.

Tipp: Shayna Baszler

___________________________________________________


NXT Tag Team Championship
The Undisputed Era (Bobby Fish & Kyle O’Reilly) (c) vs. The Authors of Pain (Akam & Rezar, w/ Paul Ellering)

Mogk: Das Match könnte ordentlich werden, da ReDRagon mit den Authors of Pain schon ein ganz gutes Match auf die Beine stellen werden. Die Frage ist nur, wer letztendlich in das Main Roster aufsteigt. Normalerweise würde ich davon ausgehen, dass The Autors of Pain ins Main Roster aufsteigen. Falls aber beispielsweise Sanity aufsteigen und bei RAW auftreten werden, wird man, wie bei den Frauen, sehr wahrscheinlich auch drei neue Worker bei Smackdown debütieren lassen. Und diese 3 könnten „The Undisputed Era“ sein. Von daher ist dieses Match für mich total offen. Ich gehe aber mal davon aus, dass Fish und O’Reilly die Titel verteidigen werden.

Tipp: The Undisputed Era

Angsthase: Dieses Match wird ähnlich wie die Matches AoP vs. DIY. Auf der einen Seite reDRagon, ein eingespieltes Tag Team, und auf der anderen Seite AoP, die nicht wirklich viel können.
Undisputed Era wird das Match clean gewinnen, allerdings nach einer großen Dominanz von AoP. Anschließend sollte es das mit AoP bei NXT gewesen sein. Spätestens nach Wrestlemania 34 sind die bei Raw und mischen da die Tag-Team-Szene auf, die aktuell nur als Singles-Mid/Uppercard-Westlern besteht, die aufgrund von Brock und Reigns nichts Besseres zu tun haben.
Fazit: Mittelprächtiges Match mit den Wrestlern als Siegern.

Tipp: The Undisputed Era.

Nexus 3D: Das Match, welches mich persönlich am „wenigsten“ interessiert. Klingt vielleicht erst einmal hart, aber die Fehde hat mich jetzt irgendwie noch nicht so ganz gepackt. Ich liebe Fish und O’Reilly, die Fehde birgt auch Entwicklung und Geschichte, aber irgendwie wirkt die Auseinandersetzung doch ein wenig „unspannend“, einen triftigen Grund kann ich aber auch nicht wirklich festmachen. AoP haben sich in den letzten Monaten verbessert, vielleicht sogar deutlich, trotzdem ist es kein Team, welches ein Match auf hohem „wrestlerischen“ Niveau präsentieren kann. Sie durften viel lernen und waren an Matches beteiligt, die sehr viel In-Ring Psychologie beinhaltet haben. Es färbte ab, keine Frage, aber noch sind sie meiner Meinung nach nicht bereit, wirkliche Geschichten zu erzählen, psychologische Aspekte zu verinnerlichen, weshalb sie meist eher „physisch“ anwesend sind und durch einzelne Spots überzeugen. Hier erhalten sie jetzt eine qualitative Herausforderung, der sie vielleicht nicht gewachsen sind. Ich hoffe es läuft nicht auf ein schlecht erzähltes „David vs. Goliath“ Match hinaus. Es sollte ein ausgeglichenes Match werden, beide Seiten sollten ihre Stärke zum Vorschein bringen und am Ende MÜSSEN dann Kyle O’Reilly und Bobby Fish als Sieger hervorgehen. Ich glaube, dass der Call-Up von AoP kurz bevorsteht, vielleicht folgt noch eine gute und intensive Fehde gegen War Machine, die in einem abschließenden Match bei der nächsten TakeOver-Show ihren Höhepunkt findet.

