Kategorie | MMA News, UFC News

UFC Fight Night 119: Brunson vs. Machida Fallout – Bellator 186: Bader vs. Vassell Preview

03.11.17, von Benjamin "Cruncher" Jung

UFC Fallout

Am vergangenen Samstag war die Ultimate Fighting Championship (UFC) im Ginásio do Ibirapuera in São Paulo, Brasilien zu Gast und veranstaltete mit UFC Fight Night 119: Brunson vs. Machida ihr drittes Event in diesem Jahr in Brasilien. Blicken wir nun auf die Ereignisse des Abends zurück.

Zusammenfassung der Ergebnisse

Insgesamt befanden sich zwölf Kämpfe auf der Card des Abends, wovon sich zwei auf der Early Preliminary Card und vier auf der Preliminary Card wiederfanden. Die beiden Kämpfe der Early Prelims wurden dabei auf dem UFC Fight Pass ausgestrahlt, während die vier weiteren Ansetzungen der Preliminary Card bei dem Event auf FOX Sports 2 zu sehen waren. Die übrigen sechs Kämpfe bildeten die Main Card, welche auf FOX Sports 1 übertragen wurde und dabei 0:56.32 Minuten Kampfzeit bot. Rechnet man die Preliminary Card noch mit ein, bekamen die Fans 1:57.18 Stunden an Kampfzeit zu sehen.

Im Main Event des Abends konnte Derek Brunson (18-5) einen für den weiteren Verlauf seiner Karriere äußerst wichtigen Sieg gegen den ehemaligen UFC Light Heavyweight Champion Lyoto Machida (22-8) erringen. So konnte er den 39-jährigen Brasilianer vor dessen heimischer Kulisse nach bereits 2:30 in der ersten Runde ausknocken. Für Brunson ist dies nach seinem Sieg über Daniel Kelly (13-2) im Juni diesen Jahres der zweite Sieg in Folge, nachdem er zuvor zwei Niederlagen gegen Robert Whittaker (19-4) und Anderson Silva (34-8, 1NC) einstecken musste. Damit behält Brunson auch die vorderen Regionen der UFC Middleweight Division im Blick und bringt sich für einen weiteren Kampf mit einem Top-Kämpfer der Division in Stellung. Lyoto Machida musste am vergangenen Samstag hingegen das dritte Mal in Folge das Octagon als Verlierer verlassen. Zwar verlor er abermals gegen einen starken Gegner, doch so langsam stellt sich für den UFC-Veteranen die Frage, inwiefern er noch mit den besten Kämpfern der Welt mithalten kann.

Im Co-Main Event der Veranstaltung besiegte Colby Covington (13-1) zur Überraschung vieler Experten den ehemaligen UFC Welterweight Contender Demian Maia (25-8) klar nach Punkten. Der US-Amerikaner zeigte sich dabei gegen den Lokalmatador in herausragender Verfassung und feierte am Ende den wohl größten Erfolg seiner Karriere. In den weiteren Kämpfen der Main Card gewann Pedro Munhoz (15-2) via Submission in der ersten Runde gegen Rob Font (14-3), während Francisco Trinaldo (22-5) via Unanimous Decision gegen Jim Miller (28-11) die Oberhand behielt. Thiago Santos (16-5) besiegte zudem den Schweden Jack Hermansson (16-4) via TKO und im Opener der Main Card triumphierte John Lineker (30-8) über Marlon Vera (12-4).

Im Main Event der Preliminary Card setzte sich Vicente Luque (12-6) gegen Niko Price (10-1) durch und fügte diesem die erste Niederlage seiner Karriere zu, während Antonio Carlos Junior (9-2) gegen Jack Marshman (22-7) gewann. Ebenfalls feierte Jared Gordon (14-1) einen Sieg gegen Hacran Dias (23-6) und Elizeu Zaleski (18-5) besiegte Max Griffin (13-4). Darüberhinaus gewann Deiveson Figueiredo (13-0) gegen Jarred Brooks (13-1) und Marcelo Golm (6-0) besiegte Christian Colombo (8-3).

Zu den vollständigen Ergebnissen von UFC Fight Night 119: Brunson vs. Machida gelangt ihr hier: UFC Fight Night 119: Brunson vs. Machida Ergebnisse aus São Paulo, Brasilien (28.10.2017)

Highlight Videos

Die UFC hat auf ihrem offiziellen YouTube Kanal natürlich auch wieder einige Highlight Videos zu dem Event veröffentlicht. So interviewte der UFC-Fighter Daniel Cormier die Sieger der beiden Main Events, Derek Brunson und Colby Covington, direkt nach ihrem jeweiligen Fight im Octagon.

