WWE SmackDown Live #935 Bericht + Ergebnisse aus Birmingham, Alabama vom 18.07.2017 (inkl. Videos)

19.07.17, von Benjamin "Cruncher" Jung

WWE SmackDown Live #935
Ort: Legacy Arena in Birmingham, Alabama, USA
Datum: 18. Juli 2017

Dark Match
Tag Team Match
The Hype Bros. (Zack Ryder & Mojo Rawley) gewannen gegen The Ascension (Konnor & Viktor).

Die letzte Ausgabe von „SmackDown Live“ wird von WWE Champion Jinder Mahal und den Singh Brothers eröffnet. Die drei schreiten zum Ring, wo bereits ein Teil des gigantischen Punjabi Prison aufgebaut ist. Nachdem die drei kanadischen Inder den Ring betreten haben, wird nun auch das äußere Gebilde von der Hallendecke herabgelassen. Die Drei erklären uns die Regeln des Matches. Im Punjabi Prison Match gibt es einen inneren Bambuskäfig, welcher an den vier Seiten je eine Tür hat. Diese Türen werden nach Aufforderung durch einen Referee für 60 Sekunden geöffnet, bevor sie für den Rest des Matches verschlossen werden. Dem äußeren Käfig kann man nur entkommen, indem man über ihn hinüber klettert. Die wichtigste Regel ist allerdings, dass es keinen Pinfall, keine Submission und keine Disqualifikation gibt. Es gibt nur eine Regel: Der Sieger ist derjenige, der als erster den zweiten Käfig verlassen kann. Mahal lästert im Anschluss noch ein wenig über die amerikanische Bevölkerung, was Randy Orton auf den Plan ruft. Dieser kommt hinaus und gibt Mahal die Wahl, entweder sei dieser einer der mutigsten Wrestler der Welt oder einer der dümmsten. Denn er hat sich freiwillig für ein Match entschieden, wo ihm die Singh Brothers nicht helfen können. Orton lässt den bisherigen Fehdenverlauf rekapitulieren, während er seine Jacke ablegt und den äußeren Käfig erklimmt. Oben angekommen verspricht er Mahal, dass dieser Anblick ein Vorgeschmack auf Sonntag sein wird, denn dann werde Orton Mahal zunächst eine Abreibung verpassen, ehe er in den Ring zurückblicken wird, wo Mahal regungslos liegen wird. Im Anschluss werde er den Käfig nach unten klettern und die Regentschaft des 50. WWE Champions beenden.

Später am Abend erwartet uns ein Tag Team Match zwischen AJ Styles und Shinsuke Nakamura auf der einen sowie Kevin Owens und Baron Corbin auf der anderen Seite. Außerdem gibt es einen kleinen Vorgeschmack auf das SmackDown Tag Team Championship Match, wenn Jimmy Uso auf Kofi Kingston treffen wird.

1. Match
Singles Match
Jimmy Uso (w/ Jey Uso) gewann gegen Kofi Kingston (w/ Xavier Woods & Big E) via Pin, nachdem er seinen Gegner nach einem Crossbody einrollen konnte.
Matchzeit: 08:34

Shane McMahon steht in seinem Büro, umgeben von Becky Lynch, Charlotte Flair, Natalya, Lana und Tamina. Sofort erheben die Damen Ansprüche auf verschiedene Matches am Abend. So wollen Charlotte und Natalya beide ein Match gegen Lana, doch Tamina stellt klar, dass Lana heute nicht antreten werde, was Shane bestätigt. Er fordert ein „Competitive“ Match und bittet um weitere Vorschläge. Natalya meldet sich erneut zu Wort und schlägt ein Match zwischen Charlotte Flair und Becky Lynch vor, was Charlotte sofort ablehnt, da dies nicht „Competitive“ genug wäre. Becky sieht dies als eine Beleidigung gegen sich und es gibt einige Spannungen zwischen den beiden Damen, sodass Shane letztendlich von diesem Vorschlag überzeugt ist und das Match offiziell macht.

