WWE SmackDown Live #956 Bericht + Ergebnisse aus Cincinnati, Ohio vom 12.12.2017 (inkl. Videos)

13.12.17, von Benjamin "Cruncher" Jung

WWE SmackDown Live #956
Ort: US Bank Arena in Cincinnati, Ohio, USA
Datum: 12. Dezember 2017

Ein Rückblick auf die letzte Woche, welcher die Fehde zwischen Kevin Owens & Sami Zayn und Randy Orton & Shinsuke Nakamura behandelt, eröffnet die heutige Show.

Backstage laufen Kevin Owens und Sami Zayn in Daniel Bryan T-Shirts herum und verteilen Flyer. Sie versuchen, Mitarbeiter zu überzeugen, SmackDown Live zu boykottieren.

In der Halle begibt sich nun AJ Styles zum Ring. Er spricht über sein anstehendes Match gegen Jinder Mahal bei „Clash of Champions“ und erklärt, seinen Titel keinesfalls verlieren zu wollen. Doch er sehe auch, dass Jinder Mahal alles tun würde, um das Gold wieder in seinen Händen zu halten. Musik ertönt und heraus kommen die Singh Brothers (Samir & Sunil Singh). Sie erklären, für gewöhnlich zwar herauszukommen, um den Modern Day Maharaja anzukündigen, doch dies sei nun vorbei, nachdem dieser die beiden attackiert hat. Wir sehen ein wenig Videomaterial aus der vorletzten Woche, als Mahal die Singh-Brüder attackierte. AJ habe schon ein wenig Mitleid mit den beiden, deshalb dürften sie in den Ring kommen und sich eine Umarmung abholen. Die beiden gesellen sich zu Styles in den Ring und bedanken sich für dessen Unterstützung. Sie möchten ihm dafür etwas zurückgeben. Und zwar möchten sie am Sonntag in der Ringecke von AJ Styles stehen. Die beiden hätten mit Jinder Mahal endgültig abgeschlossen, welcher eine Enttäuschung für 1,3 Milliarden Inder sei. Weiter erzählen sie, dass Jinder Mahal stets in der ersten Klasse reisen würde, sich aber nicht mal die Namen der beiden merken könne. Styles scheint nicht komplett überzeugt zu sein, denn er präsentiert uns einige Fotos von einem Live Event in Indien, als die Singhs ihren Maharaja dennoch unterstützten. Die beiden bestehen aber weiterhin auf ihre Trennung von Mahal.

Nun ertönt die Musik von Jinder Mahal und der fünfzigste WWE Champions der Geschichte betritt die Bühne. Styles ergreift jedoch schnell das Wort und stellt klar, auf das Spiel der Inder nicht hereinzufallen. AJ Styles wird am Sonntag auf Jinder Mahal treffen – allein! Mit diesen Worten attackiert Styles die Brüder und zerlegt sie mitten im Ring. Jinder Mahal schreitet währenddessen zum Ring und steigt aufs Apron, von wo er sich ein Blickduell mit Styles liefert. Er verlässt den Apron wieder und kümmert sich um die Singh-Brüder, während Styles sich unter seiner Musik feiern lässt.

Shinsuke Nakamura und Kevin Owens werden uns eine Vorschau auf den kommenden Sonntag bieten.

The Riott Squad (Ruby Riot, Liv Morgan & Sarah Logan) befinden sich Backstage. Ihre Anführerin wird heute auf Charlotte Flair treffen.

Natalya gesellt sich zu den Kommentatoren.

1. Match
(Non-Title) Singles Match
Charlotte Flair gewann gegen Ruby Riott (w/ Liv Morgan & Sarah Logan) via DQ, nachdem Natalya in das Match eingriff.
Matchzeit: ca. 05:00

Im Anschluss attackieren The Riott Squad Charlotte Flair im Ring, während Natalya sich das ganze nur ansieht. Morgan und Logan zerlegen die Ringtreppe und platzieren sie auf Flair, als die Musik von Naomi ertönt, welche Flair beschützen will. Sie kann zunächst Sarah Logan und Liv Morgan aus dem Weg räumen und Ruby Riott tatsächlich den Rear View verpassen, ehe Morgan und Logan ihre Anführerin aber aus der Gefahrenzone ziehen und flüchten wollen. Auf der Rampe laufen sie aber Lana, Tamina und Carmella in die Arme, die sie für kurze Zeit attackieren. Letztendlich können The Riott Squad aber entkommen und die drei Parteien liefern sich einen Staredown.

