Kategorie | Puroresu

Puro-Newsblock: Ehemalige IWGP Tag Team Champions kurz vor Wechsel zu WWE – Könnte Chris Jericho doch länger als gedacht bei New Japan bleiben? – Weitere Details zur Kontroverse um Michael Elgin – Jim Ross verlängert Vertrag bei AXS TV – Junges Talent von Dragon Gate nach In-Ring-Unfall vor Karriereende – MEHR!!!

28.12.17, von Benjamin "Cruncher" Jung

Übersicht

NJPW – New Japan Pro Wrestling: Ehemalige IWGP Tag Team Champions kurz vor Wechsel zu WWE? – Könnte Chris Jericho doch länger als gedacht bei New Japan bleiben? – Weitere Details zur Kontroverse um Michael Elgin – Jim Ross & Josh Barnett unterschreiben neue Verträge – MEHR!!!

AJPW – All Japan Pro Wrestling: Vorschau auf AJPW „2018 New Years Wars“

NOAH – Pro Wrestling NOAH: Rückblick auf NOAH „Winter Navigation 2017“

Dragon Gate: Rückblick auf Dragon Gate „The Final Gate 2017“ – Junges Talent nach In-Ring-Unfall vor Karrierende

Sonstige(s): Rückblick auf STARDOM „YEAREND CLIMAX 2017“

 

Quellen: Puroresuspirit.com, NJPW.co.jp, Wrestling Observer Newsletter, IHeartDG.com

Diskutiert über dieses Thema mit vielen weiteren Wrestling-Fans bei uns im Board! KLICK!

NJPW

NJPW – New Japan Pro Wrestling

– Das Ring of Honor und New Japan Tag Team „War Machine“, bestehend aus Hanson und Rowe, hat die Offiziellen von New Japan Pro Wrestling über ihren Abgang informiert. Zunächst ist nur von einer Abwägung der Angebote gesprochen worden, in der letzten Woche wurde der japanischen Liga allerdings mitgeteilt, dass die Verträge fertig gestellt werden. Damit dürfte der Wechsel zu World Wrestling Entertainment mehr oder weniger in trockenen Tüchern sein. Zwar wurden noch keine medizinischen Tests durchgeführt und ein Vertrag ist auch noch nicht unterschrieben, aber das Team plant derzeit mit einem Engagement bei WWE und nimmt für das Jahr 2018 auch keine weiteren Bookings an. Ring of Honor ist bereits vor einigen Monaten informiert worden, sodass die Offiziellen keine langfristigen Pläne für die beiden Big Men vorbereitet hat. Alle Zeichen weisen also auf einen Wechsel zum Marktführer hin.

Hanson und Raymond Rowe werden folglich am 04. Januar 2018 bei „Wrestle Kingdom 12“ ihr vorerst letzte Match für New Japan Pro Wrestling bestreiten. War Machine wird an der Seite von Michael Elgin gegen THE BULLET CLUB (Bad Luck Fale & Guerrillas of Destiny: Tama Tonga & Tanga Loa) (c), CHAOS (Tomohiro Ishii, Toru Yano & Trent Baretta), Suzuki-gun (Zack Sabre Jr., Takashi Iizuka & Taichi) und Togi Makabe & Taguchi Japan (Ryusuke Taguchi & Juice Robinson) antreten. Die tags darauf folgende „New Year’s Dash“-Show könnte möglicherweise Austragungsort des eigentlichen Abschiedsmatches werden, darüber ist derzeit aber noch nichts bekannt.

