WWE SmackDown Live #941 Bericht + Ergebnisse aus North Little Rock, Arkansas vom 29.08.2017 (inkl. Videos)

30.08.17, von Benjamin "Cruncher" Jung

WWE SmackDown Live #941
Ort: Verizon Arena in North Little Rock, Arkansas, USA
Datum: 29. August 2017

Direkt zu Beginn der Show wird uns ein Tag Team Match versprochen, welches heute die Show abschließt. So treffen Randy Orton & Shinsuke Nakamura auf ihre jeweiligen Rivalen Rusev & Jinder Mahal.

Im Anschluss stehen die Singh Brothers (Samir & Sunil Singh) auf der Bühne und präsentieren stolz den WWE Champion Jinder Mahal. Dieser verspricht, seine Überlegenheit und seine wrestlerischen Fähigkeiten im Main Event zu präsentieren, wenn er seine Erzfeinde Randy Orton & Shinsuke Nakamura bezwingen wird. Außerdem beschwert er sich über den respektlosen Umgang, mit welchem er hier behandelt werde. Nicht nur in der Halle von den Fans, sondern immer und überall. Aber nun sei es Zeit, dass jemand den Preis für die Vergehen gegen den Modern Day Maharaja bezahle. Mahal bittet um ein freiwilliges Opfer, ehe die Singh Brothers ihn unterbrechen und um Verzeihung bitten. Die beiden brechen in Tränen aus, da sie den Maharaja in der letzten Woche enttäuscht hatten. Nicht nur verloren sie ihr Match, sie ließen es zu, dass Nakamura den WWE Champion mit einem Kinshasa zu Boden bringen konnte. Die beiden entschuldigen sich in aller Form, ehe sie den Maharaja bitten, ihm die königlichen Füße zu küssen. Sie knien nieder und begeben ihre Lippen bereits in die Nähe der Stiefel Mahals, als plötzlich die Musik von Shinsuke Nakamura ertönt, welcher in gewohnter Manier zum Ring schreitet. Die Singh Brothers stellen sich schützend vor ihren König, werden vom Japaner allerdings ohne Probleme zu Seite geschoben. Es folgt eine Konfrontation zwischen Mahal und seinem letzten Herausforderer, ehe Mahal den ersten Schlag landen möchte. Nakamura kann sich noch kurz zur Wehr setzen, gegen die Übermacht der kanadischen Inder hat er trotzdem keine Chance und findet sich kurze Zeit später auf der Ringmatte wieder. Randy Orton stürmt nun zum Ring und will Nakamura zur Hilfe eilen, allerdings folgt ihm umgehend Rusev, welcher die Heels wieder in den Vorteil bringt. Das Segment endet, nachdem Mahal seinen Khallas gegen Nakamura zeigt und stolz die WWE Championship in die Luft streckt.

AJ Styles wird die United States Open Challenge wieder ins Leben rufen. Außerdem findet das erste Match des neuen Tag Team bestehend aus Chad Gable & Shelton Benjamin gleicht statt.

In der kommenden Woche werden Randy Orton und Shinsuke Nakamura in einem Einzelmatch entscheiden, wer von ihnen in Zukunft eine Chance auf die WWE Championship von Jinder Mahal erhalten wird.

1. Match
Tag Team Match
Chad Gable & Shelton Benjamin gewannen gegen The Ascension (Konnor & Viktor) via Pin durch Benjamin an Viktor nach einem Jumping Reverse STO.
Matchzeit: 07:17

The New Day (Big E, Kofi Kingston & Xavier Woods) und The Usos (Jimmy & Jey Uso) werden heute aufeinandertreffen. Die Sieger des Matches dürfen die Stipulation für das Rematch um die SmackDown Tag Team Championship auswählen.

Baron Corbin wandert Backstage durch die Gänge und wird von Renee Young zu seinem Verlust des Money in the Bank Koffers befragt. Für ihn sei John Cena ein Angsthase, denn zuerst brachte er ihn um die WWE Championship und nun flüchtet er zu RAW. Nun setzt er sich aber neue Ziele und möchte der nächste United States Champion werden.

Einige „SmackDown Live“ Superstars bitten die WWE Fans, für die Betroffenen des Hurricane Harvey zu spenden.