Tipp: The Undisputed Era

___________________________________________________


NXT Championship
Andrade „Cien“ Almas (w/ Zelina Vega) (c) vs. Johnny Gargano

Mogk: Das Match wird ohne Wenn und Aber richtig, richtig stark. Johnny Gargano wird den Underdog spielen und kurz vor Schluss sein Comeback starten. Die viel wichtigere Frage ist aber, ob Tommaso Ciampa eingreifen wird oder nicht. Ich hoffe, dass wenn Ciampa rauskommt, er Johnny Gargano nur ablenkt. Wenn dann sollte Almas auch Gargano pinnen, damit er wenigstens einen kleinen Vorteil aus diesem Eingriff hat. Denn so sehr ich Gargano den Sieg auch gönne, ist mir ein cleaner Sieg am wichtigsten.

Tipp: Andrade „Cien“ Almas

Angsthase: Vor einem halben Jahr war dies bei „TakeOver: Brooklyn III“ der Opener, jetzt der Mainevent. Das hat niemand kommen sehen!
Wie damals erwarte ich ein gutes Match, wie damals erwarte ich Almas als Sieger, möglich ist aber auch Gargano via DQ.
Ich mag Almas zusammen mit Zelina. Hier holt NXT aus einem blassen Charakter das Beste raus.
Garganos Teilnahme am Titelmatch ist Jinder-Mahal-würdig und nur begünstigt durch die Verletzung von Drew Barrymore – ich meine Galloway.
Über allem steht natürlich der zu erwartende Eingriff von Ciampa. Finde ich sehr schön, dass diese Fehde nach dem überraschenden Split jetzt im Mainevent die volle Aufmerksamkeit bekommt; aber einen Titel brauchen die zwei einfach nicht. Die Fehde wird auch so tolle Matches und Angles liefern. Da freue ich mich wirklich drauf.

Tipp: Titelverteidigung von Almas

Nexus 3D: Dieses Match, was mich unglaublich glücklich macht! Ich habe es im Podcast schon lang und breit erklärt und ich mache es in kürzeren Worten gerne wieder: Johnny Gargano ist ein Wrestler mit unglaublichen Gaben. Er ist nicht nur ein Ausnahmetalent im Ring, sondern kann Heel und Face zur Perfektion darstellen, die Grenzen verschwimmen lassen und einfach unglaublich vielfältig eingesetzt werden. In diesem Fall ist seine Roll klar, er ist das Babyface und sollte zum Top-Face von NXT aufsteigen. Drew Galloway ist kläglich gescheitert und „Johnny Wrestling“ hat es bereits im Team mit Tommaso Ciampa geschafft, das Publikum auf seine Seite zu ziehen. Ein unglaublicher Wrestler, ich bin fast der Meinung, dass man ihn mit Daniel Bryan vergleichen kann, ja beide besitzen sogar eine fast ähnliche Geschichte. Ein Mann, der seit seiner Kindheit ein unglaublich großer Wrestling-Fan ist, für seinen Traum hart kämpfen musste und viele Jahre antrat, bevor er sich im Independent-Bereich einen Namen gemacht hat. Eine harte Branche, doch er wirkt einfach noch so verliebt in diesen Sport, so aufopfernd und diese Energie lässt er die Fans spüren, die mit ihm mitfiebern und leiden. Und das sollte ein guter Face können. Das Publikum binden, leiden und mitfiebern lassen. Er verkauft dieses Titelmatch als Lebenschance, als Symbol seines Weges, der mit diesem Titelgewinn ein Happy End findet, denn er hat es geschafft, Teil der „Big League“ zu werden.