Bereits im vergangenen Jahr zeigte World Wrestling Entertainment großes Interesse an dem Team, doch schließlich sah man von einer Verpflichtung ab, da man sich zu diesem Zeitpunkt mit rechtlichen Fragen im Bezug auf Ring of Honor beschäftigte und in dieser Zeit keine Talente verpflichten wollte, die noch in einem Beschäftigungsverhältnis zu ROH stehen. Außerdem waren sich wohl Rowe und Hanson über einen Abgang uneinig, einer der beiden soll die Verpflichtung wohl befürwortet haben, während sich der andere Partner noch unsicher gewesen ist. Feststand zu diesem Zeitpunkt aber auch, dass sie ihre Zukunft gemeinsam gestalten möchten. Letztlich entschieden sich War Machine für eine Vertragsverlängerung bei Ring of Honor und New Japan Pro Wrestling. Für die Zukunft und die mögliche Ankunft bei NXT dürfte uns ein Programm gegen die aktuellen NXT Tag Team Champions Kyle O’Reilly und Bobby Fish erwarten. Ein weiterer Beweggrund für den Wechsel dürfte auch die Tatsache sein, dass Ray Rowe mit Sarah Logan liiert ist, die kürzlich als Teil der Gruppierung „Riott Squad“ an der Seite von Ruby Riott und Liv Morgan im Main Roster von WWE debütierte. Dieser Faktor dürfte den Wechsel beeinflusst haben, da die Reisepläne des Paares, trotz NXT und Main Roster, nun deutlich besser übereinstimmen und ihnen so die Möglichkeit geboten wird, mehr Zeit gemeinsam zu verbringen.

 

– Der Ticketverkauf von Wrestle Kingdom läuft weiter auf Hochtouren und am Montag gab die Liga bekannt, die Marke von 30.000 verkauften Tickets geknackt zu haben. Damit konnte man die Verkäufe der letzten beiden Jahren schon jetzt deutlich übertrumpfen. So wurden bei WK 11 im letzten Jahr 26.192 Tickets verkauft und im vorherigen Jahr waren es sogar nur 25.204, sodass schon jetzt von einem großen Erfolg gesprochen werden kann. Noch ist es eine Woche bis zur Show und bis dahin werden sicherlich noch einige Tickets an den Mann gebracht. Zum jetzigen Zeitpunkt geht man davon aus, dass man mit Freikarten für Sponsoren, Geschäftspartner und Ehrengästen, sowie den weiteren Ticketverkäufen die 40.000-Zuschauermarke knacken kann.

 

– Wird Chris Jericho doch länger als erwartet bei New Japan Pro Wrestling bleiben? Derzeit kursieren viele Gerüchte und Fans und Experten sind sich uneinig, ob Chris Jericho möglicherweise doch längerfristig bei New Japan anheuert. Die Offiziellen von New Japan hatten zunächst den Eindruck, Jericho würde nach dem Match mit Kenny Omega und seinem Auftritt bei „New Year’s Dash“ am 05. Januar 2018 relativ schnell zurück zu World Wrestling Entertainment gehen, weshalb man keine langfristigen Planungen für Y2J in Erwägung zog. Da sich Chris Jericho diesbezüglich allerdings sehr bedeckt und ruhig verhält und stets seinen eigenen Terminkalender plant, ist ein längeres Engagement durchaus im Bereich des Möglichen, sollte er das Gefühl haben, dort etwas bewegen zu können und interessante Fehden zu bestreiten. Der ursprüngliche Deal sah ein Match gegen Kenny Omega vor, ob sich dies ändert, liegt hauptsächlich an Chris Jericho. Er ist derzeit ein Free Agent und hat somit die Möglichkeit in alle Richtungen zu denken und zu planen. Man darf gespannt sein und der Ausgang im Match gegen Kenny Omega dürfte ein Wegweiser für die Zukunft von Chris Jericho und New Japan Pro Wrestling sein. Welche Rolle Chris Jericho bei der Show in der Korakuen Hall übernimmt, steht derzeit in den Sternen und könnte ebenso Auskunft über einen möglichen Verbleib oder Abgang geben.

 