AJ Styles begibt sich nun für seine „United States Open Challenge“ in den Ring. Zunächst stellt er klar, dass Kevin Owens in der letzten Woche zum allerletzten Mal um seine United States Championship angetreten ist. Deshalb startet Styles nun die Open Challenge, welche von Tye Dillinger beantwortet wird. Auf halbem Weg zum Ring wird er jedoch von Baron Corbin aufgehalten und konfrontiert, warum er Corbin Titelchance stehle. Die beiden schubsen sich ein wenig, ehe Corbin sich in der Sicherheitsbarrikade wiederfindet. Dillinger schreitet weiter zum Ring, wird von Corbin allerdings gegen das LED Board geschubst. Corbin geht eine Runde um den Ring und hüpft aufs Apron, wird dort jedoch von Dillinger heruntergeschubst, sodass Dillinger nun letztendlich das Match erhält.

2. Match
WWE United States Championship
Singles Match
AJ Styles (c) gewann gegen Tye Dillinger via Submission im Calf Crusher.
Matchzeit: 00:49

Im Anschluss stürmt Corbin direkt in den Ring und versucht Styles und Dillinger abzufertigen, wird aber von Styles aus dem Ring befördert, wo er ein wenig randaliert. Styles bekommt seinen Titel überreicht und seine Musik ertönt.

Rusev und Jinder Mahal diskutieren über ihr anstehendes Match, welches sie als Team bestreiten müssen. Mahal versucht, Rusev ein wenig von sich zu überzeugen, doch der Bulgare zeigt sich fokussiert. Ihm gehe es heute nicht um Bulgarien, nicht um Indien, Japan oder die USA. Sondern um Rache. Und sobald er seine Rache bekommen hat, werde er sein Auge auf die WWE Championship werfen.

3. Match
Singles Match
Bobby Roode gewann gegen Mike Kanellis (w/ Maria Kanellis) via Pin nach der Glorious DDT.
Matchzeit: 02:51

Auch Kevin Owens wird heute noch in den Ring steigen.

Aiden English steht nun im Ring in seinem Spotlight und trällert sein Liedchen. Unterbrochen wird sein engelsgleicher Gesang von Kevin Owens, welcher English bittet, den Ring zu verlassen, da er wichtige Angelegenheiten zu klären hätte. Nachdem English dieser Bitte nachgekommen ist, erklärt uns Owens, wie aufgebracht er über den Ausgang des United States Championship Matches aus der letzten Woche ist.  So habe er Baron Corbin als Referee ausgewählt und nicht Shane McMahon. Vor genau einem Jahr wurde er zum Universal Champion und nun, 365 Tage nach seiner Krönung steht er in diesem Ring, ohne seinen Titel, da Shane McMahon ihn nicht nur einmal um das Gold brachte, sondern gleich zweimal. Für Owens sei „SmackDown Live“ nicht das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, sondern der Ort, an dem Shane McMahon sein gigantisches Ego zu Schau stellen kann. Nun betritt Shane McMahon die Halle und versucht Owens die Ereignisse der letzten Woche zu erklären. Owens wählte Baron Corbin als Referee, Shane McMahon kam erst zum Ring, als er erkannte, dass Corbin parteiisch agierte. Daraufhin gab Corbin die Rolle als Referee auf, sodass McMahon diese freundlicherweise übernahm. Für Shane besteht keine Frage, Owens hat fair verloren und jeder sei genervt von Owens. Daher bittet er den Kanadier, den Ring zu verlassen. Gleichzeitig wird Aiden English zurück in den Ring gebeten. Denn dieser wird nun ein Match gegen Sami Zayn bestreiten.

4. Match
Singles Match
Aiden English gewann gegen Sami Zayn via Pin nach einer Pop-Up Powerbomb von Kevin Owens.
Matchzeit: 02:14
– Kevin Owens, welcher das Match zunächst als Kommentator begleitete, entschloss sich dazu, den Ring zu stürmen, dem Referee sein Shirt zu entreißen und fortan das Match selber zu leiten. Er verhalf English zum Sieg, indem er seinem langjährigen Rivalen eine Pop-Up Powerbomb verpasste. Den anschließenden Three-Count zog er schnellstmöglich durch.

Renee Young befragt Shane McMahon, wie er auf das, was gerade passierte, reagiert. Shane ist sehr aufgebracht und erklärt das Match für ungültig, sodass dieses auf den Geschichtsbüchern gelöscht wird. Außerdem habe er erfahren, dass Kevin Owens direkt im Anschluss die Halle fluchtartig verlassen habe. Genau das selber werde Shane nun auch tun, daher beendet er das Interview.

Dolph Ziggler befindet sich bei Dasha Fuentes und beschwert sich über die Ungerechtigkeit, die ihm widerfährt. Er zieht noch ein wenig über ein paar andere WWE Superstars her, eher er sein Debüt in die nächste Woche verschiebt.

