US-Indie Newsblock: Pentagon Jr. & Rey Fenix nicht beim 16 Carat Gold Tournament aufgrund von LU-Tapings! – Weitere Informationen zu den Verträgen und Tapings – WWN und FITE TV arbeiten zusammen – WWF-Legende Sid Vicious legt No-Show hin! – Sammy Guevara unterschreibt bei Aro Lucha – Dorian Roldan droht Aro Lucha – Statistiken zum Ticketverkauf verschiedener Shows am WM-Wochenende – WrestleCircus doch nicht eingestellt!

06.01.18, von Benjamin "Cruncher" Jung

Übersicht

Lucha Underground: Pentagon Jr. & Rey Fenix nicht beim 16 Carat Gold Tournament aufgrund von LU-Tapings! – Weitere Informationen zu den Verträgen und Tapings

WWN – EVOLVE, SHINE und Co.: WWN will den FloSlam-Deal ersetzen: Infos zu „Club WWN“ und eine engere Zusammenarbeit mit FITE TV!

Aro Lucha: Sammy Guevara unterschreibt Vertrag! – Welche Verpflichtungen sind noch geplant? – Dorian Roldan droht Aro Lucha mit einer Unterlassungsanordnung bezüglich Penta 0M!

AIW – Absolute Intense Wrestling: Sid Vicious legt No-Show hin!

Sonstige(s): Statistiken zum Ticketverkauf verschiedener Shows am WM-Wochenende – WrestleCircus doch nicht eingestellt!

Lucha Underground

– Penta 0M und Rey Fenix werden am 09. und 11. März nicht in Deutschland beim berüchtigten wXw „16 Carat Gold Tournament“ antreten, da zu diesem Zeitpunkt Tapings für die neue und vierte Staffel von Lucha Underground aufgenommen werden. In der Vergangenheit berichteten wir bereits über die neuen Vertragsstrukturen der Wrestler. So haben die Wrestler die Möglichkeit, jedwede Bookings anzunehmen und sogar bei amerikanischen TV-Shows anzutreten, sofern die Wrestler bei den geplanten Tapings uneingeschränkt zur Verfügung stehen. Nach aktuellem Stand sieht es daher aus, dass die Tapings an den Wochenenden des 23. – 25. Februar, 02. – 04. März, 09. – 11. März und 16. und 17. März aufgezeichnet werden. Die ungefähr 21 Episoden, die in diesem Zeitraum aufgenommen werden, sollten dann ab Sommer auf dem El Rey Network ausgestrahlt werden. Eine Anmerkung, die vielleicht interessant ist, dass Jeff Cobb derzeit noch für das Carat Gold Tournament angekündigt ist. Dies kann allerdings auch nur noch temporärer Natur sein, da Jeff Cobb weiterhin für die Rolle als „Matanza“ geplant ist. Die neuen Verträge hat die Stimmung bei den Wrestlern deutlich verbessert, da die Wrestler etliche Freiheiten besitzen und lediglich einen Monat im Jahr freihalten müssen, um die Tapings für Lucha Underground zu bestreiten. Diejenigen, die eine Entlassung gefordert haben, sind von den Verträgen befreit worden. Ein paar Wrestler hat man noch nicht gehen lassen, weil man die Charaktere gerne aus den Shows schreiben möchte. Die Wrestler, die sich von Lucha Underground komplett zurückgezogen haben, bringen sich mutmaßlich für World Wrestling Entertainment in Position, da sie ansonsten für Ligen wie New Japan Pro Wrestling oder Impact Wrestling durchaus auch mit den LU-Verträgen hätten antreten können.

WWN

– Das World Wrestling Network arbeitet derzeit weiter an seiner Reichweite und Möglichkeiten, die Live-Shows ausstrahlen zu lassen. Hierfür arbeitet man fortan enger mit der Fite App zusammen, um dort mehr Shows live auszustrahlen. WWN plant für 2018, den FloSlam-Deal möglichst zu ersetzen und eine gute finanzielle Basis zu schaffen, hierfür schuf man eben auch den hauseigenen Streaming-Dienst „Club WWN“, der für monatlich 9,99$ abonniert werden kann. Die Besonderheit: Der Streaming-Dienst wird die Live-Shows NICHT live ausstrahlen und erst ca. zwei Wochen nach Ausstrahlung auf „Club WWN“ hochladen. Eine weitere Anmerkung, die interessant sein dürfte: WWN hat ihre Exklusivverträge für das WM-Wochenende auf folgende Wrestler ausgeweitet: Matt Riddle, Keith Lee, WALTER, Daisuke Sekimoto, Darby Allin, Austin Theory, Jaka und Chris Dickinson.

Aro Lucha

– Die ersten Tapings sind erfolgreich im Kasten und für die nächsten Live-Events bereits einige Dinge geplant. Sammy Guevara ist der erste Wrestler, der offiziell einen Vertrag mit Aro Lucha unterschrieben hat und jetzt Teil des Rosters ist. Der Vertrag sieht vor, dass Guevara weiterhin überall antreten darf, wo er möchte, solange Aro Lucha an eigenen Show-Daten Priorität hat und Guevara dementsprechend antreten wird. Zudem erhofft man sich auch von Legenden eine gewisse Zugkraft, weshalb man neben Rey Mysterio Jr., der als Aushängeschild gilt, auch Blue Demon Jr. verpflichten möchte, um Zuschauer anzulocken.

