Kategorie | UFC News

Große Vorschau auf UFC 220: Miocic vs. Ngannou & Bellator 192: Rampage vs. Sonnen – Fightcard Übersicht, Preview Videos, Fight Week Aktivitäten & Informationen zur Ausstrahlung

20.01.18, von Benjamin "Cruncher" Jung

UFC 220 Preview

In der heutigen Nacht geht mit UFC 220: Miocic vs. Ngannou der erste Pay Per View des Jahres 2018 über die Bühne, welchen uns die Ultimate Fighting Championship aus dem prestigeträchtigen TD Garden in Boston, Massachusetts präsentieren wird. Der Hype rund um die Veranstaltung ist aufgrund der beiden Hauptkämpfe wirklich enorm und aus diesem Grund möchten wir euch nun nochmal intensiv auf das heutige Event vorbereiten.

Fightcard Übersicht

Los geht unsere Preview mit einem Blick auf die Fightcard. Insgesamt stehen elf Fights auf der Card, die wiefolgt aufgeteilt sind: Zunächst sind zwei Vorkämpfe auf dem UFC Fight Pass zu sehen, anschließend laufen vier weitere Prelims auf FOX Sports 1 und die restlichen fünf Ansetzungen bilden dann die große Pay Per View Main Card.

Die beiden UFC Fight Pass Duelle lauten: Enrique Barzola (14-3-1) gegen Matt Bessette (22-7) in einem Featherweight bout und Islam Makhachev (14-1) gegen Gleison Tibau (41-11) in einem Lightweight bout.

Die FOX Sports 1 Prelims werden von einem Featherweight bout zwischen Kyle Bochniak (7-2) und Brandon Davis (8-2) angeführt. Zudem erwarten uns dort die Duelle von den Welterweights Abdul Razak Alhassan (8-1) und Sabah Homasi (11-7), den Flyweights Dustin Ortiz (17-7) und Alexandre Pantoja (18-2), sowie den Featherweights Dan Ige (8-1) und Julio Arce (13-2).

Den Anfang auf der Main Card wird der Bantamweight bout zwischen Thomas Almeida (22-2) und Rob Font (14-3) machen. Beide gehören zu den größten Talenten der Gewichtsklasse, haben ihren letzten Kampf allerdings verloren. Während Font gegen Pedro Munhoz verlor, unterlag Almeida in seinem letzten Fight Jimmie Rivera. Sowohl der Brasilianer, als auch der Amerikaner stehen immer für einen unterhaltsamen Kampf, weshalb wir uns auf einen guten Kampf freuen können.

Außerdem werden Gian Villante (15-9) und Francimar Barroso (19-6) in einem Light Heavyweight bout gegeneinander antreten. Während Villante momentan auf #15 der Rankings gelistet wird, hat Barroso eine große Gelegenheit, zum ersten Mal in seiner Karriere in die offiziellen Rankings zu kommen. Des Weiteren kommt es zu einem wichtigen Fight im Featherweight zwischen Shane Burgos (10-0) und Calvin Kattar (17-2). Beide Männer sind in der UFC noch ungeschlagen und könnten sich mit einem großen Erfolg für einen wichtigen Kampf gegen einen gerankten Athleten sichern.

Im Co-Main Event des Abends wird Daniel Cormier (19-1, 1 NC) seine UFC Light Heavyweight Championship gegen Volkan Oezdemir (15-1) verteidigen müssen. Die Situation dieses Titelkampfes ist etwas komplizierter. So ist Cormier zwar der amtierende Halbschwergewichts-Champion, allerdings verlor er während seiner Regentschaft bereits zweimal gegen den vielleicht besten MMA Fighter aller Zeiten Jon Jones. Aufgrund diverser Vorfälle wurde Jones der Titel aber sowohl im Jahr 2015, als auch im Jahr 2017 wieder aberkannt. Der Profiteur war wiederum Cormier, der das Gold trotz der Niederlagen in beiden Fällen zugesprochen bekam. Abgesehen von der „Akte Jones“ ist der 38-Jährige aber noch ohne jeden Makel. Zwischen der ersten – Januar 2015 – und der zweiten – Juli 2017 – Niederlage gegen Jones legte er einen überzeugenden Titelrun hin, in welchem er Anthony Johnson – gleich zweimal -, Alexander Gustafsson und Anderson Silva besiegte. Sein nächster Gegner heißt nun also Oezdemir. Der 28-Jährige Schweizer gewann im Jahr 2017 drei Fights gegen Ovince St. Preux, Misha Cirkunov und Jimi Manuwa und erkämpfte sich dadurch den Platz des Herausforderers #1. Jetzt will er Geschichte schreiben und zum ersten schweizerischen Champion der UFC Historie werden. Sein Ziel ist also klar, er will Geschichte schreiben! Das Ziel von Cormier dürfte derweil sein, endlich seine Kritiker verstummen zu lassen und zu beweisen, dass er nicht nur Champion ist, weil sich Jon Jones nicht benehmen kann, sondern weil er das beste Halbschwergewicht der Welt ist!

