Kategorie | UFC News

UFC Fight Night 121: Werdum vs. Tybura Fallout – UFC Fight Night 122: Bisping vs. Gastelum Preview

24.11.17, von Benjamin "Cruncher" Jung

UFC Fight Night 121: Werdum vs. Tybura Fallout

Am vergangenen Wochenende war die Ultimate Fighting Championship (UFC) in der Qudos Bank Arena in Sydney, Australien zu Gast und veranstaltete mit UFC Fight Night 121: Werdum vs. Tybura zum zehnten Mal in seiner Geschichte in Australien veranstalten, wobei man zum vierten Mal in Sydney gastierte. Blicken wir nun auf die Ereignisse des Abends zurück.

Zusammenfassung der Ergebnisse

Insgesamt befanden sich dreizehn Kämpfe auf der Card des Abends, wovon sich drei auf der Early Preliminary Card und vier auf der Preliminary Card wiederfanden. Die drei Kämpfe der Early Prelims wurden dabei auf dem UFC Fight Pass ausgestrahlt, während die vier weiteren Ansetzungen der Preliminary Card bei dem Event auf FOX Sports 1 zu sehen waren. Die übrigen sechs Kämpfe bildeten die Main Card, welche ebenfalls auf FOX Sports 1 übertragen wurde und dabei 1:40.00 Minuten Kampfzeit bot. Rechnet man die Preliminary Card noch mit ein, bekamen die Fans 3:02.18 Stunden an Kampfzeit zu sehen.

Im Main Event des Abends konnte der ehemalige UFC Heavyweight Champion Fabricio Werdum (23-7-1) einen Sieg via Unanimous Decision über den Polen Marcin Tybura (16-3) erringen. In einem überraschend offenem Kampf konnte der Außenseiter aus Polen über weite Strecken mit dem ehemaligen Titelträger mithalten, doch am Ende behielt der brasilianische Favorit doch relativ klar die Oberhand. Werdum konnte sich damit einmal mehr in eine gute Position in der Heavyweight Division bringen und wird wohl demnächst erneut einen Title Eliminator erhalten, der ihm einen weiteren Kampf um das große Gold zusichern könnte. Tybura hingegen verließ das Octagon nach zuletzt drei Siegen in Folge erstmals wieder als Verlierer, doch auch er kann nach seinem guten Auftritt relativ positiv in die Zukunft schauen und sich mit einem Sieg sofort wieder in Position bringen.

Im Co-Main Event der Veranstaltung gewann Jessy Rose-Clark (8-4) das Duell zweier Australierinnen gegen Bec Rawlings (7-7) via Split Decision. Jessy Rose-Clark konnte somit gleich ihren ersten Fight in der UFC erfolgreich bestreiten und trifft nun bei der UFC Fight Night 124 am 14. Januar 2018 auf Paige VanZant (7-3). Bec Rawlings musste hingegen die dritte Niederlage in Folge einstecken und könnte somit schon bald auf der Abschussliste der Ultimate Fighting Championship wiederfinden. In den weiteren Kämpfen der Main Card behielt Belal Muhammad (13-2) gegen Tim Means (27-9) in einer engen Split Decision die Oberhand, während Jake Matthews (12-3) gegen Bojan Velickovic (15-6) ebenfalls via Split Decision triumphierte. Einstimmige Entscheidungen der Punktrichter gab es in den ersten beiden Kämpfen der Main Card, in denen Elias Theodorou (14-2) gegen Daniel Kelly (13-3) und Alexander Volkanovski (16-1) gegen Shane Young (11-4) gewann.

Im Main Event der Preliminary Card setzte sich Ryan Benoit (10-5) via TKO gegen Ashkan Mokhtarian (13-3) durch, während Nik Lentz (28-8) via Submission gegen Will Brooks (18-4) gewann. Darüberhinaus besiegte Tai Tuivasa (8-0) nach einem beeindruckenden Flying Knee Rashad Coulter (8-3) und Frank Camacho (21-5) bezwang Damien Brown (17-11) via Split Decision. Darüberhinaus behielt Nadia Kassem (5-0) ihren makellosen Record und gewann gegen Alex Chambers (5-4). Eric Shelton (11-4) besiegte Jenel Lausa (7-4) und im Opener des Abends gewann der Pole Adam Wieczorek (9-1) gegen Anthony Hamilton (15-9) via Unanimous Decision.

Zu den vollständigen Ergebnissen von UFC Fight Night 121: Werdum vs. Tybura gelangt ihr hier:
UFC Fight Night 121: Werdum vs. Tybura Ergebnisse aus Sydney, Australien (19.11.2017)

Highlight Videos

Die UFC hat auf ihrem offiziellen YouTube Kanal natürlich auch wieder einige Highlight Videos zu dem Event veröffentlicht. So interviewte Kommentator Dan Hardy den Sieger des Main Events, Fabricio Werdum, nach seinem Fight im Octagon. Darüberhinaus bezog der ehemalige UFC Heavyweight Champion auch Backstage noch einmal Stellung.