Über Andrade „Cien“ Almas gibt es auch einige Dinge zu sagen, die ich in der Vergangenheit bereits mehrfach erwähnt und kritisiert habe. Er wurde zu lange „unter Wert“ verkauft, mit einem lachhaften Gimmick belegt und dementsprechend regelrecht gegen die Wand gefahren. Seine Wurzeln und der Erfolg in Mexiko haben eine wunderbare Basis geboren, er hätte sogar keine Maske gebraucht, um seine traditionsreiche Vergangenheit zu erzählen. Mit oder ohne Maske, es waren viele Möglichkeiten offen, doch keine Chance ist genutzt worden, sodass seine Matches leider nur Nebenschauplätze gewesen sind, der Fokus lag auf anderen Wrestlern. Er hat sich rehabilitiert, mit Zelina Vega erhielt er eine Stimme, doch meiner Meinung nach hat er sich nicht vollständig erholt. Seine Fähigkeiten, so habe ich es wahrgenommen, sind teilweise auch beschnitten worden, zumindest workt er einen „konformeren“ Stil, was herausragenden Leistungen, die er durchaus abliefern kann, zumindest teilweise im Wege steht. Gegen Johnny Wrestling erwarte ich trotzdem ein tolles Match, vielleicht sogar das Match des Abends, wenn alles stimmt. Genügen Zeit, mindestens 20 Minuten, gerne auch in Richtung 25-30, dann eine passende Chemie und die richtige Matchstory.

Als letztes steht die große Frage im Raum, wer wird gewinnen? Auch hier, so viele Optionen und Möglichkeiten, was herrlich erfrischend ist. Meiner Meinung nach sollte Johnny Gargano gewinnen, seine Geschichte wurde nahezu perfekt erzählt und aufgebaut. Böse Stimmen sagen vielleicht, ein Titelgewinn von Gargano würde zu schnell kommen, doch im Gegenteil: Mit dem Split und dem Ende von DIY hat man langsam und kontinuierlich den Charakter „Gargano“ geschliffen und entwickeln lassen, die Show kann der große Pay-Off sein. Genügend Zeit hatte er und, das macht es nur noch sinniger und schöner: Eine intensive und tolle Fehde gegen Tommaso Ciampa könnte anstehen. Hier haben wir zwei Optionen. Entweder, Ciampa wird in das Match eingreifen und Gargano den Sieg kosten, was zu einer Fehde ohne Titel führen würde. Dafür wäre die Fehde noch intensiver und „persönlicher“, er hätte damit nicht nur einen Freund verloren, sondern einen harten und kompromisslosen Feind dazugewonnen. Ciampa ist der perfekte Antagonist, der herzlose „Killer“, der einen unglaublich harten Stil pflegt und kalt und erbarmungslos gegen seinen ehemaligen Partner vorgeht und den „Publikumsliebling“ systematisch zerstört. Kommt der Eingriff nicht, steht die Fehde in naher Zukunft an. Johnny Gargano würde den Titel gewinnen, vielleicht sogar eine Übergangsfehde bestreiten (gegen Adam Cole, der dann damit erstmals eine Fehde verlieren würde), ehe die Rivalität zwischen Gargano und Ciampa folgen würde. So viele Möglichkeiten, so viele Paarungen, einfach herrlich! Jetzt habe ich hier natürlich viel analysiert und spekuliert, aber jetzt lasse ich mein reines „Fanherz“ sprechen: Ich will ein Sieg von Johnny Gargano!!!

Tipp: Johnny Gargano

___________________________________________________


Fazit

Mogk: TakeOver wird cool!

Angsthase: NXT ist heftig im Umbruch – und die Sign-Ups nach Wrestlemania stehen fast schon vor der Tür. Entsprechend ist dies ein Übergangs-Takeover. Beide Single-Champs sind Übergangs-Champions ohne echte Perspektive im Main Roster.
Die Frauen müssen von Grund auf neu aufgebaut werden.
Die goldenen Tag-Team-Zeiten sind auch erstmal vorbei. WarGames war da der Höhepunkt der aktuellen Tag Teams. AoP gehen weg, Sanity wird sich bald splitten oder ähnliches. Dain erwarte ich als Single-Wrestler. reDRagon wird auch nicht lang bei NXT bleiben.
Bei den Männern sehe ich auch ohne die zu erwartenden zahlreichen neuen Worker gutes Potential. Mit Gargano vs. Ciampa kommt eine super Fehde und mit Cole, Strong, Almas, Dain und selbst dem Langweiler aus Schottland ist da einiges an Abwechslung geboten.
Fazit nach dem Fazit: Wie immer wird Takeover besser als die Mainroster-Show. 😉

