WWE SmackDown Live #945 Bericht + Ergebnisse aus Glendale, Arizona vom 26.09.2017 (inkl. Videos)

27.09.17, von Benjamin "Cruncher" Jung

WWE SmackDown Live #945
Ort: Gila River Arena in Glendale, Arizona, USA
Datum: 26. September 2017

„SmackDown Live“ startet mit einem Rückblick auf die Entwicklungen der Fehde zwischen Kevin Owens und Shane McMahon. Im Anschluss begrüßen uns die Kommentatoren zur blauen Show, ehe Kevin Owens sich zum Ring begibt. Er habe genug davon, dass es sich ständig nur um Shane McMahon drehe. Außerdem habe er es satt, für seine Attacke gegen Vince McMahon als Feigling bezeichnet zu werden, diese Beschuldigungen wurden nach seinem Fernbleiben von SmackDown Live in der letzten Woche noch deutlicher. Er gibt zu, er würde Vince McMahon nicht hassen. Ganz im Gegenteil, der Chairman sei ihm sogar sehr sympathisch. Doch Shane solle sich vorstellen, was er mit einer Person anrichten würde, die er nicht leiden könnte.

Das ist das Stichwort für Sami Zayn, welcher sich zu Owens in den Ring gesellt. Er erinnert Owens daran, was er mit Vince McMahon anstellte. Zayn könne gut einschätzen, wann Owens sich nicht mehr beherrschen könne und dieser Moment sei erreicht. Owens widerspricht und zählt seine Erfolge auf, welche Zayn, trotz längerer Zeit in der WWE, nicht erreichen konnte. Er ist ein ehemalige WWE Universal, Intercontinental und United States Champion und stand bei WrestleMania auf der Card, während Zayn nur aus dem Backstagebereich zuschauen konnte. Zayn gesteht ein, dass Owens in der WWE mehr Erfolge feiern konnte, doch immerhin könne er noch in den Spiegel sehen, ohne sich Vorwürfe machen zu müssen. Owens lässt das Mikrofon fallen und deutet eine Konfrontation an, auch Zayn entledigt sich des Sprachrohrs und es sieht so aus, als würden die beiden nun übereinander herfallen, doch die Musik von Daniel Bryan unterbindet dies. Dieser bestätigt, dass Shane McMahon heute nicht in der Halle sei und er wisse ebenfalls nicht, ob er heute noch erscheinen wird. Doch das sei für Owens vermutlich sogar besser. Stattdessen wird Owens heute gegen Sami Zayn antreten!

Rusev feiert heute die Wiedergewinnung seiner Ehre. Außerdem treffen heute Tye Dillinger und Baron Corbin im Ring aufeinander.

Baron Corbin begibt sich nun in den Ring, ihm folgt sein heutiger Gegner Tye Dillinger. Bevor das Match jedoch starten kann, ertönt die Musik von AJ Styles und der United States Champion gesellt sich zu den Kommentatoren. Corbin konfrontiert Styles, was Dillinger dazu nutzt, den Lone Wolf über das Top Rope nach draußen zu werfen. Dann startet das erste Match des Abends.

1. Match
Singles Match
Baron Corbin gewann gegen Tye Dillinger via Count Out.
Matchzeit: ca. 06:00
– Vor dem Finish gerieten Corbin und Styles aneinander, nachdem Corbin seinem Gegenüber einen Becher Wasser ins Gesicht schüttete. Dillinger wollte von der Ablenkung profitieren, wurde aber gegen Styles geschleudert, sodass beide über das Kommentatorenpult flogen.

AJ Styles möchte Corbin nach dem Match attackieren, dieser flüchtet jedoch in Richtung Rampe und schnappt sich ein Mikrofon. Styles wisse genau, dass er Corbin nicht besiegen könne. Der Lone Wolf habe genug davon, als Schummler bezeichnet zu werden und fordert Styles bei „Hell in a Cell“ zu einem United States Championship Match heraus. Nach einer Werbepause wird dieses Match auch bestätigt.