Im Main Event des Abends wird Stipe Miocic (17-2) seine UFC Heavyweight Championship gegen Francis Ngannou (11-1) auf’s Spiel setzen müssen. Miocic sicherte sich das Schwergewichts-Gold im Mai 2016 mit einem Sieg über Fabrício Werdum. Es folgten zwei erfolgreiche Titelverteidigungen gegen Alistair Overeem – im September 2016 – und Junior dos Santos – im Mai 2017. Alle drei Kämpfe gewann der 35-Jährige via Knockout in der ersten Runde. Miocic könnte mit einem weiteren Sieg einen neuen Rekord aufstellen, denn in der 20-Jährigen Historie der UFC Heavyweight Championship schaffte es noch kein Fighter, den Titel dreimal in Folge zu verteidigen. Ihm gegenüber steht jedoch ein echtes Beast und die Rede ist dabei ausnahmsweise mal nicht von Brock Lesnar, sondern von Francis Ngannou. Der 31-Jährige bestritt bisher sechs Fights unter dem Banner der UFC und gewann alle sechs vorzeitig, vier davon sogar in Runde 1. Seine namenhaftesten Opfer hießen Andrei Arlovski und Alistair Overeem. Ngannou gilt daher nicht umsonst als der derzeit heißeste Herausforderer im gesamten MMA Sport. Die Ausgangslage des Main Events ist demnach klar zu definieren: Entweder Miocic krönt sich zum dominantesten Schwergewichts-Champion aller Zeiten oder der Senkrechtstarter Ngannou erklimmt endgültig die Spitze des Eisberges in der UFC Heavyweight Division!

Die vollständige Fightcard könnt ihr hier nochmal kompakt nachlesen: UFC 220: Miocic vs. Ngannou Fightcard aus Boston, Massachusetts, USA (20.01.2018)

Preview Videos

Um euch die wichtigsten Protagonisten des Events etwas genauer vorzustellen, hat die UFC auf ihrem offiziellen YouTube Kanal wieder reichlich Videomaterial veröffentlicht. Darin lag der Fokus natürlich auf den beiden Titelkämpfen.

UFC Countdown: Stipe Miocic (c) vs. Francis Ngannou & Daniel Cormier (c) vs. Volkan Oezdemir

Inside the Octagon: Stipe Miocic (c) vs. Francis Ngannou

Fight Week Aktivitäten

Kommen wir nun zu den obligatorischen Aktivitäten aus der Fight Week. Am Mittwoch fanden die Open Workouts statt, am Donnerstag gab es den Ultimate Media Day und am Freitag folgten dann natürlich noch die offiziellen Weigh Ins. Zudem dokumentierte die „UFC Embedded: Vlog Series“ wieder mal die komplette Fight Week der Topstars.