Später am Abend treffen Baron Corbin und Dolph Ziggler in einem Non-Title Match aufeinander.

In seinem Büro steht Daniel Bryan, welcher vermutlich mit Shane McMahon telefoniert. Er erklärt, den Main Event vom Kommentatorenpult aus zu beobachten. Sami Zayn und Kevin Owens betreten das Büro und hinterlassen einige ihrer Flyer. Am Telefon erklärt Bryan weiter, dass „Clash of Champions“ am Sonntag äußerst wichtig sei, woraufhin Owens und Zayn wieder gehen. Bryan beendet sein Gespräch und liest sich die Flyer daraufhin durch.

Bobby Roode hat derweil einen Sitzplatz am Kommentatorenpult ergattern können.

2. Match
(Non-Title) Singles Match
Dolph Ziggler gewann gegen Baron Corbin via DQ, nachdem Bobby Roode Ziggler mit einer Glorious DDT attackierte.
Matchzeit: ca. 03:00

Auch Baron Corbin muss eine Glorious DDT einstecken. Am Ende steht Bobby Roode als einziger über seinen Gegnern am kommenden Sonntag.

The Bludgeon Brothers werden heute ein Match bestreiten.

Wir sehen eine Vorschau auf die neueste Ausgabe der Fashion Files. Diese Ausgabe ist exklusiv auf WWE.com zu sehen. Dort werden wir erfahren, warum Breezango die Bludgeon Brothers zu einem Match bei „Clash of Champions“ herausfordert haben.

3. Match
Tag Team Match
The Bludgeon Brothers (Harper & Rowan) gewannen gegen Colin Delaney & Joe Monroe (aka Juan Francisco de Coronado) via Pin durch Rowan an Delaney nach der Double Crucifix Powerbomb.
Matchzeit: ca. 03:00

Heraus kommen nun Sami Zayn und Kevin Owens mit ihren „Yep“-Shirts. Sie erklären, das „Yep-Movement“ sei hier. Zayn sagt, die Energie in dieser Halle sei atemberaubend, denn das WWE Universum habe sich endlich dafür entschieden, auf ihrer Seite zu stehen. Sie möchten Veränderungen bewirken, denn das Management von Shane McMahon habe in der letzten Woche übertrieben. Wir sehen Videomaterial, wie Kevin Owens mit Handschellen am Ringseil fixiert wurde. Owens sagt, viele seien sich unsicher, wer der schlimmere McMahon sei. Ist es nun Vince McMahon höchstpersönlich oder doch eher Stephanie McMahon. Doch er habe eine weitere Option: für ihn sei es mit Abstand Shane McMahon! Bei SmackDown Live sei kein Platz für Shane McMahon und dessen unfaire Maßnahmen, daher bittet er nun das SmackDown Live Roster heraus, um die Show zu boykottieren. Doch heraus kommt niemand. Schließlich kommt Daniel Bryan auf die Bühne. Owens und Zayn bitten ihn in den Ring und nennen ihn die Inspiration für das „Yep-Movement“. Sie haben tausende Leute gebeten zu kommen, doch die Anwesenheit von Daniel Bryan würde all diese ausgleichen, die nicht herauskamen. Bryan fragt nun, was die beiden hier tun würden. Als Antwort geben Owens und Zayn an, so zu sein, wie Bryan einst gewesen sei. Doch Bryan widerspricht ihm, denn beim „Yes-Movement“ ging es nie um ihn, sondern um die Fans. Dies sei ein Punkt, den Owens und Zayn niemals verstehen würden. Owens und Zayn ziehen nun weiter über Shane McMahon her, wie dieser versuche, ihre Karrieren zu ruinieren. Bryan unterbricht die beiden und stellt klar, mit Shane eine Vereinbarung zu haben, wonach sie sich gegenseitig den Rücken frei halten würden. Er erkenne jedoch auch das Talent von Zayn und Owens, deshalb werde er am Sonntag dafür sorgen, dass das Match reibungslos ablaufen wird. Und sollten sie verlieren, so seien sie allein daran schuld. Bryan verspricht, Shane McMahon jederzeit den Rücken zu stärken und genau das werde er am Sonntag wieder machen. Er wird als zweiter Special Referee das Match leiten! Bryans Musik lässt die Fans feiern, während Zayn und Owens mit dieser Ankündigung sichtlich zufrieden sind.