Im Ring stehen nun die Singh Brothers (Samir & Sunil Singh) sowie der WWE Champion Jinder Mahal. Der Maharaja gesteht ein, in der vergangenen Woche eventuell ein wenig übertrieben zu haben. Denn auch wie die Fans der Halle respektiere er Nakamura. Daher werde er ihm heute einige Komplimente machen. Doch zunächst präsentiert er uns einige weitere Grafiken mit Grimassen des Japaners, während sich die Singh Brothers kringelig lachen. Beim dritten Bild werden die drei jedoch plötzlich stutzig, denn es scheint sich zu bewegen. Und tatsächlich, es ist kein Foto, sondern eine Live Kamera, welche Shinsuke Nakamura eingefangen hat. Einige Sekunden später erlischt die Beleuchtung der Halle und Nakamuras Musik ertönt, woraufhin er sich zum Ring begibt. Die Singh Brothers kommen ihm direkt entgegen und versuchen ihn aufzuhalten. Zunächst kann Nakamura dagegen halten, allerdings mischt sich nun Jinder Mahal ein und befördert den Inder zu Boden. Im Ring soll es dann weitergehen, dort kann Nakamura allerdings erneut die Oberhand gewinnen. Die Singh Brothers können ihn jedoch erneut ablenken, bevor er den Kinshasa ins Ziel bringen kann. Mahal versucht dies zu nutzen und möchte den Khallas zeigen, Nakamura setzt sich allerdings zur Wehr und schaltet den Champion mit den Kinshasa aus. Mahal und die Singhs verlassen daraufhin die Halle, während Nakamura sich noch feiern lässt.

The Hype Bros (Mojo Rawley & Zack Ryder) treffen gleich auf The Usos (Jimmy & Jey Uso).

Doch zunächst begeben sich The New Day (Big E, Kofi Kingston & Xavier Woods) zum Ring. Sie werden sich das folgende Match live anschauen.

2. Match
Tag Team Match
The Usos (Jimmy & Jey Uso) gewannen gegen The Hype Bros (Mojo Rawley & Zack Ryder) via Pin durch Jey Uso an Rawley nach einem Superkick.
Matchzeit: 02:20
– Vor dem Finish gab es Abstimmungsprobleme bei den Hype Bros, woraufhin einer der Uso Mojo Rawley in Zack Ryder schubste, welcher gerade auf dem Top Rope saß. Dieser flog daraufhin vom Seil und die Usos beendeten das Match.

Im Anschluss provozieren sich The Usos und The New Day, bis das Dreiergespann ankündigt, die Tag Team Titel nicht nur bei „Hell in a Cell“ verteidigen zu wollen, sondern auch in dem angesprochenen Käfig!

Aiden English steht in einem dekorierten Ring und begrüßt feierlich den Bürgermeister von Rusevs Heimatstadt Plowdiw. Im Anschluss bittet er den bulgarischen Helden heraus und begleitet dies, indem er die bulgarische Nationalhymne singt. Im Anschluss hält der Bürgermeister eine kurze Rede, wobei er den 26. September zum offiziellen „Rusev Day“ ernennt. Er überreicht Rusev den Schlüssel der Stadt und übergibt das Mikrofon. Rusev nimmt den Schlüssel an und präsentiert uns Stolz seinen Sieg aus der vergangenen Woche. Stolz verkündet er, der Viper die Zähne ausgerissen zu haben und die Legende des Legend Killers beendet zu haben, denn hier gelte das Recht des Dschungels und er sei nun der König dieses Ortes. English verkündet, zu Ehren des „Rusev Day“ ein Lied vorbereitet zu haben, was er uns sogleich präsentiert. Plötzlich stürmt Randy Orton in den Ring und beendet die Vorstellung mit einem RKO gegen English. Rusev versucht Orton auszuschalten und bringt gleichzeitig den Bürgermeister in Sicherheit, bevor auch er sich nach einem RKO auf der Matte wiederfindet. Orton lässt sich feiern und wir schalten in den Backstagebereich.

