Kategorie | Puroresu

Puro-Newsblock: „Wrestle Kingdom 12“ ein voller Erfolg für New Japan! Rückblick auf die Show, sowie auf „New Year Dash“! – Chris Jericho bleibt New Japan noch länger erhalten – Was plant New Japan in den kommenden Wochen und was sind die Ziele für die nächsten Jahre? – Wie lebensbedrohlich war die Verletzung von Katsuyori Shibata wirklich? – Drei neue Gesichter für Dragon Gate – MEHR!!!

10.01.18, von Benjamin "Cruncher" Jung

Übersicht

NJPW – New Japan Pro Wrestling: „Wrestle Kingdom 12“ ein voller Erfolg für New Japan! Rückblick auf die Show, sowie auf „New Year Dash“! – Chris Jericho bleibt New Japan noch länger erhalten – Was plant New Japan in den kommenden Wochen und was sind die Ziele für die nächsten Jahre? – Wie lebensbedrohlich war die Verletzung von Katsuyori Shibata wirklich? – MEHR!!!

AJPW – All Japan Pro Wrestling: Teilnehmer des „Jr. BATTLE OF GLORY“ bestätigt

Dragon Gate: Drei neue Gesichter für Dragon Gate

DDT – Dramatic Dream Team: The Great Muta tritt bei “JUDGEMENT 2018 – DDT 21st Anniversary” auf

BJW – Big Japan Pro Wrestling: Abdullah Kobayashi und Jaki Numazawa erhalten Auszeit

 

Quellen: Puroresuspirit.com, NJPW.co.jp, YouTube.com/NJPW, Wrestling Observer Newsletter, Wrestling Observer Radio

Diskutiert über dieses Thema mit vielen anderen Wrestling-Fans bei uns im Board! KLICK!

NJPW

NJPW – New Japan Pro Wrestling

– Am vergangenen Donnerstag fand mit „Wrestle Kingdom 12“ die mit Spannung erwartete größte New Japan Show des Jahres im Tokyo Dome in der japanischen Hauptstadt Tokio statt. Und machen wir es kurz, das Event hielt, was es versprach und bot einige spektakuläre Matches. Angeführt von einem herausragenden Main Event, welchen IWGP Heavyweight Champion Kazuchika Okada nach ungefähr 35 Minuten gegen den G1 Climax Sieger 2017, Tetsuya Naito, gewinnen konnte. Darüberhinaus behielt Kenny Omega im Aufeinandertreffen mit seinem kanadischen Landsmann Chris Jericho die Oberhand und verteidigte somit erfolgreich seine IWGP United States Championship. Im dritten Main Event des Abends triumphierte ebenfalls der amtierende Titelträger, als IWGP Intercontinental Champion Hiroshi Tananashi gegen Jay White gewann.

Dennoch bekamen die 34.995 zahlenden Zuschauer auch einige Titelwechsel zu sehen. Im 4-Way Match der Junior Heavyweights konnte Will Ospreay seinen britischen Landsmann und bisherigen IWGP Junior Heavyweight Champion Marty Scurll pinnen und sich selbst zum neuen Titelträger krönen. Gleiches gelang Hirooki Goto mit der NEVER Openweight Championship, indem er Minoru Suzuki nach dem GTR bis Drei auf der Matte halten konnte. Als Folge seiner Niederlage musste sich Minoru Suzuki den Kopf rasieren.

Auch alle drei Tag Team Titel der Liga wechselten bei dieser Show ihre Besitzer. So konnten sich EVIL und SANADA von Los Ingobernables de Japon die IWGP Tag Team Championship der Killer Elite Squad (Davey Boy Smith Jr. & Lance Archer) sichern, während CHAOS (Tomohiro Ishii, Toru Yano & Trent Baretta) in einem 6 Man Tag Team Gauntlet Match die NEVER Openweight 6-Man Tag Team Championship von THE BULLET CLUB (Bad Luck Fale & Guerrillas of Destiny: Tama Tonga & Tanga Loa) gewann. Im Opener des Abends besiegten zudem The Young Bucks (Matt Jackson & Nick Jackson) die IWGP Junior Heavyweight Tag Team Champions CHAOS: Roppongi 3K (SHO & YOH) und gewannen zum siebten Mal das Tag Team Gold der Junior Heavyweights.