The New Day haben am Kommentatorenpult Platz genommen. Außerdem befinden sich Aiden English und Rusev bereits im Ring. English erklärt, dass heute überall auf der Welt „Rusev Day“ sei und nun möchte er sein Lied aus der vergangenen Woche fortsetzen. Nach einer weiteren Strophe wird er aber von der Musik der Usos unterbrochen, die herauskommen und einige Geschenke für Aiden English vorschlagen. Auch Chad Gable und Shelton Benjamin kommen heraus und stellen klar, sich die Tag Team Titel bei „Clash of Champions“ zu holen. Sie wollen sich das Match von der Rampe aus ansehen.

4. Match
(Non-Title) Tag Team Match
Aiden English & Rusev gewannen gegen The Usos (Jimmy & Jey Uso) via Pin durch English an Jimmy Uso nach einer DDT.
Matchzeit: 04:14

Renee Young begrüßt den WWE Champion AJ Styles zum Interview. Er habe vorhergesehen, was die Singh-Brüder geplant hätten. Am Sonntag werde er Jinder Mahal ein für allemal bezwingen. Plötzlich kommt hinter Styles Jinder Mahal angestürmt, welcher ihn sofort zu Boden befördert. Er lässt Styles wissen, dass dieser keinesfalls mit seinem Titel entkommen werde.

Mojo Rawley und Zack Ryder werden in der Kickoff-Show von „Clash of Champions“ aufeinandertreffen.

Randy Orton und Shinsuke Nakamura kommen nun nacheinander heraus. Im Ring werden sie von Renee Young befragt, ob Shane McMahon und Daniel Bryan sich als Referees gegenseitig im Weg stehen werden. Orton interessiere nicht für McMahon und Bryan, er werde lediglich dafür sorgen, dass Kevin Owens und Sami Zayn ohne Jobs nach Hause fahren. Auf Nachfrage stimmt Nakamura dieser Aussage mit einem simplen „Yep“ zu.

Nach einer Werbepause sitzt Daniel Bryan bereits am Kommentatorenpult.

5. Match
Singles Match
Kevin Owens (w/ Sami Zayn) gewnn gegen Shinsuke Nakamura (w/ Randy Orton) via Pin nach der Pop-Up Powerbomb. Sami Zayn sorgte vorher für Ablenkung.
Matchzeit: 14:31
– Nachdem der Referee zu Boden ging, zog ihm Daniel Bryan das T-Shirt aus und übernahm dessen Rolle.

Owens und Zayn ergreifen schnell die Flucht, während Orton sich um seinen Partner kümmert. Nach einigen Wiederholungen steht Renee Young bei Owens und Zayn auf der Bühne und bittet die beiden um einige letzte Worte. Owens erklärt, niemand könne ihnen ihre Jobs nehmen, denn letztendlich seien sie nicht nur bei SmackDown Live die Besten, sondern in der gesamten WWE. Zufrieden verlassen die beiden die Halle, bevor SmackDown Live für diese Woche endet.

 

Fallout:

 

Diskutiert über diese Show in unserem Board. Einfach HIER klicken!





Sag was zu diesem Thema!