Chad Gable wird im Laufe des Abends auf die „Trennung“ von American Alpha reagieren.

Es folgt ein Rückblick auf die gestrigen Ereignisse bei „Monday Night RAW“, als Kurt Angle bekannt gab, dass er der Vater von Jason Jordan sei. Die Kommentatoren diskutieren ein wenig darüber, ehe wir in den Backstagebereich schalten, wo Renee Young ein Gespräch mit Chad Gable führt. Dieser gibt an, von der ganzen Sache bis gestern nichts Sicheres gewusst, aber nach RAW ein intensives Gespräch mit seinem nun ehemaligen Tag Team Partner geführt zu haben. Die beiden haben viel gemeinsam durchgemacht, doch nun beginnt für beide ein neuer Weg in der WWE. Er möchte niemandem die Überraschung versauen, daher hält er sich zu seinen Plänen bedeckt, womit dieses Segment endet.

Passend zu diesen rührenden Szenen kommen nun Maria & Mike Kanellis für ein Match heraus.

2. Match
Singles Match
Mike Kanellis (w/ Maria Kanellis) gewann gegen Sami Zayn via Pin nach dem Samoan Driver., nachdem Maria Kanellis für entscheidende Ablenkung gesorgt hatte.
Matchzeit: 03:49

John Cena ist heute in der Halle und wird sich gleich zu seinem Flag Match gegen Rusev äußern.

Unter Reaktionen, von denen manche WWE Superstars nur träumen können, kommt John Cena zum Ring. Dort befindet sich nun die aufgebaute Konstruktion für das Flag Match am kommenden Sonntag, mit je einer bulgarischen und amerikanischen Flagge. Cena spricht ein wenig über die Matches, welche uns am Sonntag erwarten, sein Match jedoch sei das, an welches man sich nach dem PPV noch erinnern werde. Cena versucht, die Fans mit seiner patriotischen Art auf seine Seite zu ziehen, was ihm größtenteils sogar gelingt. Er sei bereit für sein großes Match am Sonntag und die amerikanische Flagge werde weiterhin im Winde wehen. Die Fans antworten mit lautstarken „USA“-Chants. Cena verkündet, dass ein wahrer Amerikaner nicht flüchten würde, sondern seinem Gegner den Hintern versohlen würde. Er erklimmt das oberste Seil, ergreift die amerikanische Flagge und schwenkt diese in der Mitte des Ringes. Seine Musik ertönt, doch plötzlich steht Rusev im Ring und schlägt auf Cena ein. Es folgt ein Jumping Side Kick, ehe Rusev den Accolade Clutch ansetzt. Mit der Unterstützung des WWE Universum gelingt es Cena zwar kurzzeitig, sich aufzurichten und Rusev in eine Ringecke zu werfen, doch er landet erneut im Accolade. Einen zweiten Versuch lässt der wütende Bulgare gar nicht erst zu. Er lässt schlussendlich von Cena ab, klettert ebenfalls aufs oberste Seil und ergreift die bulgarische Flagge, welche er siegreich in die Luft hebt und gemeinsam mit ihr den Ring verlässt. Auf der Bühne angekommen schwenkt er die Flagge ein wenig, ehe er sie in einen dafür vorgesehenen Ständer steckt, woraufhin seine Musik ertönt. Die Kommentatoren weisen uns daraufhin, dass am Sonntag die Flagge in den Standfuß gesteckt werden muss, um dieses Flag Match zu gewinnen.

In der Umkleide versucht AJ Styles, seinen heutigen Tag Team Partner Shinsuke Nakamura von seiner Strategie für den Main Event zu überzeugen, der Janaper scheint allerdings nicht wirklich interessiert zu sein. Styles schneidet das Thema Japan an, was Nakamura ebenfalls nicht wirklich überzeugen kann, stattdessen ist dieser vielmehr an der United States Championship interessiert. Eines Tages, wenn Styles eine Herausforderung aussprechen wird, werde er sie annehmen.