Abseits der zahlreichen Titelmatches gewann Kota Ibushi ein Special Singles Match gegen Cody Rhodes. In der Pre-Show sorgte darüberhinaus Masahito Kakihara für einen Feel-Good-Moment, indem er den New Japan Rumble für sich entscheiden konnte. Zuvor war Kakihara das letzte Mal vor zwölf Jahren für New Japan Pro Wrestling in den Ring gestiegen, nachdem er seine Karriere 2006 aufgrund einer Halswirbelverletzung beenden musste. In den letzten Jahren kämpfte Kakihara dann mit Lymphdrüsenkrebs, den er aber 2016 besiegen konnte und nun als vollständig genesen gilt.

Zu den kompletten Ergebnissen der Show gelingt ihr unter folgendem Link: KLICK! In der Zwischenzeit hat New Japan auch ein Highlight Video zu dem Event auf seinem YouTube-Channel veröffentlicht, welches wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen:

 

– Einen Tag nach dem Wrestle Kingdom Event fand die „New Year Dash“-Show statt. In den vergangenen Jahren stellte die Show stets die Weichen für die Entwicklungen der nächsten Monate und so gab es auch in diesem Jahr einige nennenswerte Geschehnisse. Neben einigen Matches wurde der Fokus dabei auch wieder auf Angles und weitere Segmente gelegt. Das erste große Ereignis der Show war der Save von Kenny Omega für seinen ehemaligen Tag Team Partner Kota Ibushi. So wollte Cody Rhodes nach einem 10 Man Tag Team Match Ibushi mit einem Stuhl attackieren, doch Omega stoppte ihn und es kam zu einer Schubserei der beiden Anführer des BULLET CLUBs. Im Anschluss verkündete Omega, dass er Jay White in das Stable aufnehmen möchte. Der Neuseeländer akzeptierte die Einladung und posierte kurz mit dem BULLET CLUB Shirt, ehe er gegen Omega turnte und sich als neuer Herausforderer auf die IWGP United States Heavyweight Championship präsentierte. Auf der Pressekonferenz am Tag danach, gab White bekannt, dass er sich dem Stable CHAOS angeschlossen hat. Jedoch sei dies nur ein Zweckbündnis, da er Unterstützung im Kampf gegen den BULLET CLUB benötigt. White sagte dem IWGP Heavyweight Champion Kazuchika Okada, dass er früher oder später auch Jagd auf dessen Titel machen wird. White hinterfragt dabei die Rollen der anderen Mitglieder, die unabhängig von ihrem Stable keine Jagd auf den Titel eines Kollegen machen.

Bei „New Year Dash“ stellte auch Minoru Suzuki klar, was sein nächstes großes Ziel ist. Der ehemalige NEVER Openweight Champion präsentierte sich dabei erstmals mit einer Glatze nach seiner Niederlage gegen Hirooki Goto bei „Wrestle Kingdom“. Er nahm Hiroshi Tanahashi in einen Kneebar und attackierte das verletzte Knie des IWGP Intercontinental Champions. Danach erklärte Suzuki noch, dass Hiroshi Tanahashi und dessen Titel sein nächstes Ziel seien.

Am Ende der Show konnten Los Ingobernables de Japon im Main Event des Abends einen Sieg gegen CHAOS einfahren. Im Anschluss gab es einen Brawl und die Mitglieder von CHAOS mussten die Finisher von LIJ einstecken. Jedoch ließ Tetsuya Naito dabei SANADA im Duell mit IWGP Heavyweight Champion Kazuchika Okada den Vortritt und so nahm dieser Okada in den Skull End. Kurze Zeit später wurde Naito von Chris Jericho attackiert und es kam zu einem großen Brawl zwischen den Beiden, den die Young Lions schließlich jedoch unterbinden konnten. Somit steht auch das nächste Programm von Chris Jericho fest und die Frage, ob Chris Jericho New Japan auch über „Wrestle Kingdom 12“ hinaus erhalten bleibt, scheint beantwortet.