– Trotz der guten Nachrichten gibt es aber auch eine Negativmeldung für die junge Liga. Der AAA-Präsident Dorian Roldan scheint über den Auftritt von Penta 0M nicht sonderlich glücklich gewesen zu sein, weil er eine Unterlassungsanordnung an Aro Lucha schickte und die Behauptung aufstellte, die Rechte an dem Gimmick von Penta 0M zu besitzen und die Verwendung des Charakters „Verwirrung auf dem Markt“ stiften würde. Penta 0M stellte allerdings klar, dass sie nicht die Rechte an dem Namen „Penta 0M“ besitzen, Lucha Underground lediglich die Rechte an „Pentagon Dark“ und „Pentagon Jr.“ besitzen, während Roldan eine Gegenbehauptung aufstellt und zusätzlich noch die Rechte an der Catchphrase „Ciero Miedo“ beansprucht. Sobald es neue Informationen zu der Auseinandersetzung gibt, werdet Ihr es hier erfahren!

Absolute Intense Wrestling

– Absolute Intense Wrestling musste sich in der vergangenen Woche mit einer unschönen Situation herumschlagen: Die WWF-Legende Sid Vicious war für ein Auftritt verpflichtet worden, ist aber nicht aufgetreten. Der 57-jährige besaß schon während seiner aktiven Zeit den Ruf, gerne „No-Shows“ hinzulegen, was er im Jahre 2017 wohl nochmal wiederholen wollte. Am 29. Dezember war sein Auftritt geplant, doch „Psycho Sid“ hat nie das Flugzeug betreten, was die Liga dazu veranlasste, ihn anzurufen, als sie dies erfahren hatten. Sid nahm das Telefon mehrfach nicht ab, sodass sich AIW gezwungen sah, über das Handy von Swoggle (fka. Hornswoggle) anzurufen, bei dem Sid Vicious auch endlich abnahm. Seine Entschuldigung war allerdings skurril, denn angeblich sei der Reisebann von US-Präsident Donald Trump die Ursache seines Fehlens, da er ein offenen Strafzettel in Cleveland besitzen würde. Durch die neue Gesetzeslage durfte er das Flugzeug nicht betreten, da er seinen Reisepass nicht vorzeigen konnte. Die Tatsache, dass der Reisepass nur verlangt wird, wenn man das Land verlässt, hat er nicht beachtet. Die Liga nahm den Anruf auf und spielte es schließlich den Zuschauern vor, um den Grund für die Abstinenz zu erklären. Die Liga gab an, um die 1000 Dollar für Flugtickets, Hotelkosten und Merchandise verloren zu haben.

Sonstige(s)

– Jacob Cohen erstellte eine Liste über „Ticket Outlets“ für mehrere Shows am WM-Wochenende, die einen kleinen Einblick auf die Verkäufe und Summen geben, mit denen die Ligen hantieren. Die Liste enthält aber nicht die Zahlen der WWN-Shows und Verkäufe der „normalen“ Tickets, sondern nur die der reservierten Plätze, sodass die Zahlen nochmal deutlich höher sind. Die WrestleCon-Show ist, mit Ausnahme von einigen normalen Plätzen, ausverkauft, obgleich noch keine Wrestler für die Show angekündigt wurden. Die WrestleCon Supershow hat 438 Tickets für 34.972 Dollar verkauft, was die höchste Summe aus dieser Statistik darstellt. Wildkat, die Liga von Luke Hawx, verkaufte 68 Tickets für 3.290 Dollar. Die mexikanische Liga „The Crash“ brachte 91 Tickets für 84.708 Dollar an den Mann. Die britische Liga „Revolution Pro Wrestling“ scheint mit der Ankündigung von NJPW-Wrestlern einen großen Erfolg verbuchen zu können und verkaufte 149 Tickets für 13.100 Dollar. Impact Wrestling verkaufte 44 Tickets für 4.436 Dollar und die Liga „Pro Wrestling Revolver“ (ua. von Sami Callihan) setzte 210 Tickets für 11.200 Dollar ab. Combat Zone Wrestling erzielte ein Verkauf von 62 Tickets für 3.840 Dollar und House of Hardcore blieb mit 91 Tickets knapp zweistellig und erzielte Einnahmen in Höhe von 8.515 Dollar.

– Fans von „WrestleCircus“ können ein kleines „Wrestling-Ostern“ feiern, denn die Einstellung der Liga ist wohl doch nicht vollzogen. Vor einigen Wochen wurden die Berichte laut, die Promotion müsste aufgrund gesundheitlicher Probleme des Promoters eingestellt werden, zudem reagierten die besagten Promoter auch auf keinerlei Anrufe, sodass von einem Ende ausgegangen war. Doch nun soll WrestleCircus zurückkommen und in den nächsten sechs Monaten mindestens sechs Shows in Austin, Texas veranstalten.






Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube

Information