5. Match
Sieger bestimmt Stipulation für das SmackDown Tag Team Championship Rematch – Tag Team Match
The Usos (Jimmy & Jey Uso) gewannen gegen The New Day (Big E & Kofi Kingston, w/ Xavier Woods) via Pin durch Jimmy Uso an Kofi Kingston nach einem Einroller mit Griff an Kingstons Bekleidung.
Matchzeit: 05:06

Dasha Fuentes möchte nun James Ellsworth und Carmella begrüßen, Ellsworth übernimmt die Moderation allerdings und schickt Fuentes hinfort. Ellsworth fragt, welche geheimen Pläne sie heute habe, um SmackDown Women’s Championesse zu werden. Carmella stellt klar, Ellsworth keine internen Pläne mehr zu erzählen, nachdem er letzte Woche ihre Pläne bereits zunichte machte. Ellsworth tut dies leid und er erkundigt sich, ob die Blumen angekommen sind, welche er zur Wiedergutmachung an Carmella senden ließ. Carmella scheint aufgebracht, da Ellsworth wohl Blumen zur Beerdigung ausgewählt hat. Natalya kommt hinzu und es gibt einen kurzen Streit, ehe Natalya verspricht, Carmella zum Baron Corbin der Women’s Division zu machen, sollte sie ihren Koffer gegen sie einlösen. Die beiden werden in der kommenden Woche in einem Non-Title Match aufeinandertreffen. Carmella und James Ellsworth verlassen die Szenerie daraufhin, während sich nun Naomi neben Natalya stellt. Sie informiert die neue Titelträgerin, dass sie ihr Rematch um das Gold in zwei Wochen bei SmackDown Live haben möchte.

6. Match
Singles Match
Tamina (w/ Lana) gewann gegen Tina Stock via Pin nach einem Superkick.
Matchzeit: 00:56

Tamina vertreibt ihre Gegnerin aus dem Ring, ehe sie gemeinsam mit Lana für einige Fotos posiert.

Tyler Breeze & Fandango präsentieren:“ Fashion Files: Back 2 Basics!“

7. Match
Tag Team Match
Randy Orton & Shinsuke Nakamura gewannen gegen Rusev & Jinder Mahal (w/ The Singh Brothers) via Pin durch Nakamura an Rusev nach dem Kinshasa.
Matchzeit: 07:35

Während wir erneut auf das anstehende #1 Contender Match zwischen Randy Orton und Shinsuke Nakamura hingewiesen werden, zelebrieren die beiden ihren heutigen Sieg. Plötzlich ergreift Orton die Offensive und streckt den Japaner mit einem RKO zu Boden. Orton feiert seine Überlegenheit in gewohnter Manier in der Ringecke, womit „SmackDown Live“ in dieser Woche sein Ende findet.

 

Fallout:

 

Diskutiert über diese Show in unserem Board. Einfach HIER klicken!




Sag was zu diesem Thema!

18 Antworten zu “WWE SmackDown Live #941 Bericht + Ergebnisse aus North Little Rock, Arkansas vom 29.08.2017 (inkl. Videos)”

  1. RatedRBeast sagt:

    Wenn es so weiter geht mit den Matchlängen, haben wir bei der nächsten wrestlemania 25 matches…

  2. Markus sagt:

    Orton Heelturn Nummer 201631.
    Der Typ ist echt langweilig geworden.
    Seid so vielen Jahren immer das selbe.

  3. HollywoodHogan sagt:

    Mittlerweile ist auch fast jedes Match ein Fatal-128-Way … Das SummerSlam Fatal-4 war zwar geil, aber ich würde gerne einfach mal wieder richtig aufgebaute Einzelmatches ohne FuckFinish sehen 😐

  4. T.T.S - The true Sh... sagt:

    LMW, was da einer über mir schreibt aber wo war das ein Heel-Turn seitens Orten? Nur weil er seine Stärke präsentiert und einen anderen „Face“ auf die Matte schickt um das Spotlight zu besitzen?

    Aha dann gab es heute wohl einen Heel-Turn von Tye Dillinger, weil wie kann dieser denn das „Face“ AJ Styles heraus fördern oder ist AJ Styles jetzt „Heel“, weil er das Match annahm obwohl er gesehen hat, das Tye vorher angegriffen wurde und das Match annahm?

