WWE SmackDown Live #959 Bericht + Ergebnisse aus Orlando, Florida vom 02.01.2018 (inkl. Videos)

03.01.18, von Benjamin "Cruncher" Jung

WWE SmackDown Live #959
Ort: Amway Center in Orlando, Florida, USA
Datum: 02. Januar 2018

SmackDown Live startet mit einem Rückblick auf den Sieg von Kevin Owens über WWE Champion AJ Styles. Der Champion wird heute auf Sami Zayn treffen. Außerdem müssen The Usos (Jimmy & Jey Uso) ihre Tag Team Titel gegen Chad Gable & Shelton Benjamin aufs Spiel setzen.

In der Halle begibt sich dann AJ Styles in den Ring. Dieser wünscht allen ein frohes neues Jahr und begrüßt die Menge zur ersten Ausgabe von SmackDown Live im neuen Jahr. Er präsentiert uns nun seine Vorsätze des Jahres 2018. So wolle er die WWE Championship bis zu WrestleMania tragen und dort erfolgreich verteidigen. Außerdem möchte er heute Sami Zayn besiegen. Doch er muss eine wichtige Frage stellen: Nachdem Sami Zayn letzte Woche in der Ringecke von Kevin Owens stand und entscheidend in das Match eingriff, darf Kevin Owens diese Woche am Ring stehen? Daher bittet er nun einen Offiziellen heraus, welcher ihm diese Frage beantworten soll.

Heraus kommt nun Daniel Bryan, nur wenige Sekunden später eilt auch Shane McMahon in die Halle. McMahon stellt klar, in der letzten Woche heraus gekommen zu sein, um Sami Zayn vom Ring zu verbannen. Dennoch war er möglicherweise ein Hauptgrund für die Niederlage von AJ Styles. Dafür entschuldigt er sich mit einem Handshake, welchen Styles annimmt. McMahon wendet sich nun Daniel Bryan zu und spricht über die indirekten Streitigkeiten zwischen Bryan und Shane. Seine Abneigung gegen Owens und Zayn, aber auch die mögliche Bevorzugung seitens Bryan findet Erwähnung. Da er damit rechnet, dass Kevin Owens heute am Ring stehen werde, müsse er selber die Dinge anpacken: Shane McMahon wird heute am Ring stehen und den Main Event vom Ring beobachten. Bryan ergreift nun das Wort und erklärt, dies sei nicht der Weg, den er hätte gehen wollen. Doch nun erlaubt er auch Kevin Owens, Sami Zayn zu begleiten. Und da Shane McMahon sich am Ring befinden wird, werde auch Daniel Bryan herauskommen und sich das Match anschauen. Die drei verabschieden sich mit einem Händedruck und stimmen „Yes“-Chants an.

Das Turnier um die United States Championship wird beim Royal Rumble sein großes Finale finden. Heute trifft Aiden English auf Xavier Woods.

1. Match
WWE SmackDown Tag Team Championship
Tag Team Match
Chad Gable & Shelton Benjamin gewannen gegen The Usos (Jimmy & Jey Uso) (c) via Pin durch Gable an Jimmy Uso nach der Powerbomb/Clotheline-Kombination. -> Titelwechsel!
Matchzeit: 05:36

Während die neuen Champions ihren Sieg feiern, beschwert sich Jey Uso bei Referee Ryan Tran. Ein zweiter Referee stürmt an den Ring und erklärt, es sei ein Fehler passiert. Wir sehen uns ein wenig Videomaterial an und die Kommentatoren erklären uns, dass weder Chad Gable, noch Jimmy Uso offiziell im Ring standen. Referee Tran erklärt dies dem Ringsprecher Greg Hamilton, welcher das Match daraufhin neu startet.

2. Match
WWE SmackDown Tag Team Championship
Tag Team Match
The Usos (Jimmy & Jey Uso) gewannen gegen Chad Gable & Shelton Benjamin (c) via Pin durch Jimmy Uso an Benjamin nach dem Samoan Splash. -> Titelwechsel!
Matchzeit: 01:25

Kevin Owens und Sami Zayn spazieren durch die Gänge. Renee Young kommt hinzu und befragt die beiden, ob die Anwesenheit von McMahon und Bryan das heutige Match zwischen Zayn und Styles beeinflussen wird. Zwar seien sie heute in einer anderen Stadt, doch das Ergebnis werde das selbe sein: ein Sieg für sie beide, eine Niederlage für AJ Styles. Sami Zayn werde das Haus, welches AJ Styles errichtete, zerstören.

3. Match
Tag Team Match
The Bludgeon Brothers (Harper & Rowan) vs. Breezango (Tyler Breeze & Fandango) fand nie offiziell statt.