Octagon Interviews

Backstage Interviews

Post Fight News

Kommen wir nun zu den Post-Fight News. Hier präsentieren wir euch die Post-Fight Pressekonferenz, die Zuschauerzahl, das Live Gate, die Gewinner der Bonus Awards und die Reebok Sponsorengehälter.

Post-Fight Pressekonferenz

Zuschauerzahl, Live Gate & Bonus Awards

Das Event in der Qudos Bank Arena in Sydney, Australien wurde von insgesamt 10.021 Zuschauern besucht. Das Live Gate des Events ist jedoch leider nicht bekannt.

Die Bonus Awards in Höhe von 50.000 US-Dollar gingen an Nik Lentz und Tai Tuivasa, die jeweils einen Performance of the Night Award erhielten. Zudem wurde der Kampf zwischen Damien Brown und Frank Camacho zum Fight of the Night gekürt, wofür beide Fighter ebenfalls 50.000 US-Dollar erhielten.

Reebok Sponsorengehälter

Die Zahlungen aus dem Ausrüstervertrag mit Reebok beliefen sich dieses Mal auf 122.500 US-Dollar. Gleich drei Fighter strichen an diesem Abend die Summe von 15.000 US-Dollar im Rahmen des Deals mit Reebok ein. Dabei handelte es sich um Fabricio Werdum, Tim Means und Nik Lentz. Nachfolgend findet ihr die komplette Aufteilung der Sponsorengehälter:

Fabricio Werdum: $15,000
def. Marcin Tybura: $2,500

Jessica-Rose Clark: $2,500
def. Bec Rawlings: $5,000

Belal Muhammad: $5,000
def. Tim Means: $15,000

Jake Matthews: $5,000
def. Bojan Velickovic: $5,000

Elias Theodorou: $5,000
def. Daniel Kelly: $5,000

Alex Volkanovski: $2,500
def. Shane Young: $2,500

Ryan Benoit: $5,000
def. Ashkan Mokhtarian: $2,500

Nik Lentz: $15,000
def. Will Brooks: $2,500

Tai Tuivasa: $2,500
def. Rashad Coulter: $2,500

Frank Camacho: $2,500
def. Damien Brown: $2,500

Nadia Kassem: $2,500
def. Alex Chambers: $2,500

Eric Shelton: $2,500
def. Jenel Lausa: $2,500

Adam Wieczorek: $2,500
def. Anthony Hamilton: $5,000

Ausblick auf das kommende Event

Das nächste Event von UFC erwartet die Fans bereits am morgigen Samstag. Dann ist die Ultimate Fighting Championship in der Mercedes-Benz Arena in Shanghai, China zu Gast und präsentiert dabei die UFC Fight Night 122: Bisping vs. Gastelum. Im Main Event des Abends trifft dann der ehemalige UFC Middleweight Champion Michael Bisping (30-8) auf Kelvin Gastelum (13-3, 1NC).

 

Quellen: MMAJunkie.com, MMAFighting.com, MMAPayout.com, Sherdog.com, Tapology.com, YouTube.com/UltimateFightingChampionship

Diskutiert über dieses Thema mit vielen anderen UFC-Fans bei uns im Board! KLICK!

UFC Fight Night 122: Bisping vs. Gastelum Preview

Am morgigen Samstag wird die UFC Fight Night 122: Bisping vs. Gastelum in der Mercedes-Benz Arena in Shanghai, China über die Bühne gehen. Mit diesem Event wird die Ultimate Fighting Championship (UFC) zum vierten Mal in seiner Geschichte in China veranstalten, wobei man zum ersten Mal in Shanghai und nicht im Stadtstaat Macau zu Gast sein wird. Im Folgenden wollen wir nun auf den morgigen Event ein wenig genauer vorausschauen.

Fightcard Übersicht

Los geht es mit einem Blick auf die Fightcard, welche insgesamt zwölf Ansetzungen enthält. Der offizielle Übertragungsplan sieht wie folgt aus: Auf der Main Card, welche auf dem UFC Fight Pass präsentiert wird, befinden sich vier Fights. Ebenfalls auf dem UFC Fight Pass sind zuvor auch die acht Paarungen der Preliminary Card zu sehen.

Im Main Event des Abends kommt es zu einem Middleweight bout zwischen dem ehemaligen UFC Middleweight Champion Michael Bisping (30-8) und Kelvin Gastelum (14-3). Ursprünglich sollte Anderson Silva (34-8, 1NC) den Main Event gegen Kelvin Gastelum bestreiten, doch der Brasilianer wurde nach einem Verstoß gegen die Richtlinien der United States Anti-Doping Agency (USADA) aus dem Kampf genommen und suspendiert. Michael Bisping sprang daraufhin kurzfristig ein und wird nur drei Wochen nach seinem Titelverlust bei UFC 217 gegen Georges St. Pierre (25-2) in das Octagon zurückkehren. Vor seiner Niederlage gegen den Kanadier hatte Bisping fünf Kämpfe in Folge gewinnen und sich dabei auch überraschend die UFC Middleweight Championship sichern können. Kelvin Gastelum musste hingegen zuletzt im Juli diesen Jahres eine deutliche Niederlage gegen Chris Weidman (14-3) einstecken.