Dort steht Sami Zayn bei Daniel Bryan, welcher gerade sein Telefonat mit Shane McMahon beendet hat. Bryan verkündet, dass Shane nun auf dem Weg in die Halle ist und die Jagd auf Owens starten werde. Zayn bittet Bryan, Shane zurückzurufen und dafür zu sorgen, dass dieser sich nicht in sein heutiges Match einmischen würde. Bryan verspricht es ihm, woraufhin Zayn den Raum verlässt.

Charlotte und Carmella werden gleich ein Match bestreiten.

Randy Orton trifft Backstage auf Renee Young und bittet sie, Rusev mitzuteilen, dass er diesem bei „Hell in a Cell“ gerne beweisen würde, wessen Dschungel SmackDown Live tatsächlich sei.

3. Match
Singles Match
Charlotte Flair gewann gegen Carmella (w/ James Ellsworth) via Pin nach dem Queen’s Boot.
Matchzeit: 06:54

Umgehend nach dem Match betritt Natalya die Halle und zeigt sich erfreut über die Genesung von Ric Flair. Denn so habe er die Chance zu sehen, wie seine überbewertete Tochter bei „Hell in a Cell“ versagen würde.

Tyler Breeze & Fandango werden in der kommenden Woche mit einer neuen Ausgabe der „Fashion Files“ zurückkehren.

In der Halle geht plötzlich das Licht aus. Es ertönt ein Gong. Ein weiterer Gong folgt. Dann ertönt die Musik des Undertakers! Dieser erscheint auf der Bühne und begibt sich in gewohnter Tradition zum Ring. Das Licht geht wieder an und unter der Maskerade erscheint Dolph Ziggler. Dieser macht sich ein wenig über die Fans lustig. Jeder könne sich ein Halloween-Kostüm überstreifen und Wrestler spielen, doch niemand könne das, was er könne. Auf einmal ertönt die Musik von Bobby Roode und „The Glorious One“ begibt sich, unter großem Jubel, zum Ring. Er fordert Ziggler zu einem Match bei „Hell in a Cell“ heraus, wo dieser dann beweisen könne, dass er tatsächlich der Beste in diesem Ring sei. Roode sei allerdings das, was bei WWE falsch laufe. Atemberaubender Entrance, überdurchschnittliche Beteiligung des Publikum, eine glanzvolle Robe. Das Match steht! Doch Roode solle sich in Acht nehmen, denn jeder, der mit ihm in den Ring steigen würde, würde hinterher in Frieden ru… Roode unterbricht Ziggler und verkündet, „Hell in a Cell“ werde … Glorious!

4. Match
Singles Match
Kevin Owens gewann gegen Sami Zayn via Referee Stoppage nach einer Powerbomb auf den Apron.
Matchzeit: 09:01
– Während des Matches wurde in den Backstagebereich geschaltet, wo Shane McMahon in der Halle ankam.

Kevin Owens setzt sich auf das Kommentatorenpult und beobachtet, wie sich mehrere Ärzte um Sami Zayn kümmern. Diese wollen Zayn nun abtransportieren, Owens allerdings hat andere Pläne und schlägt Zayn erneut zu Boden. Er besorgt sich einen Klappstuhl und klemmt Zayns Kopf in diesen. Er will ihn gerade in den Ringpfosten schleudern, als plötzlich die Musik von Shane McMahon ertönt. Dieser stürmt die Rampe herunter, allerdings schubst Owens nun Zayn mit dem Stuhl voran in den heranrasenden Commissioner, woraufhin beide zu Boden gehen. Diese Zeit nutzt Owens, um durch das Publikum zu flüchten. Shane begibt sich daraufhin aufs Top Rope und blickt Owens hinterher, während wir erneut auf das „Hell in a Cell“ Match der beiden hingewiesen werden. Damit endet SmackDown Live in dieser Woche.