Noch bevor das Match starten kann, attackieren Harper und Rowan ihre Kontrahenten und schalten sie frühzeitig aus. The Ascension (Konnor & Viktor) eilen zur Hilfe, werden aber auch abgefertigt. Viktor muss die Double Crucifix Powerbomb einstecken, ehe die Musik der Bludgeon Brothers ertönt.

Xavier Woods erhält Backstage von seinen Freunden Big E und Kofi Kingston eine Neujahrstorte geschenkt. Er möchte gerade die Kerzen auspusten, als Rusev und Aiden English ins Bild treten. English möchte, dass 2018 jeden Tag „Rusev Day“ sei. Und dies werde er ermöglichen, wenn er Xavier Woods heute besiegt und zum neuen United States Champion wird. Rusev macht sich ein wenig über die drei lustig, ehe er die Kerzen selber auspustet und Xavier Woods seinen Wunsch klaut.

Mojo Rawley verspricht, in der nächsten Woche gegen Zack Ryder zu gewinnen.

Aiden English und Rusev stehen im Ring. English setzt gerade zum Gesang an, als Rusev ihm das Mikrofon abnimmt. Stattdessen trällert nun der Bulgare ein Liedchen, was das Publikum begeistert. Aiden English bedankt sich mit einer Umarmung, ehe Xavier Woods mit Big E und Kofi Kingston herauskommen.

4. Match
United States Championship Tournament – First Round – Singles Match
Xavier Woods (w/ The New Day: Big E & Kofi Kingston) gewann gegen Aiden English (w/ Rusev) via Pin nach dem Limit Break.
Matchzeit: 05:48
– Jinder Mahal und The Singh Brothers betrachteten dieses Match Backstage auf einem Monitor.

Natalya, Carmella, Tamina und Lana stehen bei Dasha Fuentes. Alle vier Damen werden im Royal Rumble Match stehen. Doch heute wird sich das „Welcoming Committee“ wiedervereinen und die Riott Squad besiegen.

5. Match
6-Woman Tag Team Match
The Riott Squad (Ruby Riott, Liv Morgan & Sarah Logan) gewannen gegen Carmella, Tamina & Natalya (w/ Lana) via Pin durch Logan an Tamina nach einem Cartwheel Knee Drop.
Matchzeit: 05:29

Ruby Riott erklärt im Anschluss, dass es keine Magie gebe. Jeder in der Halle würde sich jeden Tag durch sein Leben schleppen, obwohl sie eigentlich unzufrieden seien. Sie verordnet allen Zuschauern eine Dosis Realismus. Daher sollten sie alle gut hinsehen, denn The Riott Squad sei hier, um SmackDown zu übernehmen. Charlotte Flair kommt nun heraus und gratuliert den dreien zu ihrem Sieg. Doch sie widerspricht der Rede Riotts, denn sie glaube an die Magie ihrer Träume und Wünsche. Charlotte Flair stellt nun zwei ihrer Freundinnen vor, welche sich am Riott Squad rächen möchten: Naomi und Becky Lynch! Die drei Damen stürmen in die Richtung des Riott Squads und ein wilder Brawl bricht aus. Letztendlich fertigt Becky Lynch Riott und Morgan mit einem Bexploder ab, ehe sich The Riott Squad zurückziehen.

Auch Baron Corbin wird am Royal Rumble Match teilnehmen.

Die Konkurrenz hat sich eingekauft. The Miz wird bei „Monday Night RAW“ in der kommenden Woche zurückkehren.

6. Match
(Non-Title) Singles Match
Sami Zayn (w/ Kevin Owens) gewann gegen AJ Styles via Pin nach dem Helluva Kick.
Matchzeit: 13:45
– Wie angekündigt waren auch Daniel Bryan und Shane McMahon am Ring.
– Während des Matches fiel der Referee nach einem Zusammenstoß aus dem Ring. Kevin Owens wollte sich nach dessen Gesundheit erkundigen und verhinderte dabei versehentlich einen Pinfall von Styles. Shane McMahon wies den Referee daraufhin an, Owens aus der Halle zu werfen. Gleichzeitig ergriff Daniel Bryan ein Mikrofon und wollte Shane McMahon aus der Halle werfen. Styles befördert daraufhin Owens vom Apron, bevor er den entscheidenen Helluva Kick einstecken musste.

Im Anschluss schnappt sich ein schnaufender AJ Styles ein Mikrofon. Zunächst stellt er Owens und Zayn zur Rede, welche ihn beide nicht clean, sondern nur mit Hilfe von außen besiegen konnten. Außerdem sollten Daniel Bryan und Shane McMahon aufhören, sich wie Kinder zu verhalten. Er fordert daher ein Match gegen Kevin Owens und Sami Zayn, wenn es sein müsse auch ein Handicap Match. Daniel Bryan setzt daraufhin für den Royal Rumble ein 2-on-1 Handicap Match an: AJ Styles vs. Kevin Owens & Sami Zayn … um die WWE Championship! Der General Manager startet einige „Yes“-Chants, ehe SmackDown Live endet.