Die Ergebnisse der Show seht ihr hier: KLICK! Ein Highlight Video lud die Promotion auf ihren YouTube-Kanal hoch:

 

– „Wrestle Kingdom 12“ war ein großer Erfolg für New Japan Pro Wrestling. So konnte man insgesamt 43.000 Zuschauer in den Tokyo Dome locken, worunter sich 34.995 zahlende Zuschauer befanden. Die restlichen 8.005 Zuschauer erhielten ihre Karten durch Sponsoren und wurden wie in den letzten Jahren nicht offiziell angegeben. Damit konnte man die größte Zuschauerzahl bei einem Wrestling-Event in Japan seit fast 15 Jahren auf die Beine stellen. Im vergangenen Jahr wurden 26.192 Tickets an den Mann gebracht, im Jahr 2016 sogar nur 25.204. Bis in das Jahr 2015 gab New Japan nur die Gesamtzuschauerzahl und nicht die Zahl der zahlenden Zuschauer bekannt. Dieser Erfolg ist auch in den USA nicht unbemerkt geblieben. So war „Wrestle Kingdom 12“ mit 50.000 Suchanfragen auf Platz 13 bei der Google-Suche. Im Vergleich mit den Suchanfragen von WWE- und UFC-PPVs liegt man zwar hinter den Marktführern des Wrestlings und des Mixed Martial Arts, aber man konnte höhere Zahlen als Impact Wrestling, Ring of Honor und NXT erzielen. Die beiden Letztgenannten schafften noch nie mehr als 20.000 Suchanfragen an einem Tag. Ein weiteres Indiz für den aktuellen Boom von New Japan Pro Wrestling sind die zwei Independent-Shows von AAW und Pro Wrestling Revolver, die Tetsuya Naito für den 16. und 17. Februar diesen Jahres gebookt haben. So sind beide Shows inzwischen komplett ausverkauft und die Tickets von AAW, die mit dem Match Sami Callihan gegen Tetsuya Naito werben, waren in 90 Minuten restlos vergriffen.

 

– Auch in Bezug auf NJPW World war „WrestleKingdom 12“ ein voller Erfolg. So stieg die Abonnentenzahl zwischen dem 03.01. und 05.01. von 70.000 auf 95.000 an, was einen Zuwachs von 35% bedeutete. Nach „WrestleKingdom 11″ im vergangenen Jahr zählte man insgesamt 60.000 Abonnenten (45.000 in Japan und 15.000 im Rest der Welt), nach dem G1 Climax 27“ war man bei ungefähr bei 70.000 Abonnenten angelangt.

 

– Der Präsident von New Japan Pro Wrestling, Takaaki Kidani, sprach in einem Interview mit Tokyo Sports über die Ziele seiner Promotion. Kidani hofft weiterhin, dass man den Tokyo Dome in naher Zukunft restlos ausverkaufen kann. Laut Kidani benötigt man für dieses ambitionierte Ziel weitere junge japanische Stars und einen Star der Heavyweight Division im Alter zwischen 20 und 29 Jahren. Dazu möchte Kidani die Fanbase von NJPW wachsen sehen und auch die Verkäufe von Merchandise und Tickets sollen weiter ansteigen. Durch den Erfolg der letzten Monate kann man in diesem Jahr den Wrestlern mehr Gehalt zahlen. Mit den erweiterten finanziellen Mitteln möchte er aber auch neue Wrestler verpflichten, die in der Vergangenheit schon einmal für WWE in den Ring gestiegen sind. Dies soll so lange geschehen, bis die „andere Seite“ mit New Japan „kooperieren“ möchte. Das Booking von Chris Jericho hatte einen positiven Effekt auf die Promotion und man stieß auf ein viel größeres Interesse in den Vereinigten Staaten als noch in den letzten Jahren. Nach dem Angle bei „New Year Dash“ mit Tetsuya Naito wird Y2J schon bald ein Match gegen den Sieger des G1 Climax 2017 bestreiten. Diese soll nach Angaben des Wrestling Observer Radio bei der „Strong Style Evolved“-Show am 25. März in Long Beach, Kalifornien stattfinden.

 

– In einem Interview sprach Kenny Omega nun über ein weiteres Singles Match gegen seinen ehemaligen Tag Team Partner Kota Ibushi. Zuletzt gab es dieses Match bei der „Anniversary Show“ von Dramatic Dream Team (DDT) im Jahr 2012. Nach jenem Match, das ein veritabler Match of the Year Kandidat war, haben beide beschlossen, dass sie kein weiteres Singles Match gegeneinander bestreiten wollen, da die Geschichte zu Ende erzählt wurde. In den Folgejahren lehnten Ibushi und Omega dann auch mehrere Angebote ab, da der Rahmen für ein solches Match nicht passte. Nun ist Kenny Omega aber der Meinung, dass ein solches Match bei New Japan nicht mehr gänzlich auszuschließen ist. Außerdem ergänzte Omega in dem Interview, dass er ein Programm mit Tetsuya Naito und Hiroshi Tanahashi starten möchte. Ebenfalls wäre er nicht abgeneigt, ein Programm mit den anderen Mitgliedern des BULLET CLUB zu worken.