3. Match
Singles Match
Becky Lynch gewann gegen Charlotte Flair via Submission im Dis-Arm-Her.
Matchzeit: 08:58
– Natalya leistete den einsamen Kommentatoren ein wenig Gesellschaft.

Nach dem Match gibt es einen Handshake der beiden Damen. Im Anschluss kommen Tamina und Lana gemeinsam heraus, was Natalya die Möglichkeit verschafft, die beiden Faces anzugreifen. Letztendlich können die drei Heels Flair und Lynch gemeinsam aus dem Ring werfen, ehe Natalya sich Tamina widmen möchte. Dies kann Lana jedoch unterbinden und Natalya fängt sich einen Superkick von Tamina ein. Diese verlässt den Ring und lässt Lana und Natalya zurück.

Renee Young befragt Naomi zum Fatal-5-Way Elimination Match am kommenden Sonntag. Sie stellt klar, dass sie als Championesse die erste sein wird, die der siegreichen Dame am Sonntag gratulieren werde. Hinter Naomi taucht nun Carmella mit ihrem Money in the Bank Koffer auf und warnt Naomi, denn überall wo der Titel hingehe, werde Carmella ihm mit ihrem Koffer folgen.

Tyler Breeze und Fandango präsentieren: The Fashion X Files: The Truth is not H! Die Auflösung des aktuellen Falles der Fashion Police wird für Battleground angekündigt.

4. Match
Tag Team Match
Kevin Owens & Baron Corbin gewannen gegen AJ Styles & Shinsuke Nakamura via Pin durch Owens an Styles nach der Pop-Up Powerbomb.
Matchzeit: 12:25
– Nachdem AJ Styles den Ring als Erster betreten hatte, sollte ihm sein Tag Team Partner folgen. Nakamura wurde jedoch von Kevin Owens und Baron Corbin attackiert, woraufhin Styles zur Hilfe eilte und die Heels zurückdrängte. Daraufhin begann das Match.

Die Heels feiern ihren Sieg auf der Bühne, womit die letzte Episode von „SmackDown Live“ vor „WWE Battleground“ endet.

Dark Match
Tag Team Match
Randy Orton & John Cena gewannen gegen Rusev & Jinder Mahal via Pin an Rusev durch Cena nach dem Attitude Adjustment.

Fallout:

 

Diskutiert über diese Show mit vielen weiteren Nutzern in unserem Board. Einfach HIER klicken!




Sag was zu diesem Thema!

19 Antworten zu “WWE SmackDown Live #935 Bericht + Ergebnisse aus Birmingham, Alabama vom 18.07.2017 (inkl. Videos)”

  1. Lunatic Fringe sagt:

    Nächste Woche bei Smackdown: Jimmy findet heraus das Jey sein Zwillingsbruder ist.

  2. Treyko sagt:

    Chad Gable sagt noch eine Überraschung ? Maybe ist er der Sohn von Shane und uns erwartet summerslam ein son vs son Match um die Ratings anzuheben?

  3. Yay, sami darf gegen kanellis jobben xD

  4. Haborym sagt:

    Liest sich langweilig.

  5. ole3817 sagt:

    ich fand es ok. samckdown ist in der letzten zeit immer so ok…..
    keine richtigen highlights aber auch keine extremen reisser von oben nach unten wie beim raw. die storylines welche momentan gebracht werden haben einfach kein feuer. dafür werden sie wenigstens konsequent durcherzählt

  6. TheDragon sagt:

    WHAT THE HELL!!! Zayn muss sich für den hinlegen, oh man WWE ihr werdet als peinlicher !!
    Der Rest der Show ließt verdamt langweillig, einziger Lichtblick Nakaurma, Styles, Owens und Corbin.

  7. TheDragon sagt:

    WHAT THE HELL!!!! Zayn muss sich den Vollpfosten hinlegen oh man das wird als peinlicher.
    An Zayn stelle würde ich die WWE verlassen und zu Lucha Underground gehen da würde er wenigstens die anerkennung bekommen die er verdient.
    Der Rest Ööööde!! Der einzige Lichtblick Owens, Corbin, Nakamura und Styles.