Octagon Interviews

Post Fight News

Kommen wir nun zu den Post-Fight News. Hier präsentieren wir euch die Post-Fight Pressekonferenz, die Zuschauerzahl, das Live Gate, die Gewinner der Bonus Awards sowie die Reebok Sponsorengehälter.

Post-Fight Pressekonferenz

Zuschauerzahl, Live Gate & Bonus Awards

Das Event im Ginásio do Ibirapuera in São Paulo, Brasilien wurde von insgesamt 10.265 Zuschauern besucht. Das dabei erzielte Live Gate wurde leider nicht veröffentlicht.

Die Bonus Awards in Höhe von 50.000 US-Dollar gingen an Derek Brunson und Pedro Munhoz, die jeweils einen Performance of the Night Award erhielten. Zudem wurde der Kampf zwischen Max Griffin und Elizeu Zaleski zum Fight of the Night gekürt, wofür beide Fighter ebenfalls 50.000 US-Dollar erhielten.

Reebok Sponsorengehälter

Die Zahlungen aus dem Ausrüstervertrag mit Reebok beliefen sich dieses Mal auf 170.000 US-Dollar. Die größte Summe strichen an diesem Abend Lyoto Machida und Jim Miller mit jeweils 20.000 US-Dollar ein. Nachfolgend findet ihr die komplette Aufteilung der Sponsorengehälter:

Derek Brunson: $15,000
def. Lyoto Machida: $20,000

Colby Covington: $5,000
def. Demian Maia: $20,000

Pedro Munhoz: $5,000
def. Rob Font: $5,000

Francisco Trinaldo: $15,000
def. Jim Miller: $20,000

Thiago Santos: $10,000
def. Jack Hermansson: $2,500

John Lineker: $10,000
def. Marlon Vera: $5,000

Vicente Luque: $5,000
def. Niko Price: $2,500

Antonio Carlos Junior: $5,000
def. Jack Marshman: $2,500

Jared Gordon: $2,500
def. Hacran Dias: $5,000

Elizeu Zaleski: $2,500
def. Max Griffin: $2,500

Deiveson Figueiredo: $2,500
def. Jarred Brooks: $2,500

Marcelo Golm: $2,500
def. Christian Colombo: $2,500

Ausblick auf das kommende Event

Das nächste Event von UFC erwartet die Fans bereits am morgigen Samstag. Dann ist die Ultimate Fighting Championship im Madison Square Garden in New York City, New York zu Gast und präsentiert dabei den Pay-Per-View UFC 217: Bisping vs. St-Pierre. Im Main Event des Abends steht dann die UFC Middleweight Championship auf dem Spiel, wenn Titelträger Michael Bisping auf Georges St-Pierre trifft.

Quellen: MMAJunkie.com, MMAFighting.com, MMAPayout.com, Sherdog.com, Tapology.com, YouTube.com/UltimateFightingChampionship

Diskutiert HIER mit vielen weiteren Fans über das Event! KLICK!!

Bellator Preview

Nachdem Bellator MMA in der letzten Woche wieder eine Pause einlegte, findet heute Abend wieder ein Bellator Event statt. Hierfür wird die Promotion im Bryce Jordan Center in University Park, Pennsylvania, USA zu Gast sein und dort Bellator 186: Bader vs. Vassell veranstalten. In den beiden Hauptkämpfen wird es um zwei Bellator Titel gehen. Schauen wir uns nun die Card ein wenig genauer an.

Übersicht der Fightcard

Im Main Event der Card kommt es zur ersten Titelverteidigung von Ryan Bader (23-5). Der Amerikaner, der bei Bellator 180 sein Debüt für die zweitgrößte MMA Promotion der Welt feierte, gewann bei seinem Premierenkampf auch gleich den Light Heavyweight Titel gegen Phil Davis. Nun steht für „Darth“ die erste Titelverteidigung auf dem Programm und hierbei trifft er auf Linton Vassell (18-5, 1 NC). Der Brite konnte seine letzten drei Kämpfe gewinnen und bezwang unter anderem ehemalige Bellator Champions wie Liam McGeary und Emanuel Newton. Für den 34-jährigen wird dies der zweite Titelkampf bei Bellator, nachdem er im Jahr 2014 noch gegen Newton verlor.