Fallout:

Diskutiert in unserem Board mit vielen weiteren Usern über diese Show. Einfach HIER klicken!

Ihr habt Bock auf WRESTLEMANIA 34?! Dann geht’s HIER lang! KLICK!





Sag was zu diesem Thema!

15 Antworten zu “WWE SmackDown Live #945 Bericht + Ergebnisse aus Glendale, Arizona vom 26.09.2017 (inkl. Videos)”

  1. Huntes sagt:

    Zunächst kann Nakamura dagegen halten, allerdings mischt sich nun Jinder Mahal ein und befördert den Inder zu Boden.
    Nakamura der Inder???

  2. TheDragon sagt:

    Ich finde Owens wird genauso wie Strowman dargestellt, zu dominant. Und dann verliert er garantiert in 8 Minuten wieder.
    Die Ziggler Geschichte nervt nur noch.
    Das einzige was SD zur Zeit sehenswert macht ist die Fehde um die U. S Championship.

  3. Wurzlsepp sagt:

    die story mit owens steht und fällt damit, ob er bei hell in a cell gewinnen wird oder nicht. verliert owens hell in a cell, dann ist die glaubwürdigkeit der story dahin. ansonsten gefällt sie mir gut, hat substanz. wenn das die wwe nicht mal wieder verkacken wird…..

  4. Bullet Club 4 life sagt:

    Also das Owens gegen Shane verliert ist ziemlich unwahrscheinlich.
    Ich kann mich eigentlich nicht groß beschweren diese Ausgabe hat mir gut gefallen.

  5. RatedRBeast sagt:

    War die Halle wirklich nur zu 2/3 gefüllt?

  6. Senior Benjamin90 sagt:

    Gab es pops beim Underziggler Entrance?

  7. Ds_tq sagt:

    Shane hat sich eigentlich seit dem er zurück ist immer für die Leute hingelegt.
    Ich kann mir nur vorstellen, dass Owens irgendwie mit Low Blow oder ähnlichem gewinnt. Somit würde dann die Fehde in ein SS-Match enden, wo Shanes Team gewinnt. Owens könnte man dann in besagtem Match stark darstellen, sodass er auch noch gut aus der Fehde kommt.
    Ich muss sagen, dass ich mit der Story ziemlich gut klar komme, es wäre eben nur katastrophal wenn Shane bei HIC gewinnt!

  8. Hell in the Celle wird genau so enttäuschen wie No Mercy

  9. Dive like Orton sagt:

    Auch wenn das Duell zwischen Owens und Zayn in einer Weekly-Ausgabe bei weiten nicht an ihre Matches bei Ring of Honor, bzw. den WWE-PPV Matches der vergangenen Jahre herankommt, ist es einfach immer wieder erfrischend (zumindest für mich) die beiden 1 gegen 1 zu sehen… #fightforever 😀

    Und nur so nebenbei… täusche ich mich, oder hat der Hell in a Cell Theme-Song von Airbourne schon letztes Jahr bei besagtem PPV Verwendung gefunden?

  10. YuKezZzy sagt:

    smackdown live ist zu zeit die beste show weil hier geht die post ab er eine geile fehede um denn us titel und dann die fehde zwischen shane und kevin owens ich hoffe sehr das kevin owens die fehde gewinnt

  11. Tim9889 sagt:

    @ Dive like Orton

    Nein, du täuscht dich nicht. Das Lied war letztes Jahr auch schon dabei. Bei No Mercy war es glaube ich auch schon dasselbe Lied. Ich gehe mal davon aus, dass die in ihrem Sparwahn bei der WWE für neue Lieder außer bei den Big 4 PPVs kein Geld ausgeben möchten…

  12. Rike sagt:

    Werbung, Werbung, Werbung. Schlimmer als bei Raw.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/