– Michael Elgin ist bei New Japan Pro Wrestling, seit eine „private Konversation“, die auf Twitter geführt worden ist, an die Öffentlichkeit geriet, in Ungnade gefallen. Gesprächsthema ist Jeff Cobb, der als sein Tag Team Partner bei der World Tag League fungierte. Sein Gesprächspartner fragte, ob Cobb „gut riechen würde“, woraufhin er antwortete, ihn als „Tag Team Partner nicht zu mögen“ und er Cobb erst recht nicht „riechen möchte“. Elgin gab an, dass Cobb angeblich ein Dinner mit Sponsoren abgesagt hat, weil er lieber mit War Machine „abhing“, mit denen er wohl generell auf der Tour viel Zeit verbrachte. Eine Quelle aus Kreisen von New Japan gab allerdings gegenüber Dave Meltzer an, dass die Story über ein abgesagtes Essen mit Sponsoren nicht der Wahrheit entspricht und diese „Lügengeschichte“ hinter den Kulissen vor allem bei den Wrestlern für viel Unmut gesorgt hat, weil Jeff Cobb von den meisten als netter Arbeitskollege wahrgenommen wird. Die Aussagen von Elgin seien hinterhältig, auch wenn Michael Elgin natürlich davon ausging, dass es sich hierbei um eine private Unterhaltung handelt und nicht für die Öffentlichkeit gedacht war. Michael Elgin und Jeff Cobb hätten großes Potenzial als „Nachfolger“ von War Machine gehabt, doch unter diesen Umständen scheint eine weitere Zusammenarbeit erst einmal unmöglich. Generell steht hinter der Personalie Michael Elgin ein großes Fragezeichen. Sein Vertrag endet am 31. Januar, bis zu diesem Zeitpunkt wird Elgin bei New Japan seine geplanten Matches und Pflichten erfüllen. Er wird bei „Wrestle Kingdom 12“ weiterhin an der Seite von War Machine antreten und vermutlich auch bei „New Year’s Dash“ in den Ring steigen. Was danach geplant ist und wie mit der Situation umgegangen wird, steht aber noch in den Sternen. Jeff Cobb wird hingegen im Laufe des Jahres 2018 zu New Japan Pro Wrestling zurückkehren.

 

– Jim Ross und Josh Barnett haben ein neuen Einjahresvertrag bei AXS Fights unterschrieben und werden auch im Jahre 2018 die Matches von New Japan Pro Wrestling kommentieren. Jim Ross besitzt zwar auch einen laufenden Vertrag bei World Wrestling Entertainment, wurde aber seit dem Mae Young Classic Tournament nicht mehr eingesetzt. Der ursprüngliche Plan, Jim Ross als Kommentator bei einer geplanten UK-Show einzusetzen ist aktuell ebenfalls hinfällig, weil die Show bis heute nicht an den Start gegangen ist. Theoretisch hätte Vince McMahon die Möglichkeit gehabt, einen neuen Vertrag zu verhindern, dies war aber nicht der Fall.

 

– In der vergangenen Woche berichteten wir über das angebliche „Kussverbot“ von Sami Callihan seitens des Managements von New Japan. Wie Dave Meltzer berichtet, sollen die Offiziellen doch kein Verbot ausgesprochen haben, vielmehr hatten einige Veteranen sogar explizit diesen Spot gefordert, weshalb Sami Callihan diesen berüchtigten Kuss zeigte. Somit scheint sich doch kein Wrestler über diesen Spot beschwert zu haben, sodass das Verbot gar nicht erst ausgesprochen wurde.

 

– Am 03. Januar 2018, einen Tag vor „Wrestle Kingdom 12“, wird New Japan Pro Wrestling eine „Fan Festa“ veranstalten, die inzwischen fast ausverkauft ist. Bei diesem Event wird es zu drei Tag Team Matches kommen, Wrestler wie Kota Ibushi, Katsuyori Shibata, Cody Rhodes und Hirooki Goto werden Autogramme geben und eine offizielle Pressekonferenz soll abgehalten werden. Die größte Ankündigung auf diesem „Fan Festa“ soll allerdings ein hauseigenes Videospiel sein, Details sind dazu aber noch nicht bekannt. Folgende Matches werden stattfinden:

New Japan Pro Wrestling „Fan Festa“
Ort: Differ Ariake in Tokyo, Japan
Datum: 03. Januar 2017

Tag Team Match
Tetsuhiro Yagi & Jushin Thunder Liger vs. Ren Narita & Tiger Mask IV

Tag Team Match
Tomoyuki Oka & Hiroyoshi Tenzan vs. Katsuya Kitamura & Satoshi Kojima

Tag Team Match
Hirai Kawato & Yuji Nagata vs. Syota Umino & Manabu Nakanishi

 

– In der vergangenen Woche ging bei der Show „LION’S GATE PROJECT 10“, welche vor 467 Zuschauern in der Shinjuku FACE in Tokyo über die Bühne ging, die elfte Auflage des Young Lions Cup zu Ende. Mit einem Sieg über Tomoyuki Oka konnte sich Katsuya Kitamura den Gesamtsieg im Round-Robin-Tournament der Young Lions sichern. Dabei gewann er alle seine fünf Turniermatches und verwies Hirai Kawato (4 Siege, 1 Niederlage) und Tomoyuki Oka (3 Siege, 2 Niederlagen) auf die Plätze zwei und drei. Zu den vollständigen Ergebnissen der Show gelangt ihr unter folgendem Link: KLICK!