Im Co-Main Event der Veranstaltung stehen sich in einem Welterweight bout der Lokalmatador Jingliang Li (13-4) und Zak Ottow (15-4) gegenüber. In den weiteren Kämpfen der Main Card kommt es zu dem Featherweight bout Alex Caceres (13-10) vs. Guan Wang (19-1-1) und dem Welterweight bout Muslim Salikhov (13-1) vs. Alex Garcia (14-4).

Zuvor wird es noch, wie eingangs bereits erwähnt, acht weitere Ansetzungen auf der Preliminary Card geben. Diese lauten folgendermaßen: Zabit Magomedsharipov (13-1) vs. Sheymon Moraes (9-1) in einem Featherweight bout, Bobby Nash (8-3) vs. Kenan Song (12-4) in einem Welterweight bout, Kailin Curran (4-5) vs. Xiaonan Yan (7-1) in einem Women’s Strawweight bout, Bharat Khandare (5-2) vs. Yadong Song (10-4) in einem Bantamweight bout, Chase Sherman (11-3) vs. Shamil Abdurahimov (17-4) in einem Heavyweight bout, Gina Mazany (4-1) vs. Yanan Wu (8-1) in einem Women’s Bantamweight bout, Rolando Dy (8-6) vs. Wuliji Buren (10-4) in einem Catchweight (148 lbs.) bout und Cyril Asker (8-3) vs. Yaozong Hu (3-0) in einen Heavyweight bout.

Die vollständige Fightcard findet ihr hier nochmal kompakt auf einen Blick:
UFC Fight Night 122: Bisping vs. Gastelum Fightcard aus Shanghai, China (25.11.2017)

Preview Videos

Um euch die wichtigsten Protagonisten des Events etwas genauer vorzustellen, hat die UFC auf ihrem offiziellen YouTube Kanal wieder reichlich Videomaterial veröffentlicht. Darin lag der Fokus natürlich auf dem Main Event zwischen Michael Bisping und Kelvin Gastelum.

Free Fights

Zudem hat die UFC auch wieder einen Free Fight zur Einstimmung auf das Event veröffentlicht, den wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen.

Fight Week Aktivitäten

Kommen wir nun zu den obligatorischen Aktivitäten aus der Fight Week. So findet ihr im Folgenden alles zum Q&A mit Joanna Jedrzejczyk, Jorge Masvidal und Urijah Faber und zu den Weigh-Ins im Vorfeld dieser Fight Night.

Q&A mit Joanna Jedrzejczyk, Jorge Masvidal und Urijah Faber

Weigh-Ins

Main Card (UFC Fight Night)
Michael Bisping (186) vs. Kelvin Gastelum (186)
Jingliang Li (171) vs. Zak Ottow (171)
Alex Caceres (146) vs. Guan Wang (146)
Alex Garcia (171) vs. Muslim Salikhov (170)

Preliminary Card (UFC Fight Night)
Zabit Magomedsharipov (146) vs. Sheymon da Silva Moraes (145)
Bobby Nash (170.5) vs. Kenan Song (170)
Kailin Curran (116) vs. Xiaonan Yan (116)
Yadong Song (146) vs. Bharat Khandare (145)
Chase Sherman (252) vs. Shamil Abdurakhimov (261)
Gina Mazany (135) vs. Yanan Wu (135)
Rolando Dy (148*) vs. Wuliji Buren (146)
Cyril Asker (244) vs. Yaozong Hu (232)

* Rolando Dy verpasste das Gewicht und muss deshalb 20% seiner Gage an seinen Gegner abgeben.

Ausstrahlungsinformationen

Das Event ist in Deutschland vollständig auf dem UFC Fight Pass zu sehen. Um darauf zugreifen zu können, reicht ein normales UFC Fight Pass Abonnement, welches monatlich 7,99€ kostet und euch Zugang zu einem Teil der Live Events (ALLES, außer den UFC Pay Per View Main Cards, den UFC on FOX Main Cards und den europäischen UFC Fight Night Main Cards), dem Fight/Event Archiv, den Fighter Dokumentationen, den The Ultimate Fighter Staffeln und vielem mehr bietet. Hier findet ihr die Verlinkungen, sowie die deutschen Anfangszeiten zu den einzelnen Teilen der Card:

09:45 Uhr MEZ: UFC Fight Pass Preliminary Card —> KLICK!
11:00 Uhr MEZ: UFC Fight Pass Main Card —> KLICK!

Und damit wollen wir unsere Preview zu UFC Fight Night 122: Bisping vs. Gastelum beenden. Abschließend wünschen wir euch viel Spaß beim Schauen des Events.

 

Quellen: UFC.com, MMAJunkie.com, MMAFighting.com, Sherdog.com, YouTube.com/Ultimate Fighting Championship

Diskutiert über dieses Thema mit vielen anderen UFC-Fans bei uns im Board! KLICK!





Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/