12 Antworten zu “WWE SmackDown Live #956 Bericht + Ergebnisse aus Cincinnati, Ohio vom 12.12.2017 (inkl. Videos)”

  1. Rochbert sagt:

    Riot Squad fetzt. Ansonsten war die Show eher nur ok

  2. Hans Sponagel sagt:

    Ich hätte da mal eine Frage
    (Dreht sich nicht um Smackdown)

    Chris Jericho geht nach Japan um gegen Kenny Omega zu kämpfen. Gab es in der WWE Geschichte eigentlich Wrestler die aus anderen Shows für ein Wrestling Match zur WWE gekommen sind?

    Die Frage zielt darauf hinaus ob Kenny Omega auch mal zu WWE kommen könnte für ein Match (am besten bei Wrestlemania) gegen Jericho. Wär der Hammer.

  3. Mr.Wrestlemania sagt:

    Es tut gut wenigstens in einem Roster einen GM zu sehen, der auch wie einer dargestellt wird. Wenn ich mir das bei Raw anschaue, sehe ich nur eine Seifenoper zwischen Vater & Sohn.

  4. Vinnie's brain needs deletion sagt:

    Also ich muss sagen die ausgabe hatte ihre Highlights.. Vorallem zayn u. Owens gefallen mir immer besser und mit bryan kann das noch echt stark werden. Freu mich iwie auf sonntag.
    Rusev&english i like

  5. JME sagt:

    @Hans Sponagel

    Bis in die 80er sehr oft, in den 90er noch gelegentlich. In den 90er waren immer mal wieder Stars aus anderen Promtions als Gastwrestler dabei. Aus Japan, Mexiko (AAA), ECW, Smoky Mountain. Gab in den 90ern ja sogar eine ECW vs WWE Storyline, im Zuge derer immer wieder ECW Stars in den WWE-Shows auftraten.

    Die Zeiten sind aber vorbei. Zwar gibt es immer noch Wrestler die bei Jobber-Matches auftreten und nicht unter WWE-Vertrag stehen, aber WWE würde kein großes Match mit einem Wrestler promoten, der keinen Vertrag besitzt. Bestenfalls mal für NXT oder eines der Turnier (CWC, MYC) auf dem WWE Network. Bspw. nahmen ja auch Kota Ibushi und Zack Sabre Jr. an der CWC teil, obwohl sie keinen WWE-Vertrag besitzen. Aber im Main Roster würde ich nicht damit rechnen, dass wir sowas sehen werden.

  6. GoldenStar sagt:

    Omega hat einen gültigen Vertrag. Wer ihn wrestlen sehen will soll NJPW gucken. Ist total einfach und so sieht man ihn in voller Klasse, anstelle ihn mit 20% in der WWE zu sehen. 🙂

  7. Heidi sagt:

    SmackDown ist kinderkram weil immer die gleichen kommen warum die wo sich durchsetzen sich die Neulinge koa Titelmatch Rausförden oder Mal andere eine Chance geben Owen u zemise ist wie die Merkel u die Politik Undertaker u Keane rules

  8. YuKezZzy sagt:

    besser als raw auf jede nfall

  9. BigChief sagt:

    Nebenbei aufgefallen,das die den World Title verändert haben

  10. The Phantom sagt:

    Knüppelsbrüder beeindruckend ??? Singh Brothers auch wieder da ?( naja wenn es sein muss ? ) Und mein Tip nach Clash of Champions haben wir eine neue Gruppierung Bryan, Owens, Zayn ^^ Ich denke bei Clash of Champions wird Bryan zum Heel turnen und den beiden Kanadiern beitreten und gegen Shane turnen ^^

  11. theRingmaster316 sagt:

    War das jetzt der Doppelturn von Styles und Mahal? So wie Styles verhält sich echt kein Babyface – außer Austin

  12. the punk sagt:

    Gastwrestler bei der wwe wird es wohl bei großen matches nicht mehr geben. Ansonsten müsste de wwe ja eine andere show als gleichwertig anererkennen das würde ihre marktstellung beeinflussen

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/