AJPW

AJPW – All Japan Pro Wrestling

– Auch wenn sich zu Beginn des Jahres 2018 die Augen aller Fans des japanischen Wrestlings auf „Wrestle Kingdom 12“ von New Japan Pro Wrestling richten, stehen auch die anderen Ringe im Lande der aufgehenden Sonne nicht still. So präsentiert All Japan Pro Wrestling ab dem 02. Januar drei Shows unter dem Motto „2018 New Year Wars“. Im Fokus stehen dabei nicht zuletzt einige mit Spannung erwartete Titelmatches. So verteidigt im Main Event der ersten Show am 02. Januar in der Korakuen Hall in Tokyo der amtierende Triple Crown Champion Joe Doering seinen Titel gegen Zeus, während AJPW World Junior Heavyweight Champion TAJIRI im Co-Main Event des Abends gegen Kotaro Suzuki in den Ring steigt. Im Main Event der zweiten Show, welche am 03. Januar ebenfalls in der Korakuen Hall stattfindet, treten die AJPW World Tag Team Champions Burning Wild (Jun Akiyama & Takao Omori) gegen Violent Giants (Suwama & Shuji Ishikawa) an, während im Main Event der dritten Show die All Asia Tag Team Championship auf dem Spiel steht. Hier steigen die Titelträger NEXTREAM (Naoya Nomura & Yuma Aoyagi) gegen Burning Wild (Jun Akiyama & Takao Omori) in den Ring.

Matchcards:

All Japan Pro Wrestling “2018 New Year Wars – Tag 1”
Ort: Korakuen Hall in Tokyo, Japan
Datum: 02. Januar 2018

Singles Match
Yusuke Okada vs. Keiichi Sato

6 Man Tag Team Match
Masanobu Fuchi, Dick Togo & Atsushi Maruyama vs. Osamu Nishimura, Ultimo Dragon & Yohei Nakajima

8 Man Tag Team Match
Yoshitatsu & NEXTREAM (Kento Miyahara, Naoya Nomura & Yuma Aoyagi) vs. Ryoji Sai, The Bodyguard, KAI & Hikaru Sato

6 Man Tag Team Match
Koji Iwamoto & Burning Wild (Jun Akiyama & Takao Omori) vs. Atsushi Aoki & Violent Giants (Suwama & Shuji Ishikawa)

Battle Royal
Yutaka Yoshie vs. Black Tiger VII vs. ???

AJPW World Junior Heavyweight Championship
Singles Match
TAJIRI (c) vs. Kotaro Suzuki

Triple Crown Championship
Singles Match
Joe Doering (c) vs. Zeus

—————————————-

All Japan Pro Wrestling “2018 New Year Wars – Tag 2”
Ort: Korakuen Hall in Tokyo, Japan
Datum: 03. Januar 2018

Singles Match
Yohei Nakajima vs. Yusuke Okada

Tag Team Match
Masanobu Fuchi & Osamu Nishimura vs. Ultimo Dragon & Koji Iwamoto

Tag Team Match
Atsushi Aoki & Hikaru Sato vs. Kotaro Suzuki & Keiichi Sato

Tag Team Match
Joe Doering & Black Tiger VII vs. TAJIRI & KAI

Singles Match
Naoya Nomura vs. Ryoji Sai

6 Man Tag Team Match
Yoshitatsu & NEXTREAM (Kento Miyahara & Yuma Aoyagi) vs. Atsushi Maruyama & Big Guns (Zeus & The Bodyguard)

AJPW World Tag Team Championship
Tag Team Match
Burning Wild (Jun Akiyama & Takao Omori) (c) vs. Violent Giants (Suwama & Shuji Ishikawa)

—————————————-

All Japan Pro Wrestling “2018 New Year Wars – Tag 3”
Ort: Yodogawa Kumin Center in Osaka, Japan
Datum: 06. Januar 2018