Fallout:

Diskutiert mit vielen weiteren Wrestlingfans über die erste Ausgabe von SmackDown Live im neuen Jahr. Einfach HIER klicken!





Sag was zu diesem Thema!

18 Antworten zu “WWE SmackDown Live #959 Bericht + Ergebnisse aus Orlando, Florida vom 02.01.2018 (inkl. Videos)”

  1. Senior Benjamin90 sagt:

    Sehen wir etwa Sami Zayn vs. Kevin Owens bei WrestleMania?
    Denn im Match selbst wird das Handicap Match bestimmt nach dem ersten Pin versuch an styles zum Triple Threat Match.

  2. Finntroll82 sagt:

    Sami gegen Kevin hätte 0 Impact da wir die Paarung ja schon hatten. Ist zwar für WWE kein Hindernis aber so schnell nach dem Turn wieder ein Turn wäre lächerlich.

  3. part-timer sagt:

    seit wann gibt es denn den videobeweis bei tag Team matches ??? 🙂

  4. Matze sagt:

    Wie soll denn bitte ein Handicap Match funktionieren als Titelmatch? Spielen die vorher immer schere stein papier wer ihn pinnen darf?

  5. Was ein Bullshit um die Tag Titel. Warum hält man so an den langweiligen usos fest?

  6. Thorsten Reuter (Torti1308) sagt:

    @ Matze da es beim King of the Ring 2000 sogar schon ein Six man Tag um den WWE Champion Titel gab ist ein Handicap Match doch recht einfach umzusetzen. Das verspricht dann ein wenig Chaos und am Ende wird Styles dann gewinnen.

  7. An wen denn sonst? Vorschläge?

  8. Gable und Shelton als Beispiel, neue Champs würden frischen Wind bringen. Für mich sind die usos langweilig. Einfach mal die anderen Teams eine Chance geben. Sogar breezango sind unterhaltsamer, leider dürfen die nicht das zeigen, was man als Team eigentlich kann. Ich persönlich halte nichts von den usos, seit Jahren am stagnieren, da brachte das neue Gimmick der zwei auch nichts.

  9. Seppel sagt:

    Tag Team Titel hin – her, 1 A Plan (Daumen runter)

    Sehe ich Harper denke ich, -Coole Type- im falschen Film.
    Der müsste eigentlich um den Champion Titel mitmischen.
    Die -Dunkle Seite der Macht- hat sich aber entschieden aus ihm ein Worker zu machen der untersten Kategorie.
    Möge die Macht 2018 mit euch sein.

  10. Haborym sagt:

    Sami wird gegen KO Turnen und bekommt die späte Rache. Im besten steckt AJ den Pin ein und Sami wird sogar champ.

  11. Zum glück ist nur eine meinung die richtige

  12. Wenn jeder das gleiche mögen würde, wäre es eh zu langweilig 😉

  13. YuKezZzy sagt:

    dass ist zwar totaler müll diese Handicap Match um denn wwe champion titel ich hoffe bloß dass sami zayn gewinnt weil seine heel rolle ist zu zeit totaler bulshit da geht nichts

  14. Bra- & Panties-Fan sagt:

    „Team-Matches“ in Single-Titelmatches sind mit Abstand das Dümmste und Unnötigste was man booken kann. Triple Threat wäre bessere Alternative gewesen mit Dominanz von Owens und Zayn und am Ende nutzt Styles eine Unaufmerksamkeit Und Streitsituation der beiden.

    Aber mal schauen wie es nä. Woche weitergeht…

  15. SteveDeChaos sagt:

    Sowohl Owens als auch Zayn werden gewinnen durch einen Doppelpin und so dann bei Wrestlemania in einem Fatal 4 Way mit Styles und Roodes stehen 😀

  16. Ds_tq sagt:

    Highlight der Ausgabe war für mich Styles Aussage, dass Shane und Bryan sich nicht wie Kinder verhalten sollen.
    Traurig was mit Bryan passiert und trauriger, dass AJ als Champion schon wieder so eine Scheiße mitmachen muss (ich sag nur Ellsworth damals)

  17. NXTOM sagt:

    Kevin und Zayn gewinnen dann tritt die freebird Regelung in Kraft. Lesnar kommt zu SmackDown tritt gegen die Champs an weil ein wrestler keine Herausforderung ist. F- fivet einen Zayn Kevin Doppeldecker und ist Champ bis zum Sankt nimmerleinstag!

  18. Haborym sagt:

    Wieso ist samis Heel Rolle nichts? Ich find es total witzig wie er in den Ring tänzelt und er sein altes Gimmick aufs Korn nimmt. Zumal zieht er auch heat.

    Man hätte Aa nie trennen sollen. Das jetzt the Gold standard Ersatz spielen muss ist schade.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/