Kategorie | UFC News

Stipe Miocic vs. Francis Ngannou um UFC Heavyweight Championship angekündigt – Erhält UFC 221 einen weiteren Titelkampf? – Auch B-Probe von Antonio Rogerio Nogueira positiv

13.12.17, von Benjamin "Cruncher" Jung

Stipe Miocic vs. Francis Ngannou um UFC Heavyweight Championship angekündigt

Seit seinem großen Erfolg über Alistair Overeem steht Francis Ngannou (11-1) in den Schlagzeilen der MMA Medien. Der 31-jährige Kameruner, der in diesem Jahr nach Las Vegas gezogen ist, wird in den offiziellen UFC Rankings auf #1 gelistet und besitzt den vielleicht härtesten Schlag in der Geschichte der Heavyweight Division. Seine letzten vier Kämpfe in der UFC konnte Ngannou jeweils in unter zwei Minuten gewinnen und dabei drei Knockouts, sowie einen Submission-Erfolg einfahren. Nun wurde sein nächster Kampf angekündigt.

So wird Ngannou als Nächstes, wie bereits von UFC Präsident Dana White versprochen, um die UFC Heavyweight Championship kämpfen. Der Gürtel wird momentan von Stipe Miocic (17-2) gehalten, der in diesem Jahr seinen Titel erfolgreich gegen Junior dos Santos verteidigen konnte. Dieser Fight fand im Mai statt und aufgrund von Vertragsproblemen mit der UFC pausierte das beste Heavyweight auf der Welt seitdem. Diese Komplikationen scheinen sich mittlerweile geklärt zu haben, so dass Miocic schon bald wieder ins Octagon zurückkehren wird.

Sollte der Amerikaner seinen Gürtel gegen Ngannou verteidigen, würde er einen UFC Rekord für die meisten Titelverteidigungen im Heavyweight aufstellen. In der Geschichte der größten MMA Promotion der Welt konnten Randy Couture, Tim Sylvia, Brock Lesnar und Cain Velasquez den Titel jeweils zwei Mal verteidigen. Miocic konnte in seiner Regentschaft bereits Alistair Overeem und Junior dos Santos schlagen. Trotz den großen Siegen über die beiden Top Heavyweights wird Miocic gegen Ngannou als Underdog in den Käfig steigen.

Die Wettanbieter sehen den Afrikaner nämlich leicht vorne. Der Titelkampf wird am 20. Januar im TD Garden in Boston, Massachusetts stattfinden. Ursprünglich sollte ein Light Heavyweight Championship bout zwischen Daniel Cormier und Volkan Oezdemir den Pay Per View headlinen, allerdings wurde der Heavyweight Kampf nun als neuer Main Event verkündigt, so dass Cormier und Oezdemir im vorletzten Kampf des Abends um das Gold im Light Heavyweight kämpfen werden. Sollte es weitere Infos zu UFC 220 geben, erfahrt ihr es hier.

Quelle: MMAFighting.com

Erhält UFC 221 einen weiteren Titelkampf?

In der vergangenen Woche vermeldeten wir bereits, dass Georges St-Pierre (26-2) seine Middleweight Championship abgegeben hat und Robert Whittaker (19-4) damit der neue Titelträger in der Gewichtsklasse ist (KLICK!). Deswegen wurde für UFC 221 auch die erste Titelverteidigung Whittakers angekündigt. In Australien wird „Bobby Knuckles“ seinen Gürtel erstmals gegen den ehemaligen Titelträger Luke Rockhold (16-3) verteidigen. Wie die UFC mittlerweile bekannt gegeben hat, könnte es sogar zu einem weiteren Title Fight bei UFC 221 kommen.

Gestern fand ein Media Day in Australien statt, um den Pay Per View schonmal ein wenig zu vermarkten. Neben Robert Whittaker und Luke Rockhold nahmen auch UFC Offizielle wie Kevin Chang am Media Day teil. Chang verkündete dabei, dass es womöglich ein weiterer Titelkampf auf die Card schaffen wird. Für die UFC wird die Großveranstaltung der erste Besuch in West-Australien werden und man will wahrscheinlich eine große Card für die lokalen Fans auf die Beine stellen. Welcher Champion hierbei seinen Titel verteidigen wird, wurde nicht erläutert.

Am wahrscheinlichsten ist es momentan, dass ein Women’s Titelkampf es noch auf die Card schaffen wird, da alle männliche Champions für den Pay Per View nicht bereit sein werden. Einzig Tyron Woodley könnte eventuell bereits sein, seinen Titel zu verteidigen, allerdings erklärte „The Chosen One“, dass er sich eine Operation unterziehen möchte, um wieder vollkommen fit zu werden. Deshalb könnte auch der Welterweight Champion ausfallen. Bleiben noch Rose Namajunas, Nicco Montano und Amanda Nunes auf der Liste. Sollte es diesbezüglich weitere Neuigkeiten geben, werden wir darüber berichten.

Quelle: MMAJunkie.com

Auch B-Probe von Antonio Rogerio Nogueira positiv

Wir berichteten bereits über den positiven Dopingtest der brasilianischen MMA Legende Antonio Rogerio Nogueira (22-8). Während der Zwillingsbruder von Antonio Rodrigo Nogueira von Anfang an seine Unschuld beweisen wollte und einen zweiten Test beantragte, gibt es nun schlechte Neuigkeiten für das Lager des Brasilianers.

So ergab die B-Probe seines positiven Tests, dass ein illegales Diuretikum im Körper Nogueiras gefunden wurde und das erste Resultat damit bestätigt wurde. Der Brasilianer sollte eigentlich an diesem Wochenende gegen Jared Cannonier antreten, jedoch wurde der Kampf aufgrund des positiven Dopingtests abgesagt. Laut Nogueira wurde bloß ein Nanogramm der illegalen Substanz in seinem Körper gefunden und es soll einige Verwirrungen gegeben haben. Er glaubt auch weiterhin, dass das Diuretikum in einer verunreinigten Substanz beinhaltet war, welches er nicht bewusst zu sich genommen hat.

Laut dem Brasilianer soll es drei Tests gegeben haben, wovon bloß einer positiv ausgefallen sei. Dies wäre die Bestätigung, dass es sich um eine extrem kleine Menge handle, die er nicht bewusst zu sich genommen habe. Um mehr Details zu erhalten, habe er die B-Probe beantragt. Es ist noch unbekannt, ob Nogueria ein weiteres Mal seine Unschuld beweisen möchte oder ob er sich seiner Strafe stellen wird. Auch ein Rücktritt vom Sport könnte eine Option sein, da der 41-jährige drei seiner letzten vier Kämpfe verloren hat.

Quelle: MMAFighting.com

Diskutiert HIER mit vielen weiteren Fans über die News! KLICK!!





Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/