Kategorie | WWE News - Tags: , ,

Update zur Verhaftung von Rich Swann wegen Körperverletzung und Freiheitsberaubung: Was geschah wirklich in der Nacht von Samstag auf Sonntag?

geschrieben am 11.12.17 von Cruncher

– Das Gainsville Police Department veröffentlichte am gestrigen Sonntag den Polizeibericht zur Verhaftung von Rich Swann in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Alachua County, Orlando, Florida wegen Körperverletzung und Freiheitsberaubung.

Der WWE-Superstar soll demnach nach einer Independentshow mit seiner Ehefrau, der Independent-Wrestlerin Su Yung, in Streit geraten sein. Vannarah Riggs, so Yungs bürgerlicher Name, hatte am Samstagabend eine Show in Gainsville geworkt und war mit ihrem Ehemann auf dem Heimweg, wobei dieser wohl einiges an ihrer Leistung zu kritisieren hatte. Es kam zu einem Streit, im Zuge dessen Swann sehr wütend geworden sein soll, sodass Su Yung aus dem Auto flüchtete. Der 26-Jährige soll seine Ehefrau daraufhin verfolgt haben, um sie wieder zurück ins Fahrzeug zu holen. Als sich Yung weigerte, packte er sie offenbar am Arm, nahm sie in einen Headlock und zwang sie wieder in den Wagen.

Als Rich Swann kurz darauf losfuhr, soll Yung gegen die Scheibe geschlagen und um Hilfe gerufen haben, was von Zeugen bestätigt wurde. Ein weiterer Zeuge gab an, dass der Wagen in Schlangenlinien davonfuhr, bevor er langsamer wurde und Su Yung heraussprang. Daraufhin soll Swann ebenfalls aus dem noch langsam fahrenden Auto gesprungen sein, um abermals die Verfolgung aufzunehmen, was zur Folge hatte, dass der Wagen gegen einen Telefonmasten fuhr.

Su Yung gab später gegenüber der Polizei an, dass sie Angst vor ihrem Ehemann bekommen hatte, da dieser manchmal zu Wutanfällen neigt. Aus Angst vor physischer Gewalt sei sie deswegen geflohen. Sie bestätigte, dass Swann sie in einen Headlock genommen und gegen ihren Willen wieder in den Wagen gezerrt hatte. Als er auch nicht auf ihre Aufforderung den Wagen anzuhalten reagierte, entschied sie sich aus dem fahrenden Auto zu springen.

Die Version von Rich Swann stellt sich derweil komplett anders dar. Der ehemalige WWE Cruiserweight Champion behauptet, dass er Yung nicht angefasst habe, sie vielmehr freiwillig wieder eingestiegen sei. Seine Ehefrau habe das Smartphone mit GPS bei sich gehabt, und da er unbedingt nach Hause wollte, hatte er sie angeblich lediglich aufgefordert zurück in den Wagen zu kommen.

Rich Swann wurde in der gestrigen Nacht aus der Haft entlassen, dennoch wird man ihn vorerst nicht in den Shows zu sehen bekommen. WWE veröffentlichte noch am Sonntag ein Statement, in welchem man auf die Null-Toleranz-Politik der Company bezüglich häuslicher Gewalt verwieß und bekannt gab, dass Rich Swann bis auf weiteres suspendiert ist. Sollte Swann für schuldig befunden werden, so sehen die WWE-Statuten eine sofortige Kündigung vor.

Diskutiert hier in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über dieses Thema! Klick!

7 Kommentare für Update zur Verhaftung von Rich Swann wegen Körperverletzung und Freiheitsberaubung: Was geschah wirklich in der Nacht von Samstag auf Sonntag?

  1. YuKezZzy (Gast) sagt:

    das wars dan nmit rich swann weil bei so was ist mann schuldigt und wird ihns gefängnis landen

  2. Straun Browman (Gast) sagt:

    Rich Swann, I’m finished with you!!

  3. Braun Strowman (Gast) sagt:

    Lieber Straun Browman,ich bewundere Menschen wie Dich!

    Ganz nach dem Motto: 10 Jahre Haft fürs erste… und wenn näheres bekannt ist… nochmal 5!

    Klasse!!!!

  4. Straun Browman (Gast) sagt:

    Gut interpretiert, Mr. Strowman 😀 I’m not finished with him!

  5. Strowman (Gast) sagt:

    I’m not finished with you!

    Roar

  6. The Phantom (Gast) sagt:

    Die WWE hat ihn bereits gestern bis auf weiteres suspendiert und ich denke das er auch entlassen wird.
    Sein Match gegen Drulak ist gestrichen !!

  7. Thorsten Reuter (Torti1308) (Gast) sagt:

    Also Leute wenn Zeugen die Vorfälle so bestätigt haben wie Swann´s Frau diese geschildert hat dann ist da ja wohl was dran sollte man meinen.

Hinterlasse deinen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.