Open Workouts

Ultimate Media Day

Weigh Ins

Main Card (Pay Per View)
Stipe Miocic (246) vs. Francis Ngannou (263) – UFC Heavyweight Championship
Daniel Cormier (205) vs. Volkan Oezdemir (205) – UFC Light Heavyweight Championship
Shane Burgos (146) vs. Calvin Kattar (145.5)
Francimar Barroso (205) vs. Gian Villante (206)
Thomas Almeida (135.5) vs. Rob Font (136)

Preliminary Card (FOX Sports 1)
Kyle Bochniak (146) vs. Brandon Davis (146)
Abdul Razak Alhassan (170) vs. Sabah Homasi (171)
Dustin Ortiz (125.5) vs. Alexandre Pantoja (126)
Julio Arce (146) vs. Dan Ige (145.5)

Preliminary Card (UFC Fight Pass)
Enrique Barzola (145.5) vs. Matt Bessette (146)
Islam Makhachev (156) vs. Gleison Tibau (155)

UFC Embedded: Vlog Series

Informationen zur Ausstrahlung

Das Event ist in Deutschland auf mehreren Plattformen zu sehen.

So gibt es zunächst die vollständige Preliminary Card – sowohl die UFC Fight Pass Prelims, als auch die FOX Sports 1 Prelims – auf dem UFC Fight Pass. Um darauf zugreifen zu können, reicht ein normales UFC Fight Pass Abonnement, welches monatlich 7,99€ kostet und euch Zugang zu einem großen Teil der Live Events (ALLES, außer den UFC Pay Per View Main Cards, den UFC on FOX Main Cards und den europäischen UFC Fight Night Main Cards), dem Fight/Event Archiv, den Fighter Dokumentationen, den The Ultimate Fighter Staffeln und vielem Mehr bietet.

Die Pay Per View Main Card wird derweil exklusiv auf ranFIGHTING, dem Kampfsport Online Streaming Portal der ProSiebenSat.1 Pay TV GmbH, ausgestrahlt. Die Übertragung kostet dort 14,99€ und kann ohne zusätzliche Verbindlichkeiten als Einzelkauf erworben werden.

Hier findet ihr die Links zu den einzelnen Card Teilen, sowie die deutschen Anfangszeiten dazu:

01:00 Uhr MEZ: UFC Fight Pass Preliminary Card —> KLICK!
02:00 Uhr MEZ: FOX Sports 1 Preliminary Card —> KLICK!
04:00 Uhr MEZ: Pay Per View Main Card —> KLICK!

Und damit wollen wir unsere Preview zu UFC 220: Miocic vs. Ngannou beenden. Abschließend wünschen wir euch viel Spaß beim Schauen des Events.

Quellen: UFC.com, YouTube.com/UltimateFightingChampionship

Bellator 192 Preview

In der heutigen Nacht von Samstag auf Sonntag begeht Bellator MMA mit dem Bellator 192: Rampage vs. Sonnen Event den Auftakt in das Jahr 2017. Wie bereits im vergangenen Jahr veranstaltet die Promotion ihr erstes Event im Forum in Inglewood, Kalifornien und erneut ist die Card überragend besetzt. Erneut steht Chael Sonnen im Main Event der Veranstaltung, nachdem der ehemalige UFC Title Challenger im vergangenen Jahr sein Debüt für Bellator gefeiert hat, dabei jedoch Tito Ortiz unterlag. Schauen wir uns nun die heutige Card an.

Übersicht der Fightcard

Im Main Event der Card wird es zum ersten Aufeinandertreffen des Bellator Heavyweight Grand Prix kommen. Dabei wird der ehemalige UFC Light Heavyweight Champion Quinton „Rampage“ Jackson (37-12) auf Chael Sonnen (30-15-1) treffen. Jackson wird zum dritten Mal in seiner Karriere als Heavyweight antreten und versuchen, sich von seiner letzten Niederlage gegen Muhammed Lawal, der ebenfalls ein Teilnehmer des Turniers ist, erholen. Für Sonnen wird dies der erste Fight im Heavyweight. Der Sieger dieses Kampfes wird in der nächsten Runde gegen den Sieger von Fedor Emelianenko vs. Frank Mir antreten. Die beiden MMA Legenden werden höchstwahrscheinlich im April gegeneinander kämpfen.