 

– Im Rahmen des Fan Festa Events gab New Japan bekannt, dass man eine Zusammenarbeit mit den Machern von Fire Pro Wrestling, Spike Chunsoft, abgeschlossen hat. Das Fire Pro Wrestling World Spiel wird Wrestler des Rosters von New Japan beinhalten und es gibt einen Story Mode, um den Aufstieg von einem Young Lion zu einem IWGP Champion zu erleben. Das Spiel erscheint sowohl für die Playstation 4 und als auch den PC. Diejenigen, die das Spiel für den PC bereits jetzt besitzen, werden im Sommer ein Update erhalten, um die gleichen Inhalte wie die PS4-Version zu bekommen. Das Spiel soll im Sommer vor dem diesjährigen G1 Climax auf den Markt kommen. Zum Vorgeschmack hat die Liga nun ein erstes Video zu dem Spiel veröffentlicht:

 

– Für die bevorstehende Show in den USA hat New Japan den Start der Ticketverkäufe verkündet. Für die Show „Strong Style Evolved“, die am 25. März 2018 im Walter Pyramid in Long Beach, Kalifornien, USA stattfinden wird, werden die Karten am 29. Januar auf den Markt gehen. Dazu gab New Japan die Preise für die Karten bekannt. So haben die ersten vier Reihen am Ring einen Preis von 200 Dollar pro Karte, was in etwa 167 Euro entspricht. Die Reihen 5-12 kosten 150 Dollar, während sich die weiteren Karten in der Preisspanne von 50-100 Dollar befinden. Wie oben bereits erwähnt, wird wohl das Aufeinandertreffen von Tetsuya Naito und Chris Jericho den Main Event der Show bilden.

 

– In seinem Blog gab Katsuyori Shibata nun bekannt, wie ernst sein Gesundheitszustand tatsächlich war. Nach seinem letzten Wrestling-Match gegen Kazuchika Okada bei „Sakura Genesis 2017“ zog sich der Sieger des New Japan Cups 2017 eine solche schwere Verletzung am Gehirn zu, dass ihm die Ärzte eine Überlebenschance von lediglich 18% gaben. In der Zwischenzeit hat sich Shibata aber wieder weitestgehend erholt und befindet sich weiter auf dem Weg der Besserung.

 

– Im Rahmen von „Wrestle Kingdom 12“ verkündete die Promotion welche großen Events und Touren bis in den Sommer stattfinden werden. Im Vergleich zum letzten Jahr wird es dieses Jahr zwei „The New Beginning in Sapporo“-Events geben. Diese finden am 27. und 28. Januar statt. Im März steht dann der „NEW JAPAN CUP 2018“ auf dem Programm und der Sieger des Turniers wird seine Chance auf die IWGP Heavyweight Championship bei „Sakura Genesis 2018“ erhalten. Am 25. März wird man in Long Beach, Kalifornien das Event „Strong Style Evolved“ abhalten, während Ende April „WRESTLING HINOKOKU 2018“ stattfindet. Am 18. Mai beginnt schließlich das „Best Of The Super Juniors XXV“-Turnier. Der Sieger wird am 09. Juni bei „DOMINION.6.09 in OSAKA-JO HALL“ eine Chance auf die IWGP Junior Heavyweight Championship erhalten. Nach dem großen Dominion-Event gibt es noch die „Kizuna Road 2018“-Show, die am 15. Juni über die Bühne geht. In den vergangenen Jahren war dieses Event als Tour eingeplant, doch in diesem Jahr scheint dieses Event auf eine Show gekürzt zu werden. Zum Ende der ersten Jahreshälfte gibt es schließlich den „G1 Climax 28“, der vom 14. Juli bis zum 12. August abgehalten wird. New Japan gab dabei auch bekannt, dass die ersten zwei Tage im Ota Gymnasium in Tokio stattfinden werden. Tag 3 findet dann im Hokkaido Prefectural Sports Center in Sapporo statt. Die letzten drei Tage des G1 Climax werden dieses Jahr im Nippon Budokan abgehalten. Die Ryogoku Kokugikan, in welcher sonst das Finale des G1 abgehalten wird, wird im gesamten August dieses Jahres renoviert, sodass man nun in die Heimstätte von All Japan Pro Wrestling umziehen muss. Interessant wird dabei zu sehen, ob Kota Ibushi Teil der Shows und somit auch Teil des G1 Climax sein wird. Der Japaner absolvierte 2012 ein Match gegen Kenny Omega für DDT im Nippon Budokan. Im Vorfeld wurde ihm von den Besitzern der Halle, also auch von Puroresu-Legende Kenta Kobashi, mitgeteilt, dass er aus der Halle verbannt wird, wenn er mit einem Moonsault vom Balkon springen würde. Ibushi tat dies in jenem Match und hat seitdem das Nippon Budokan nicht mehr betreten dürfen.