Im Co-Main Event wird erstmals eine Titelträgerin in der Flyweight Division Bellators gekrönt. Dafür setzte die Company ein Rematch zwischen Ilima-Lei Macfarlane (6-0) und Emily Ducote (6-2) an. Die beiden traten bereits bei Bellator 167 gegeneinander an. Damals setzte sich Macfarlane via Unanimous Decision durch. Insgesamt trat die 27-jährige fünf Mal für Bellator an und konnte drei Mal vorzeitig via Submission gewinnen. Auch Ducote stieg fünf Mal in den Bellator Käfig und konnte jeden Fight gewinnen außer gegen Macfarlane. Seit ihrer Niederlage gegen ihre Kontrahentin konnte Ducote zuletzt allerdings zwei Mal gewinnen und die Fans damit beindrucken.

Auf der restlichen Main Card stehen einige weitere interessante Kämpfe. Zum einen wird Phil Davis (17-4, 1 NC) seine Rückkehr nach seinem Titelverlust feiern. Er wird dabei auf den debütierenden Leonardo Leite (10-0) treffen, der noch ungeschlagen ist und vor allem mit seinem Ground Game seine Gegner in den regionalen Promotions dominieren konnte. Auch Zach Freeman (9-2) kehrt wieder zurück nach seinem Upset gegen Aaron Pico. Er wird gegen Saad Awad (20-9) antreten, der deutlich erfahrener ist als sein vorheriger Gegner. Im Opener der Main Card werden Ed Ruth (3-0) und Chris Dempsey (11-5) in einem weiteren Light Heavyweight bout aufeinandertreffen.

Die komplette Card findet ihr in unserem Board:

Bellator 186: Bader vs. Vassell Fightcard aus University Park, Pennsylvania, USA (03.11.2017)

Preview Videos

Für das Event hat die Promotion zahlreiche Videos auf dem hauseigenen YouTube Account hochgeladen. In den gewohnten Formaten „What to Watch“ und „Foundations“ werden vor allem die Fighter der drei Hauptkämpfe beleuchtet.

Bellator 186: What to Watch

Bellator 186: Foundations

Free Fights

Darüber hinaus lud die Promotion auch einen Free Fight auf ihrem Account hoch.

Bellator 167: Ilima-Lei MacFarlane vs. Emily Ducote

Fight Week Aktivitäten

Dieses Mal gab es während der Fight Week leider keine Pre-Fight Presskonferenz. Am Freitag fanden bloß die traditionellen Weigh-Ins statt. Dabei verpasste kein Kämpfer das Gewichtslimit.

Weigh Ins

Main Card (Spike TV)
Ryan Bader (204.5) vs. Linton Vassell (204.6) – Bellator Light Heavyweight Championship
Emily Ducote (123.9) vs. Ilima MacFarlane (124.5) – Bellator Women’s Flyweight Championship
Phil Davis (205.8) vs. Leo Leite (206)
Chris Dempsey (184.8) vs. Ed Ruth (185.9)
Saad Awad (155.6) vs. Zach Freeman (155.3)

Preliminary Card (Spike.com)
Scott Clymer (149.3) vs. Michael Benjamin Putnam (149.1)
Brett Martinez (165.1) vs. Mike Wilkins (163.6)
Mike Otwell (145.5) vs. Michael Trizano (145.4)
Matthew Lozano (135.2) vs. Dominic Mazzotta (136)
Matt Secor (169.8) vs. Logan Storley (170.8)
Jonathan Bonilla-Bowman (145.8) vs. Tywan Claxton (145.8)
Frankie Buenafuente (145.5) vs. Francis Healy (144.9)
Ethan Goss (145.1) vs. Andrew Salas (144.8)
Josh Fremd (185.6) vs. Ryan Parker (183.9)

Informationen zur Ausstrahlung

Das Event beginnt um Mitternacht mit der Preliminary Card im Internet. Ab 03:00 Uhr MEZ gibt es die TV Card auf Spike TV zu sehen. Für die internationalen Fans ist das Event über den Online Livestream verfügbar. Alles weitere dazu findet ihr hier: Hier klicken!

Quellen: Sherdog.com, Tapology.com, YouTube.com/BellatorMMA

Diskutiert HIER mit vielen weiteren Fans über die Preview! KLICK!!





Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/