Im zweiten Main Event der Veranstaltung wird es zum ersten Titelkampf dieses Kalenderjahrs kommen. Dabei wird Douglas Lima (29-6) seinen Bellator Welterweight Titel gegen Rory MacDonald (19-4) aufs Spiel setzen. Lima gilt als eines der besten Welterweights auf der Welt und konnte zuletzt seinen Gürtel erfolgreich gegen Lorenz Larkin verteidigen, der zu diesem Zeitpunkt als #6 Welterweight auf der Welt gelistet wurde. MacDonald gehört seit Jahren zu der Elite der Division und konnte unter anderem bereits Tyron Woodley und Nate Diaz bezwingen. Viele Fans betitelten dieses Aufeinandertreffen als besten Welterweight Titelkampf seit Jahren und der Sieger wird für viele als bester Kämpfer der Gewichtsklasse gelten.

Ebenfalls auf der Main Card steht das Comeback vom zweifachen Bellator Lightweight Champion Michael Chandler (16-4). Der Amerikaner verlor in seinem letzten Kampf den Titel, nachdem er sich im Käfig verletzte und wird nun versuchen, auf die Siegerstraße zurückzukehren. Dabei wird Chandler gegen Goiti Yamauchi (22-3) antreten, der all seine Kämpfe im Lightweight gewinnen konnte. Außerdem treffen Georgi Karakhanyan (27-7-1) und Henry Corrales (14-3) in einem wichtigen Featherweight bout antreten. Im Opener der Main Card kommt es zu einem weiteren Kampf im Featherweight, wenn Aaron Pico (1-1) gegen Shane Kruchten (12-3) antreten wird.

Die komplette Card findet ihr unter folgendem Link in unserem Board:

Bellator 192: Rampage vs. Sonnen Fightcard aus Inglewood, Kalifornien, USA (20.01.2018)

Preview Videos

Die Promotion hat auf ihrem offiziellen YouTube Kanal wieder einmal einige Videos zum Event hochgeladen. In den Videoserien „What to Watch“, „In Focus“ und „Countdown to Bellator 192“ wird der Fokus auf Quinton Jackson, Chael Sonnen, Douglas Lima und Rory MacDonald gesetzt.

Bellator 192: What to Watch

Bellator 192: In Focus

Bellator 192 Countdown

Fight Week

Kommen wir nun zu den Tagen im Vorfeld des Events. Die Fight Week für diese Card bestand dieses Mal aus einem Media Call, einer Pressekonferenz und den traditionellen Weigh-Ins. Kein Main Card Fighter verpasste dabei das Kampfgewicht.

Conference Call

Bellator 192 Pressekonferenz

Weigh Ins

Main Card (Paramount Network)

Quinton Jackson (253) vs. Chael Sonnen (222) – Heavyweight Grand Prix Opening Round
Champ Douglas Lima (169) vs. Rory MacDonald (169.3) – Bellator Welterweight Championship
Michael Chandler (156) vs. Goiti Yamauchi (155.9)
Shane Kruchten (146) vs. Aaron Pico (145.2)
Henry Corrales (145.8) vs. Georgi Karakhanyan (145)

Preliminary Card (ParamountNetwork.com)

Khonry Gracie (169) vs. Devon Brock (166)
Ian Butler (168.4) vs. Joey Davis (170.5)
Bomba Vasconcelos (168.5) vs. Ivan Castillo (169.8)
Jose Campos (168.8) vs. Haim Gozali (168.5)
Tommy Aaron (153.1) vs. Roosevelt Roberts (155.8)
David Duran (127.7) vs. Kyle Estrada (127.6) – 128-pound catchweight
Johnny Cisneros (170.4) vs. Marlen Magee (167.9)
Arthur Estrazulas (156) vs. Mike Segura (155.6)
Noah Tillis (155.3) vs. Jalin Turner (155.1)
Gabriel Green (155.3) vs. Chris Padilla (156)
James Barnes (135.2) vs. Chad George (135.6)
Cooper Gibson (145.5) vs. Andrew Lazo (146)

Informationen zur Ausstrahlung

Das Event gibt es ab 03:00 Uhr MEZ im Livestream auf Spike TV zu sehen. Die Preliminary Card startet um 00:30 Uhr MEZ. Für die internationalen Fans ist das Event über den Online Livestream verfügbar. Alles weitere dazu findet ihr hier: KLICK!

Quellen: MMAJunkie.com, Tapology.com, YouTube.com/BellatorMMA




Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com