Singles Match
Yusuke Okada vs. Shinya Ishida

Tag Team Match
Ultimo Dragon & Koji Iwamoto vs. Black Tiger VII & Michio Kageyama

Singles Match
Yohei Nakajima vs. Atsushi Maruyama

Singles Match
Hikaru Sato vs. Kotaro Suzuki

Tag Team Match
Joe Doering & Ryoji Sai vs. Zeus & KAI

6 Man Tag Team Match
Atsushi Aoki & Violent Giants (Suwama & Shuji Ishikawa) vs. Kento Miyahara, Yoshitatsu & TAJIRI

All Asia Tag Team Championship
Tag Team Match
NEXTREAM (Naoya Nomura & Yuma Aoyagi) (c) vs. Burning Wild (Jun Akiyama & Takao Omori)

NOAH

NOAH – Pro Wrestling NOAH

– Am 22. Dezember fand in der Korakuen Hall in Tokyo die Tour „Winter Navigation 2017“ ihr Ende. Dabei konnte vor 1.615 Zuschauern der Sieger der diesjährigen Global League, Kenoh, seine Erfolgsserie fortsetzen und in einem äußerst sehenswerten Main Event die GHC Heavyweight Championship von Eddie Edwards gewinnen. In einem weiteren hochklassigen Match verteidigte GHC Junior Heavyweight Champion Daisuke Harada seinen Titel erfolgreich gegen Minoru Tanaka. Zu den kompletten Ergebnissen der Show gelangt ihr unter folgendem Link: KLICK!

Dragon Gate

Dragon Gate

– Auch Dragon Gate veranstaltete in diesem Jahr mit „The Final Gate 2017“ wieder seinen traditionellen Jahresabschluss. Im Fukuoka Kokusai Center in Fukuoka verteidigte Masaaki Mochizuki im Main Event seine Open the Dream Gate Championship ein weiteres Mal gegen Ryo Saito und setzt seine Regentschaft damit erfolgreich fort. Dennoch konnten die Fans vor Ort einige Titelwechsel bestaunen. So gewannen gegen T-Hawk und Eita die vakante Open the Twin Gate Championship in einem Match gegen CIMA und Susumu Yokosuka. Zudem errang Yasushi Kanda die Open the Brave Gate Championship von Kagetora, während Naruki Doi, Masato Yoshino und Jason Lee die Open the Triangle Gate Championship von YAMATO, BxB Hulk und Kzy gewannen. Zu den vollständigen Ergebnissen der Show gelangt ihr unter folgendem Link: KLICK!

 

– Bereits HIER berichteten wir von den Folgen des In-Ring-Unfalls von Takehiro Yamamura, der sich am 01. Oktober diesen Jahres bei einer Show von Dragon Gate ereignet hatte. Nun wurden weitere Details zur aktuellen Verfassung des 22-jährigen Japaners bekannt. So zog er sich neben einer spinalen Gehirnerschütterung auch eine Verletzung am ersten Halswirbel zu, welche für eine bis heute andauernde Taubheit in seinem Händen sorgt. Aufgrund dieser Einschränkung sind seine Comeback-Pläne derzeit auch auf Eis gelegt und die Ärzte legen ihm ein Karriereende nahe. Er selbst möchte seine Karriere aber noch nicht aufgeben und plant weiterhin mit einer Rückkehr in den Ring, auch wenn der Zeitpunkt dieses Comebacks noch in den Sternen steht.

Sonstige(s)

Sonstige(s)

– Zu guter letzt wollen wir auch auf die letzte große Show von STARDOM im Jahr 2017 zurückblicken. Diese fand mit dem Event „YEAREND CLIMAX 2017“ vor 985 Zuschauern in der Korakuen Hall in Tokyo statt und beinhaltete nicht zuletzt auch das Retirement Match von Yoko Bito. Diese verlor im Main Event ein Tag Team Match an der Seite von Takumi Iroha gegen Toni Storm und Meiko Satomura. Darüberhinaus verteidigte Io Shirai die Wonder of Stardom Championship gegen HZK, während die Goddesses of Stardom Champions von Oedo Tai (Kagetsu & Hana Kimura) gegen Team Jungle (Jungle Kyona & Natsuko Tora) gewannen. Zu den vollständigen Ergebnissen dieser Show gelangt ihr unter folgendem Link: KLICK!





Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/