Eine Übersicht der verkündeten Termine findet ihr hier:

* The New Beginning in Sapporo (27.01 & 28.01.2018)
* The New Beginning in Osaka (10.02.2018)
* NEW JAPAN CUP 2018 (09.03.2018 – 21.03.2018)
* Strong Style Evolved (25.03.2018)
* Sakura Genesis 2018 (01.04.2018)
* WRESTLING HINOKOKU 2018 (29.04.2018)
* WRESTLING DONTAKU 2018 (03.05.2018)
* Best Of The Super Juniors XXV – Beginn (18.05.2018)
* DOMINION.6.09 in OSAKA-JO HALL (09.06.2018)
* Kizuna Road 2018 (15.06.2018)
* G1 Climax 28 (14.07.2018 – 12.08.2018)

Zum Abschluss lud die Promotion die Ankündigungen als Video auf ihrem YouTube-Kanal hoch:

AJPW

AJPW – All Japan Pro Wrestling

– All Japan Pro Wrestling (AJPW) verkündete in der vergangenen Woche die Teilnehmer der fünfzehnten Auflage des „Jr. BATTLE OF GLORY“. An dem Turnier werden zwölf Wrestler teilnehmen, wobei diese auf zwei Gruppen aufgeteilt werden. Der Sieger des Turniers bekommt eine Chance auf die AJPW World Junior Heavyweight Championship. Das Turnier beginnt am 13. Februar in der Korakuen Hall in Tokio und endet am 25. Februar in Osaka.

Die Teilnehmer und die Einteilung der Blöcke findet ihr hier:

Block A:
* Atsushi Aoki
* Shuji Kondo
* Atsushi Maruyama
* Yusuke Okada
* Keiichi Sato
* Soma Takao

Block B:
* Mineo Fujita
* Koji Iwamoto
* Yohei Nakajima
* Hikaru Sato
* Kotaro Suzuki
* TAJIRI

Dragon Gate

Dragon Gate

– Zum neuen Jahr startet Dragon Gate mit drei Wrestlern, die ihr Debüt für die Promotion feiern werden. So werden die beiden US-Amerikaner Dezmond Xavier und Zachary Wentz, die in der Independent-Szene als Tag Team unter dem Namen „Scarlet And Graves“ antreten und in diesem Jahr die AAW Tag Team Championship und zweimal die CZW Tag Team Championship gewinnen konnten, erstmals für Dragon Gate antreten. Seit diesem Jahr steht Xavier bei Impact Wrestling unter Vertrag und konnte dabei sogleich den Super X Cup 2017 gewinnen.

Neben den Beiden wird auch Bandido, der als eines der größten und vielversprechendsten Talente Mexikos gilt, bei Dragon Gate debütieren. Gemeinsam mit seinem Cousin Magia Blanca trainierte er einige Zeit unter Último Guerrero bei CMLL. In der Folge lehnte er jedoch einen Exklusivvertrag beim Consejo Mundial de Lucha Libre ab und trat stattdessen vermehrt in der mexikanischen Independent-Szene auf. Dies führte einst zu einigen Schlagzeilen, da ihn Último Guerrero aktiv zu diesem Schritt riet und CMLL in Verruf brachte, da diese ihre Talente zu Gunsten der Veteranen nicht genügend fördern würden. Nun verlässt Bandido aber Mexiko vorerst und schließt sich Dragon Gate an.