    Begeben wir uns zu RAW und dem Segment Cena/Reigns. Beide schenkten sich im Laufe dieses Segmentes gegenseitig keinen Honig um den Mund. Heißt dies einer von ihnen turnte auch, weil dies von beiden ja keine typische HDGL-Promo war? Nur wer ist jetzt „Heel“? Beide? Cena? Reigns? Gar Shane McMahon, weil er nicht eingriff und nur da stand ohne beide zum kuscheln zu animieren?

    Wie gemein, ein „Face“ attackiert ein anderes „Face“ … ergo er muss „Heel“ sein, denn wer ja früher mein Lolly oder die Mollform klaute, war ja schließlich auch nicht mehr mein Freund!

    Punkt aus!!!

    —–
    Der nächste Turn der kommen wird ist Sheldon Benjamin gegen Chad Gable!

  5. Bullet Club 4 life sagt:

    Meint ihr wirklich das soll ein heel turn gewesen sein? Ich glaube eher dass es ein Standard Aufbau zu dem Match nächste Woche sein soll.
    Aber wenn Orton endlich wieder heel geturnt ist kann ich das nur gut finden, da er als heel um Welten interessanter ist.

  6. Frrrrrrrr sagt:

    @Bullet Club 4 life: Da gebe ich dir recht! Das war doch kein Heel Turn…

  7. Haborym sagt:

    Das Debut vom Tag Team Gable/Benjamin war so interessant das man es in die Pinkelpause verlegt hat. -.-

    Shelton ist für sein Alter noch verdammt fit und macht immer noch eine gute Figur im Ring ich hoffe man sieht in Zukunft mehr von ihm. Chad wird viel lernen können.

    Mir fehlte allerdings AIN`T NOBODY STOPS ME NOW! ..

    Nach der Enttäuschung war mein Bedarf an SD gedeckt.

  8. Gabriel Pains sagt:

    Die Welt braucht unbedingt das Hashtag #samyneedsapush, was die mit Samy Zayn veranstallten ist abgrundtief falsch. Er ist einer der Besten Wrestler im Roster und wird so falsch gebucht und fast schon ruiniert

  9. Rochbert sagt:

    Raw war deutlich spannender leider. Ascension wird wie immer abgefrühstückt obwohl die eins der wenigen Teams sind mit wiedererkennung und Repräsentation. Naja hoffe nakamura darf ran

  10. ole3817 sagt:

    ich weiß noch, als man bei nxt den verantwortlichen den vorwurf gemacht hat, dass tye dillenger die entscheidenden Fehden nie gewinnt und er gepusht werden sollte, bis in den main Event und darüber hinaus….
    das hat man jetzt clever gelöst, man lässt ihn einfach gar nicht gewinnen, so kommt auch keine Hoffnung auf

  11. Conor Mcgregor94 sagt:

    Meine Güte jede Woche dieses geheule von euch, habt ihr bei Smackdown und Raw immer zufällig eure Periode oder was da los, seid nur am heulen am zicken werdet noch depressiv davon, ihr tickt nicht mehr richtig ihr Schmarotzer 😉

  12. Tarrantio sagt:

    Meine Anmerkungen:

    – Warum sind die 2 Kanellis da? Braucht man so dringend Jobber?
    – Orton im Titelgeschehen seit nem halben Jahr… langsam reicht es.

    Sonst leider auch eher schwächer die Ausgabe. Wann ist eigentlich der Shake-Up?

  13. YuKezZzy sagt:

    ohh tye dillinger vs baron corbin könnte gute fehde sein gute smackdown ausgabe besser als raw

  14. Braindead sagt:

    ich muss sagen, ich kann mit sami zayn nix anfangen. klar er ist sehr talentiert im ring, aber ich finde ihn sehr langweilig. die offiziellen sehen das anscheinend genauso, daher gibt’s auch keinen push für ihn.

    mike bennett´s wechsel zur wwe war wohl keine gute Entscheidung. das Gimmick ist absoluter quatsch und er wird nur wie der sidekick seiner frau dargestellt. ich schätze mal er wird genau so schnell verschwinden wie austin aries.

    irgendwie habe ich bei jeder aktion erwartet, dass Shelton Benjamin chad gable eine verpassen wird.

    braindead

  15. Hans Sponagel sagt:

    Braindead:

    Ich glaube bei Shelton Benjamin hat fast jeder drauf gewartet. Die passen einfach nicht zusammen.

  16. Sonic sagt:

    Alter, was stimmt den mit euch Mädels nicht ?
    Nur am rumheulen und meckern.

    Ihr habt doch voll einen an der Waffel…

Schreibe einen Kommentar








Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews

W-IonYouTube

Information