  8. YuKezZzy sagt:

    ohh da bin ich gespannt was das für ein überraschung ist vieleicht erfahren wir das er der sohn von vince ist xDD

  9. Der Kanellis darf gewinnen -_-

  10. thomarey sagt:

    zeit das samis vertrag ausläuft und woanders hingeht. SD is der selbe käse wie raw. maximal 3 tagteams, frauenstorys ohne sinn und verstand. jede paarung sieht man 1000mal usw.
    wenn ich da an nxt denke fish vs black, da muss man ja um jeden angst haben das jemand aufsteigt. les zwar noch manchmal aus gewohnheit aber zum gucken von raw bzw sd ist mir meine zeit zu schade.

  11. Mr.Wrestlemania sagt:

    Sami Zayn muss doch wirklich unglaublich unzufrieden mit seiner Lage bei WWE sein. Man vergrault hier so großes Potenzial. Vielleicht sogar, weil er ein hohes Potenzial zum Publikumsliebling hat wie bei Daniel Bryan. So einen „Fehler“ möchte man ja nicht noch einmal machen….

    Ansonsten schlichte Show, die Damen werden besser und wettbewerbsorientierter dargestellt als bei RAW, Nakamura bekommt jedes Mal vor einem Match auf die Schnauze, Fashion Police, etc.

  12. Senior Benjamin90 sagt:

    #ZaynBackToROH ole ole ole ole

  13. TheDragon sagt:

    Zayn war von Anfang NIE dazu bestimmt wirklich groß zu werden in der WWE. Schon zu seiner Zeit bei NXT. durfte er Titel einmal gewinnen und musste Ihn direkt an Kevin Owens abgegeben. Also ein paar Monate Regentschaft wären doch nicht zu viel gewesen, und man hätte Owens den Titel immernoch geben können.

  14. Roah sagt:

    Vielleicht bekommt ja nakamura immer vorher auf’s Maul, damit er keine Promo halten muss 🙂

  15. Mario sagt:

    Die dürfen ja bei Smackdown und bei RAW nicht alles zeigen, so wie sie das könnten.
    Es sind nur Unterhaltungsshows. Sehe mir lieber Lucha Underground an, da gibt es tecnisch im Ring mehr zu sehen.

  16. MyNameIsPaulHeyman sagt:

    Langweilige Episode.
    Die Kanellis Bande nervt. Grausames Gimmick. Dann gewinnt der auch noch gegen Sami
    Cena mit seiner Patrioten-Promo *würg*.
    Standardmäßig zusammengeworfenes Tag Match als Main Event.
    Charlotte vs Becky. Das einzig halbwegs interessante Match in der SD Womens (nennen wir es mal „DIVISION“ ) einfach so auch bei ner normalen SD Episode rausgehauen. Man kennt ihn.
    Road Dogg ist schon nen klasse head Writer.

  17. Der Kappes sagt:

    Ich gucke seit einiger Zeit Lucha Underground und muss sagen, die haben es geschafft mein Interesse am Wrestling wieder zu wecken.
    Was WWE da so als Marktführer bietet, dieses Even-Steven, ist mir zu blöd. Technische Highlights und der Verzicht auf PG sind meiner Meinung nach der Grund warum Lucha Underground immer beliebter wird und die vierte Staffel kommt.

  18. MyNameIsPaulHeyman sagt:

    naja es ging

    smackdown is trotzdem besser als raw

  19. Mario sagt:

    Die werden wohl bei RAW und Smsckdown die Moves anders setzen, weil man Angst hat, dass sich mehrere Wrestler zu sehr verletzen könnten.
    Einmal blöde für die Geschichtenschreiber und kommt wiedermal eine Großveranstaltung, dann muss wieder umdisponiert werden.
    Mein Tag ist halt auch der Montag abend bei TELE 5 🙂 um 22.35 .

Schreibe einen Kommentar








Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews

W-IonYouTube

Information