Nexus 3D: Lang und breit analysiert, daher hier nur noch wenige Worte. 😀 Eine Show mit unglaublichen Matches, mit tollen Wrestlern und erfrischend vielen Möglichkeiten. Man präsentiert einen würdigen TakeOver-Event, was gewissermaßen die „kleine“ WrestleMania für NXT vorbereitet. Die Show wird mit Abstand den Royal Rumble abhängen, einfach weil so viele talentierte Namen antreten werden, die sich allesamt in soliden bis sehr guten Fehden befinden. Vielleicht erleben wir sogar ein paar Überraschungen oder Debüts, vielleicht treffen manche Vorhersagen auch überhaupt nicht zu und entwickeln sich in eine ganz andere Richtung. Wir können auf jeden Fall gespannt sein und ich freue mich sehr auf den Event!

___________________________________________________

Silentpflücker: So, das war es dann auch schon wieder von uns. Wir von Wrestling-Infos.de wünschen euch wie immer ganz viel Spaß beim PPV und hoffen natürlich, dass ihr danach bei uns euren Senf dazu abgebt. Ihr wisst ja, dass wir immer auf eure Meinungen gespannt sind. Ein Dank geht wie immer nochmal an Mogk, Angsthase und Nexus 3D.

Seht ihr es genau wie sie? Oder liegen die drei Kollegen eurer Meinung nach völlig daneben? Dann diskutiert doch schon im Vorfeld des PPV mit uns. Entweder hier auf der Startseite oder im Board. Wir freuen uns wie immer auf einen regen Austausch mit euch.

Und falls ihr auch einmal beim Roundtable von Wrestling-Infos.de mitschreiben wollt, dann schreibt mir einfach! Wer weiß, vielleicht steht schon bald eure Meinung in einem der kommenden Roundtables. Schreibt mir einfach eine PN auf meinem Profil im Board.





Sag was zu diesem Thema!

3 Antworten zu “W-I.de Roundtable: NXT „TakeOver: Philadelphia“”

  1. The Phantom sagt:

    Werde heute Abend mir das ansehen freue mich schon darauf..

    Zum WWE Rumble habe ich noch folgende Idee 🙂 ^^

    Reigns würde einen großen Heat bekommen durch die WWE Fans und das mag ja die WWE sehr gerne.
    Aber seit gestern Abend habe ich einen Namen im Hinterkopf der noch mehr Heat auf sich ziehen könnte durch Fans und andere Superstars.
    Viele werden bestimmt sagen das ich spinne aber jetzt mal wirklich womit könnte die WWE derzeit die Fans so richtig auf die Palme bringen ?? Ich sage nur Danke Papaaaaa seit ich bei RAW bin u.s.w.
    Ich schließe bei der WWE nichts aus und warum sollte er nicht mit der Nummer 30 zum Ring kommen ^^ so könnte man auch Kurt Angle gut in die Storyline mit einbauen als weiterhin Face aber auch eventuell als Heel-GM in Zukunft ?

  2. CM King sagt:

    Wie kann man ein Extreme Rules Match via DQ gewinnen..?

  3. The Phantom sagt:

    Wow wirklich eine 1 mit ***** ???????? Ich habe um ehrlich zu sein das erste mal mir eine Großveranstaltung von NXT angeschaut und ich bin jetzt noch begeistert.
    Bis auf das Woman Match waren alle Fights wirklich Hammer geil und es hat so richtig Spaß gemacht sich das anzusehen.
    Dagegen ist WWE RAW oder SD oder die Großveranstaltungen wirklich Kinderpalle ^^
    Das TopMatch war Almas vs Garango da wusste man wirklich bis zum Schluss nicht wär das gewinnt so gut waren beide.
    Aber auch Black vs Cole war Spitze ????
    Einfach Hammer, aber trotzdem freue ich mich heute Nacht auch auf dem Rumble irgendwie ?

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube

Information