Die ersten drei Matchcards der ersten Tour von Dragon Gate seht ihr hier:

Dragon Gate „Open the New Year Gate 2018 – Tag 1“
Ort: KBS Hall in Kyoto, Japan
Datum: 13. Januar 2018

Dark Match
Singles Match
Shun Skywalker vs. U-T

6 Man Tag Team Match
Kagetora & MaxiMuM (Naruki Doi & Masato Yoshino) vs. Verserk (Shingo Takagi, Takashi Yoshida & Yasushi Kanda)

Singles Match
Jason Lee vs. Gamma

Singles Match
Kzy vs. Ryo Saito

6 Man Tag Team Match
Susumu Yokosuka & Scarlet And Graves (Dezmond Xavier & Zachary Wentz) vs. Genki Horiguchi, Flamita & Bandido

Tag Team Match
Masaaki Mochizuki & Don Fujii vs. MaxiMuM (Big R Shimizu & Ben-K)

6 Man Tag Team Match
Verserk (T-Hawk, Eita & El Lindaman) vs. Tribe Vanguard (YAMATO, BxB Hulk & Yosuke♡Santa Maria)

Dragon Gate „Open the New Year Gate 2018 – Tag 2“
Ort: EDION Arena Osaka #2 in Osaka, Japan
Datum: 14. Januar 2018

Dark Match
Tag Team Match
Over Generation (Kaito Ishida & Problem Dragon) vs. Jason Lee & Oji Shiiba

6 Man Tag Team Match
Tribe Vanguard (YAMATO, Kzy & Yosuke♡Santa Maria) vs. Don Fujii, Susumu Yokosuka & Gamma

Singles Match
BxB Hulk vs. Big R Shimizu

Singles Match
Genki Horiguchi vs. Ben-K

6 Man Tag Team Match
CIMA & Scarlet And Graves (Dezmond Xavier & Zachary Wentz) vs. Ryo Saito, Flamita & Bandido

Tag Team Match
Verserk (Eita & El Lindaman) vs. Masaaki Mochizuki & Kagetora

6 Man Tag Team Match
Verserk (T-Hawk, Takashi Yoshida & Yasushi Kanda) vs. MaxiMuM (Naruki Doi, Masato Yoshino & Kotoka)

Dragon Gate „Open the New Year Gate 2018 – Tag 3“
Ort: Korakuen Hall in Tokyo, Japan
Datum: 16. Januar 2018

Dark Match
Singles Match
Kaito Ishida vs. Yuki Yoshioka

8 Man Tag Team Match
Kagetora, K-ness, Problem Dragon & Shun Skywalker vs. Genki Horiguchi & MaxiMuM (Jason Lee, Ben-K & Kotoka)

Tag Team Match
Tribe Vanguard (BxB Hulk & U-T) vs. Verserk (Yasushi Kanda & Takashi Yoshida)

Singles Match
Shingo Takagi vs. Punch Tominaga

Special 6 Man Tag Team Match
Don Fujii & Over Generation (CIMA & Gamma) vs. Yosuke♡Santa Maria, Hyosuke♡Santa Maria & Ryosuke♡Santa Maria

Special Tag Team Match
Scarlet And Graves (Dezmond Xavier & Zachary Wentz) vs. Flamita & Bandido

Tag Team Match
Tribe Vanguard (YAMATO & Kzy) vs. Masaaki Mochizuki & Susumu Yokosuka

6 Man Tag Team Match
Verserk (T-Hawk, Eita & El Lindaman) vs. MaxiMuM (Naruki Doi, Masato Yoshino & Big R Shimizu)

DDT

DDT – Dramatic Dream Team

– Für das diesjährige Anniversary Event von Dramatic Dream Team (DDT) hat die Promotion von Sanshiro Takagi einen großen Namen verpflichten können. So wird die Legende The Great Muta, auch bekannt als Keiji Mutoh, bei “JUDGEMENT 2018 – DDT 21st Anniversary” einen Auftritt absolvieren. Das Event wird am 25. März im Ryogoku Kokugikan in Tokio stattfinden.

BJW

BJW – Big Japan Pro Wrestling

– Ende September verkündete Big Japan Pro Wrestling, dass man an der Philosophie der Promotion gearbeitet hat und man nun jeden Monat zwei Wrestlern des Rosters freigibt. In dieser Zeit sollen sich die Worker gezielt von kleineren und größeren Verletzungen erholen, sodass sie für die großen Shows im Kalenderjahr schließlich in einer bestmöglichen Verfassung zur Verfügung stehen. Nun gab Big Japan bekannt, dass Abdullah Kobayashi, eine Hälfte der amtierenden BJW Tag Team Champions, den gesamten Monat März keinen Auftritt absolvieren wird. Vom 01. April bis zum 20. April wird dann Jaki Numazawa eine Pause einlegen dürfen.




Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com